Real verpatzt den Auftakt bei Khimki

Von SPOX
Freitag, 16.10.2015 | 22:48 Uhr
Sergio Rodriguez und Co. kamen gegen Khimki Moskau Region unter die Räder
© getty
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Der Titelverteidiger Real Madrid eröffnet die Saison mit einer Pleite - gegen einen anderen Titelverteidiger. Auch Panathinaikos und Barca verpatzen den Auftakt, während der deutsche Nationalspieler Maik Zirbes gegen Strasbourg eine überragende Vorstellung zeigt. Heiko Schaffartzik unterliegt trotz starker Leistung gegen Anadolu Efes. ZSKA und Olympiakos geben sich keine Blöße, Darüssafaka Dogus Istanbul gewinnt in Overtime.

Gruppe A

Roter Stern Belgrad (1-0) - SIG Strasbourg (0-1) 81:59 BOXSCORE

Wir präsentieren: Maik Zirbes! Nach dem Abgang von Boban Marjanovic (Spurs) ist der Deutsche nunmehr Belgrads erste Option auf Center, und bereits in seiner ersten Partie zeigte Zirbes, dass er vom prominenten Vorgänger viel gelernt hat. Schon zur Pause stand er bei beeindruckenden 14 Punkten (7/8 FG) und 4 Rebounds in gerade einmal 9:25 Minuten.

Strasbourg hatte in der Mitte keine Antwort parat und geriet daher schon früh in zweistelligen Rückstand. Davon erholte sich der französische Meister auch nicht mehr, die ganze zweite Halbzeit über lag Belgrad klar in Front und konnte seine Führung noch komfortabel ausbauen.

Dementsprechend musste auch Zirbes nicht mehr so viel ackern, seine 18 Punkte und 7 Rebounds bei 75-prozentiger Trefferquote bescherten ihm trotzdem locker die Auszeichnung als Tagesbester. Unterstützt wurde er von Luka Mitrovic (13 Punkte) und Stefan Jovic (12). Bei den Franzosen überzeugte nur der frühere Maverick Rodrigue Beaubois mit 17 Punkten.

Fenerbahce Ülker (1-0) - FC Bayern Basketball (0-1) 74:67 BOXSCORE

Hier geht's zur Analyse!

Triangle Offense: "FCB blickt nicht über den Tellerrand"

Khimki Moskau Region (1-0) - Real Madrid (0-1) 84:70 BOXSCORE

Eurocup-Sieger gegen Euroleague-Sieger - die Partie zwischen Khimki und Real wurde mit Spannung erwartet. Tatsächlich wurde es aber eine ziemlich deutliche Angelegenheit für die Russen, die nach dem ersten Viertel nicht ein einziges Mal die Führung abgaben und die Madrider Startruppe das ganze Spiel über kontrollierten. Es war schon beeindruckend, wie problemlos Moskau gegen das beste Team Europas zu Punkten kam.

Die Scoring-Last wurde dabei auf mehrere Schultern verteilt: Gleich fünf Spieler punkteten zweistellig, wobei vor allem Marko Todorovic (15 Punkte, 8 Rebounds), der frühere Bayern-Guard Tyrese Rice (12 Punkte, 8 Rebounds) und Alexey Shved (13 Punkte), der bestbezahlte Spieler Europas, auf sich aufmerksam machen konnten.

Bei Real zeigte sich dagegen ein ganz anderes Bild. Rudy Fernandez, Sergio Rodriguez, Andres Nocioni, Felipe Reyes - sie alle blieben weit unter ihren Möglichkeiten. Nur Sergio Llull (20 Punkte) stemmte sich so richtig gegen die Niederlage, konnte die Kohlen alleine aber nicht aus dem Feuer holen. Immerhin: Das 16-jährige Wunderkind Luka Docic durfte sein Euroleague-Debüt feiern und kam in knapp 6 Minuten auf 2 Punkte.

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe C

Gruppe D

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung