Eurocup, 3. Spieltag: Roundup

Alba holt wichtigen Overtime-Sieg

Von SPOX
Donnerstag, 29.10.2015 | 00:06 Uhr
Sasa Obradovic und ALBA Berlin feierten einen wichtigen Aiswärtserfolg
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Zielona Gora -
Bonn
Basketball Champions League
Teneriffa -
Ludwigsburg
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Alba Berlin erkämpft sich am dritten Spieltag des Eurocup einen wichtigen 88:84 - Auswärtserfolg in LeMans. Auch die Telekom Baskets Bonn können in fremder Halle gewinnen. Niederlagen hingegen gab es für die EWE Baskets Oldenburg, die RIESEN Ludwigsburg und besonders bitter für ratiopharm Ulm.

Gruppe A

EWE Baskets Oldenburg (0-3) - Dominion Bilbao Basket (2-1) 60:94 (BOXSCORE)

Punkte: Robin Smeulders (14) - Dairis Bertans (17)

Rebounds: Robin Smeulders (7) - Shawn James, Alex Suarez (je 5)

Assists: Klemen Prepelic (3) - Clevin Hannah (7)

Autsch, das war deutlich. Die Baskets kamen gegen Bilbao von Anfang an nicht ins Spiel und mussten zusehen, wie sich die Spanier Punkt um Punkt absetzten.

Auffällig war der Unterschied von Downtown. Während die Oldenburger nur 6 ihrer 22 Dreierversuche trafen, ließ es Bilbao satte 16 Mal vom Perimeter klingeln. Die 19 Ballverluste spielten den Gästen ebenfalls in die Karten.

Die Mannschaft von Mladen Drijencic hat nach der dritten Niederlage im dritten Spiel theoretisch noch alle Chancen auf das Weiterkommen - schließlich stehen noch sieben Partien aus. Doch die Hoffnung der Norddeutschen schwindet langsam aber sicher.

Union Olimpija Ljubljana (1-2) - Telekom Baskets Bonn (2-1) 77:82 (BOXSCORE)

Punkte: Zach Wright (16) - Aaron White (20)

Rebounds: Zach Wright, Sava Lesic (je 5) - Aaron Wright (7)

Assists: 5 Spieler je 2 - Eugene Lawrence (11)

DIe Telekom Baskets Bonn durften einen wichtigen Auswärtssieg feiern. Beim slowenischen Traditionsteam aus Ljubljana gewann das Team von Matthias Fischer durch eine geschlossene Teamleistung verdient mit 82:77. Alle 10 eingesetzten Spieler konnten sich in die Scorerliste eintragen.

Besonders hervorzuheben ist das Bonner Teamplay. Von 27 erzielten Feldkörben wurden 22 mit einem Assist vorbereitet. Durch den Sieg haben die Bonner nun eine Bilanz von 2:1 aufzuweisen und hervorragende Voraussetzungen, um in die nächste Runde einzuziehen.

Dolomiti Energia Trento (2-1) - JSF Nanterre (2-1) 70:55 (BOXSCORE)

Punkte: Julian Wright (14) - Mam Jaiteh (12)

Rebounds: Jamarr Sanders (8) - Mam Jaiteh (10)

Assists: Jamarr Sanders (4) - Gerald Robinson (6)

Gruppe B

Herbalife Gran Canaria Las Palmas (3-0) - Enel Basket Brindisi (0-3) 103:76 (BOXSCORE)

Punkte: Sasu Salin (20) - Durand Scott (20)

Rebounds: Pablo Aguilar (10) - Djordje Gagic, Nemanja Milosevic (je 7)

Assists: Kevin Pangos (8) - drei Spiele mit je 2 Vorlagen

MHP Riesen Ludwigsburg (1-2) - Grissin Bon Reggio Emilia (2-1) 65:76 (BOXSCORE)

Punkte: Mustafa Shakur (14) - Amedeo Della Valle (18)

Rebounds: Shawn Huff (9) - Andrea De Nicolao (6)

Assists: 4 Spieler je 1 - Andrea De Nicolao (5)

Nur 4 von 16 Dreierversuche der MHP RIESEN fanden ihr Ziel. Es war wohl der Knackpunkt im Spiel des Teams von John Patrick. Die Barockstädter fanden nie richtig Zugriff auf das Spiel, trafen schlecht von außen und liefen von Beginn an einem Rückstand hinterher.

Reggio Emilia war an diesem Abend einfach zu stark, entschied alle vier Viertel für sich und zog durch den Erfolg in der Tabelle an den RIESEN vorbei.

Le Mans Sarthe Basket (1-2) - Alba Berlin (2-1) 84:88 OT (BOXSCORE)

Punkte: Moupathou Yarou, Mickael Gelabale (je 15) - Dragan Milosavljevic (17)

Rebounds: Petr Vornelie, Mickael Gelabale (je 8) - 3 Spieler je 6

Assists: Twain McKee (4) - Jordan Taylor (9)

Ein Auf und Ab der Gefühle erlebte Alba Berlin beim Gastspiel in LeMans. Nach einem soliden ersten Viertel zogen die Franzosen vorbei und lange über einige Zeit hinweg in Führung.

Alba konnte eine Vier-Punkte-Führung nach dem dritten Viertel nicht über die Ziellinie retten und musste in die Verlängerung.

Dort bewies das Team von Sasa Obradovic aber den längeren Atem und holte sich den wichtigen Auswärtssieg. Dabei hätten es die Albatrosse viel einfacher haben können, wenn sie ihre Freiwürfe verwandelt hätten. Ene Quote von 64% ist im Europapokal eigentlich zu wenig.

Gruppe C

Ratiopharm Ulm (2-1) - Valencia Basket (3-0) 79:82 (BOXSCORE)

Punkte: Augustine Rubit (17) - Guillem Vives (21)

Rebounds: Augustine Rubit, Carlton Brown (je 5) - Justin Hamilton (9)

Assists: Per Günther (5) - Guillem Vives (9)

Nach zwei Siegen zum Start war die Euphorie in Ulm groß - nun hat sie einen empfindlichen Dämpfer erlitten. Nicht, weil das as Team von Thorsten Leibenath schlecht spielte - sondern, weil die Niederlage gegen Valencia, den Favoriten der Gruppe C, so bitter war.

Ulm begann furios und machte seinem Status als eines der besten Offensivteams im Eurocup alle Ehre. Zur Halbzeit hatten Per Günter und Co. sensationelle 77 Prozent der Dreier getroffen und die Spanier so zur Verzweiflung gebracht. Die beste Defense des Wettbewerbs sah gegen Ulms Firepower ziemlich alt aus.

Die Anzeigetafel wies zur Halbzeit eine 15-Punkte-Führung aus, die im Verlauf des dritten Viertels aber schrumpfen sollte - vor allem, weil Ulm sein Mojo von Downtown verlor (1/10 Dreier nach der Pause). Unterstützt durch gute Arbeit am Brett (14 Offensivrebounds) kämpfte sich Valencia zurück und glich kurz vor Ende des dritten Abschnitts aus.

Kopf an Kopf ging es durch die letzten Minuten, ein Dunk von David Brembly brachte Ulm 40 Sekunden vor dem Ende mit 3 Punkten in Front. Doch dann kam Guillem Vives. Im Anschluss glich der Spielmacher der Spanier von Downtown aus, nach einem schwachen Angriff der Ulmer feuerte Vives mit dem Buzzer vom Perimeter - und traf! Ende, Aus, Niederlage. Dabei war gegen den Titelaspiranten so viel mehr drin gewesen.

Sluc Nancy (0-3) - CAI Zaragoza (2-1) 76:78 (BOXSCORE)

Punkte: Florent Pietrus, Javon McCrea (je 18) - Joan Sastre (21)

Rebounds: Javon McCrea (11) - Halil Kanacevic, Henk Norel (je 7)

Assists: Morris Curry (6) - Tomas Bellas (10)

Umana Reyer Venice (2-1) - Proximus Spirou Charleroi (0-3) 73:69 (BOXSCORE)

Punkte: Jeff Viggiano (15) - Billy Baron (23)

Rebounds: Benjamin Ortner (9) - Michael Fusek (7)

Assists: Mike Green, Philip Goss (je 5) - Billy Baron (4)

Gruppe D

Trabzonspor Medical Park (2-1) - Buducnost Voli Podgorica (1-2) 75:71 (BOXSCORE)

Punkte: Tarence Kinsey (23) - Tadija Dragicevic (18)

Rebounds: Tarence Kinsey (7) - Tadija Dragicevic (8)

Assists: Darius Johnson-Odom (7) - Omar Cook (9)

Unics Kazan (2-1) - Aris Thessaloniki (2-1) 73:74 OT (BOXSCORE)

Punkte: Keith Langford (19) - Jerel McNeal (20)

Rebounds: Kostas Kaimakoglou (8) - Okaro White (8)

Assists: Quino Colom (8) - Dominic Waters (6)

Steaua CSM Eximbank Bucharest (1-2) - Banvit Bandirma (1-2) 64:78 (BOXSCORE)

Punkte: Titus Nicoara (17) - Adrien Moerman (16)

Rebounds: Titus Nicoara (13) - Adrien Moerman (9)

Assists: Marko Marinovic (5) - AJ Slaughter, Dominique Johnson (je 5)

Gruppe E

Lietuvos Rytas Vilnius (1-2) - Avtodor Saratov (2-1) 81:97 (BOXSCORE)

Punkte: Daividas Gailius (15) - Jeremy Chappell (15)

Rebounds: Nicolas Laprovittola (6) - Jeff Brooks (10)

Assists: Nicolas Laprovittola (5) - Jeremy Chappell (6)

PAOK Thessaloniki (1-2) - Besiktas Sompo Japan Istanbul (2-1) 80:100 (BOXSCORE)

Punkte: Nikola Markovic (17) - Nate Wolters (27)

Rebounds: Evangelos Margaritis (7) - Maciej Lampe (15)

Assists: William Hatcher (9) - Nate Wolters (8)

Szolnoki Olaj (0-3) - Zenit St. Petersburg (3-0) 75:84 (BOXSCORE)

Punkte: Milos Borisov (22) - Kyle Landry (21)

Rebounds: Milos Borisov (10) - Kyle Landry (12)

Assists: Aaron Craft (5) - Zabian Dowdell (14)

Gruppe F

AEK Athens (1-2) - Nizhny Novgorod (2-1) 87:70 (BOXSCORE)

Punkte: Loukas Mavrokefalidis (19) - Maxim Grigoryev, Ivan Strebkov (je 13)

Rebounds: Loukas Mavrokefalidis (13) - Vladimir Ivlev (8)

Assists: Chris Warren, Nontas Papantoniou (je 3) - Dimitry Khvostov (5)

Neptunas Klaioeda (1-2) - Krasny Oktyabr Volgograd (1-2) 99:90 OT (BOXSCORE)

Punkte: Daniel Ewing (22) - Jajuan Johnson (22)

Rebounds: Donatas Zavackas, Arnas Butkevicius (je 6) - Jajuan Johnson (13)

Assists: Daniel Ewing (5) - DJ Cooper (10)

Galatasaray Odeabank Istanbul (3-0) - Hapoel Bank Yahav Jerusalem (1-2) 87:79 (BOXSCORE)

Punkte: Sinan Güler (19) - Earl Rowland (18)

Rebounds: Stephane Lasme, Blake Schilb (je 6) - Tony Gaffney (6)

Assists: Sinan Güler (7) - Donta Smith (6)

Alles zum Eurocup

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung