Demirel verlässt Alba Berlin

Von SPOX
Sonntag, 20.09.2015 | 16:51 Uhr
Mithat Demirel wechselt zu Darüssafaka Dogus Basketbol
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
Liga ACB
Real Madrid -
Estudiantes
NBA
Bulls @ Wizards

Mithat Demirel legt mit sofortiger Wirkung seinen Posten als Sportdirektor bei Alba Berlin nieder. Der Ex-Nationalspieler wechselt zum türkischen Euroleague-Teilnehmer Darüssafaka Dogus Basketbol.

"Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen, denn ALBA ist und bleibt mein Herzensclub. Aber das Angebot aus der Türkei gibt mir und meiner Familie die Möglichkeit, eine Zeit in der Heimat meiner Eltern zu leben. Da das schon länger unser familiärer Wunsch ist, haben wir uns entschieden, das jetzt zu tun, bevor unser Sohn in die Schule kommt", erklärte der Ex-Nationalspieler, der den Großteil seiner Karriere in Berlin verbrachte.

Alba-Geschäftsführer Marco Baldi bedauert den Abgang: "Mithat ist ein verdienter Alba-Spieler und er hat in den letzten Jahren auch im Management den Club mitgestaltet. Er ist ein Sohn unseres Klubs und wird das auch bleiben. Wir wünschen ihm und seiner Familie in der Türkei viel Glück."

Demirel wechselte 1997 aus der Nachwuchsschmiede Tus Lichterfelde zu Alba und war mit einer Unterbrechung von zwei Jahren bis 2005 für die Berliner aktiv. 2010 kehrte er als Teammanager zurück und war bis zuletzt als Sportdirektor tätig. Mit Darüssafaka Dogus Basketbol wird er in der kommenden Saison in der Turkish Airlines Euroleague antreten.

Der Spielplan der Turkish Airlines Euroleague

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung