Basketball

FFP greift ab nächster Saison

SID
In der Euroleague wird zur Nächsten Saison das Financial Fair Play eingeführt

Durch die Einführung des Financial Fair Plays ab der Saison 2015-16 läutet die Turkish Airllines Euroleague eine neue Ära der finanziellen Verantwortung ein. Nach mehreren Jahren der Testphase haben sich jetzt alle Klubs für die Einführung des FFP ausgesprochen.

Die Regularien, die für das fiskalische Jahr vom 01. Juli bis 30. Juni gelten, sollen eine bessere Balance zwischen finanziellen Möglichkeiten der jeweiligen Klubs sicherstellen. So soll den Klubs und der Liga über die Jahre geholfen werden, stetig und nachhaltig zu wachsen.

Nach den neuen Regeln werden nur die Euroleague-Klubs zur neuen Saison zugelassen, die ein Budget von mindestens vier Millionen Euro garantieren können.
Ein Ausschluss ist außerdem möglich, wenn ein Klub überfällige Schulden hat oder das gesamte Budgedefizit über die drei vorherigen Saisons mehr als zehn Prozent beträgt. In beiden kann die Registrierung aber erlaubt werden, wenn ein alternativer Erfüllungsplan von dem Unternehmen abgesegnet wurde.

Wenn andere Anforderungen, wie zum Beispiel die Spielergehälter bei 65 Prozent oder niedriger, und den Beitrag der Privatanleger bei 75 Prozent oder weniger des Budgets zu halten, missachtet werden, werden gegen die jeweiligen Klubs Disziplinarstrafen ausgesprochen.

FFP schon seit Jahren angestrebt

Die Anstrengungen von Euroleague Basketball das Financial Fair Play zu installieren, reichen bis ins Jahr 2012 zurück, als eine Kommission gebildet wurde, die die Grundlagen von größerer finanzieller Verantwortung bei den teilnehmenden Klubs einführen sollte.

Nicht alle Klubs der Euroleague haben die kommenden Regeln bestätigt, aber alle kooperieren beim Prozess des Financial Fair Play, indem sie ihre Bücher für Kontrollen geöffnet haben. Der erste Schritt bei den bestätigten Maßnahmen beinhaltet, eine erhöhte finanzielle Gleichmäßigkeit zwischen den Klubs zu erreichen, ein Schritt, der ab der nächsten Saison auch für die Klubs des Eurocups bestätigt wurde. Bei den Teams des Eurocups wird davon ausgegangen, dass sie in Zukunft auch in das komplette Financial Fair Play-System eingegliedert werden.

Eine Kontrolkommission, die aus Euroleague Basketball und unabhängigen Experten besteht, wird dafür verantwortlich sein, die Durchführung der Financial Fair Play-Regularien zu überwachen. Die FFP-Regeln sollen sich weiterentwickeln, um auf die verschiedenen Märkte, der jeweiligen Klubs einzugehen und das finale Ziel, der Nachhaltigkeit für alle teilnehmenden Klubs, in der nahen Zukunft zu erreichen.

Die Turkish Airlines Euroleague auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung