Final Four 2016 in Berlin

Von SPOX
Montag, 11.05.2015 | 11:47 Uhr
2014 fand das Final Four der Turkish Airlines Euroleague in Mailand statt
© getty
Advertisement
NBA
Live
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Das größte Basketball-Event Europas kommt in die Hauptstadt. Wie die Turkish Airlines Euroleague offiziell bekanntgab, wird das Final Four 2016 in Berlin ausgetragen.

Istanbul. London. Mailand. Madrid. Und nun Berlin. Die deutsche Hauptstadt fügt sich ein in die lange Reihe europäischer Metropolen, die in den Genuss kommen, Europas größtes Basketballspektakel ausrichten zu dürfen. Im Mai 2016 werden Berlin und die jetzige O2 World eine Woche lang von der Euroleague geprägt sein. Von Fan-Events über diverse Specials bis hin zum Treffen der vier besten Teams des Kontinents - die Hauptstadt steht im Zeichen des besten Basketballwettbewerbs Europas. Und mittendrin: SPOX als offizieller Premiummedienpartner der Turkish Airlines Euroleague.

"Durch das letzte Final-Four-Turnier in Berlin wurde die gesamte Veranstaltung auf ein neues Level gehoben", erklärte Euroleague-Boss Jordi Bertomeu. "2016 wird wieder einen weiteren Schritt nach vorne bedeuten." Berlin biete sich aus vielen Gründen an. "Es ist eine der sexiesten Städte. Und Alba Berlin besitzt eine große Fan Basis." Durch den Zuschlag für die Haupstadt wolle die Euroleague ihr "Commitment für den deutschen Basketball unterstreichen." Dass die Sportart hierzulande Jahr für Jahr wachse, könnte schließlich niemand bezweifeln.

Baldi voller Zuversicht

Alba-Geschäftsführer Marco Baldi sprach von einem großen Vertrauensbeweis für den deutschen Basketball, äußert sich bezüglich einer möglichen Budget-Offensive der Berliner aber zurückhaltend. "Natürlich ist das Final Four ein Motiv", so Baldi. "Sollte jemand von 'volle Kraft voraus' ausgehen, muss ich ihn aber enttäuschen. Wir sind ein Klub, der sich im Markt bewegt. Unser allerhöchstes Ziel lautet, dass es den Klub auch in hundert Jahren noch geben wird." Und das werde nicht durch eine verheißungsvolle Gelegenheit geopfert.

Andererseits gebe es spezielle Momente. "Durch den Korac-Cup-Sieg 1995 wurde unser Wachstum extrem beschleunigt", fährt Baldi fort. "Diese Möglichkeit sehen wir jetzt wieder. Daher werden wir die Unternehmen darauf hinweisen: 'Hallo, hier findet etwas Großes statt.' Aber das wird übersichtlich verlaufen und nicht in neuen Dimensionen stattfinden."

Zunächst steht ohnehin erstmal das Final Four 2015 an. Auch in Madrid ist SPOX vor Ort und liefert die ausführlichste Coverage seiner Geschichte. Unter anderem warten zwei Sonderausgaben der Euroleague-Webshow mit Moderator Herzi und prominenten Gästen.

Das Final Four der Turkish Airlines Euroleague

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung