Stars könnten Klub verlassen

Alba droht der Ausverkauf

SID
Mittwoch, 01.04.2015 | 13:08 Uhr
Alba Berlin droht der Verlust einiger Stars
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA

Alba Berlin muss sich darauf einstellen, im Sommer einige Leistungsträger zu verlieren. Besonders Reggie Redding, Jamel McLean, Leon Radosevic und Trainer Sasa Obradovic sind offenbar begehrt.

In der Turkish Airlines Euroleague mit Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale, in der BBL ganz vorne mit dabei: Alba Berlin spielt eine hervorragende Saison. Durch die starken Leistungen wecken allerdings die Spieler Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen.

"Uns ist bewusst, dass wir nächste Saison nicht alle unsere Spieler halten können", sagte Alba-Sportdirektor Mithat Demirel. Laut "Sport Bild" sind beispielsweise die Atlanta Hawks sehr an Redding interessiert. Auch an McLean und Radosevic besteht anscheinend Interesse. Zwar nicht aus der NBA, dafür aus dem europäischen Ausland.

"Bei anderen Klubs können sie drei bis vier Mal so viel Geld verdienen", weiß Demirel, was gegen die Bundesliga und gleichzeitig für die Ligen in Spanien, Russland oder der Türkei spricht.

Was wird aus Obradovic?

Auch Coach Obradovic dürfte bei einigen Klubs auf dem Zettel stehen. Per Option können die Berliner den Vertrag mit dem Serben zwar bis 2016 verlängern. Doch Marco Baldi gibt sich keinen Illusionen hin.

"Wenn Real Madrid oder ein anderer Topklub ankäme, um ihn abzuwerben, wird es für uns sehr schwierig", sagte der Geschäftsführer.

Der Kader von Alba im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung