Siegerehrung der Aktion Vereinsretter

Brehme ehrt und hilft dem SV Aufbau Waldheim

SID
Weltmeister Andreas Brehme ließ sich nicht lumpen und packte bei der Sanierung mit an
© voltaren

Andreas Brehme hat eine ganze Region glücklich gemacht: Der deutsche WM-Held von 1990 leitete am Vereinsheim des SV Aufbau Waldheim mit der Laminatverlegung die Sanierung im Wert von 20.000 Euro ein, die der Verein als Erstplatzierter bei der Aktion Vereinsretter von Voltaren erhielt.

Den Vereinsretter-Pokal überreichte der Weltmeister an die 15-jährige Jennifer Jackisch, die ihren Verein bei der Mitmachaktion auf der Website vereinsretter.de angemeldet hatte.

"Ich freue mich, dass der Verein die Aktion von Voltaren für sich entschieden hat. Hier muss richtig viel saniert werden. Daher haben wir keine Zeit zu verschenken!", so der Weltmeister, der sich gleich selbst mit ans Werk machte.

Vereinsheim bei Brand zerstört

Nachdem das Vereinsheim der Waldheimer Anfang diesen Jahres bei einem Schwellbrand vollkommen zerstört wurde, waren die Vereinsmitglieder natürlich erst einmal geschockt. Dennoch steckten sie den Kopf nicht in den Sand, sondern bewarben sich bei der Sanierungsaktion Vereinsretter von Voltaren.

Die Waldheimer überzeugten mit ihrer Bewerbung die Jury um Mats Hummels, Lars Ricken und Andreas Brehme und zogen in das Votingfinale ein. Dort wurden alle Hebel in Bewegung gesetzt und mit viel Einsatz um Stimmen gekämpft.

Der SV Aufbau konnte mit Zeitungsinterviews, im Internet, mit Flyern und Voting-Partys in der gesamten Region auf sich aufmerksam machen und wurde dafür mit dem Gewinn der Sanierungsleistung im Wert von 20.000 Euro belohnt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung