Specials \ Suzuki Special \ Special-2008

Transsyberia Rallye 2008: Die Rallye

SPOX.com Team nach 7 Etappen auf Platz 17

München - Die 6. Etappe der Transsyberia Rallye 2008 startete in Omsk und führte über fast 700 Kilometer nach Nowosibirsk.

17.Juli: von Novosibirsk nach Kosh Agash (890km)
17.Juli: von Novosibirsk nach Kosh Agash (890km)

Zum zweiten Mal in Folge und zum dritten Mal bei der Transsyberia Rallye 2008 war das Team Germany 1 am schnellsten unterwegs. In 51:21 Minuten rasten Armin Schwarz und Andreas Schulz zum Sieg. Ein schönes Geschenk, das sich der frühere Rallye-Europameister Schwarz zu seinem 45. Geburtstag unter Mitwirkung seines Navigators machte. Die Franzosen Christian Lavieille und Francois Borsotto holten mit einem Rückstand von 4 Minuten den zweiten Platz, den sie nun auch im Gesamtklassement belegen. Nahe der Millionenstadt Nowosibirsk belegte das heimische Team Porsche Russia 1 den dritten Rang.

Die Bilder der Etappen

Team Italia musste sich von der Transsyberia Rallye 2008 verabschieden. Bei einem Manöver im vorderen Streckenabschnitt krachte das Fahrzeug in eine Bodenwelle. Antonio Tognana wurde dabei verletzt. Der Druck auf seinen Körper war so stark, dass ein Rückenwirbel in Mitleidenschaft gezogen wurde. Tognana  und sein Beifahrer Carlo Cassina wurden nach Italien zurück geflogen.

Die Sonderprüfung am 17.07.2008 wurde abgesagt, da der Rennarzt den verletzten Italiener bis zur Übergabe ins Flugzeug betreute und somit nicht rechtzeitig zur Wertungsprüfung eintraf. Die 7. Etappe von Nowosibirsk nach Kosh Agash wurde daher als reine Überführungsetappe gefahren.

 

 

Zur Transsyberia gibt es einen mobilen Infoservice. Mehr dazu findest du hier.

 

 

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.