Mittwoch, 01.02.2012
Specials \ Republik Fussball

Republik Meisterschaft

Piqto United erklimmt Finalebene

24 Spiele, 190 Tore und jede Menge Spaß und Schweiß: Der Spieltag bei der einzigartigen Meisterschaft für Hobby- und Freizeitfußballer hielt, was er versprach. Der große Gewinner war am Ende Piqto United. Das Team kann jetzt vom Finale am Millerntor träumen.

Piqto United ging in allen Spielen als Sieger vom Platz - ein verdienter Finalplatz ist damit sicher
© republik fussball
Piqto United ging in allen Spielen als Sieger vom Platz - ein verdienter Finalplatz ist damit sicher

Neun Kölner Hobbymannschaften traten am Samstag im Sportcenter Kautz gegeneinander an, um einen der begehrten Final-Plätze für die erste deutsche Republik-Meisterschaft der Freizeit- und Hobby-Teams im Mai zu ergattern. Austragungsort für das Finale ist das legendäre Millerntorstadion im Hamburger Vergnügungsviertel St. Pauli.

Der Hallen-Spieltag in Köln war Teil der Qualifikationsrunde, bei der Mannschaften aus ganz Deutschland sich gegenseitig herausfordern konnten. Das Siegerteam steigt in dem ähnlich wie bei der Boxweltrangliste aufgebauten Pyramidensystem um eine Hierarchiestufe nach oben. Die 32 besten Mannschaften machen dann in Hamburg unter sich die Meisterschaft klar.

Bunte Liga Köln besonders aktiv

Die Bunte Liga Köln war im Sportcenter Kautz besonders stark vertreten. Unter anderem dabei: Grüngürtel Guerillas, Zwietracht Holunder und Atletico Nippes. Alle teilnehmenden Mannschaften wurden von myBet.com, dem Sponsor der Republik Meisterschaft, mit kostenlosen Trikotsätzen ausgestattet.

Im Turnier kristallisierte sich Piqto United schnell als Favorit heraus. Im Duell gegen die direkten Konkurrenten vom MHW Düren kam es zum Showdown, der an Spannung nicht zu überbieten war. Die intensiv geführte Partie stand auf Messers Schneide, erst zwei Sekunden vor dem Schlusspfiff überwand United den Dürener Schlussmann zum 4:3-Siegtreffer, der gleichzeitig den Sprung in eine der Finalebenen bedeutete.

Unbezwingbar: Piqto United

Bis zum Schluss mussten die Piqtos den erkämpften Finalplatz verteidigen, gingen aber in allen Spielen als Sieger vom Platz, so dass sich das Team über den Pokal für den Gewinner des Spieltags freuen konnte: "Wir sind heute nur mit einer kleinen Mannschaft angetreten. Dafür haben wir uns gut geschlagen", sagte Mathis und fügte auf das Finale am Millerntor angesprochen hinzu: "Das ist nicht nur ein Ziel, sondern ein großer Traum in einem richtigen Fußballstadion auf einem schönen Bundesligarasen zu spielen."

Interview mit Peter Neururer

Nach Abpfiff des letzten Spiels spendierte myBet.com allen Spielern in der Bar des Sportcenters Getränke, ein idealer Rahmen für ein Fazit: "Super Organisation. Wir konnten viel spielen und alle Begegnungen waren fair", fasste Hobbykicker Tommy den Tag stellvertretend zusammen.

Der nächste Republik-Budenzauber findet am Samstag, den 4. Februar, in Berlin statt.

Info Republik Meisterschaft

Der Startschuss für die erste deutsche Meisterschaft für Hobby- und Freizeitfußballer fiel im Sommer im hohen Norden. Im Hamburger Stadtpark pfiffen ARD-Moderator Reinhold Beckmann und St. Pauli-Sportchef Helmut Schulte das erste Spiel an. Inzwischen haben sich mehr als 130 Mannschaften aus ganz Deutschland angemeldet.

Beckmann: "Ich habe selbst jahrelang in so einer Mannschaft gespielt. Wir haben damals immer verzweifelt nach Spielpartnern gesucht. Hier wird eine Form der Organisation geboten, die sinnvoll aufgebaut ist.

Freizeitfußballer können sich auf eine Art austauschen und verabreden, wie das bisher nicht möglich war. Die Republik Fußball ist das Werkzeug dazu."

Einen Anmeldeschluss zur Republik Meisterschaft gibt es nicht: Hobbyteams können bis kurz vor dem Finale im Mai einsteigen.

Hier gibt's alle Infos zur Republik Meisterschaft

Republik Fussball

Diskutieren Drucken Startseite

Der Spieltag bei der einzigartigen Meisterschaft für Hobby- und Freizeitfußballer hielt, was er versprach. Der große Gewinner war am Ende Piqto United. Das Team kann jetzt vom Finale am Millerntor träumen.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.