Ein Hauch von Zuckerhut an der Mosel

Brasilianische Trierer warten auf Gegner

Von Republik Fußball / SPOX
Dienstag, 15.11.2011 | 13:06 Uhr
Freuen sich auf neue Gegner: "Wonder" (l.) und "Halujando" (r.) aus Trier
© republik fussball

Trier wurde einst in grauer Vorzeit von den Römern gegründet. Heute treiben die "Brasilianer" dort ihr fußballerisches Unwesen. Doch damit nicht genug: Jetzt wollen sie auch die Republik Meisterschaft aufmischen. Findet sich vielleicht bei SPOX ein Gegner?

Trier ist nicht nur die älteste Stadt Deutschlands. Trier beheimatet auch eine der ältesten Hobbymannschaften Deutschlands: die "Freunde des brasilanischen Fußballs" (FDBF). Sie selbst würden sich untereinander nur "Brasilianer" nennen, erzählen Erich, Hans und Rüdiger bei einer Tasse Kaffee im Stammlokal der FDBF, dem Louisiana am Trierer Kornmarkt.

Ein Team dürfte sich aber wohl kaum brasilianisch nennen, wenn es nicht auch für jeden Spieler einen Künstlernamen gäbe: Auf und neben dem Spielfeld nennen sich die drei liebevoll "Wonder", "Halujando" und "Knipser".

Dabei können sie schon auf eine traditionsreiche Geschichte zurückblicken: Im Jahr 1985, damals steckte der Freizeitfußball bundesweit noch in seinen Kinderschuhen, trafen sich unweit der Mosel erstmals befreundete Fußballer zum lockeren Kicken. Schnell wurden daraus regelmäßige Termine. Irgendwann - wann weiß keiner mehr so genau - kamen die Fußballer in der gemütlichen "Dritten Halbzeit" auf ihren außergewöhnlichen Namen.

Mehrere Spielergenerationen haben schon das gelbe "FDBF"-Trikot getragen oder tragen es immer noch: Der jüngste Spieler ist 20, der älteste 64 Jahre alt. Jetzt wollen sich die "alten Herren" des Freizeitfußballs deutschlandweit mit den besten Teams messen.

Vielleicht finden sich ja ein paar mySPOX-User aus der Gegend, die Lust haben, sich mit einer Freizeitsport-Legende anzulegen? Im Forum der Republik-Fußball-Gruppe könnt Ihr euch organisieren.

FDBF - Eine feste Institution in Trier

Aus dem Stadtleben in Trier sind die "Brasilianer" mittlerweile nicht mehr wegzudenken: Auf dem jährlich stattfindenden Altstadfest haben sie einen festen Stand. Sommerfest und Neujahrsempfang veranstalten die Freizeitfußballer gleich selbst. Auch das Spiel gegen die Auswahl des örtlichen Jugendwerks "Don Bosco", das sich um schwer erziehbare Jugendliche kümmert, gehört zu den festen Terminen im Jahreskalender der FDBF.

Höhepunkt des Jahres war für die Hobbykicker das Turnier des SC Ehenbichl in Tirol, für das sie jedes Mal einen Reiseweg von über 1000 Kilometern in Kauf nahmen. Die Jungs um "Capitano" Hans brachten dabei den Pokal für den Turniersieg drei Mal mit zurück an die Mosel. Letztes Jahr nahmen sie vorerst zum letzten Mal teil.

Mit Republik Fußball am Millerntor kicken

Für 2012 haben sich die "Brasilianer" ein anderes Ziel gesteckt: das Millerntor: "Wir wollen unbedingt beim Finale im Mai 2012 dabei sein. Hamburg ist doch die ideale Stadt für eine Mannschaftsausfahrt", fasst der "Knipser" die Vorfreude auf das Abenteuer Republik Meisterschaft zusammen.

mySPOX bei der Republik Meisterschaft

Auch bei mySPOX haben sich inzwischen viele User gefunden, die mit eigenen Teams an den Start gehen wollen. Egal ob in München, Hamburg, Nordrhein-Westfalen oder Berlin - überall könnt Ihr mitkicken.

Besonderer Anreiz: Für die ersten 48 Teams, die ein Spiel austragen, gibt es je einen Trikotsatz gratis! Wir sind selbst gespannt, wo sich das erste mySPOX-Team gründet.

Werdet jetzt Mitglied in der mySPOX-Gruppe und schließt Euch einem Team in Eurer Umgebung an. Wo sich die möglichen Gegner in der Republik tummeln, erfahrt Ihr auf den Seiten von Republik Fußball. Wenn Ihr genug Teammitglieder beisammen habt, meldet Euch einfach bei der Republik Meisterschaft an und sucht Euch einen Gegner in Eurer Umgebung. Macht uns stolz und vertretet SPOX beim Finale am Millerntor im Mai 2012!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung