Neuer Partner für Stiftung Deutsche Sporthilfe

smart unterstützt Deutsche Sporthilfe

Von Mercedes-Benz
Dienstag, 24.03.2015 | 13:25 Uhr
smart ist jetzt auch Partner der Stiftung Deutsche Sporthilfe
© getty

Seit zwölf Jahren ist smart namhafter Sponsor im Beachvolleyball. Die Partnerschaft mit der Stiftung Deutsche Sporthilfe ist eine konsequente Fortführung dieses Engagements.

Im Vordergrund der Zusammenarbeit mit der Stiftung Deutsche Sporthilfe steht die Förderung der Spitzen- und Nachwuchsathleten im Bereich Beachvolleyball. smart ist seit zwölf Jahren namhafter Sponsor im Beachvolleyball und fördert neben einzelnen Events seit 2011 auch insgesamt zwölf Teams aus Deutschland, Österreich, Italien und Spanien, darunter Olympiasieger, Welt- und Europameister. Die Partnerschaft mit der Deutschen Sporthilfe ist eine konsequente Fortführung dieses Engagements.

"Die Deutsche Sporthilfe ist eine großartige und wichtige Institution, mit der wir sehr gerne bei der Förderung des Sports zusammen arbeiten", so Dr. Annette Winkler.

"Leistung. Fairplay. Miteinander"

"Die Marke smart steht für Begeisterung und passt damit zur Deutschen Sporthilfe. Denn unsere Stiftung will in der Gesellschaft Begeisterung wecken - einerseits für die breite Unterstützung unserer besten Talente und andererseits für die Werte des Sports, die für uns im Dreiklang 'Leistung. Fairplay. Miteinander' zum Ausdruck kommen", sagt Dr. Michael Ilgner, Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Deutsche Sporthilfe.

Das Thema Mobilität wird ein wichtiger Baustein der Zusammenarbeit. So haben alle Athletinnen und Athleten, die zur Nachwuchs-Eliteförderung der Stiftung gehören, ab sofort die Möglichkeit die neuen smart zu Sonderkonditionen zu mieten.

Dr. Annette Winkler: "Wir freuen uns, mit Sonderkonditionen für den smart fortwo und forfour auch die individuelle Mobilität vieler Sportler zu erleichtern. Denn wenn die Fahrt zum Training schon Spaß macht, kann das den Erfolg im Wettkampf doch nur beflügeln!"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung