Steckbrief Hugo Porta

Hugo Porta: Argentiniens Rugby-Held

SID
Hugo Porta führte Argentinien als Teamkapitän 1987 zur ersten Weltmeisterschafts-Teilnahme
© Getty

Botschafter seines Landes, Sportminister und Aufnahme in die IRB Hall of Fame: Auch nach seiner Rugby-Karriere bleibt das Leben von Hugo Porta turbulent. Als Laureus-Academy-Mitglied setzt er sich außerdem für die sozialen Projekte der Sport for Good Foundation ein.

Name: Hugo Porta (ARG)

Geboren: 11. September 1951 in Buenos Aires, Argentinien

Sportart: Rugby

Erfolge: 58 Länderspiele für Argentinien, führte sein Land 1987 zur ersten WM-Teilnahme

Ende der aktiven Karriere: 1990

Auszeichnungen: Aufnahme in die International Rugby Hall of Fame (1997), Aufnahme in die IRB Hall of Fame (2008), argentinischer Botschafter in Südafrika (1991)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung