Alberto Tomba: Italiens Tomba la Bomba

SID
Alberto Tomba gewann bei den Olympischen Spielen dreimal Gold und zweimal Silber
© Getty

Er gehört zu den erfolgreichsten Skirennläufern aller Zeiten: Alberto Tomba. Gleich drei Olympiasiege und zwei Weltmeister-Titel kann sich der Italiener neben dem Gewinn des Gesamtweltcups und 50 Weltcupsiegen auf die Fahne schreiben. Mittlerweile unterstützt Tomba als Laureus-Academy-Mitglied die Sport for Good Foundation.

Name: Alberto Tomba (ITA)

Geboren: 19. Dezember 1966 in Bologna, Italien

Sportart: Skirennen

Erfolge: Drei Gold- (1988, 1992) und zwei Silbermedaillen (1992, 1994) bei Olympischen Spielen, zwei Gold- (1996) und zwei Bronzemedaillen (1987, 1997) bei Weltmeisterschaften, Gewinn des Gesamtweltcups (1995), vierfacher Sieger des Riesenslalomweltcups (1988, 1991, 1992, 1995), vierfacher Sieger des Slalomweltcups (1988, 1992, 1994, 1995), 50 Weltcup-Siege (15 im Riesenslalom, 35 im Slalom), acht italienische Meistertitel (1988, 1990, 1991, 1992, 1993, 1994)

Ende der aktiven Karriere: 1998

Auszeichnungen: Olympischer Orden (2000)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung