Mittwoch, 06.04.2016
Specials \ Laureus-Stiftung

Für Pirelli-Reifen

Coulthard kritisiert FIA

David Coulthard denkt, dass Mercedes dieses Jahr wieder die Formel 1-Saison gewinnt. Während er den Halo-Kopfschutz für sinnvoll hält, kritisiert er die Entwicklung in der Formel 1 und fordert Veränderung bei den Reifen.

David Coulthard geht davon aus, dass Mercedes auch diesmal den Titel holt
© getty
David Coulthard geht davon aus, dass Mercedes auch diesmal den Titel holt

''Mercedes zeichnet sich dadurch aus, dass jeder ein Auge für das Detail hat. So etwas kann den Unterschied machen. Sowohl bei der Leistung des Autos als auch bei der des Fahrers", sagte der ehemalige Mc Laren-Pilot im Interview mit Laureus.

Es ist einer der Faktoren, die den 45-Jährigen an einen Sieg von Mercedes glauben lassen: ''Ich denke, dass Mercedes wieder gewinnt. Ferrari wird ihnen allerdings dicht auf den Fersen sein.''

Nicht sicher ist sich Coulthard hinhrhrn bei der Frage, welcher Fahrer am Ende oben steht: "Lewis Hamilton ist ein überragender Fahrer und kann seine Fähigkeiten oft besser einsetzen als Nico Rosberg. Allerdings hat Nico fünf Siege in Folge eingefahren. Nach so einer Serie ist bisher jeder Weltmeister geworden."

Wenn es um die Sicherheit geht, so glaubt Coulthard, ist die Formel 1 in den letzten 20 Jahren viel besser geworden ist. Den Halo-Kopfschutz würde er begrüßen: "Wenn der Kopfschutz hilft, Verletzungen zu vermeiden, dann gibt es absolut keinen Grund nicht dafür zu sein."

"Wir müssen die aktuellen Reifen ändern"

Das Spektakel in der Formel 1 soll durch eine geänderte Reifenstrategie verbessert werden. Die Teams dürfen sich ab 2017 selbst die beiden Reifenmischungen aussuchen, mit denen sie an den jeweiligen Rennwochenenden fahren.

Aktuell trifft Reifenalleinausrüster Pirelli diese Entscheidung für alle Teams. "Wenn man die gleiche Zusammensetzung und den gleichen Style bei den Reifen hat, ändert sich nicht viel. Diese Reifen an einem schnelleren Auto verändern nichts, was den Rad an Rad-Kampf angeht. Natürlich wird ihnen Pirelli da etwas anderes erzählen. Man kann die Autos immer schneller machen aber wir müssen die aktuellen Reifen ändern," kritisiert der Brite die FIA für ihre Pirelli-Reifen.

Viel Diskussionsstoff bot in der Vergangenheit auch der stetige Qualitätsverlust der Formel 1. Coulthard hat eine Erklärung für den Trend: "Leider versucht jeder finanziell ein Stück vom Kuchen abzubekommen und mehr Kontrolle zu erhalten. Dadurch rückt der Sport leider oft in den Hintergrund."

Überhaupt steht der Ex-Formel-1-Pilot nicht jeder Regeländerung positiv gegenüber: "Das neue Qualifying funktioniert für mich nicht."

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.