Dienstag, 14.04.2015
Specials \ Laureus-Stiftung

MOVE&DO startet in Mannheim

Im Sinne der Jugend

Das erlebnispädagogische Laureus Projekt move&do wird vom Kreis Stuttgart auf die Metropolregion Rhein-Neckar ausgeweitet und startet im Kletterzentrum EXTREM in Mannheim.

Laureus unterstützt junge Leute zukünftig in einer noch größeren Region
© Laureus
Laureus unterstützt junge Leute zukünftig in einer noch größeren Region

Das erlebnispädagogische Programm move&do ist eins von derzeit 13 Projekten der Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland/Österreich und hat sich zum Ziel gesetzt, junge Menschen in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken und deren Sozialkompetenz zu fördern.

Seit neun Jahren ist move&do in Stuttgart an der Schnittstelle von Sport und Jugendhilfe aktiv. Der Sportkreis Stuttgart und die Stuttgarter Jugendhausgesellschaft sind die Träger des Programms in Stuttgart, Laureus ist seit dem Start im Jahr 2006 Förderer.

Module der sportpraktischen Arbeit sind unter anderem Klettern, Floßbau, Kooperative Spiele, Hoch- und Niedrigseilgärten, Höhlenbefahrungen oder Bogenschießen. Die Angebote richten sich hauptsächlich an Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 21 Jahren. Angefragt werden kann move&do von Schulen, Trägern der Kinder- und Jugendhilfe und Sportvereinen. Die Anzahl der Termine mit einer Gruppe variieren abhängig von den Bedürfnissen in den Klassen. Im Sinne einer nachhaltig wirkenden Arbeit werden in der Regel sieben Termine mit verschiedenen Modulen angesetzt.

Erlebnispädagogische Maßnahmen an Schulen

move&do wird nun in Mannheim und in der Region gestartet. Im Rahmen des Programms werden an den Mannheimer Schulen erlebnispädagogische Maßnahmen initiiert, die Teambildung sowie das Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen der Schüler fördern.

LIVE-STREAM: Die Laureus World Sports Awards bei SPOX

Sportbürgermeister Lothar Quast, in dessen Fachbereich Sport und Freizeit das Projekt angesiedelt ist, betonte: "Für die Stadt Mannheim ist es eine große Freude und auch Chance, move&do in Mannheim zu etablieren. Sport außerhalb der Schule hat hier bereits einen hohen Stellenwert, durch move&do kann mit speziellen Methoden der Sport mit der Schule verknüpft werden". Die jahrelange Erfahrung in der praktischen Arbeit in Stuttgart wird dazu beitragen, das Projekt in der Metropolregion Rhein-Neckar erfolgreich zu etablieren.

Der Sportkreis Stuttgart hat die Kontakte nach Mannheim hergestellt und die Stadt beraten. move&do Stuttgart wird das Projekt move&do Mannheim auch nach dem Auftakt begleiten, eine enge Zusammenarbeit und ein ständiger Austausch sind vorgesehen.

Ermöglicht durch Dietmar-Hopp-Stiftung

Die Ausweitung von move&do und weiteren Laureus Projekten in die Metropolregion Rhein-Neckar ist vor allem dank der großzügigen Spende von insgesamt drei Millionen Euro durch die Dietmar Hopp Stiftung möglich. Im Januar 2014 gab Laureus Botschafter Jens Lehmann den Startschuss für das Laureus Projekt Kicking Girls in Ludwigshafen, im Dezember 2014 starteten die Laureus Botschafter Fredi Bobic und Birgit Prinz das Laureus Projekt KICKFORMORE in Speyer.

Die Dietmar Hopp Stiftung wurde 1995 gegründet, um die Umsetzung gemeinnütziger Projekte in den Bereichen Jugendsport, Medizin, Soziales und Bildung zu ermöglichen. Der Schwerpunkt der Förderaktivitäten liegt in der Metropolregion Rhein-Neckar, mit der sich der Stifter besonders verbunden fühlt. "Move&do unterstützt Schulen wirksam bei der Durchführung von sportlich-spielerischen Bewegungsprogrammen, die die Sozialkompetenz der Schüler und den Zusammenhalt in der Klasse fördern. Wir freuen uns, dass der Verein sein Programm jetzt auch regionalen Schulen anbietet", so Katrin Tönshoff, Leiterin der Dietmar Hopp Stiftung.

Auch Paul Schif, Geschäftsführer der Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland/Österreich, freut sich über den Start des Projekts in Mannheim: "Unser Bestreben ist es, die Laureus Sportprojekte stetig auszuweiten, um künftig noch mehr sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche langfristig unterstützen zu können. Ich danke der Dietmar Hopp Stiftung dafür, dass wir das erfolgreiche Laureus Projekt move&do nunauch in der Metropolregion Rhein-Neckar etablieren können, um auch hier sozialen Wandel durch Sport zu erreichen."

Namhafte Unterstützer

Die Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland/Österreich unterstützt mit move&do bereits 13 Projekte: Kicking Girls, KICK im Boxring, KICK on Ice, KICK the Ropes, Kids for future, KICKFOR-MORE, Körbe für Köln, Coole Pänz, KidSwing, Mit Pferden stark machen, SportFreunde und Schneetiger.

Folgende Persönlichkeiten setzen sich für die Idee von Laureus in Deutschland und Österreich ein: Franz Beckenbauer, Boris Becker, Verena Bentele, Ole Bischof, Stefan Blöcher, Fredi Bobic, Martin Braxenthaler, Anna Fenninger, Jan Frodeno, Manuel Fumic, Moritz Fürste, Felix Gottwald, Maria Höfl-Riesch, Christa Kinshofer, Franz Klammer, Philip Köster, Nia Künzer, Christoph Langen, Jens Lehmann, Hermann Maier, Meredith Michaels-Beerbaum, Thomas Muster, Birgit Prinz, Nico Rosberg, Axel Schulz, Ralf Schumacher, Marcel Siem, Felix Sturm, Michael Teuber, Katarina Witt und Kathi Wörndl.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.