4. Laureus Benefizspiel

100.000 Euro für die Kicking Girls

SID
Donnerstag, 13.09.2012 | 13:47 Uhr
Die Laureus-Botschafter Axel Schulz, Birgit Prinz, Ole Bischof und Jens Lehmann mit dem Scheck
© Getty

Die "WM Helden" und die "Söhne Dresden" traten am Mittwoch beim Laureus Benefizspiel im Dresdner glückgas stadion gegeneinander an. Prominente und ehemalige Fußball-Größen erspielten 100.000 Euro für die Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland/Österreich.

Bereits zum vierten Mal fand das Laureus Benefizspiel statt, zu dem alljährlich Prominenz aus Sport, Medien und Gesellschaft anreist, um ihren Beitrag für den guten Zweck zu leisten. Und so waren auch in diesem Jahr prominente Teilnehmer wie die Fußball-Größen Thomas Helmer, Mario Basler, Uwe Bein, Guido Buchwald, Fredi Bobic, Christian Karembeu, Giovane Elber, Reiner Calmund, Ulf Kirsten und Bernd Schuster sowie Skisprung-As Sven Hannawald und Handball-Ikone Stefan Kretzschmar mit von der Partie.

Die Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland/Österreich vertraten die Laureus Botschafter Ole Bischof, Jens Lehmann, Birgit Prinz und Axel Schulz.

Sieg für die Dresdener

6:4 gewannen die "Söhne Dresden" das Spiel der Champions nach schweißtreibenden zweimal 40 Minuten - doch wichtiger als das Ergebnis war die Spendensumme von 100.000 Euro, die vor 8.427 Zuschauern an die Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland/Österreich übergeben wurde.

"Das ist sagenhaft. Mit einer Spendensumme in dieser Höhe können wir sehr viel Gutes bewirken. Jeder Cent fließt ohne Abzug in unser bundesweites Laureus Sport for Good Projekt Kicking Girls. Es ist großartig, dass sich so viele prominente Gäste unentgeltlich in den Dienst der guten Sache gestellt und heute für Laureus gekickt haben", bedankte sich Stefanie Möllenkamp, Geschäftsführerin der Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland/Österreich bei den zahlreichen Teilnehmern des Benefizspiels, das dieses Jahr zum bereits zweiten Mal in Dresden stattfand.

Ole Bischof: "Wahnsinnig viel Spaß gemacht"

"Es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, für die Laureus Stiftung Fußball zu spielen. Ich freue mich sehr, dass wir mit dem Benefizspiel eine signifikante Spendensumme für Laureus gesammelt haben. Danke auch an die zahlreichen Zuschauer, die uns kräftig unterstützt haben", erklärt Ole Bischof, Laureus Botschafter und frischgebackener Silbermedaillengewinner von London.

Die Spendensumme von 100.000 Euro kommt in diesem Jahr dem bundesweiten Laureus Sport for Good Projekt Kicking Girls zugute. Das Fußball-Projekt wendet sich an Mädchen mit Migrationshintergrund und unterstützt deren Teilnahme am organisierten Vereinssport.

Jens Lehmann Schirmherr der Kicking Girls

Die Mädchen haben zudem die Möglichkeit, eine Trainerassistenten-Ausbildung zu absolvieren, um selbst als Mentorinnen für die jüngeren Spielerinnen zu fungieren. Derzeit wird das Laureus Projekt in 14 deutschen Städten umgesetzt. 1.100 Mädchen spielen jede Woche bei den Kicking Girls Fußball.

Im Rahmen der Pressekonferenz des Laureus Benefizspiels wurde Laureus Botschafter Jens Lehmann zum Schirmherrn der Kicking Girls ernannt. Gemeinsam mit den Laureus Botschafterinnen Nia Künzer und Birgit Prinz unterstützt er nun das Fußballprojekt der Laureus Sport for Good Stiftung.

Laureus: Vier Kicking Girls in Berlin

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung