Laureus-Botschafter auf der Kartbahn

Ralf Schumacher lädt Kids nach Zandvoort ein

SID
Dienstag, 28.08.2012 | 15:00 Uhr
Ralf Schu­ma­cher drehte mit Kin­dern und Ju­gend­li­chen auf einer Kart­bahn in Den­haag ei­ni­ge Run­den.
© van der Vaart Fotografie

Laureus-Botschafter Ralf Schumacher bereitete den Kids des nie­der­län­di­schen Lau­reus Pro­jekts Mid­ni­ght Fut­sal ein be­son­de­res High­light: er be­such­te die so­zi­al be­nach­tei­lig­ten Kin­der und Ju­gend­li­chen und dreh­te mit ihnen auf einer Kart­bahn in Den­haag ei­ni­ge Renn­run­den.

Eben­falls mit dabei: Prinz Pie­ter-Chris­tia­an van Oran­je, Vor­sit­zen­der der Lau­reus Sport for Good Stif­tung in den Nie­der­lan­den und Kars­ten Klein, stell­ver­tre­ten­der Bür­ger­meis­ter in Den­haag für Ju­gend, So­zia­les und Sport.

"Es hat rich­tig viel Spaß ge­macht, gegen Ralf Schu­ma­cher Kart zu fah­ren", strahl­te der 16-jäh­ri­ge Pro­jekt­teil­neh­mer Abdel. Ge­bür­tig aus Ma­rok­ko und auf­ge­wach­sen in einer der schlech­te­ren Ge­gen­den von Den­haag, ist das Lau­reus Pro­jekt für ihn ein ganz be­son­de­rer Halt. "Der Sport und das Pro­jekt an sich hel­fen mir, mich nicht in Pro­ble­me ver­wi­ckeln las­sen und mei­nen Weg zu gehen. Vie­ler mei­ner Freun­de sind kri­mi­nell ge­wor­den, ich nicht."

Besondere Überraschung für sechs Kids

Für Ralf Schu­ma­cher war der Pro­jekt­be­such eben­falls ein ganz be­son­de­res Er­leb­nis: "Es war sehr schön, vor dem Renn­wo­chen­en­de in Zand­vo­ort ein paar Stun­den mit den Kin­dern und Ju­gend­li­chen zu ver­brin­gen und zu sehen, wie viel Spaß ihnen das Kart­fah­ren ge­macht hat. Wann immer es mög­lich ist, nehme ich gerne an sol­chen Ver­an­stal­tun­gen teil. Das Ziel, so­zi­al be­nach­tei­lig­ten Kin­dern über den Sport zu einem bes­se­ren Leben zu ver­hel­fen, ist so ein­fach, aber so un­glaub­lich wirk­sam."

Mer­ce­des-Pi­lot Ralf Schu­ma­cher hatte au­ßer­dem eine ganz be­son­de­re Über­ra­schung parat und lud sechs der Lau­reus Kids zu sei­nem Renn­wo­chen­en­de in Zand­vo­ort ein, dar­un­ter auch Abdel. "Ich bin zum ers­ten Mal bei einem DTM-Renn­wo­chen­en­de. Es ist ganz schön span­nend. Und es ist toll, Ralf zu­zu­schau­en, schlie­ß­lich bin ich schon gegen ihn Kart ge­fah­ren", sagte der 16-Jäh­ri­ge.

Einen Teil des Qua­li­fy­ings durf­ten die Lau­reus Kids in Schu­ma­chers Box schau­en. An­schlie­ßend er­klär­te ihnen der Lau­reus Bot­schaf­ter sein Renn­au­to, be­ant­wor­te­te die zahl­rei­chen Fra­gen der Kids und er­füll­te Au­to­gramm- und Fo­to­wün­sche.

Das Dau­men­drü­cken der Kids für Ralf Schu­ma­cher auf der Tri­bü­ne am Sonn­tag hat zu­min­dest etwas ge­hol­fen: Der Mer­ce­des-Pi­lot be­en­de­te das Ren­nen als Zehn­ter und heims­te somit noch einen Punkt ein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung