Diskutieren
1 /
© SPOX
Männer, die auf Zocker starren. Im Finale der Medienvertreter wurde bereits die PES 2011 gespielt. Mit großem Interesse
© SPOX
Producer Shingo "Seabass" Takatsuka stand während der Weltmeistertschaft Rede und Antwort zur neuen Version PES 2011
© SPOX
Perfektes Wetter, um vor dem Zocken noch ein bisschen abzuschalten: Mallorca zeigte sich von seiner besten Seite
© SPOX
Gar nicht so einfach, für 40 Spieler Platz zu schaffen. Mit vier Konsolen pro Würfel wurde das Platzproblem aber optimal gelöst
© SPOX
Unbekannte Gegner: Zum ersten Mal trafen sich Spieler aus aller Welt. Wie hier der Deutsche Sven Wehmeier in seinem Gruppenspiel
© SPOX
Links die Kamera, rechts der Fotoapparat: Beim Turnier ging es auch darum, sich nur auf das Spiel konzentrieren zu können
© SPOX
Noch schwieriger fiel die Konzentration den Spielern, die auf dem Podium saßen. Ihr Spiel wurde zusätzlich an die Wand projiziert und gestreamt
© SPOX
Egal aus welchem Land die Spieler kamen - die Wahl des Teams fiel fast immer auf Brasilien
© SPOX
Professionelles PES-Spielen erfordert von den Teilnehmern höchste Konzentration und Disziplin
© SPOX
4:3-Führung nach 120 Spielminuten: Da stellt man schon mal zehn Mann in die Mauer
© SPOX
Volle Konzentration beim Viertelfinale zwischen Footimaster (UK, l.) und Sven Wehmeier aus Deutschland
© SPOX
Trotz Unterstützung von Dennis Winkler (im Vordergrund) war im Halbfinale Schluss für Sven. Turnier-Aus gegen den späteren Weltmeister
© SPOX
Muss man KONAMI lassen: Die neuen Pokale sind wirklich hübsch geworden...
© SPOX
Die KO-Runde der Weltmeisterschaft auf einen Blick: Der Spielplan der PES-2010-WM
© SPOX
Volle Aufmerksamkeit aufs Finale. Am Ende gewann Christopher (mit Pad) die World Finals...
© SPOX
Auch für die Finalisten der Journalisten-WM gab es Trophäen. Shingo "Seabass" (l.) und PES-Europe Team Leader Murphy (r.) ließen sich die Übergabe nicht nehmen
© SPOX
Und dann die Hände zum Himmel...
© SPOX
Wahrscheinlich waren Sven und Dennis zum letzten Mal gemeinsam bei einem PES-Turnier. Dennis will nach der WM aufhören.
© Konami
Chefentwickler "Seabass", PES-Weltmeister Christopher und PES Europe Team Leader John Murphy (v.l.n.r.)
© Konami
Egal wohin man schaute - es gab immer Livespiele auf Bildschirmen zu sehen
© Konami
Nur die Sitzwürfel waren eigentlich recht unbequem. Allerdings haben das die angespannten Spieler gar nicht gemerkt
© Konami
Es muss raus, was raus muss! Im Minutentakt schrie im großen Raum irgendjemand seine Freude oder seinen Frust heraus


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.