UEFA Europa League-Livestream: FC Zürich - Bayer 04 Leverkusen am 25.10.

Von SPOX
FC Zürich - Bayer 04 Leverkusen am 25.10.
© DAZN

Zürich empfängt Leverkusen! Beide Teams sind in der UEFA Europa League bisher noch ohne Punktverlust, die Schweizer - trainiert von Ludovic Magnin - kassierten sogar noch kein Gegentor. Die Werkself traf erst einmal auf den FCZ, 2007 siegte Bayer klar mit 5:0. Kann die Elf von Heiko Herrlich erneut den Dreier einfahren und sich in Gruppe A absetzen? 
Moderator: Jan Lüdeke / Kommentator: Freddy Harder / Experte: Peter Hyballa

Der Probemonat bei DAZN ist gratis. Registriere dich jetzt direkt und erlebe FC Zürich - Bayer 04 Leverkusen am 25.10. um 02:00 Uhr!

Wie kann ich mich bei DAZN anmelden?

Die Anmeldung bei DAZN ist unkompliziert und dauert nicht lange. Um es so einfach wie möglich zu gestalten, kann man sich bei DAZN über verschiedene Geräte anmelden.

  • Web-Browser
  • iPhone, iPad oder Apple TV
  • Amazon-Gerät
  • Smart TV oder Spielekonsole

Unabhängig vom Gerät muss man für den kostenlosen Probemonat lediglich den Vor- und Nachnamen, die E-Mail-Adresse und Informationen zu den Zahlungsdetails angeben. Der erste Monat ist dann kostenlos, danach kostet das Abonnement 9,99 Euro. Sollte man die Mitgliedschaft wieder kündigen wollen, sind lediglich ein paar Klicks nötig.

Was bedeutet DAZN?

Der Begriff DAZN kommt aus dem Englischen und wird "Da Zone" ausgesprochen. Diese Aussprache ist eine Anlehnung an The Zone, was wortwörtlich im Deutschen so viel wie "die Zone" bedeutet.

Gemeint wird damit aber der Zustand, in dem man sich befindet, wenn man Sport schaut und sich komplett auf das Sportereignis konzentriert. Im deutschen Sprachgebrauch kommt der Begriff "Tunnelblick" diesem Zustand am nächsten.

Seit wann gibt es DAZN?

Im August 2016 wurde der Streaming-Dienst DAZN von der Perform Group ins Leben gerufen. Seitdem ist DAZN stetig gewachsen und hat mittlerweile nicht nur Rechte für internationalen Spitzenfußball erworben, sondern auch für die US-Ligen NBA, NFL und MLB. DAZN wird deshalb auch das "Netflix des Sports" genannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung