Ligue 1-Livestream: Guingamp - Metz am 24.02.

Von SPOX
Mittwoch, 21.02.2018 | 00:15 Uhr
Guingamp - Metz am 24.02.
© DAZN

Am 27. Spieltag der Ligue 1 empfängt EA Guingamp den FC Metz im Stade de Roudourou. Gelingt es den Gästen wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln?

Der Probemonat bei DAZN ist gratis. Registriere dich jetzt direkt und erlebe Guingamp - Metz am 24.02. um 20:00 Uhr!

Ligue 1 Livestreams

Reims - Lyon am 17.08. um 20:45 Uhr

Die Ligue 1 auf DAZN! Zum Auftakt des 2. Spieltags reist der Tabellendritte der vergangenen Saison nach Nordfrankreich zu Stade Reims. Kann der Außenseiter der Übermacht aus Lyon standhalten?
Kommentator: Stefan Galler / Experte: Alexis Menuge

Guingamp - PSG am 18.08. um 17:00 Uhr

Die französische Ligue 1 live auf DAZN! Am zweiten Spieltag ist Star-Ensemble aus Paris zu Gast in Guingamp. In den vergangenen fünf direkten Duellen fielen immer jeweils mindestens drei Tore. Beste Voraussetzungen also für eine attraktive und Torreiche Partie?

Dijon - Nantes am 18.08. um 20:00 Uhr

Erlebe die Ligue 1 live auf DAZN! Am 2. Spieltag der noch jungen Saison empfängt Dijon im Stade Gaston Gerard den FC Nantes. Wer kann dieses Duell für sich entscheiden? 

Wie viel kostet DAZN?

Nach einem Gratismonat im Zuge der Neuregistrierung kostet das Angebot von DAZN 9,99 Euro im Monat. Weitere Kosten fallen nicht an. Ein Abonnement bei DAZN ist monatlich kündbar.

DAZN als Heimat von zahlreichen Box-Highlights

DAZN ist stets auf der Suche nach Sport-Highlights, die auf der Plattform übertragen werden können. In diesem Kontext hat der Streaming-Dienst regelmäßig ausgewählte Box-Events im Programm. In der Vergangenheit übertrug DAZN beispielsweise den Mega-Fight zwischen Floyd Mayweather und Conor McGregor.

Seit wann gibt es DAZN?

Im August 2016 wurde der Streaming-Dienst DAZN von der Perform Group ins Leben gerufen. Seitdem ist DAZN stetig gewachsen und hat mittlerweile nicht nur Rechte für internationalen Spitzenfußball erworben, sondern auch für die US-Ligen NBA, NFL und MLB. DAZN wird deshalb auch das "Netflix des Sports" genannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung