Basketball Champions League-Livestream: Bayreuth - Promitheas am 24.10.

Von SPOX
Bayreuth - Promitheas am 24.10.
© DAZN

Die Basketball Champions League auf DAZN! In der heimischen Oberfrankenhalle empfängt medi Bayreuth am 3. Spieltag der Gruppe D Promitheas. Nach den ersten beiden Begegnungen der Gruppenphase steht Bayreuth immernoch ohne Sieg da. Die Griechen konnten hingegen ihre ersten zwei Spiele gewinnen. Gelingt der Mannschaft von Raoul Korner der erste Sieg?
Kommentator: Martin Gräfe 

Der Probemonat bei DAZN ist gratis. Registriere dich jetzt direkt und erlebe Bayreuth - Promitheas am 24.10. um 02:00 Uhr!

Wie kann ich mich bei DAZN anmelden?

Die Anmeldung bei DAZN ist unkompliziert und dauert nicht lange. Um es so einfach wie möglich zu gestalten, kann man sich bei DAZN über verschiedene Geräte anmelden.

  • Web-Browser
  • iPhone, iPad oder Apple TV
  • Amazon-Gerät
  • Smart TV oder Spielekonsole

Unabhängig vom Gerät muss man für den kostenlosen Probemonat lediglich den Vor- und Nachnamen, die E-Mail-Adresse und Informationen zu den Zahlungsdetails angeben. Der erste Monat ist dann kostenlos, danach kostet das Abonnement 9,99 Euro. Sollte man die Mitgliedschaft wieder kündigen wollen, sind lediglich ein paar Klicks nötig.

DAZN kostenlos testen

Wer gerne und viel Sport schaut, ist bei DAZN genau richtig aufgehoben. Der Streaming-Dienst bietet jährlich über 8.000 Live-Events aus der Welt des Sports an. Neben Fußball und US-Sport kann man auf DAZN auch andere Sportarten wie Tennis, Darts und Boxen sehen.

Und das Beste daran: Jeder kann DAZN 30 Tage kostenlos testen und sich vom Angebot sowie der Qualität überzeugen. Sollte man unzufrieden sein, kann die Mitgliedschaft mit wenigen Klicks gekündigt werden.

Seit wann gibt es DAZN?

Im August 2016 wurde der Streaming-Dienst DAZN von der Perform Group ins Leben gerufen. Seitdem ist DAZN stetig gewachsen und hat mittlerweile nicht nur Rechte für internationalen Spitzenfußball erworben, sondern auch für die US-Ligen NBA, NFL und MLB. DAZN wird deshalb auch das "Netflix des Sports" genannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung