Montag, 20.10.2008

Germanwings und SPOX suchen...

... den Überflieger des 8. Spieltags

Germanwings und SPOX suchen den Überflieger des Spieltags - und Du wählst ihn! Nach jedem Bundesliga-Spieltag gibt es dabei zwei Germanwings-Fluggutscheine im Wert von je 150 Euro zu gewinnen!

Fußball, Bundesliga, Stefan Kießling
© Getty

Der Überflieger des 7. Spieltags (hier geht's zum Bericht) wurde Hoffenheims Andreas Ibertsberger mit seiner spektakulären Rettungsaktion im Spiel gegen Frankfurt (Antwort B). mySPOX-User hoagiehippelton schnappte sich die Fluggutscheine. Herzlichen Glückwunsch!

Den Überflieger des Spieltags sowie den Gewinner der Fluggutscheine geben Germanwings und SPOX.com zu jedem neuen Bundesliga-Spieltag hier auf der "Überflieger"-Seite bekannt.

Germanwings

Viel Spaß und Erfolg wünschen Euch Germanwings und SPOX.

Hier die Vorschläge des 8. Spieltags:

A) Stefan Kießling: Viel Wirbel gab es in der vergangenen Woche um Kevin Kuranyi. Nach dessen mehr oder weniger unrühmlichem Abgang aus der Nationalmannschaft ist Joachim Löw jetzt auf der Suche nach einem neuen Stürmer Nummer 5. Legt man das Spiel zwischen Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt vom Wochenende zu Grunde, führt für den Bundestrainer eigentlich kein Weg an Stefan Kießling vorbei.

Der ehemalige Nürnberger war gegen die Eintracht Stürmer und Spielmacher in einer Person, holte den Elfmeter zum 1:0 raus und bereitete viele weitere Torchancen für die Leverkusener vor. Kießling hinterher ganz bescheiden: "Ich glaube, das war ganz gut." Ganz gut trifft es nicht ganz: Wenn Kießling so weiter macht, wird er bei Jogi Löw demnächst nicht mehr nur als Stürmer Nummer 5 gehandelt werden.

Claudio Pizarro ist nach seinem England-Abenteuer endgültig wieder in der Bundesliga angekommen
Claudio Pizarro ist nach seinem England-Abenteuer endgültig wieder in der Bundesliga angekommen
© Getty

B) Claudio Pizarro: Es ist noch nicht lange her, da versauerte Claudio Pizarro beim FC Chelsea auf der Bank. Ein paar Wochen später ist klar: Die Engländer können einfach keine Ahnung von Fußball haben! Denn dass Pizarros Talent für mehr als einen Stammplatz auf der Bank reicht, zeigte der Peruaner am Samstag wieder. Zunächst bewies er in der 88. Minute nach einem katastrophalen Fehler von Dortmunds Torwart Roman Weidenfeller, dass er seinen Torriecher nicht auf der Insel verloren hat.

Und nur 120 Sekunden später zeigte Pizarro bei seinem zweiten Treffer ein Kabinettstückchen, bei dem sich manch anderer Bundesliga-Profi die Füße gebrochen hätte. Nach einem weiten Einwurf in den Dortmunder Strafraum schnappte sich der Werder-Torjäger den Ball, legte sich die Kugel in einer sensationellen Bewegung vom rechten auf den linken Fuß und schob aus kurzer Distanz zum 3:2 für Bremen ein. Allein dieser Treffer war das Eintrittgeld wert! Einziger Wermutstropfen für Pizarro war an diesem Nachmittag der späte Ausgleich des BVB.

C) Zvjezdan "Zwetschge" Misimovic: Überragender Spieler beim 4:1-Sieg der Wölfe gegen Arminia Bielefeld war Zvjezdan Misimovic. In der letzten Saison noch trotz zehn geschossener Tore mit dem 1. FC Nürnberg in die Zweite Liga abgestiegen, mausert sich Zwetschge aktuell immer mehr zum Führungsspieler beim VfL. Zwei Treffer selbst gemacht und einen weiteren mustergültig vorbereitet - Misimovic war gegen Bielefeld einfach überall zu finden. Dass der Nationalspieler gleich zwei Länderspiele in den Knochen hatte, war ihm nicht anzumerken.

Am nächsten Samstag geht es für Misimovic zum FC Bayern, jenen Klub, bei dem Misimovic das Kicken lernte. Aber auch dort rechnet sich der Bosnier etwas aus: "Wir müssen uns in München nicht verstecken. Wir sind für eine Überraschung gut." Mit einem Zvjezdan Misimovic in Bestform garantiert.

D) Milivoje Novakovic: In Köln wird er seit Monaten nur noch "Novagol" genannt. Am Wochenende zeigte der Stürmer einmal mehr, warum ihn die FC-Fans so sehr ins Herz geschlossen haben.

Das 1:0 gegen Energie Cottbus war bereits der fünfte Saisontreffer für den Slowenen, der die Domstädter damit fast im Alleingang aus dem Tabellenkeller geschossen hat. Da kümmerte es auch nicht mehr, dass Novakovic in der 75. Minute den Ball aus zwei Metern nur an die Latte des leeren Tores ballerte. Ohne die Treffer des Slowenen stünde der FC übrigens nur auf Rang 16.

SPOX

Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.