Donnerstag, 23.04.2015
Specials

DFL, DFB und DOSB unterstützen SPOAC

Neue Kaderschmiede für Sport-Manager

Vor allem im Fußball steigen die Umsätze kontinuierlich. Vereine, Sportclubs und Verbände entwickeln sich zunehmend zu Wirtschaftsunternehmen. Der rasante Wachstumsmarkt Sport verändert die Anforderungen an seine Nachwuchskräfte: Für eine weitere Professionalisierung braucht der Sport viele gut ausgebildete Mitarbeiter und nimmt dazu nun selbst das Ruder des Handelns in die Hand.

DFB-Teamchef Oliver Bierhoff unterstützt die Sports Business Academy SPOAC
© getty
DFB-Teamchef Oliver Bierhoff unterstützt die Sports Business Academy SPOAC

Die Deutsche Fußballliga DFL, der Deutsche Fußballbund DFB und der Deutsche Olympische Sportbund DOSB unterstützen seit diesem Jahr die "Sports Business Academy". Die SPOAC ist eine Aus- und Weiterbildungsinitiative, die Anfang diesen Jahres von der renommierten Hochschule WHU in Vallendar und dem Fachmedium SPONSORs aus Hamburg gegründet wurde.

Gemeinsam für den Nachwuchs

"Die Anforderungen an das Sportmanagement steigen im Zuge der zunehmenden Professionalisierung des Sports fortwährend", sagt DFB-Team-Chef Oliver Bierhoff. In der Broschüre der Sports Business Academy wird der studierte Betriebswirt weiter zitiert: "Um den notwendigen nächsten Entwicklungsschritt zu machen, braucht es eine engere Zusammenarbeit zwischen Sport und Wissenschaft. Genau hier setzt die SPOAC an."

Der Sport nimmt somit aktiv Einfluss auf die Ausbildung seiner künftigen Manager. Zudem diene die Plattform zur Rekrutierung von künftigen Mitarbeitern, heißt es auf der Webseite der Uni.

Für die Studierenden wiederum dürfte es interessant sein, dass sie Zugänge zu den entscheidenden Sportfunktionären erlangen und damit wichtige Kontakte für ihre künftige Karriere knüpfen können.

SPOAC: Die Sportsbusiness Academy


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.