Legenden äußern sich zur HSV-Krise

Uwe Seeler: "Man muss unheimlich aufpassen"

SID
Freitag, 09.09.2011 | 11:49 Uhr
HSV-Legende Uwe Seeler macht sich Sorgen um seinen Verein
© Getty

Beim Tag der Legenden am Millerntor machte Laolawelle auf Laolawelle die Runde durchs Stadion - ein guter Vorgeschmack auf die Finalrunde der Republik Fußball im Mai 2012 an gleicher Stelle. Mahnende Worte gab es nur Abseits des Rasens. Die HSV-Legenden Uwe Seeler und Kevin Keegan äußerten sich zu der aktuellen Situation des Hamburger SV in der Bundesliga.

Nach vier Spieltagen bleibt HSV-Legende Uwe Seeler im Hinblick auf die momentane Tabellensituation der Hanseaten noch ruhig. Trotzdem mahnt er im Gespräch mit Amateurreportern von Republik Fußball, dass man die Situation keineswegs auf die leichte Schulter nehmen könne und unheimlich aufpassen müsse. Sein Wunsch wäre ein Teilerfolg bereits im Nordderby in Bremen.

Kevin Keegan hatte nach 30-jähriger Abstinenz eine fantastische Rückkehr nach Hamburg. Europas Fußballer der Jahre 1978/79 genoß es Freunde vergangener Tage wieder zu sehen. Darunter waren ehemalige HSV-Größeren wie Hermann Rieger, Willi Reimann oder Jimmy Hartwig.

Kevin Keegan: "Man muss Geduld haben"

Der ehemalige Publikumsliebling sieht der roten Laterne der Nordlichter etwas gelassener entgegen und appelliert an die Fans: "Die Fans müssen ein bisschen Geduld haben. Die HSV-Mannschaft ist eine junge Mannschaft."

So funktioniert die Republik Fussball-Meisterschaft

An der Republik Fussball-Meisterschaft kann jede Mannschaft, die nicht beim DFB gemeldet ist, teilnehmen. Die besten 32 Teams spielen im Mai 2012 am Millerntor das Finale unter sich aus.

Dafür qualifzieren sie sich in einem Pyramidensystem: Jedes Team kann sich von unten nach oben spielen, indem es andere Teams aus der höheren Ebene herausfordert. Oben angekommen, gilt es sich gegen die anderen Mannschaften zu verteidigen.

Der Einstieg in die Meisterschaft ist kostenlos und jederzeit möglich. Und jeder Mitspieler kann auch aktiv die "Republik Fussball" gestalten. Im so genannten "Republik Rat", bestehend aus Mitgliedern der Fußballcommunity, werden alle wichtigen Entscheidungen gefällt, die die Geschichte der Republik bestimmen. Ein einzigartiges Projekt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung