"Reus ist unser Messi"

Von SPOX
Freitag, 21.10.2011 | 10:04 Uhr
Marco Reus hat großen Anteil am starken Gladbacher Saisonauftakt
© Getty

Borussia Mönchengladbach ist die Überraschung der noch jungen Saison. Großen Anteil am zweiten Tabellenplatz hat das Offensivduo Juan Arango und Marco Reus. Der Venezolaner sprach mit der "BILD"-Zeitung über den gelungenen Saisonstart, sein Zusammenspiel mit Reus und seine Ziele für die WM 2014. Außerdem: Borussia Dortmund enttäuschte in der Champions League, Sepp Blatters unangenehme Seilschaften und warum nicht zwangsläufig der beste Fahrer Rallye-Weltmeister wird. Der Blick in die Presse.

Interviews & Personalien

Juan Arango: "Reus ist unser Messi" (BILD)

Christian Pander: Vom Totalschaden erholt (taz)

Heiko Westermann: "Fink bringt Feuer rein" (Hamburger Morgenpost)

Roy Präger: "Ich war der Chancentod" (11Freunde)

Heiner Backhaus: "Larnaka ist eine Dreckstruppe" (11Freunde)

Uli Hoeneß: Die neue Bayern-Formel (11Freunde)

 

Champions League

Borussia Dortmund holte aus drei Spielen in der Champions League nur einen Punkt. Gegen Olympiakos Piräus setzte es eine empfindliche 1:3-Schlappe. Dem überragenden Meister der letzten Saison fehlt auf dem europäischen Parkett noch die Reife, schreibt die "Süddeutsche Zeitung".

BVB: Super-A-Jugend verläuft sich nach Europa (SZ)

BVB: Ein schrecklicher Tag (Badische Zeitung)

Leverkusen: Leverkusens wundersame Wende (taz)

Fußball Sonstiges

FIFA: Alte Seilschaften mit peinlicher Vergangenheit (FAZ)

Laserpointer: Augenblicke, die unter die Haut gehen (FAZ)

 

Mehrsport

Die Rallye-WM wird am kommenden Wochenende bei der Spanien-Rallye entschieden. Der Titelkampf ist dabei so spannend wie seit Jahren nicht mehr. Ob am Ende Sebastien Loeb oder Sebastien Ogier der besten Citroen-Fahrer wird, ist für die "FAZ" nicht nur eine Sache der fahrerischen Klasse.

 

Rallye-WM: Siegen und siegen lassen (FAZ)

Doping: Bund spart an der NADA (FAZ)

Doping: Die perfekte Überwachung (taz)

IndyCar: Szenen wie im Krieg (SZ)

Rugby-WM: Angst vor der bösen Erinnerung (Berliner Zeitung)

Dressur: Blutende Wunden erlaubt (SZ)

Die nächste SPOX-Presseschau gibt es am Montag, den 24. Oktober um 10 Uhr. Alle früheren Ausgaben finden Sie im SPOX-Presseschau-Archiv.

Außerdem können Sie kostenlos den RSS-Feed der SPOX-Presseschau abonnieren: http://www.spox.com/pub/rss/presseschau-media.xml

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung