Wie der Bayern-Trainer das Sportvokabular strapaziert

Deutschlehrer Louis van Gaal

Von SPOX
Donnerstag, 03.02.2011 | 09:37 Uhr
Louis van Gaal kennt seiner Meinung nach Sprichwörter besser also so mancher Deutscher
© Getty

Seitdem Louis van Gaal in der Liga Trainer ist, hat sich so manches Bonmot gebildet. Das Erstaunliche: Selbst bei offensichtlichen grammatikalischen Fehlern, trauen sich die Journalisten keine Umformulierung zu. Außerdem in der Presseschau: Choupo-Moting hofft auf Gnade im Wechseltheater und auf Schalke kritisieren die Fans Magaths Kaufrausch.

Fußball - Sonstiges

Wenn "Arroganz" ausschließlich positiv gemeint ist, muss das Wort aus dem Mund von Bayern-Trainer Louis van Gaal kommen. Schon seit seinem Amtsantritt verwendet er die deutsche Sprache nur so wie er es möchte. Offensichtliche Fehler sind ihm im Zweifelsfall egal - der Louis hat Recht. Immer.

Das geheime Leben der Wörter: Deutschstunde mit Louis van Gaal (11Freunde)

Verschuldete Fußballer: Der große Traum (SZ)

Fußball-Ausbildung:Kein Geschäft mit den Talenten (Zeit)

Ausschreitungen in Ägypten: Mohamed Zidan sorgt sich um Familie (DerWesten)


Interviews & Personalien

Am Ende entschied ein defektes Fax über das Gelingen des Transfers von Choupo-Moting zum 1. FC Köln. Beziehungsweise: Über dessen Nicht-Gelingen. Trotzdem hoffen sowohl Köln als auch der Angreifer auf Gnade von der DFL.

Fall Choupo-Moting:Schaefer hofft auf Gnade (Ksta)

Fall Coupo-Moting: Köln will den Transfer retten (Tagesspiegel)

Fall Coupo-Moting: Vater kämpft für seinen Sohn (MOPO)

Louis van Gaal: Hilfe für den Härtefall (Spiegel)

Patrick Helmes: Helmes tritt gegen Heynckes nach (Ksta)

Volker Finke: Volker Finke: Lehrer für das Fach Geduld (Tagesspiegel)

Dominik Schmidt: Es riecht nach Trennung (Kreiszeitung Syke)

Gerald Asamoah: Das Glück auf St. Pauli (11Freunde)

David Jarolim: "In Europa kennt St. Pauli keiner" (MOPO)


Bundesligen

Felix Magath bezeichnet sich selbst als "Schnäppchenjäger". Doch ganz so locker können die eigenen Fans seinen Einkaufsrausch in den Transferperioden nicht sehen. Erster Unmut wird laut...

 

FC Schalke 04: Schalkes Fans protestieren gegen Magaths Kaufwut (Welt)

Borussia Dortmund: Klopp zeigt Respekt vor Schalke (DerWesten)

Hannover 96: Didier Ya Konan ist bereit für Wolfsburg (HAZ)

Werder Bremen: Samuel - nicht der Retter in der Not (Kreiszeitung Syke)

SC Freiburg: Nachbarorte wollen Stadion - OB Salomon kontert Dutt (BZ)

VfB Stuttgart: Cacau wieder im Training (StZ)

1. FC Nürnberg: Rückkehrer Ekici voller Tatendrang (NZ)

Hertha BSC Berlin: Babbel hofft auf Raffael (Tagesspiegel)

TSV 1860 München: Gute Spieler, schlechte Spieler (SZ)

 

Fußball - International

SSC Neapel: Großes Kino - auch ohne Stars (FAZ)

 

 

Mehrsport

Formel 1: Vettels Evolution (SZ)

Formel 1: Krieg der Knöpfe (FR)

Severin Freund: Freund der Lüfte, nicht der Worte (Spiegel)

Skipiste Garmisch: "Freier Fall" sorgt für Sicherheitsdebatte (TAZ)

DEL: Kölner Haie - Dieb vor den Hammerspielen (Ksta)

Ian Thorpe: Noch einmal auf den Olymp (FR)

 

Die nächste SPOX-Presseschau gibt es am Freitag, den 4. Februar um 10 Uhr. Alle früheren Ausgaben finden Sie im SPOX-Presseschau-Archiv.

Außerdem können Sie kostenlos den RSS-Feed der SPOX-Presseschau abonnieren: http://www.spox.com/pub/rss/presseschau-media.xml

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung