Klaus Allofs schließt große Transfers für Werder aus

"Kader wird sich nicht entscheidend verändern"

Von SPOX
Donnerstag, 23.12.2010 | 09:53 Uhr
Manager Klaus Allofs (r.) und Trainer Schaaf sehen der Rückrunde trotz Krise gelassen entgegen
© Getty

Werder Bremens Manager Klaus Allofs schließt einen großen Kaderumbruch in der Winterpause aus. "Wir haben nicht die finanziellen Möglichkeiten, einen Vier-, Fünf-oder Sechs-Millionen-Transfer zu machen", sagt er der "Kreiszeitung Syke" im Interview. Der Blick in die Presse.

Interviews und Personalien

Trotz der Krise bei Werder Bremen wird Manager Klaus Allofs den Winter nicht für Großeinkäufe nutzen. Er vertraut darauf, dass sich die prekäre Situation durch ein Umdenken der Mannschaft auflöst, wie er der "Kreiszeitung Syke" im Interview verrät.

 

Klaus Allofs: "Es geht nicht mit Handauflegen" (Kreiszeitung Syke)

Luiz Gustavo: Nächster Halt: Säbener Straße (FAZ)

Luiz Gustavo: Der Poker um den besten Mann (FR)

Manuel Neuer: Spiel mit der Zukunft (Tagesspiegel)

Volker Finke: "Ich habe keine Lust, auf den Trainingsplatz zurückzukehren" (FR)


DFB-Pokal

Man könnte meinen, gestern hätten nur der VfB Stuttgart und Bayern München gespielt. So eindeutig kreisen die Berichte der Medien um diese Partie. Zugegeben, mit neun Toren, zwei Platzverweisen und einem gehaltenen Elfmeter war aber auch wirklich einiges geboten.

 

Stuttgart - Bayern: Bayern setzt noch einen drauf (FAZ)

Stuttgart - Bayern: Wie bei Laurel und Hardy (SZ)

Stuttgart - Bayern: Der zweite verrückte Bayern-Sieg in Stuttgart (Welt)

Stuttgart - Bayern: Stuttgart erlebt erneutes Debakel gegen Bayern (Spiegel)

Stuttgart - Bayern: Einer ging noch (Tagesspiegel)

Stuttgart - Bayern: Die nächste Torflut (FR)

Stuttgart - Bayern: Stuttgart-Fans versöhnen sich mit dem Team (StZ)

Köln - Duisburg: FC blamiert sich im Pokal (Ksta)

Köln - Duisburg: Schaefers Versager versauen Fans Weihnachten (Express)

Köln - Duisburg: Duisburg stürzt ins Pokal-Glück (DerWesten)

Aachen - Frankfurt: Eintracht scheitert am Favoritenschreck (FAZ)

 

 

Fußball Sonstiges

FC Barcelona: An den Teufel verkauft (SZ)

BVB-Fans in Sevilla: "Do you know Himmler?" (TAZ)

Sportwissenschaftler: "Bei zwei von fünf Toren ist Zufall im Spiel" (Zeit)

 

Bundesligen

Borussia Dortmund: Ein gemeinsames Vergnügen (Zeit)

FC Schalke 04: Kommentar - Kindergarten-Cop (FR)

Gladbach: Kommentar - Gladbach nimmt in der Not sogar Hanke (DerWesten)

MSV Duisburg: Mehr Demokratie wagen (FAZ)

1860 München: Das Pokerspiel beginnt (SZ)


Mehrsport

Selten dürfte sich jemand so sehr über eine SMS gefreut haben wie Dirk Nowitzki nach dem Sieg gegen Orlando Magic. Denn der Inhalt war die Gratulation eines wahren Basketball-Legende. Die in diesem Moment einen Rekord an Nowitzki verloren hatte.

 

Dirk Nowitzki: SMS von der Legende (FAZ)

Dirk Nowitzki: Der neue Larry Bird (StZ)

FCB-Trainer Dirk Bauermann: "Beim FC Bayern wird das Familiäre gelebt" (Welt)

DEL: Die Planwirtschaft der Kölner Haie (Ksta)

Nadal und Federer: Brüder im Geiste (FAZ)

Bogenschießen: Rumballern bringt nichts (Tagesspiegel)

Formel 1: Kolumne - Immer diese Steuerflüchtlinge! (FAZ)

 

Die nächste SPOX-Presseschau gibt es am Montag, den 03. Januar um 10 Uhr. Alle früheren Ausgaben finden Sie im SPOX-Presseschau-Archiv.

Außerdem können Sie kostenlos den RSS-Feed der SPOX-Presseschau abonnieren: http://www.spox.com/pub/rss/presseschau-media.xml

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung