Mehr Verdächtige, mehr verschobene Spiele

Von SPOX
Mittwoch, 14.07.2010 | 10:42 Uhr
Auf die betreffenden Spiele sollen insgesamt 250.000 Euro gesetzt worden sein
© Imago

Die WM ist kaum vorbei, da zeigt sich König Fußball schon wieder von seiner finsteren Seite. Die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, wie dramatisch der aktuelle Wettskandal wirklich ist. Außerdem: Magath will mehr Geld und Rafinha durch einen Japaner ersetzen, Deutschlands Kicker sind begehrt wie nie zuvor und Schumacher stürzt ab. Der Blick in die Presse.

 

WM 2010: Geschichten & Analysen

Trotz gigantischer Angebote will kein Bundesligist seinen WM-Helden ins Ausland verkaufen. Der "Spiegel" geht vielmehr davon aus, dass die deutschen Stars als Zugpferde für internationale Größen dienen könnten. Die "FAZ" berichtet, dass sich die DFL aufgrund der tollen Entwicklung selbst auf die Schulter klopft.

Begehrte Nationalspieler: Europa jagt Löws Zauberjungs (Spiegel)

Erfolg der Bundesliga: Die DFL fühlt sich weltmeisterlich (FAZ)

Gastgeber Südafrika: Durch Fußball vereint (Zeit)

WM 2014: Brasiliens Präsident Lula macht das Turnier zur Chefsache (FAZ)

Reiseveranstalter Vieten: "Die WM war keine Vollkatastrophe" (11 Freunde)

 

Bundesligen

Hamburger SV: Offizielles Angebot für Kacar (Bild)

Schalke 04: Japaner Uchida soll auf Rafinhas Position spielen (Der Westen)

Hamburger SV: Boss Hoffmann unter Beschuss (Bild)

St. Pauli: Ein weiterer Herzschrittmacher für den Kiez-Klub (Hamburger Abendblatt)

1860 München: Junioren-Nationalspieler als Rukavina-Ersatz? (tz)

Bayern München: Finale im rot-blauen Catering-Prozess (Abendzeitung)

 

Interviews & Personalien

Der FC Schalke 04 ist jeden Tag für eine Meldung gut. Und meist dreht es sich ums liebe Geld. Felix Magath will nicht akzeptieren, dass ihm in dieser Hinsicht die Hände gebunden sind und macht Druck auf die Chefetage. Seine Vorstellungen dürften dann aber doch etwas zu offensiv sein.

Felix Magath: "Eigentlich bräuchte ich 60 Millionen..." (Bild)

Michael Ballack: Auf Effenbergs Spuren (Welt)

Tim Borowski: "Ich wollte wohl zu viel" (Syker Kreiszeitung)

Markus Babbel: BSC-Coach will ein Hertha-Tattoo (B.Z.)

Jens Hegeler: Lieber Club als Leverkusen (Nürnberger Nachrichten)

Marko Arnautovic: Werders Neuer stürmt mit Gott und totem Opa (Bild)

Arthur Boka: Angst um schwerkranken Vater (Bild)

Mikael Forssell: Endlich wieder Torssell (Bild)

Mohammadou Idrissou: "Ich bin gerne der böse Mo" (Bild)

Karl-Heinz Heimann: Trauer um einen großen Sportjournalisten (Kicker)

Fußball Sonstiges

Wettskandal: Gekaufte Teams (Süddeutsche Zeitung)

Deutsche Gesellschaft: Bitte, habt uns lieb! (Süddeutsche Zeitung)

Die goldenen Jahre der NASL: "Look Franz, it's a fisch!" (11 Freunde)

 

Kommentare und Kolumnen

Michael Schumacher mag Rekordweltmeister sein, aber sein Comeback entwickelt sich immer mehr zur Katastrophe. Während sein Kollege immer besser wird, fährt Schumacher nur noch miserable Platzierungen ein. Die "Bild" beschwört das Ende des 41-Jährigen herauf.

Schumacher: Der Altmeister fährt nur noch hinterher (Bild)

"Boxenfunk": Rosberg mehr als nur ein Weltmeister-Sohn (Welt)

"Querpass": Spanien hat die Welt des Sports erobert (Welt)

 

Mehrsport

Milram-Ausverkauf: Fallende Preise (Süddeutsche Zeitung)

Handball: Füchse Berlin holen Denis Spoljaric (B.Z.)

Eishockey: Kölner Haie starten Charme-Offensive (Express)

 

Die nächste SPOX-Presseschau gibt es am Donnerstag, den 15. Juli um 10 Uhr. Alle früheren Ausgaben finden Sie im SPOX-Presseschau-Archiv.

Außerdem können Sie kostenlos den RSS-Feed der SPOX-Presseschau abonnieren: http://www.spox.com/pub/rss/presseschau-media.xml


Werbung
Werbung
Werbung
Werbung