Enttäuschende WM-Stars

Das Messi-Syndrom: Stars, die keine waren

Von SPOX
Dienstag, 06.07.2010 | 09:54 Uhr
Lionel Messi (mitte) konnte genau wie Ronaldo, Ribery Kaka und Rooney nicht überzeugen
© Getty

Messi, Ronaldo, Ribery, Kaka und Rooney - sie hätten die Stars der WM in Südafrika werden sollen. Doch alle enttäuschten. Die "Süeddeutsche Zeitung" über Stars, die die Erwartungen nicht erfüllen konnten. Der Blick in die Presse.

 

WM 2010: Geschichten

"Die Großen Fünf der WM hätten sein sollen: Messi, Ronaldo, Ribery, Kaka und Rooney. Keiner von ihnen war in Bestform, einige schlummerten dahin", analysiert die "Süddeutsche Zeitung". Außerdem: In Spanien ist man sich sicher, dass man Deutschland schlagen kann. Auch in Uruguay ist die Vorfreude groß.

Teure Flops: Das Messi-Syndrom: Stars, die keine waren (SZ)

Spanien: "Wir können auch Deutschland schlagen" (FAZ)

Experte über Uruguay: "Schon die Babys schreien: Goooool!" (taz)

WM-Böllerei auf Berlins Straßen: ...und dann macht es bumm (11 Freunde)

Statistiken:Nordkoreas Diktatur stützt die Prognose (SZ)

WM im Fernsehen: Die Welt aus der Maschine (taz)

 

WM 2010: DFB-Team

"Joachim Löw hat viel früher als andere erkannt, welche Möglichkeiten die neue Generation Nationalspieler ihm bietet. Der Bundestrainer hat auf Özil, Müller oder Khedira gebaut", schreibt die "FAZ". Und jetzt erntet er die Früchte seiner Arbeit. Nur der Machtkampf zwischen Lahm und Ballack belastet.

Halbfinale: Gegen die Kraft von vier Herzen (SZ)

Löw und die Jugend: Löws Freude am Geschenk (FAZ)

Macht Kroos den Müller? "Ich bin bereit!" (Abendzeitung)

Titel-Chancen: Aus der Tiefe des Traumes (Tagesspiegel)

Titel-Chancen: Drei Weltmeister glauben an den vierten Stern (Welt)

Besser als Spanien? Wie Kinder auf einer Erwachsenenparty (Berliner Zeitung)

Machtkampf: Philipp Lahms Aufstand gegen Michael Ballack (Abendblatt)

Machtkampf: Lahm vs. Ballack - die Binde gehört mir (Berliner Zeitung)

Machtkampf: Philipp Lahm kratzt am Image der Mannschaft (Welt)

Deutsche Halbfinale: Wunder und Wasserschlachten (Tagesspiegel)

Taktik: Warum spielen die Deutschen so gut? (Tagesspiegel)

WM-Chaoten: Laserpointer-Attacken auf Löw und Poldi (B.Z.)

 

WM 2010: Interviews & Personalien

Deutschland gegen Holland. Das Traum-Finale der Weltmeisterschaft. Das findet auch Ex-Bayern-Stürmer Roy Makaay. Er sagt: "Es ist Zeit für ein Finale Holland gegen Deutschland". Außerdem: Deshalb ist Hamburgs Piotr Trochowski der Top-Kandidat als Ersatz für den gelb-gesperrten Thomas Müller.

Michael Ballack: Der Mann für Baku (Zeit)

Michael Ballack: Ballacks letzter Abschied? (FR)

Franz Beckenabuer: Der schwarz-rot-goldene Traum (Welt)

Spaniens David Villa: Das Torphantom, das unrund läuft (Stern)

Gerhard Poschner: "Trifft Villa nicht, ist das schon mal gut" (StN)

Roy Makaay: "Zeit für ein Finale Holland gegen Deutschland" (Welt)

Fifa-Präsident Blatter: Der Sonnenkönig von Südafrika (Spiegel)

Günter Hermann über die Ersatzbank: "Man hat mich gebraucht!" (11 Freunde)

Müller-Ersatz Piotr Trochowski: Herr der Filme (Berliner Zeitung)

Thomas Müller: Die Seele des jungen deutschen Fußballs (Zeit)

Just Fontaine: Wie eine gute Flasche Bordeaux (11 Freunde)

Diego Maradona: "Meine Zeit ist abgelaufen" (FAZ)

Arne Friedrich:Und Paulus schießt ein Tor (SZ)

 

WM 2010: Kommentare & Kolumnen

Machtkampf: Was bezweckt Lahm? (Der Westen)

DFB-Image: "Deutschland hat ein Erdbeben ausgelöst" (Welt)

Europas strukturelle Stärke: Europas große Drei (FAZ)

DFB-Team: Deutschland, ein Zauber-Märchen! (taz)

Aberglaube: Der blaue Herr Löw (Der Westen)

Michael Ballack: Vertriebener Häuptling (FR)

 

Bundesligen

Bayern: Schweinsteiger-Verkauf? "Absolut no way!" (Bild)

Hamburg: Drobny - "Der HSV ist die beste Wahl" (Morgenpost)

HSV: Drobnys Unterschrift eröffnet den Konkurrenzkampf (Abendblatt)

VfB Stuttgart: Vier gute Omen zum Saison-Auftakt? (StZ)

Hannover: Hanke setzt weiter auf den Psycholgen (HNP)

Hertha: Berlin hat Lust auf Zweite Liga (Tagesspiegel)

 

Mehrsport

Tour de France: Armstrongs letzter Angriff (FAZ)

Tour de France: Le Pave bedeutet Qualen (Berliner Zeitung)

DEL: Lizenzentzug - Frankfurt Lions sind Geschichte (FR)

Wimbledon-Doppel-Sieger Petzschner: "Lieber spät erwachsen als nie" (KSTA)

Wimbledon-Sieger Nadal: Begehrter als die Queen (Zeit)

Wimbledon-Sieger Nadal: Ohne Gnade anständig (FR)

 

Die nächste SPOX-Presseschau gibt es am Mittwoch, den 07. Juli um 10 Uhr. Alle früheren Ausgaben finden Sie im SPOX-Presseschau-Archiv.

Außerdem können Sie kostenlos den RSS-Feed der SPOX-Presseschau abonnieren: http://www.spox.com/pub/rss/presseschau-media.xml


Werbung
Werbung
Werbung
Werbung