Presseschau - Klinsmann schlägt Alarm

"Es ist fünf vor zwölf in der Bundesliga"

Von SPOX
Dienstag, 03.03.2009 | 19:22 Uhr
Schaut in München ganz genau auf die Uhr: Trainer Jürgen Klinsmann
© Getty

Laut Karl-Heinz Rummenigge bleibt Franck Ribery in München, Trainer Jürgen Klinsmann macht sich dennoch große Sorgen um die Titelverteidigung. Schalke sucht im DFB-Pokal den Notausgang nach Europa. Thomas Schaaf legt das Schicksal seiner Bremer derweil in die Hände eines Amateurs. Der Blick in die Presse.

DFB-Pokal

Für Schalke ist der DFB-Pokal die Hintertür ins internationale Geschäft. Die Chancen stehen nicht schlecht für Königsblau, da die Mainzer allein den Aufstieg im Visier haben. In München hat Trainer Jürgen Klinsmann indes mit einigen Hindernissen zu kämpfen und Bremen vertraut auf das Können eines Amateurs.

 

Schalke: Die letzte Chance (Rheinische Post)

Schalke: Der Notausgang nach Europa (Der Westen)

Mainz: Vierter Anlauf für Mainz 05 (FAZ)

Mainz: Königsblau im Herzen, Mainz im Sinn (Frankfurter Rundschau)

Mainz: Mit den Gedanken in der Bundesliga (Berliner Zeitung)

Bayern: Das Pulverfass (Frankfurter Rundschau)

Bayern: Klinsmann, der Hürdenläufer (Abendzeitung)

Bayern: Schweinsteiger stürzt ab - jetzt droht die Bank (Sport Bild)

Bremen: Werders Zukunft in den Händen eines Amateurs (Welt)

 

Bundesliga

Vor allem in der Liga werden die Sorgenfalten des Bayern-Trainers immer größer: "Es ist 5 vor 12". Soll die Mission Titelverteidigung nicht noch weiter in Gefahr geraten, muss eine Trendwende her. Aber auch die übrigen Titelaspiranten schlafen nicht. In Hoffenheim wird bereits nach Lösungen gesucht und die Hertha überrascht auch weiterhin.

Hertha: Berlin schockt die Etablierten (Morgenpost)

Hoffenheim: Der "Professor" sucht die Lösung (Sport1)

Wolfsburg: Magath muss zahlen (Frankfurter Rundschau)

Bayern: "Fünf vor Zwölf in der Bundesliga" (Bild)

Köln: Meier: Planen weiter mit Mondragon" (Express)

Bremen: Wechsel zu Juve? "Diego wäre glücklich!" (Bild)

 

Interviews / Personalien

Karl-Heinz Rummenigge hält an Franck Ribery fest, Günter Netzer analysiert unermüdlich die Lage der Meisterschaftskandidaten und Klaus Augenthaler erklärt, was in München und Leverkusen verbessert werden muss. Löwen-Sportdirektor Stevic fragt sich derweil, warum Interims-Trainer Wolf etwas ändern sollte.

 

Karl-Heinz Rummenigge: "Ribery bleibt" (Rheinische Post)

Günter Netzer: Herr Netzer, will denn keiner Meister werden? (Hamburger Abendblatt)

Klaus Augenthaler: Das läuft schief bei Bayern und Bayer (Sport Bild)

Miroslav Stevic: "Warum will Wolf seinen Vertrag ändern?" (Abendzeitung)

Mainz-Trainer Jörn Andersen: Halbgottes Nachfolger (Tagesspiegel)

Hansa-Manager Rene Rydlewicz: "Ein reiner Überlebenskampf" (Tagesspiegel)

 

2. Liga

1860 München: Knifflige Aufarbeitung eines gescheiterten Deals (SZ)

1860 München: Löwen-Finanzen: "Spitz auf Knopf" (Merkur)

1860 München: Alle Macht den Fans (Merkur)

Duisburg: Schafft Neururer wieder ein Wunder? (Welt)

Ahlen: RW Ahlen entlässt Trainer Wück (Rheinische Post)

 

Mehrsport

THW Kiel: Ehrenworte im Sumpf (FAZ)

Betrugsvorwürfe: Der Verdacht bleibt (Zeit)

Handball: Neue Vorwürfe gegen den THW Kiel (Welt)

Doping-Kontrollsystem: Für sauberen Sport - gegen "Freiheitsberaubung" (FAZ)

Doping: Männeken, piss! (FAZ)

Handball: Heinevetter: "Ich werde mich nicht zurückhalten" (Tagesspiegel)

Terrorangriff: Anschlag auf Sri Lankas Kricket-Team (FAZ)

Radsport: Schumacher: "AFLD erzählt dreiste Lügen" (Rheinische Post)

Golf: Das Projekt Charles Barkley (FAZ)

MLB: Frühjahrskur für den guten Ruf (taz)

Davis Cup: Israel nicht willkommen (taz)

 

Die nächste SPOX-Presseschau gibt es am Mittwoch, den 4. März um 10 Uhr. Alle früheren Ausgaben finden Sie im SPOX-Presseschau-Archiv.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung