Skispringen

Qualifikation Großschanze, Garmisch-Partenkirchen, Saison 2017/2018

Skispringen Live-Ticker

Garmisch-Partenkirchen, Deutschland 31. Dezember 2017, 14:00 Uhr
Qualifikation Großschanze
1. DG Gesamt Beendet
Pos.
Name
Weite Sprung 1
Weite Sprung 2
Punkte gesamt
1.
Johann Andre Forfang
140.0 m 
 
143.8 
2.
Dawid Kubacki
135.5 m 
 
136.2 
3.
Stefan Hula
135.5 m 
 
135.8 
4.
Richard Freitag
135.0 m 
 
134.8 
5.
Junshiro Kobayashi
136.0 m 
 
134.4 
6.
Kamil Stoch
131.5 m 
 
132.5 
7.
Robert Johansson
133.5 m 
 
131.1 
8.
Jernej Damjan
134.0 m 
 
129.9 
9.
Anze Semenic
132.5 m 
 
129.6 
10.
Peter Prevc
131.0 m 
 
129.0 
11.
Andreas Stjernen
131.5 m 
 
127.8 
12.
Karl Geiger
129.5 m 
 
126.8 
 
Markus Eisenbichler
129.0 m 
 
126.8 
14.
Anders Fannemel
132.0 m 
 
126.6 
15.
Andreas Wellinger
130.5 m 
 
125.4 
16.
Timi Zajc
130.0 m 
 
124.7 
17.
Stefan Kraft
129.0 m 
 
124.6 
18.
Denis Kornilov
129.5 m 
 
124.1 
19.
Maciej Kot
127.5 m 
 
123.3 
20.
Stephan Leyhe
129.0 m 
 
122.7 
21.
Tilen Bartol
127.5 m 
 
118.8 
22.
Ryoyu Kobayashi
128.0 m 
 
118.4 
23.
Daniel-Andre Tande
125.5 m 
 
117.8 
24.
Piotr Zyla
126.0 m 
 
117.2 
25.
Pius Paschke
126.0 m 
 
115.6 
26.
Taku Takeuchi
126.0 m 
 
114.5 
 
Domen Prevc
125.0 m 
 
114.5 
28.
Vladimir Zografski
124.5 m 
 
113.0 
29.
Daniel Huber
125.0 m 
 
112.5 
 
Michael Hayböck
124.5 m 
 
112.5 
31.
Halvor Egner Granerud
122.5 m 
 
112.2 
32.
Gregor Schlierenzauer
124.5 m 
 
112.0 
33.
Gregor Deschwanden
124.0 m 
 
111.7 
34.
Ziga Jelar
121.5 m 
 
111.3 
35.
Manuel Fettner
122.5 m 
 
111.2 
36.
Clemens Aigner
124.5 m 
 
111.1 
 
David Siegel
121.0 m 
 
111.1 
38.
Constantin Schmid
124.5 m 
 
110.9 
39.
Jakub Wolny
121.0 m 
 
110.0 
40.
Vincent Descombes
124.5 m 
 
109.7 
41.
Roman Koudelka
119.5 m 
 
109.0 
42.
Evgeniy Klimov
118.5 m 
 
108.6 
43.
Vojtech Stursa
121.0 m 
 
104.6 
44.
Antti Aalto
118.5 m 
 
104.4 
45.
Andreas Wank
120.5 m 
 
104.3 
46.
Sebastian Colloredo
120.0 m 
 
103.3 
47.
Alex Insam
117.5 m 
 
103.1 
48.
Cestmir Kozisek
117.5 m 
 
102.5 
49.
Mackenzie Boyd-Clowes
118.0 m 
 
102.2 
50.
Jonathan Learoyd
117.5 m 
 
101.4 
Letzte Aktualisierung: 08:48:44
Ende
 
Es geht morgen los mit Pius Paschke gegen Take Takeuchi! Und dann Zyla - Domen Prevc und Tande - Zografski, Das ab 14:00 Uhr, wir sind wie immer schon eine halbe Stunde vorher mit den letzten Infos live. Einen guten Rutsch wünscht Mario Balda!
Duelle
 
Freitag gegen Alex Insam, das sehe ich auf Anhieb. Domen Prevc gegen Zyla, Schmid im Geiger im DSV-Duell, Wank braucht gegen Stoch ein Wunder oder die Lucky Loser.
Fazit
 
Forfang gewinnt also die Quali mit seinen 140,5 Metern klar vor Kubacki und Hula. Simon Ammann verpasst als 51. das Finale, bleibt aber neben Kasai die einzige negative Überraschung des Tages.
Freitag
 
Da war noch mehr drin! Richard Freitag will aber nichts riskieren und setzt die Latten bei 135,0 Meter in den Schnee. Freitag wird Vierter.
Wellinger
 
Und jetzt noch die beiden Deutschen. Wellinger mit Windglück, morgen wäre ihm das lieber. Und er begnügt sich auch mit 130,5 Meter, was jedoch nur für Rang 14 reicht.
Stoch
 
Stoch mit 0,4 Metern Rückenwind, 131,5 Meter sind da keinen Tadel wert. Allerdings deutlich zu spät beim Absprung.
Tande
 
Ähnliche Bedingungen für Daniel-Andre Tande, einen Tick besser. Aber trotzdem kürzer mit 125,5 Metern, bei ihm ist der Wurm drin.
Kraft
 
Nicht notwendig, Stefan Kraft hat schon wieder Rückenwind. Und kann daher mit 129,0 Metern bestens leben.
Forfang
 
Forfang sogar mit ein wenig Aufwind. Aber nur minimal, bei 140,0 Metern dürfte die Jury jetzt aber reagieren.
J. Kobayashi
 
Und schon ist wieder Windstille. Prompt knallt Junshiro Kobayashi 136,0 Meter raus. Bleibt aber damit hinter den beiden Polen.
Eisenbichler
 
Heute hat Markus Eisenbichler Pech, er erwischt eine Rückenwindböe. Kein Drama in der Quali, 129,0 Meter sind absolut ausreichend.
Kubacki
 
Dawid Kubacki hat etwas Rückenwind, trotzdem 135,5 Meter. Damit jetzt doch zwei Polen vorne, Kubacki vor Hula.
Fannemel
 
Nun noch die Top 10 aus dem Weltcup. Anders Fannemel macht den Anfang mit 132,0 Metern.
Johansson
 
Gleiche Bedingungen bei Robert Johansson, auch nur ein halber Meter weniger.
Damjan
 
Windstille bei Damjan, da kann nichts passieren. So ist es, 134,0 Meter, da springt er vorne rein.
Zyla
 
Keine polnische Doppelführung, aber solide 126,0 Meter für Piotr Zyla.
Geiger
 
Karl Geiger ist nach diesem Sprung auch 129,5 Metern als Fünfter jetzt bester DSV-Springer.
Hula
 
Jetzt sogar 135,5 Meter für Stefan Hula, er bestätigt die tolle Form von Oberstdorf beeindruckend.
Fettner
 
Manuel Fettner wird morgen wieder ein kniffliges Duell bekommen, denn 122,5 Meter sind doch ein wenig zu kurz.
Kot
 
Keine Diskussionen auch bei Maciej Kot nach 127,5 Metern.
Leyhe
 
Alles easy bei Stephan Leyhe mit 129,0 Metern und Platz 6.
Ammann
 
Auch auf Simon Ammann warten ein paar Bonuspunkte nach seinen 120,5 Metern. Reicht aber nicht, Learoyd ist durch und Ammann muss noch einen Konkurrenten hinter sich lassen!
Granerud
 
Halvor Egner Granerud hat Pech mit dem Rückenwind, daher sind 122,5 Meter positiv zu sehen.
P. Prevc
 
131,0 Meter, diesmal klappt wieder alles bei Peter Prevc.
Stjernen
 
Für Andreas Stjernen reichen 131,5 Meter für Rang 2.
Paschke
 
Pius Paschke mit einem Sprung auf 126,0 Meter, das passt.
Semenic
 
Die Slowenen sind heut gut drauf, Anze Semenic reiht sich mit 132,5 Metern ganz vorne ein.
D. Huber
 
Auch Daniel Huber bucht sein Ticket mit 125,0 Metern souverän.
Takeuchi
 
Für Learoyd und Bär wird die Lage brenzlig, denn viele kommen nicht mehr, die eventuell schwächeln könnten. Taku Takeuchi mit 126,0 Metern schon mal nicht.
Deschwanden
 
Gregor Deschwanden erfüllt die Pflicht etwas konservativer mit 124,0 Metern.
Zajc
 
Geht es wieder so weit bei Timi Zajc? Nicht ganz, aber 130 Meter glatt sind kein Grund für Beschwerden. Denn Rückenwind hatte er auch noch.
Hayböck
 
Und dann wieder die üblichen 124,5 Meter, aktuell muss ein Michael Hayböck damit zufrieden sein.
Bartol
 
Tilen Bartol schafft sogar noch drei Meter mehr. Und ist damit Zweiter.
Aigner
 
Dritter Springer in Folge mit 124,5 Metern. Dementsprechend darf Clemens Aigner zufrieden sein.
Schmid
 
Gute Bedingungen für Constantin Schmid, da muss er 125 Meter plus abrufen. Nicht ganz, aber 124,5 Meter reichen natürlich auch.
Schlierenzauer
 
Alles im Lot bei Gregor Schlierenzauer mit 124,5 Metern.
R. Kobayashi
 
Landsmann Ryoyu Kobayashi lässt mit 128,0 Metern nichts anbrennen.
Kasai
 
Noriaki Kasai hat ein Problem, 115,0 Meter sind zu kurz.
Kornilov
 
Topsprung von Denis Kornilov mit 129,5 Metern. Die Führung und morgen somit wohl eine machbare Aufgabe.
Wolny
 
Jakub Wolny war in Oberstdorf 51., heute muss er mit 121,0 Metern nicht zittern.
Jelar
 
Die beiden jungen Slowenen machen weiter Spaß. 121,5 Meter von Ziga Jelar sind tadellos, denn 5,6 Windpunkte kommen dazu.
Aalto
 
Für den Finnen reichen 118,5 auch knapp. Gibt aber morgen natürlich ein anspruchsvolles Duell.
Siegel
 
Das passt, David Siegel reiht sich mit 121,0 Metern als Dritter ein.
Nousiainen
 
Mit 115,0 Metern müssen wir uns von Eetu Nousiainen wohl verabschieden.
D. Prevc
 
Domen Prevc meldet sich mit 125,0 Metern zurück.
Descombes
 
Komplette Windstille bei Vincent Descombes, das nutzt er für 124,5 Meter.
Stursa
 
Wie Koudelka, so lässt auch Stursa mit 121,0 Metern nichts anbrennen.
Peier
 
Ein Meter weniger für Killian Peier, das wird wohl nicht reichen.
Learoyd
 
117,5 Meter befördern Jonathan Learoyd in die Warteschleife.
Koudelka
 
Dem Tschechen reichen 119,5 Meter sogar für Rang 2, das gibt das große Q.
Boyd-Clowes
 
118,0 Meter, könnte wieder knapp reichen für Mackenzie Boyd-Clowes.
Sakuyama
 
Kento Sakuyama auch solide 119,5 Meter.
Polasek
 
119,0 Meter lassen auch Viktor Polasek zufrieden abdrehen im Auslauf.
Colloredo
 
Das passt doch endlich mal wieder bei Sebastian Colloredo mit 120,0 Metern.
Nazarov
 
Mikhail Nazarov darf mit 118,0 Metern berechtigte Hoffnungen hegen.
Muminov
 
Für den Kasachen Sabirzhan Muminov ist mit 102,5 Metern der Traum geplatzt.
Zografski
 
Vladimir Zografski schreibt ansprechende 124,5 Meter an. Kalre Führung!
Klimov
 
Ein Meter mehr für Klimov, endlich auch für ihn mal wieder ein Erfolgserlebnis.
Kozisek
 
117,5 Meter plus 6,6 Windpunkte, das reicht für Cestmir Kozisek.
Insam
 
Noch mehr Rückenwind bei Alex Insam, aber auch ein Meter weniger.
Aigro
 
Für den Esten Artti Aigro ist die Reise mit 113,5 Metern noch nicht ganz zu Ende, 4,8 Windpunkte lassen ihn hoffen.
Bresadola
 
Davide Bresadola hingegen enttäuscht mit 107,5 Metern wieder auf ganzer Linie.
Ipcioglu
 
Unser türkischer Freund Fatih Arda Ipcioglu schlägt sich wieder wacker mit 107,5 Metern.
Määttä
 
Elf Meter weniger für Jarkko Määttä, damit ist er Letzter und mit Sicherheit raus.
Wank
 
Wunderbar, Andreas Wank löst sein Ticket erneut mit 120,5 Metern.
Hamann
 
Nur 112,0 Meter für Martin Hamann, da bleibt nur die Hoffnung auf mehr Rückenwind für die Konkurrenz.
Bär
 
Das sieht schon deutlich besser aus! 119,5 Meter, Moritz Bär wirft den Hut in den Ring.
Hoffmann
 
Leichter Rückenwind derzeit, so muss sich auch Felix Hoffmann mit 112,0 Metern begnügen.
Fuchs
Los geht es mit Tim Fuchs von Gate 15 und 112,5 Metern. Mit 120,0 Metern wäre man auf der sicheren Seite.
Training
 
Zwei Trainingssprünge gab es heute schon, uns interessiert mehr der Wind als die Weiten. Und dieser ist heute sehr zurückhaltend, leichter Aufwind, leichter Rückenwind, Windstille, alles nicht dramatisch. Und vor allem sehr fair. Der weiteste Sprung gelang schon wieder dem jungen Slowenen Timi Zajc mit 140,0 Metern, der Bursche entpuppt sich langsam als Trainingsweltmeister. Stoch und Freitag beide stark, Tande, Kraft und Wellinger ließen die Karten unaufgedeckt.
DSV-Nachwuchs
 
Aus der nationalen Gruppe haben es in Oberstdorf Martin Hamann und Andreas Wank geschafft, da für Tim Fuchs, Felix Hoffmann und Moritz Bär die Tournee nach Garmisch endet, ist es die letzte Chance, sich ins Rampenlicht zu springen.
Reglement
 
Ein letztes Mal noch die freundliche Erinnerung, die zehn besten aus dem Weltcup sind seit dieser Saison nicht mehr vorqualifiziert, alle müssen heute die Pflicht erfüllen.
Qualifikation
 
Der letzte Sprung in diesem Jahr für 67 Athleten, sprich, für 17 davon wird 2018 frustrierend mit dem Mitlesen bei uns um Liveticker beginnen und nicht auf der Großen Olympiaschanze beim Neujahrsspringen.
Tourneewertung
 
Stoch knapp vor Freitag, Kubacki in Lauerposition, Kraft muss aufholen. Die Gesamtwertung ist für Tande, Wellinger und etliche weitere große Namen schon verloren, das die Erkenntnisse von Oberstdorf gestern.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Garmisch-Partenkirchen bei der Qualifikation zum zweiten Springen der Vierschanzentournee.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Punkte
1
Andreas Stjernen
407.6
2
Daniel-Andre Tande
405.1
3
Simon Ammann
399.9
4
Robert Johansson
399.0
5
Noriaki Kasai
395.0
6
Peter Prevc
392.4
7
Clemens Aigner
388.3
8
Anze Semenic
386.0
9
Stefan Kraft
385.5
10
Markus Eisenbichler
376.7
11
Domen Prevc
372.1
12
Michael Hayböck
369.8
13
Cestmir Kozisek
369.4
14
Stefan Hula
367.3
15
Andreas Wellinger
363.6
16
Anders Fannemel
356.2
17
Piotr Zyla
354.5
18
Tilen Bartol
352.6
19
Manuel Poppinger
349.7
20
Stephan Leyhe
344.7
21
Kamil Stoch
343.5
22
Taku Takeuchi
343.0
23
Maciej Kot
341.9
24
Kevin Bickner
340.9
25
Halvor Egner Granerud
338.8
26
Vladimir Zografski
328.6
27
Pius Paschke
327.2
28
Ryoyu Kobayashi
325.7
29
Jernej Damjan
195.4
30
Johann Andre Forfang
187.6