Ski Alpin

Slalom (Damen), Zagreb, Saison 2017/2018

Ski Alpin Liveticker

Zagreb, Kroatien03. Januar 2018, 13:00 Uhr
Slalom der Damen
Pos.
Name
Gesamt
Differenz
1.
Mikaela Shiffrin
1:53.07
2.
Wendy Holdener
1:54.66
+ 1.59
3.
Frida Hansdotter
1:55.18
+ 2.11
4.
Petra Vlhova
1:55.31
+ 2.24
5.
Bernadette Schild
1:55.45
+ 2.38
6.
Katharina Gallhuber
1:55.98
+ 2.91
7.
Erin Mielzynski
1:56.03
+ 2.96
8.
Katharina Liensberger
1:56.27
+ 3.20
9.
Melanie Meillard
1:56.40
+ 3.33
10.
Anna Swenn-Larsson
1:56.41
+ 3.34
11.
Roni Remme
1:56.42
+ 3.35
12.
Marina Wallner
1:56.69
+ 3.62
13.
Michelle Gisin
1:56.70
+ 3.63
14.
Resi Stiegler
1:56.76
+ 3.69
15.
Irene Curtoni
1:56.94
+ 3.87
16.
Denise Feierabend
1:57.02
+ 3.95
17.
Ylva Staalnacke
1:57.05
+ 3.98
18.
Marusa Ferk
1:57.30
+ 4.23
19.
Christina Geiger
1:57.41
+ 4.34
20.
Katharina Truppe
1:57.49
+ 4.42
21.
Katharina Huber
1:57.50
+ 4.43
22.
Carmen Thalmann
1:57.61
+ 4.54
23.
Manuela Mölgg
1:57.69
+ 4.62
24.
Ana Bucik
1:57.90
+ 4.83
25.
Maren Skjöld
1:57.96
+ 4.89
26.
Martina Dubovska
1:58.17
+ 5.10
27.
Julia Grünwald
1:58.54
+ 5.47
28.
Chiara Costazza
1:58.94
+ 5.87
29.
Lena Dürr
1:59.42
+ 6.35
Letzte Aktualisierung: 04:19:28
Abschied
 
Ohne eine Viktoria Rebensburg erwischten die deutschen Damen einen nicht ganz so gelungenen Tag. Mit Marina Wallner auf Platz 12 hat es nur eine der DSV-Läuferin in die Top 15 geschafft. Am Samstag geht es für die Damen in Maribor mit dem Riesenslalom weiter. Bis dahin, wünsche ich noch eine schöne Restwoche. Auf Wiederlesen!
Fazit
 
Fünfter Slalom der Saison und bereits der vierte Sieg für Mikaela Shiffrin. Die Amerikanerin zeigte insbesondere im 1. Lauf ihre Klasse im Torlauf und deklassierte die Konkurrenz. Im zweiten Durchgang verwaltete die Weltcup-Führende bei einsetzendem Schneefall ihren Vorsprung und unterstrich einmal mehr, dass sie momentan das Maß aller Dinge ist. Das Podium komplettieren Wendy Holdener und Frida Hansdotter auf den Plätzen zwei und drei.
Shiffrin
Gegen eine Mikaela Shiffrin in dieser Form sind jedoch alle Bemühungen der Konkurrenz zwecklos: Die Amerikanerin bringt einen fehlerfreien Lauf auf die Piste - zwar nicht die Bestzeit im 2. Durchgang, doch genug für den 38. Weltcupsieg der Ausnahmeathletin!
Holdener
Ein überragenden Lauf legt Wendy Holdener im oberen Abschnitt hin und baut ihren Vorsprung aus. Unten erwischt sie dann aber einige Tore deutlich zu spät - dennoch schiebt sich die Schweizerin an die Spitze des Tableaus!
Vlhova
 
Nun kommt Petra Vlhova: Die Slovakin hat mit dem einsetzenden Schneefall zu kämpfen und verliert Sekunde um Sekunde von ihrem Vorsprung. Am Ende kommt sie als zweite über die Linie!
Schild
 
Als letzte österreichische Hoffnung geht nun Bernadette Schild auf die Piste: Oben kann sie ihren Vorsprung zwar noch knapp halten, jedoch geht ihr gegen Ende etwas das Tempo raus. Dennoch ein guter zweiter Platz für die Österreicherin.
Hansdotter
Wie schlägt sich ihre Landsfrau? Frida Hansdotter zeigt einmal mehr ihre Klasse - Zwischenzeit für Zwischenzeit vergrößert die Schwedin ihren Vorsprung und geht damit deutlich in Führung!
Alphand
 
Wie bitter für Estelle Alphand: Nach einem starken ersten Durchgang überzeugt die Schwedin auch im zweiten Lauf, fädelt dann aber bei der Einfahrt in den Schlussabschnitt ein.
Meillard
 
Die Zeit von Gallhuber bringt die Österreicherin immer weiter nach vorne. Auch Meillard beißt sich die Zähne aus und kommt nach Fehlern im Mittelteil auf Platz vier ins Ziel.
Liensberger
 
Liensberger startet stark in ihren 2. Lauf und macht oben sogar Zeit auf Gallhuber gut. Dann folgen jedoch zwei Fehler, die ihr im Flachstück zum Verhängnis werden. Immerhin reiht sich die Österreicherin noch auf Platz drei im Ziel ein.
Gallhuber
Katharina Gallhuber ist auf der Piste: Die Österreicherin hatte mehr als vier Zehntel Vorsprung auf Mielzynski. Zwar ist dieser im Ziel auf 0.05-Sekunden geschrumpft, dennoch übernimmt Gallhuber hier die Führung!
Gisin
 
Nun ist Michelle Gisin an der Reihe: Sie verliert auf die Führende Mielzynski zwar deutlich an Zeit, kommt als Fünftplatzierte aber als beste Schweizerin ins Ziel.
Bucik
 
Nicht so gut läuft es dagegen bei Ana Bucik. Die Slowenin kann ihren guten 1. Lauf nicht wiederholen und fällt auf Rang 15 zurück.
Mielzynski
Führungswechsel! Eine ganz starke Fahrt von Erin Mielzynski, die im unteren Teil sogar noch etwas Zeit auf Swenn-Larsson gutmacht. Bestzeit im 2. Lauf und Führung für die Kanadierin.
Feierabend
 
Wie sieht es mit Denise Feierabend aus? Auch sie findet während der Fahrt nicht ihren Rhythmus - immerhin fällt sie im Gegensatz zu ihren Vorläuferinnen nicht komplett zurück und rettet einen zwischenzeitlichen 6. Rang.
Costazza
 
Viel besser läuft es auch bei der letzten Italienerin am heutigen Tag nicht. Sie erwischt im Flachstück ein Tor nicht sauber und verliert so massig an Zeit.
Grünwald
 
Gleiches gilt für Julia Grünwald: Die Österreicherin erwischt einen rabenschwarzen 2. Lauf und reiht sich auf dem vorletzten Platz ein.
Stiegler
 
Resi Stiegler scheint ebenfalls so ihre Schwierigkeiten mit dem neu gesteckten Kurs zu haben. Sie rettet sich zwar noch als vierte ins Ziel, landet dabei jedoch hinter Marina Wallner, die weiter Plätze gutmacht.
Geiger
 
Schade! Auch Christina Geiger findet heute nicht zu ihrer Bestform. Sie nimmt im Mittelteil eine Tore unrund und reiht sich so nur auf Platz sieben ein.
Remme
 
Nun ist Roni Remme auf der Strecke: Die Kanadierin kann an ihrer guten Leistung aus dem ersten Durchgang anknüpfen und schiebt sich vor Wallner auf Platz zwei!
Curtoni
 
Und diesen behält die DSV-Dame vorerst! Denn Irene Curtoni schwächelt vor allem im unteren Teil der Strecken und landet nur auf Platz drei.
Wallner
 
Für Maria Wallner geht es jetzt um eine weitere gute Platzierung: Die Deutsche kann zwar mit Swenn-Larsson nicht mithalten, jedoch kann sie mit einer flüssigen Fahrt einen soliden 2. Platz is Ziel retten.
Swenn-Larsson
Erstes Higlight im zweiten Durchgang: Anna Swenn-Larsson erwischt oben die Tore gut und nimmt so viel Schwung in das Flachstück mit. Den Vorsprung verwaltet sie anschließend souverän und geht in Führung.
Dürr
 
Jetzt kommt die bislang beste deutsche Slalom-Fahrerin in dieser Saison: Doch heute scheint ein gebrauchter Tag für Lena Dürr zu sein - sie verliert mächtig Zeit und fäährt als Letzte über die Ziellinie.
Staalnacke
Mit dem zweiten Lauf wird wohl auch Ylva Staalnacke nicht vollends zufrieden sein. Dennoch rettet die Schwedin dank weniger Fehler ihren Vorsprung und geht in Führung!
Skjöld
 
Maren Sklöld hat ebenfalls im unteren Abschnitt Probleme. Hier hat Ferk wohl einiges an Zeit gut gemacht. Auch die Norwegerin kann hier nämlich nicht mithalten.
Thalmann
 
Auch Carmen Thalmann kann im oberen Abschnitt nur wenig Tempo entwickeln. Unten fehlt dieses, wodurch nur ein vierte Platz für die Österreicherin herausspringt.
Ferk
Marus Ferk übernimmt die Spitze! Eine klasse Fahrt der Slowenin, die im zweiten Lauf zwar auch Zeit verliert, aber letztlich die Führung über die Ziellinie rettet.
Dubovska
 
Auch Dubovska beißt sich an der Bestzeit von Truppe die Zähne aus. Sie findet kaum in ihren Rhythmus und reiht sich sogar noch hinter Mölgg auf dem letzten Platz ein.
Huber
 
Die Zeit von Truppe scheint wohl einiges Wert zu sein. Auch Katharina Huber verliert insbesondere im Zielabschnitt wichtige Zehntel und fährt knapp als zweite über die Linie.
Mölgg
 
Die zeitgleiche Manuela Mölgg liegt im oberen Abschnitt besser auf der Piste, jedoch geht der Italienerin zum Ende hin etwas die Puste aus. Unten verliert sie auf Truppe zwei Zehntel.
Truppe
Katharina Truppe eröffnet den 2. Durchgang: Die Österreicherin fährt solide und macht kaum ersichtliche Fehler. Was die Zeit von 1:57.49 wird sich aber erst gleich zeigen.
2. Lauf
 
Inzischen sind die Flutlichter auf der Piste und im Stadion angegangen. Während die heutige Siegerin mit Mikaela Shiffrin bereits festzustehen scheint, kämpfen ihre Verfolgerinnen um eine Platzierung unter den besten Zehn. In wenigen Minuten kann es losgehen!
Zwischenfazit
 
Die Slalom-Festspiele der Mikaela Shiffrin gehen weiter! Die Weltcup-Führende weist ihre Konkurrentinnen mit einem Fabellauf in die Schranken und führt mit unglaublichen 1.41-Sekunden vor der Zweitplatzierten Wendy Holdener. Dahinter lauern mit Vlhova und Schild noch vier bis fünf weitere Läuferinnen, die die Podestplätze unter sich ausmachen. Als beste Deutsche steht Christina Geiger auf Platz 17.
Muzaferija
Die Bosnierin Elvedina Muzaferija beendet den ersten Durchgang heute in Zagreb: Sie kommt mit einem Rücktstand von über acht Sekunden als Vorletzte ins Ziel!
Filser
 
Mit Andrea Filser geht die letzte Deutsche an den Start: Zwischenzeitlich kratzt sie sogar an den Top 30, muss sich am Ende jedoch mit Platz 41 zufrieden geben.
Huber
 
Da ist es passiert! Katharina Huber bringt einen für ihre Verhältnisse sauberen Lauf den Hang hinunter und schiebt sich auf Platz 28 vor Wiesler. Damit ist die Deutsche nicht im 2. Durchgang dabei.
Remme
 
Jetzt wird's eng für Maren Wiesler! Die Kanadierin Roni Remme fährt mit ihrem Lauf auf Platz 18. Damit ist die Deutsche jetzt bis auf Platz 30 durchgerutscht.
Liensberger
 
Ganz starke Leistung von Katharina Liensberger! Die Österreicherin fährt grundsolide durch die Stangen und hält den Rückstand stets gering. So steht letztlich Platz acht für Liensberger zu Buche.
Staalnacke
 
Für Maren Wiesler wird es immer enger mit dem Einzug in den zweiten Durchgang. Die Schwedin Ylva Staalnacke legt einen ordentlichen Lauf an den Tag und fährt als 21. vor der Deutschen ins Ziel.
Grünwald
 
Julia Grünwald geht als 30. im Weltcup an den Start. Sie fährt als 14. ins Ziel und wird damit wohl sicher im zweiten Durchgang sein.
Noens
 
Als vierte Läuferin am heutigen Tag kommt auch Nastasia Noens nicht ins Ziel. Auch ihr werden die oberen Tore zum Verhängnis.
Wiesler
 
Als letzte Deutsche geht Maren Wiesler ins Starthaus. Wie auch ihre Landsfrauen kann auch sie nicht an ihre Topform anknüpfen. Platz 25 für die Deutsche.
Ferk
 
Während bei Marusa Ferk oben noch alles gut ausschaut, wiederfährt der Slowenin unten ein haarsträubender Fehler. Auch sie kommt mit einem deutlichen Rückstand ins Ziel.
Mölgg
 
Manuela Mölgg macht es weniger gut. Die Italienerin finden nicht in die Spur und hat über vier Sekunden Rückstand auf Shiffrin.
Alphand
 
Starke Leistung von Alphand! Die Schwedin trotzt oben dem Rückenwind und hält auch im unteren Abschnitt den Rückstand gering. Auf Platz sechs ist sie in Schlagdistanz zum Podium.
Baud Mugnier
 
Gleiches gilt für Baud Mugnier. Auch die Französin macht im oberen Teil einen Fehler und ist draußen.
Brunner
 
Bis auf bei Gallhuber und Schild bleibt es ein enttäuschender Auftritt der Österreicherinnen. Stephanie Brunner fädelt und ein kommt sogar nichtmal ins Ziel.
Mielzynski
 
Immerhin kann die Kanadierin Mielzynski etwas dagegenhalten. Platz zehn für sie, was angesichts ihrer Vorläuferinnen ein echter Erfolg ist.
Thalmann
 
Highlights wie eben von Katha Gallhuber werden jetzt wohl die Ausnahme bleiben. Carmen Thalmann kann jedenfalls keine Akzente setzen und kommt als 19. ins Ziel.
Swenn-Larsson
 
Nun ist Swenn-Larsson an der Reihe: Der Trainer steckte den Kurs, was jedoch keinen positiven Effekt zu haben scheint. Sie kommt kaum in ihren Rhythmus und landet nur auf Platz 16.
Gallhuber
 
Klasse Fahrt von Katharina Gallhuber! Die Österreicherin verliert vor allem im unteren Bereich weniger Zeit als ihre Konkurentinnen und fährt so als 7. ins Ziel.
Wallner
 
Ernüchterne Ausbeute bislang für die DSV-Damen. Auch Marina Wallner kommt mit mehr als drei Sekunden Rückstand ins Ziel. Immer dürfte ihr 14. Platz derzeit für den zweiten Durchgang reichen.
Stiegler
 
Die Zeiten der Top 5 scheinen bislang nicht ansatzweise zu erreichen. Platz elf von Resi Stiegler scheint momentan das Höchste der Gefühle zu sein.
Truppe
 
Auch Katharina Truppe kann hier für kein Highlight sorgen. Sie kommt als 15. und somit als Letzte ins Ziel.
Feierabend
 
Denise Feierabend kann dagegen mit ihrer Landsfrau nicht mithalten. In die vorderen Regionen stößt in dieser Phase keine Läuferin mehr vor.
Gisin
 
Eine ordentliche Fahrt von Michelle Gisin: Die Schweizerin hält als erste Fahrerin sein geraumer Zeit den Rückstand, wenn auch knapp, unter drei Sekunden.
Dürr
 
Zu verkrampft auch die Fahrt von Lena Dürr. Die beste deutsche Slalom-Fahrerin kommt nicht richtig in Schwung und verpasst als elfte die Top 10 deutlich.
Costazza
 
Momentan herrscht vor allem im oberen Abschnitt heftiger Rückenwind. Dieser kostet den Fahrerinnen viel Kraft, so dass zur Zeit keine den Rückstand unter drei Sekunden halten kann. Dies gilt auf für Chiara Costazza - Platz acht für die Italienerin.
Skjöld
 
Maren Skjöld macht es oben besser als ihre beiden Vorläuferinnen. Im unteren Teil jedoch geht der Norwegerin die Puste aus. Ihr Rückstand auf Shiffrin beträgt am Ende fast vier Sekunden.
Curtoni
 
Diesen Platz macht ihr jetzt aber wohl Irene Curtoni streitig. Auch die Italienerin findet nicht in ihren Rythmus und verliert vom Starthaus an massig Zeit.
Geiger
 
Als erste Deutsche geht Christina Geiger auf die Piste! Technisch sieht alles zwar allles sehr sauber aus, jedoch fehlt ihr über dem gesamten Lauf das Tempo. Sie reiht sich sogar noch hinter Bucik auf dem letzten Platz der ins Ziel gekommenen Fahrerinnen ein.
Bucik
 
Auch Ana Bucik hat in Sachen Führung keine Chance. Bereits oben hat die Slowenin einen Rückstand von einer Sekunde; unten verdreifacht sich dieser nochmal, wodurch nicht mehr als ein 7. Platz herausspringt.
Vlhova
 
Guter Beginn von Petra Vlhova, die vor allem im oberen Bereich gut mit der Führenden mithält. Ein kleiner Schnitzer im Mittelteil kostet ihr aber im Zielbereich wichtige Zehntel. Platz drei für die Slovakin!
Hansdotter
 
Was die Zeit von Shiffrin bedeutet zeigt der Lauf von Frida Hansdotter: Kaum erkennbare Fehler bei der Schwedin und dennoch fährt die erfahrene Slalom-Fahrerin mit einem Rückstand von zwei Sekunden ins Ziel.
Schild
 
Nun die österreichische Hoffnung Bernadette Schild: Während oben noch alles gut aussieht, verliert Schild im Flachstück deutlich an Tempo. Nur Platz drei für die Österreicherin.
Shiffrin
Jetzt kommt Mikaela Shiffrin: Die Amerikanerin zeigt abermals ihre ganze Klasse. Nahezu fehlerfrei bringt die Weltcup-Führende ihren ersten Lauf ins Ziel und führt bereits mit unglaublichen 1.41 Sekunden vor Holdener!
Meillard
 
Meillard macht es besser als ihre Vorläuferin, jedoch kommt die Französin an die Bestzeit von Holdener nicht ran. Eine Sekunde beträgt ihr Rückstand auf die Schweizerin.
Haver-Löseth
 
Nun ist die Haver-Löseth an der Reihe. Die Norwegerin kommt so gar nicht in ihren Rythmus und verpasst bereits vor der ersten Zwischenzeit ein Tor. Ein kurzer Auftritt von Haver-Löseth.
Holdener
Wendy Holdener eröffnet den heutigen Slalom in Zagreb! Die Schweizerin kommt oben ohne erkennbare Fehler durch die Tore. Auch unten scheint alles zu passen; ein flüssiger Lauf der Dame mit der Startnummer eins!
ÖSV-Team
 
Auch bei den österreichischen Läuferinnen wird es heute ganz eng mit einer vorderen Platzierung. Lediglich Bernadette Schild zeigte in dieser Saison, dass sie mit den besten Slalom-Fahrerinnen der Welt mithalten kann.
DSV-Damen
 
Wie auch schon in Oslo und bei den anderen Slalom-Wettbewerben verzichtet die deutsche Gesamtweltcupzweite Viktoria Rebensburg auf einen Start im Torlauf. Somit ruhen die deutschen Hoffnung heute auf Lena Dürr, Christina Geiger und Marina Wallner, die allesamt in der Top 15 der Disziplinwertung rangieren.
Favoritinnen
 
Selbige wird auch heute wohl die größte Konkurrentin der Amerikanerin sein. Ebenso scheint die heute als erste in das Starthaus gehende Wendy Holdener und Frida Hansdotter als Top-Favoriten auf das Podium.
Shiffrin dominiert
 
Die Gesamtweltcup-Führende dominiert in dieser Saison vor allem ihre Paradedisziplin und stand in vier Rennen gleich dreimal ganz oben auf dem Podest. Nur beim Auftaktlauf im finnischen Levi konnte Petra Vlhova ihr den Rang ablaufen.
Zagreb Slalom
 
Nach dem Parallelslalom am Neujahrstag starten heute auch die Spezialisten des Torlaufes in das Weltcupjahr 2018. In Zagreb wird dabei auch heute der Sieg wohl nur über die alles überragende Mikaela Shiffrin gehen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in Zagreb zum Slalom der Damen.
Keine Einträge auf der Startliste vorhanden.
Pos.
Name
Zeit
Diff.
1.
Lindsey Vonn
1:36.48
2.
Tina Weirather
1:37.40
0.92
3.
Jacqueline Wiles
1:37.46
0.98
4.
Ramona Siebenhofer
1:37.73
1.25
5.
Michelle Gisin
1:37.86
1.38
6.
Ragnhild Mowinckel
1:37.88
1.40
7.
Mikaela Shiffrin
1:37.93
1.45
8.
Stephanie Venier
1:38.06
1.58
9.
Johanna Schnarf
1:38.29
1.81
10.
Cornelia Hütter
1:38.33
1.85
11.
Breezy Johnson
1:38.35
1.87
12.
Nicole Schmidhofer
1:38.36
1.88
13.
Lara Gut
1:38.46
1.98
14.
Tamara Tippler
1:38.57
2.09
15.
Anna Veith
1:38.58
2.10
16.
Alice McKennis
1:38.65
2.17
17.
Nicol Delago
1:38.69
2.21
18.
Nadia Fanchini
1:38.80
2.32
19.
Federica Brignone
1:38.91
2.43
20.
Corinne Suter
1:38.95
2.47
 
Verena Stuffer
1:38.95
2.47
22.
Christina Ager
1:39.19
2.71
23.
Priska Nufer
1:39.35
2.87
 
Tiffany Gauthier
1:39.35
2.87
25.
Stacey Cook
1:39.51
3.03
26.
Christine Scheyer
1:39.54
3.06
 
Laurenne Ross
1:39.54
3.06
28.
Jennifer Piot
1:39.58
3.10
29.
Laura Gauche
1:39.69
3.21
30.
Joana Hählen
1:39.82
3.34