Tennis

Fed Cup Saison 2017

Fed Cup

Minsk, Weissrussland11.02.2017 - 12.11.2017
 
A. Sasnovich
Match beendet
 
C. Vandeweghe
A. Sasnovich
C. Vandeweghe
 
 
1. Satz
2. Satz
4
4
6
6
Chizhovka Arena
Spielzeit: 01:37 h
Letzte Aktualisierung: 11:45:28
Weissrussland
USA
Ende
 
Damit verabschiede ich mich von Ihnen und wünsche noch einen angenehmen Tag.
Ende
 
Im zweiten Match des Tages treffen Sloane Stephens und Aryna Sabalenka aufeinander. Natürlich gibt es auch dieses Match bei uns im Liveticker. Seien Sie dabei.
4:6, 4:6
Vanderweghe bleibt ungeschlagen in ihrem Fed-Cup-Jahr und schlägt Sasnovich mit 6:4 und 6:4 und bringt die USA mit 1:0 in Führung. Am Ende machte die höhere Grundhärte in den Schlägen der Amerikanerin den Unterschied. Sasnovich hielt nach Kräften dagegen, aber Vanderweghe war die komplettere Spielerin - auch mental.
4:6, 4:5
 
Eine Vorhand von Sasnovich ist minimal zu lang und so hat Vanderweghe den ersten Matchball.
4:6, 4:5
 
Aber Sasnovich ist eine Kämpferin und macht nach einem eigentlich unerreichbaren Winkel von Vanderweghe mit einer Sahnevorhand das 15:30. Anschließend landet Vanderweghes Rückhand im Aus. 30 beide.
4:6, 4:5
 
Zwei Asse von Vanderweghe zum 30:0. Jetzt wird's eng für Sasnovich.
4:6, 4:5
 
Ganz große Klasse von Vanderweghe, die zum zweiten Mal in diesem Satz das Re-Break schafft und jetzt zum Matchgewinn aufschlagen wird. Die Halle ist plötzlich wieder leise.
4:6, 4:4
 
Es gibt den nächsten Breakball für Vanderweghe, nachdem Sasnovich wieder eine Rückhand ins Seitenaus schlägt. Ja gibt's das denn?
4:6, 4:4
 
Vanderweghe kommt mit zwei starken Vorhänden zurück. Die zweite sorgt für das 30 beide.
4:6, 4:4
 
Aber Sasnovich hat daraus gelernt. Mit einem Servicewinner stellt sie auf 30:15. Was für eine Spannung jetzt.
4:6, 4:4
 
Kann sie ihr Break jetzt bestätigen? Vanderweghe geht jedenfalls schon wieder in Führung. 0:15.
4:6, 4:4
 
Sasnovich ist wieder da. Zum zweiten Mal breakt sie in diesem Satz zurück und stellt damit auf 4:4. Vandeweghe schüttelt mit dem Kopf. Nach 40:0 gibt sie ihren Service noch ab. Das passiert nicht oft.
4:6, 3:4
 
Abgewehrt. Sasnovich verzieht einen Vorhandlob knapp, kommt aber durch den nächsten Netzfehler von Vandeweghe zum nächsten Breakball.
4:6, 3:4
 
Breakball Sasnovich. Die Hoffnung kehrt auch beim Publikum zurück, dass jetzt deutlich an Lautstärke zulegt. Vanderweghe merkt das auch beim Stuhlschiedsrichter an.
4:6, 3:4
 
Es steht 40:0 und dann schlägt Vanderweghe eine Rückhand ins Aus und fabriziert den zweiten Doppelfehler. Bei 40:30 zwingt sie Sasnovich dann durch eine platzierte Vorhand auf die Linie zum nächsten Fehler. Einstand.
4:6, 3:4
 
Vandeweghe und ihre Grundhärte. Für Sasnovich sind die Schläge ihrer Kontrahentin im Moment nicht zu kontrollieren. 30:0 Vandeweghe.
4:6, 3:4
 
Es bleibt auch weiterhin nur ein Break. Sasnovich stellt auf 3:4. Die Hoffnung lebt.
4:6, 2:4
 
Mit einem Servicewinner holt sich die Weißrussin allerdings zwei Spielbälle. Geht da noch was?
4:6, 2:4
 
Erst ein guter kurzer Winkel von Sasnovich zum 15:0, dann wieder tiefe Hocke bei der Vorhand und der Ball im Aus. 15:15.
4:6, 2:4
 
Beeindruckend. Ein Servicewinner sorgt für das 4:2. Es folgt ein lauter Schrei der Amerikanerin, die das Match jetzt entscheiden will.
4:6, 2:3
 
Vandeweghe serviert zu gut. Sasnovich kommt kaum in die Ballwechsel und wenn sie es tut, dann ist sie unter permanentem Druck der Amerikanerin, die schnell auf 40:0 stellt.
4:6, 2:3
 
Balsam für die Seele. Sasnovich holt sich ihr Aufschlagspiel zu Null, nachdem ein Rückhandslice von Vandeweghe weit im Aus landet.
4:6, 1:3
 
Sasnovich startet mit zwei Servicewinnern zum 30:0. Das dürfte ihr gut tun.
4:6, 1:3
 
Break bestätigt. Sasnovich mit dem erneuten Netzfehler. 3:1 Vandeweghe.
4:6, 1:2
 
40:0. Vandeweghe diktiert, Sasnovich wirkt mehr und mehr ratlos.
4:6, 1:2
 
Sasnovich wieder mit der Rückhand ins Netz. 30:0 Vandeweghe, die deutlich einen Gang nach oben geschaltet hat.
4:6, 1:2
 
Bei ihrem letzten Aufschlagspiel startete sie mit einem Doppelfehler und kassierte das Re-Break. Jetzt startet sie mit einem Ass. 15:0.
4:6, 1:2
 
Vandeweghe geht beim Return volles Risiko und zwingt Sasnovich erneut zu einem Fehler. Die Vorhand der Weißrussin landet im Netz. 2:1 für die Amerikanerin.
4:6, 1:1
 
Wieder zwei Breakbälle für Vandeweghe, nachdem Sasnovich erneut zu lang ist. Dieses Mal mit der Vorhand.
4:6, 1:1
 
Vandeweghe entscheidet das Crossduell für sich und stellt auf 15 beide. Anschließend muss Sasnovich bei einer Rückhand tief in die Hocke gehen und schlägt den Ball hinter die Grundlinie. 15:30.
4:6, 1:1
 
Sasnovich mit dem Re-Break. Ein starker Winkel mit der Rückhand zwingt Vandeweghe zum Netzfehler. 1:1 im zweiten Satz.
4:6, 0:1
 
Zwei Breakbälle für Sasnovich, nachdem sie eine Vorhand perfekt longlinie die Linie herunterjagd. Vandeweghe war im falschen Eck.
4:6, 0:1
 
Vandeweghe das erste Mal unter Druck, sie liegt mit 0:30 zurück. Dann jedoch haut sie den nächsten Servicewinner raus. 15:30.
4:6, 0:1
 
Auch Vandeweghe kann Doppelfehler. Ihr erster führt zum 0:15.
4:6, 0:1
 
Und den nutzt die Amerikanerin mit einem Superreturn mit der Rückhand. Sasnovich kann ihn nur noch weit ins Aus zurückspielen.
4:6, 0:0
 
Es folgt der Doppelfehler - wieder Breakball bei Vorteil Vandeweghe.
4:6, 0:0
 
Sasnovich wehrt jedoch ab. Eine klasse Vorhand in die rechte hintere Ecke. Keine Chance für Vandeweghe. Einstand.
4:6, 0:0
 
Anschließend landen zwei Vorhände der Weißrussin im Aus. Erneut hat Vandeweghe im ersten Spiel des Satzes Breakball.
4:6, 0:0
 
Stark gespielt. Sasnovich drängt Vandeweghe mit einem Aufschlag weit aus dem Feld und spielt den Return der Amerikanerin dann erneut in die Ecke. Vandeweghe schaut nur hinterher. 30:15.
4:6, 0:0
 
Sasnovich beginnt wieder mit dem Service und dieses Mal auch mit einer überzeugenden Vorhand zum 15:0.
4:6
Der erste Satz geht an Vandeweghe. Mit einem Servicewinner über den Ersten macht die Amerikanerin den ersten Durchgang zu. Sasnovich kassierte bereits im ersten Aufschlagspiel das entscheidende Break, kämpfte sich in der Folge aber gut ins Match. Enge Kiste.
4:5
 
Zwei Satzbälle für Vandeweghe, nachdem auch Sasnovich ein Netzfehler unterläuft.
4:5
 
Ein zweiter Aufschlag mit viel Kick führt zum Returnfehler von Sasnovich. Anschließend bleibt Vandeweghe mit einem kurzen Rückhandwinkel im Netz hängen. 15 beide.
4:5
 
Vandeweghe erst ins Netz und dann ins Aus. Sasnovich bleibt weiterhin nur ein Break zurück und stellt auf 4:5. Vandeweghe kann jetzt bei eigenem Aufschlag den Satz zu machen.
3:5
 
Anschließend landet ihre Vorhand inside-out knapp im Seitenaus. Sasnovich denkt an die Challenge, lässt sie aber stecken. 30 beide.
3:5
 
Zwei schnelle Punkte zum 30:0 für Sasnovich, die dann aber mit der Rückhand cross im Netz hängen bleibt. 30:15.
3:5
 
Mit dem fünften Ass stellt Vandeweghe auf 5:3. Sasnovich serviert jetzt gegen den Satzverlust.
3:4
 
Diese Vorhand von Vandeweghe ist einfach stark! Wenn sie voll durchzieht und die Ecken trifft, kann Sasnovich nur noch hinterherschauen. 40:15.
3:4
 
Sasnovich ist eingeloggt. Wenn sie in den Ballwechsel kommt, dann hat sie meist auch die Chance auf den Punkt. Vandeweghe will die Ballwechsel bewusst kurz halten. 30:15 für die Amerikanerin.
3:4
 
Sasnovich behält die Nerven und stellt auf 3:4. Es ist nur ein Break, das Vandeweghe vorne ist.
2:4
 
Abgewehrt. Vandeweghe will einen Angriffsball von Sasnovich kontern und überpaced. Der Ball geht hinter die Grundlinie - Einstand.
2:4
 
Wow. Eine kurze, harte und platzierte Rückhand von Vandeweghe stellt auf 30:40. Breakball für die Amwerikanerin.
2:4
 
Und dann der nächste vermeidbare Fehler mit der Vorhand inside-out und anschließend die Rückhand ins Netz. 30:30.
2:4
 
Bei eigenem Aufschlag sieht das anders aus. Sasnovich gewinnt die langen Rallys. 30:0.
2:4
 
Ein weiteres souveränes Aufschlagspiel der Amerikanerin. Sasnovich hat mit den harten Grundschlägen von Vandeweghe Probleme. 4:2 für die Favoritin.
2:3
 
Mit dem vierten Ass zum 40:0. Vorher war eine Rückhand cross von Sasnovich im Seitenaus gelandet.
2:3
 
Vandeweghe startet mit ihrem dritten Ass ins Aufschlagspiel. Daran ändert auch eine Challenge von Sasnovich nichts. 15:0.
2:3
 
Den Dritten kann sie aber nutzen. EineRückhand longline bringt Vandeweghe nicht mehr über das Netz. 2:3.
1:3
 
Es folgt der erste Doppelfehler des Matches zum 40:15, gefolgt ein einer Vorhand ins Netz. Zwei Spielbälle sind weg. 40:30.
1:3
 
Nächster Fehler der Amerikanerin, die einen Slice zu tief ansetzt und ihn ins Netz befördert. Drei Spielbälle für Sasnovich.
1:3
 
Zwei Returnfehler von Vandeweghe in Folge. Sasnovich mit 30:0 vorne.
1:3
 
Vandeweghes Rückhand cross stellt Sasnovich vor arge Probleme. Die Weißrussin bleibt beim Rückschlag im Netz hängen. 3:1 Vandeweghe.
1:2
 
Vandeweghe treibt Sasnovich gut aus dem Feld und umläuft dann eine Rückhand, um mit der Vorhand zuzuschlagen. Allerdings bleibt sie im Netz hängen. mit einem Ass stellt sie anschließend auf 40:30.
1:2
 
Was für eine Vorhand von Vandeweghe. Platziert und mit Tempo. Sasnovich macht sich ganz lang, kommt aber nicht mehr ran. Ein Ass später steht es 30:15.
1:2
 
Das erste Mal gibt es lauten Jubel von den Rängen. Ein Service-Winner und das zweite Ass sorgen für das 1:2 aus Sicht der Weißrussin.
0:2
 
Mit dem ersten Ass des Matches stellt Sasnovich dann auf 40:30, bevor es nach einer zu langen Vorhand in den ersten Einstand geht.
0:2
 
Wow! Vandeweghe schickt ihre Gegnerin von links nach rechts und wieder zurück und punktet am Ende mit einer platzierten Vorhand inside-out. 30 beide.
0:2
 
Sasnovich kommt besser ins Spiel. Wenn der erste Aufschlag kommt, kann sie druckvoll weiterspielen- Zwei schnelle Punkte führen zum 30:0.
0:2
 
Mit einem guten Ersten macht Vandeweghe das Aufschlagspiel zu. Zuvor hatte sie am Netz mit einem Schmetterball gepunktet, den Sasnovich im Aus gesehen hatte. Blöderweise funktionierte bei der Weißrussin die Challenge aus technischen Gründen nicht richtig. 2:0 Vandeweghe.
0:1
 
Sasnovich attackiert den zweiten Aufschlag von Vandeweghe kompromisslos. Die Amerikanerin hat Glück, dass eine Rückhand longline knapp ins Aus fällt.
0:1
 
Rückhandfehler ins Netz von Vandeweghe, die wie ihre Kontrahentin noch die Sicherheit bei eigenem Service sucht. 15:30.
0:1
 
Zwei Mal muss Vandeweghe über den Zweiten gehen, zwei Mal ist Sasnovich anschließend die tonangebende Spielerin im Ballwechsel. Ein Stopp der Weißrussin gerät allerdings zu lang, Vandeweghe drückt ihn weg. 15 beide.
0:1
 
Guter Start von Vandeweghe, die mit der beidhändigen Rückhand ebenso druckvoll agiert, wie mit der Vorhand. Break vor für die Amerikanerin.
0:0
 
Zwei Mal in Folge landet Sanovichs Rückhand deutlich im Aus. Die ersten zwei Breakbälle für Vandeweghe. 40:15.
0:0
 
Vandeweghe macht mit ihrer krachenden Vorhand gleich klar, worauf sich Sasnovich das ganze Spiel über einstellen kann. 15:30.
0:0
 
Auf geht's. Sasnovich hat den Münzwurf gewonnen und sich für Serve entschieden.
vor Beginn
 
Vandeweghe und Sasnovich stehen zum obligatorischen Foto am Netz zusammen. Nach dem Münzwurf folgt die fünfminütige Einschlagphase und dann kann das Fed-Cup-Finale auch schon losgehen.
vor Beginn
 
In wenigen Minuten geht es los in Minsk. Die Halle ist gut gefüllt, die Stimmung ist bereits jetzt glänzend. Auch eine Menge amerikanische Fans haben es in die weißrussische Hauptstadt geschafft. Spielerinnen und Chair Umpire werden im Moment vorgestellt.
vor Beginn
 
Für Weißrussland ist es die erste Finalteilnahme im Fed Cup. Bitter: Dabei müssen sie auf ihre eigentliche Nummer eins Viktoria Azarenka verzichten, die aufgrund eines anhaltenden Sorgerechtstreits um ihren knapp einjährigen Sohn in Californien bleiben musste und ihrem Team nicht helfen kann. "Es bricht mir das Herz, meiner Mannschaft nicht helfen zu können", sagt die zweimalige US-Open-Siegerin.
vor Beginn
 
Die Amerikanerinnnen peilen in der Chizhovka Arena den 18. Titelgewinn an. Der Letzte liegt bereits 17 Jahre zurück, aus amerikanischer Sicht wird es also höchste Zeit. Das rein amerikanische Halbfinale bei den diesjährigen US-Open lässt an der Favoritenrolle keinen Zweifel.
vor Beginn
 
Allerdings ist Sasnovich von den Amerikanern auf keinen Fall zu unterschätzen. In dieser Fed-Cup-Saison lieferte sie sensationelle Leistungen ab, war ein Garant für den Final-Einzug der Weißrussen. Das Heimpublikum in Minsk wird die eigene Mannschaft nach vorne Peitschen, die USA müssen mit dem Druck klarkommen.
vor Beginn
 
Weißrussland und die USA stehen sich im Finale des Fed Cup gegenüber. Den Auftakt in Minsk bestreiten Alexandra Sasnovich und Coco Vandeweghe. Beide treffen das erste Mal aufeinander. Favorit ist die Nummer zehn der Welt Vandeweghe, Sasnowitsch rangiert derzeit auf dem 87. Platz in der Weltrangliste.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen zum Finale im Fed Cup zwischen Weißrussland und den USA. Im ersten Einzel trifft Aliaksandra Sasnovich auf CoCo Vandeweghe.
Weltrangliste
Spielerprofile
A. Sasnovich
Ranking:
87
Geburtsd.:
22.03.1994
Größe:
1.74
Gewicht:
60
Bilanz:
17-14
Preisgeld:
USD 1.037.170
C. Vandeweghe
Ranking:
10
Geburtsd.:
06.12.1991
Größe:
1.85
Gewicht:
70
Bilanz:
34-18
Preisgeld:
USD 5.928.919