Tennis

Paris Masters Saison 2017

Paris Masters - Viertelfinale

Palais Omnisports Paris, Frankreich30.10.2017 - 05.11.2017
R. Nadal
Aufgabe
[1]
Match beendet
 
F. Krajinovic
R. Nadal
F. Krajinovic
 
 
Court Central | Viertelfinale
Spielzeit: 00:00 h
Letzte Aktualisierung: 18:29:01
Nadal
Krajinovic
Absage Nadal
Tja, und bevor wir das weiter ausführen, gibt es die Schreckensnachricht: Rafa Nadal hat das Match abgesagt, weil seine Knieverletzung doch schlimmer ist als angenommen - wir wünschen Gute Besserung und hoffen, dass der Spanier sich rechtzeitig zu London erholt!
Krajinovic
 
Wesentlich mehr musste da schon Filip Krajinovic kämpfen, um in dieses Viertelfinale einzuziehen - aber der Serbe ist ja auch DIE Sensation dieses Turniers.
Turnierverlauf
 
Und auch hier in Paris lief es für den Spanier, dem dieser Titel als einer der wenigen noch in seiner Sammlung fehlt, relativ gut: In Runde zwei konnte er den Koreaner Hyeon Chung schlagen, in Runde drei dann Pablo Cuevas (allerdings erst in drei Sätzen).
Nadals Powerherbst
 
Und auch, wenn seine Ergebnisse auf den schnellen Courts vorrübergehend ein wenig zu wünschen übrig ließen (Achtelfinale Wimbledon und Montreal, Viertelfinale Cincinnati): Bei den US Open zeigte der Spanier die nächste Glanzleistung und durfte sich nach 14 Tagen den zweiten Grand-Slam-Pokal des Jahres in die Vitrine stellen. Und auch in Peking nahm Nadal den Pokal letzte Woche quasi im Vorbeigehen mit - weshalb seine Matchbilanz für das Jahr 2017 auch unfassbare 66 Siege aufweist (bei nur neun Niederlagen).
La Decima
 
Wirklich rund ging es für Nadal dann aber natürlich erst auf seinem heißgeliebten Sand: Drei aufeinanderfolgenden Turniersiegen in Monaco, Barcelona und Madrid ließ der Spanier dann auch noch den nächsten Titel bei den French Open folgen - die sogenannte La Decima, den zehnten Pokal (Rekord).
Nadal 2017
 
Und das nicht nur irgendwie, sondern eben als Frontrunner der Weltrangliste, wie Nadal schon bei den Australian Open 2017 mit seinem ersten Finaleinzug nach mehr als zwei Jahren (Niederlage gegen Federer) eindrucksvoll unter Beweis stellte. Und auch sonst läuft es diese Saison bisher richtig gut: Bei seinem zweiten Auftritt des Jahres im mexikanischen Acapulco musste sich der Spanier erst im Endspiel Sam Querrey (USA) geschlagen geben, in Indian Wells scheiterte er nach einigen starken Vorstellungen im Viertelfinale erneut an Roger Federer - und auch im Finale von Miami war der Schweizer die letzte, nicht zu überwindende Hürde.
Pause und Comeback
 
Doch in erster Linie ist Nadal momentan sowieso nur wichtig, wieder schmerzfrei aufspielen zu können. Und das klappt momentan so gut, dass der Spanier keinen Gedanken mehr an ein eventuelles Karriereende verschwendet. ''Ich war mir nicht sicher, ob und wie meine Karriere weitergehen würde'', so Nadal beim Turnier in Indian Wells. ''Ich war (während der Verletzungspause, d. Red.) traurig, dass ich nicht spielen konnte, habe aber ständig darüber nach gedacht, wie ich in meinem Leben ohne Tennis glücklich werden könnte. Natürlich, ich habe meine tolle Familie, meine Tennisakademie, aber ich habe gemerkt: Ich brauche den Wettkampf. Denn nach ein paar Wochen Pause ist es jedes Mal das Gleiche: Es juckt in den Gelenken, der Schläger grinst einen aus der Ecke an und sobald man die Turnschuhe an hat, will man nur noch auf den Court. Ich befürchte, ich werde der Tenniswelt noch eine Weile erhalten bleiben.''
Nadal
 
Und das weiß der Spanier auch zu schätzen. ''Ich hatte zu Jahresbeginn einige Ziele, aber die Nummer eins gehörte sicher nicht dazu. Es war ein unglaubliches Jahr'', so Nadal gestern auf der Presekonferenz. ''Und das alles, obwohl ich andauernd große Finals gegen Roger verloren habe (Australian Open, Miami, Shanghai, d. Red.). das ist schon etwas ganz Spezielles.''
Nadals Endspurt
 
Ja, Rafael Nadal rollt: Von seinen letzten 20 Matches hat der Spanier 19 gewonnen, dabei bei den US Open und in Peking zwei große Titel mitgenommen und sich in der Weltrangliste Platz eins zurückgeholt - das nennt man dann wohl einen erfolgreichen Herbst.
Paris Masters
 
Herzlich willkommen beim Paris Masters zur Viertelfinalpartie zwischen Rafael Nadal und Filip Krajinovic.
Spieler:
R. Nadal [1]
F. Krajinovi. [Q]
J. Potro [13]
J. Isner [9]
4
7
4
6
6
6
J. Benneteau [W]
M. Cilic [3]
7
7
6
5
F. Verdasco
J. Sock [16]
7
2
3
6
6
6
F. Krajinovi. [Q]
J. Isner [9]
6
6
7
4
7
6
J. Benneteau [W]
J. Sock [16]
5
2
7
6
Weltrangliste
Spielerprofile
R. Nadal
Ranking:
1
Geburtsd.:
03.06.1986
Größe:
1.85
Gewicht:
85
Bilanz:
67-12
Preisgeld:
USD 91.323.627
F. Krajinovic
Ranking:
77
Geburtsd.:
27.02.1992
Größe:
1.85
Gewicht:
75
Bilanz:
5-2
Preisgeld:
USD 860.429