Tennis

Paris Masters Saison 2017

Paris Masters - Viertelfinale

Palais Omnisports Paris, Frankreich30.10.2017 - 05.11.2017
J. Benneteau
Match beendet
 
M. Cilic
[3]
J. Benneteau
M. Cilic
 
1. Satz
2. Satz
77
7
65
5
Court Central | Viertelfinale
Spielzeit: 02:05 h
Letzte Aktualisierung: 15:29:38
Benneteau
Cilic
Abschied
 
Damit verabschiede ich mich für heute von Ihnen und wünsche noch einen angenehmen Abend.
Fazit
 
In Benneteau hat am Ende der konstantere Spieler das Match gewonnen. Cilic unterliefen zu viele Unforced Errors, die etwas unruhigen Zuschauer wirkten in dieser Sache sicherlich noch unterstützend. Für Benneteau geht es jetzt im Halbfinale gegen den Sieger des letzten Viertelfinals des Tages zwischen Jack Sock und Fernando Verdasco. Das Match gibt es natürlich ebenfalls hier im Liveticker. Seien Sie dabei.
Fazit
 
Es ist ein modernes Tennismärchen. Der alternde Benneteau kündigt vor dem Match an, dass er im nächsten Jahr nicht noch einmal beim Masters in Paris antreten wird und schlägt dann Cilic im Viertelfinale. Zum ersten Mal seit ewiger Zeit schlägt der Franzose einen Top10-Spieler.
7:6, 7:5
Er hat es! Benneteau setzt den Ball perfekt mit der Vorhand ins Crossfeld und Cilic kann nicht mehr reagieren. Die Emotionen brechen jetzt aus dem Franzosen hinaus, es fließen Tränen. Die Halle steht Kopf.
7:6, 6:5
 
Den ersten Matchball wehrt er nach einem guten ersten Aufschlag und einer Vorhandpeitsche die Linie hinunter ab. Einer bleibt noch für Benneteau.
7:6, 6:5
 
Das ist unglaublich. Die zweite Rückhand in Folge schlägt Cilic tief ins Netz und Benneteau hat zwei Matchbälle. Doch erst muss die Halle beruhigt werden.
7:6, 6:5
 
Und Nummer 30 direkt hinterher. Es wird eng für Cilic, denn Benneteau ist mit 30:15 durch.
7:6, 6:5
 
Nach Servicewinner und Rückhandfehler steht es 15 beide. Unforced Error Nummer 29.
7:6, 6:5
 
Benneteau ist sicher im Tiebreak. Mit dem zweiten Aufschlag schlägt er einen Servicewinner durch die Mitte.
7:6, 5:5
 
Gute Länge in Benneteaus Schlägen, der in der langen Rally wieder den ersten Fehler macht. Mittlerweile 28 Unforced Errors für den Kroaten. 40:15 Benneteau.
7:6, 5:5
 
Die längste Rally des Matches entscheidet Benneteau für sich. Einen kurzen Rückhandslice setzt der Franzose perfekt hinters Netz. Cilic versucht es daraufhin mit einem Stoppball, doch bringt ihn nicht auf die andere Seite. 15:15.
7:6, 5:5
 
Und Cilic packt zwei weitere gute Erste aus und besteht diese Prüfung zu Null in nur 1:23 Minuten. Benneteau ist nun an der Reihe.
7:6, 5:4
 
Einmal zu lang, einmal ins Netz. Benneteau ist zwar jeweils in der Rally, begeht aber zwei Fehler. 30:0 Cilic.
7:6, 5:4
 
Die Laola geht durch die Halle und der Schiedsrichter bekommt sie nicht beruhigt. Cilic und Benneteau müssen in der entscheidenden Phase des Satzes eine ganze Menge Geduld aufbringen.
7:6, 5:4
 
Benneteau breingt sein Service durch und die Halle tobt. Cilic serviert jetzt gegen den Matchverlust - wer hätte das gedacht?
7:6, 4:4
 
Und dann ist er mal wieder zu ungeduldig und jagt eine Vorhand etwas überhastet weit hinter die Grundlinie.
7:6, 4:4
 
Den wehrt Benneteau aber ab. Cilic trifft erneut nur das Netz. Einstand.
7:6, 4:4
 
Die Antwort von Cilic folgt sofort. Auch er packt mit der Vorhand einen unfassbaren Winkel aus und ballt anschließend die Faust. Breakball Cilic.
7:6, 4:4
 
Was für ein Winkel von Benneteau, der Cilic mit einer Vorhand weit aus dem Feld treibt und auf 30 beide stellt.
7:6, 4:4
 
Es ist Crunchtime in diesem Satz und das merkt man. Auf der Tribüne ist es jetzt doch sehr unruhig. Benneteau kommt damit aktuell etwas weniger zurecht. 15:30.
7:6, 4:4
 
Mit dem Ass zum 4:4. Zu Null bringt Cilic seinen Service nach Hause. In der Ass-Wertung führt Benneteau übrigens mit 12:9.
7:6, 4:3
 
Immerhin kann sich Cilic jetzt wieder auf seinen Aufschlag, eigentlich seine große Stärke, verlassen. Die Sicherheit kommt langsam aber sicher zurück. 40:0.
7:6, 4:3
 
Drei Asse in einem Aufschlagspiel, das ist eine Ansage. Der Druck wandert beim Stand von 4:3 wieder zu Cilic.
7:6, 3:3
 
Servicewinner, Ass, Ass. 40:0 für Benneteau. Wow!
7:6, 3:3
 
Cilic scheitert mit einer Challenge und kassiert das 30:15. Danach folgen jedoch zwei Servicewinner zum 3:3. Auch Satz zwei dauert schon wieder 30 Minuten. Was für ein enges Match.
7:6, 3:2
 
Zwei starke Schläge mit der Vorhand und Benneteau bleibt zwei Mal im Netz hängen. Wird das das erste souveräne Aufschlagspiel seit langem?
7:6, 3:2
 
Und dann wieder drei Fehler mit der Rückhand von Cilic und Benneteau stellt auf 3:2.
7:6, 2:2
 
Benneteau startet wieder mit einem Ass in sein Service, bleibt dann bei einem Crossball aus der Verteidigung heraus etwas zu lang. 15 beide.
7:6, 2:1
 
Zwei Asse im Service für Cilic, der so schnell Spielbälle hat. Allerdings landet dann auch wieder eine Vorhand im Netz. 40:30. Cilic ist unzufrieden mit seinem Spiel.
7:6, 2:1
 
Wie im ersten Satz. Break Benneteau, Re-Break Cilic. Alles wieder in der Reihe.
7:6, 2:0
 
Und nachdem Benneteaus Rückhand longline knapp neben die Linie fällt, hat Cilic nun Breakball.
7:6, 2:0
 
Die Vorhand landet weit im Aus. Spielball Nummer drei ist ebenfalls vergeben.
7:6, 2:0
 
Auch den zweiten Spielball kann Benneteau nicht nutzen. Ihm unterläuft der nächste Doppelfehler. Wieder Einstand.
7:6, 2:0
 
Aber Cilic wehrt diesen mit einem klasse Topspinlob longline ab. Einstand.
7:6, 2:0
 
Spielball nach einem Servicewinner. 40:30.
7:6, 2:0
 
Aber Cilic besinnt sich erneut auf seine Stärken und macht zwei schnelle Punkte mit der Vorhand. Benneteau all seine Defensivkünste aus - doch das reicht nicht.
7:6, 2:0
 
Und dann startet er mit einem Ass in das nächste Aufschlagspiel. 15:0.
7:6, 2:0
 
Benneteau wieder mit dem frühen Break. Die 17.000 Zuschauer in der Halle feiern ihren Landsmann, der bei seinem letzten Auftritt in Paris einen weiteren Schritt Richtung Halbfinale macht.
7:6, 1:0
 
Die Halle tobt nach einem unfassbaren kurzen Rückhandslice, der sich weit aus dem Feld dreht. Und einen Vorhandfehler von Cilic später steht es 15:40 aus Cilic' Sicht. Zwei Breakbälle für Benneteau, der neun der letzten elf gespielten Punkte gemacht hat.
7:6, 1:0
 
Benneteau bringt fast alle Aufschläge zurück ins Feld und wartet dann auf den Fehler des Kroaten. Der kommt häufiger als vor dem Spiel angenommen. 15:15.
7:6, 1:0
 
Ganz sicheres Aufschlagspiel von Benneteau, der es mit einem Passierball am Netz nach Hause bringt. Cilic muss das Drumherum jetzt ausblenden.
7:6, 0:0
 
Cilic wirkt frustriert. Wieder landet eine Vorhand im Netz. 30:0 Benneteau.
7:6
Wie bitter. Zum ungünstigsten aller Zeitpunkte unterläuft Cilic ein Doppelfehler. Damit wird auch die Atmosphäre in der Halle etwas zu tun haben. Der erste Satz geht mit 7:6 (7:5) an den etwas konstanteren Spieler. Das kann ein langer Abend werden in Paris.
6:6
 
Und Cilic schlägt erneut zurück und stellt mit einem herausragenden Return auf 5:5. Einen Servicewinner später hat Benneteau jedoch Satzball. Cilic serviert gegen den Satzverlust.
6:6
 
Wow! Benneteau packt einen starken Crossvorhandwinner aus und nimmt Cilic das nächste Minibreak ab. mit 5:4 wandert der Aufschlag wieder zum Franzosen. Das Publikum ist begeistert.
6:6
 
Aber der Vorteil des Minibreaks ist schon wieder weg. Auch Benneteau prügelt seine beidhändige Rückhand hinter die Linie. Alles in der Reihe bei 3:4 aus Sicht von Cilic.
6:6
 
Wieder landet Cilics Rückhand im Seitenaus. Der Lokalmatador ist mit 4:2 in Führung.
6:6
 
Starker Return von Benneteau, den Cilic nicht mehr kontrollieren kann. Anders als seinen nächsten Aufschlag. den er hart durch die Mitte spielt. 3:2 Benneteau.
6:6
 
Cilic schlägt umgehend mit einer starken Rückhand zurück, bleibt dann aber wieder beim Return im Netz hängen. Dennoch: alles in der Reihe. 1:2 aus Sicht des Kroaten.
6:6
 
Erstes Minibreak für Benneteau, der vom nächsten Rückhandfehler seines Gegenübers profitiert.
5:6
 
Es folgen vier starke Erste. Drei Servicewinner, ein Ass und schon geht es in den Tiebreak. Im Publikum wird es immer lauter. Cilic ist damit nicht glücklich.
5:6
 
Zweiter Doppelfehler Benneteau. 0:15.
5:6
 
Cilic rettet sein Service ins Ziel. In den entscheidenden Momenten kann er sein bestes Tennis auspacken. Benneteau jetzt wieder gegen den Satzverlust.
5:5
 
Benneteau hatte den ersten Breakball, doch Cilic bügelt diesen mit der Vorhand weg. Wieder Einstand.
5:5
 
Wieder Einstand, den Cilics Rückhand landet - mal wieder - im Netz.
5:5
 
Das nächste Ass. Cilic mit dem zweiten Spielball. Derzeit fehlt im lediglich die Konstanz im Spiel.
5:5
 
Cilic antwortet mit einem Ass zum 30:30 und holt sich nach einer etwas zu langen Rückhand von Benneteau den Spielball, den er mit einem weiteren Netzfehler abschenkt. Einstand.
5:5
 
Benneteau zum zweiten Mal mit einer brillanten Rückhand longline auf die Linie. Cilic geht gar nicht erst hin. 15:30.
5:5
 
Bei der Vorhand longline sieht das schon überzeugender aus. Zehnter Vorhandwinner - 15 beide.
5:5
 
Jetzt passieren ihm auch noch Fehler am Netz. Einen Halbflugball muss er klar über die Netzkante bringen, schafft dies aber nicht. 0:15.
5:5
 
Benneteau muss über den Zweiten gehen, den Cilic direkt attackiert. Allerdings erneut zu unpräzise. 5:5 - auch das Publikum ist wieder da.
4:5
 
Cilics Rückhand passt nicht mehr. Seit gut zehn Minuten segelt sie immer wieder deutlich ins Aus. Und Benneteau hat jetzt auch noch die Sicherheit beim Aufschlag gefunden. Das vierte Ass zum 40:15.
4:5
 
Serve-And-Volley! Guter Erster, starker Volley. 15:0.
4:5
 
Benneteau breakt zurück - mit freundlicher Mithilfe von Cilic, der auch den entscheidenden Ball ins Netz haut. Alles wieder in der Reihe.
3:5
 
Und da ist der Breakball. Cilic kann sich ausgerechnet in diesem Spiel nicht auf seinen Ersten verlassen und lässt die Ballwechsel so lange offen. Erneut schlägt er eine Rückhand ins Aus. Vorteil Benneteau.
3:5
 
Nach einem Rückhandslice ins Netz hat Cilic den ersten Satzball, lässt diesen aber liegen. Seine Vorhand inside-out landet knapp hinter der Grundlinie.
3:5
 
Nach einer weiteren Sahnevorhand und einem Netzfehler von Benneteau steht es 30:15 für Cilic, der dann aber mit einer Rückhand deutlich zu lang ist. 30 beide. Benneteau zumindest in der Nähe eines Breakballs.
3:5
 
Zwei Servicewinner und ein Ass später steht es 3:5 aus Sicht von Benneteau, der jetzt ein Break braucht, wenn er noch im Satz bleiben will.
2:5
 
Das war knapp. Ein Rückhandlob von Cilic landet nur Millimeter hinter der Grundlinie. Benneteau atmet durch. 15 beide.
2:5
 
Mit einer Vorhand inside-out stellt Cilic auf 5:2. Benneteau serviert jetzt gegen den Satzverlust.
2:4
 
Guter Aufschlag und krachende Vorhand. Das sieht man häufiger von Cilic und dagegen ist meist nichts zu machen. 40:15.
2:4
 
Servicewinner und Ass machen deutlich: Cilic ist eingeloggt. 30:0.
2:4
 
Wieder kommt Cilic ans Netz und lässt dort nichts liegen. Der Kroate hat seinen Rhythmus gefunden. 4:2.
2:3
 
Das Returnspiel von Cilic kann sich sehen lassen. Benneteau ist etwas überrascht, dass er einen guten Aufschlag direkt hart vor die Füße bekommt und schlägt ins Netz. Breakball für den Kroaten.
2:3
 
Cilic antwortet auf ein Ass von Benneteau mit einem klasse Volley-Stop am Netz. 30 beide.
2:3
 
Ein Servicewinner von Benneteau zum Auftakt, gefolgt von einer krachenden Vorhand seines Gegenübers die Linie herunter. 15:15.
2:3
 
Das vierte Ass führt zum 3:2 für Cilic. Es war das erste wirklich sichere Aufschlagspiel in diesem Match.
2:2
 
Cilic wird immer sicherer. Zwei schnelle Punkte nach zwei guten Aufschlägen und ein Ass zum 40:0.
2:2
 
Cilic schafft das Re-Break. Die langen Rallys entscheidet der Kroate für sich. Nach 22 Minuten ist wieder alles in der Reihe.
2:1
 
Erst der Service-Winner, dann der Doppelfehler. Wieder Einstand.
2:1
 
Einstand. Cilic entscheidet das Cross-Vorhand-Duell für sich und bleibt im Spiel.
2:1
 
Dann aber lässt auch Benneteau was liegen. Einemal ist die Vorhand zu lang, einmal landet sie im Netz zum 30 beide. Aber es folgt ein Servicewinner zum 40:30.
2:1
 
Der neunte folgt auf dem Fuße. eine weitere Vorhand ins Netz. 30:0.
2:1
 
Cilic verzieht erneut mit der Vorhand, dieses Mal ins Seitenaus. Der bereits achte Unforced Error. 15:0.
2:1
 
Und Benneteau nutzt es durch den nächsten einfachen Vorhandfehler von Cilic, der noch etwas feinjustieren muss. Wieder Netz. 2:1 Benneteau.
1:1
 
Cilic kommt mit einem starken Winner zurück ins Spiel, doch ein weiterer Netzfehler ermöglicht Benneteau die erste Breakchance.
1:1
 
0:30 - Benneteau erst mit einer klasse Rückhand longline, auf die ein weiterer Netzfehler von Cilic folgt.
1:1
 
Benneteau stellt auf 1:1. Cilic bleibt mit seiner Rückhand im Netz hängen. Im Publikum gibt es das erste laute "HEEEY" für den Lokalmatadoren.
0:1
 
Cilic hat die Chance am Netz, den Breakball zu erkämpfen, schlägt einen Passierball von Benneteau aber per Volley ins Netz. Dennoch geht es wieder über Einstand, denn Benneteaus Lobversuch beim nächsten Punkt ist deutlich zu lang.
0:1
 
Erstes Ass von Benneteau, der damit auf 30:15 stellt. Danach returniert Cilic stark und Benneteau bleibt im Netz hängen - 30:30.
0:1
 
Was für ein Ballwechsel, bzw: was für eine Laufarbeit von Bennetau, der von Cilic von links nach rechts und wieder zurück über den Platz gescheucht wird. Am Ende macht der Kroate mit einem klasse Volley am Netz den Punkt, Applaus gibt es aber für beide.
0:1
 
Aus der Bedrängnis befreit sich Cilic dann mit zwei Assen und stellt somit auf 1:0. Benneteau ist dran.
0:0
 
Guter Erster, aber Benneteau bringt den hoch ins Backfield zurück und ist in der Rally, an dessen Ende Cilic ins Netz schlägt. Einstand.
0:0
 
Die Vorhand trifft Cilic mit dem Rahmen - weit im Aus. 40:30. Ein weiterer Spielball.
0:0
 
Nach einem Returnwinner für Benneteau folgt ein Servicewinner von Cilic. 30:15.
0:0
 
Cilic kommt im ersten Ballwechsel über den Zweiten, nach ein paar Schlägen landet Benneteaus Rückhand im Netz. 15:0.
0:0
 
Los geht's. Cilic beginnt mit dem Service.
Münzwurf
 
Benneteau entscheidet sich für Tails und liegt damit richtig. Der Franzose wird zum Start des Matches returnieren.
Procedere
 
Die Spieler befinden sich bereits auf dem Court und stehen für das obligatorische Foto am Netz bereit. In kürze folgt der Münzwurf und dann geht es in die fünfminütige Einschlagphase.
Head2Head
 
Bleibt noch der Blick auf den direkten Vergleich zwischen beiden Spielern. Drei Mal standen sich Benneteau und Cilic auf der Tour gegenüber, drei Mal ging der Kroate als Sieger vom Platz. Die Matches fanden jeweils draußen auf Hardplatz statt und waren jedes Mal eng. Bei den US Open 2008 beackerten beide über fünf Sätze den Court, in Dubai und Peking 2009 gab es jeweils das Maximum - drei Sätze.
Benneteau Karriere
 
Seine beste Zeit hat der 35-Jährige altersbedingt bereits hinter sich. Vor drei Jahren war er die Nummer 25 der Welt - sein Karrierebestwert. Sein Win-Loss-Verhältnis weist eine leicht negative Bilanz auf: 261 Siege zu 285 Niederlagen. Einen Titel konnte er auf der Tour nicht gewinnen. Zehn Gelegenheiten gab es dazu - zuletzt 2014 in Kuala Lumpur.
Benneteau 2017
 
Julien Benneteau ist die große Überraschung im Viertelfinale von Paris. Die Nummer 83 der Welt scheiterte bei allen seinen drei Masters des Jahres bereits in der ersten Runde. Das Viertelfinale heute ist sein größter Erfolg in dieser Saison. Zur Freude der Französischen Zuschauer passierte ihm das bei seinem Heimturnier nicht. Und das zeichnete sich durchaus in den letzten Wochen ab. In Basel erreichte er die zweite Runde, schlug zum Auftakt den US-Amerikaner Donald Young. Zuvor war er in Antwerpen bis ins Viertelfinale vorgedrungen.
Cilic Karriere
 
Über die gesamte Karriere gesehen weist der 29-Jährige Kroate ein Win-Loss-Verhältnis von 433:228 auf. Er gewann 17 Titel auf der Tour. Herausragender Erfolg war sein Sieg bei den US Open im Jahr 2014. Cilic steht das komplette Jahr 2017 in den Top10 der Welt und erreichte vor gut einer Woche seine höchste Karriereplatzierung (4). Bei einem Turniersieg in Paris würde es für den Aufschlagriese bis auf den 3. Rang gehen.
Cilic 2017
 
Der Kroate spielt eine starke Saison und belegt aktuell den Platz 5 der Weltrangliste. Im Sommer stand er sowohl im Wimbledon-Finale als auch im Finale des 500er-Turniers in London, den Aegon Championships. Zuletzt erreichte er beim Masters in Shanghai und beim 500er in Basel das Halbfinale. Geht es heute wieder unter die letzten vier?
Paris
 
Viertelfinale beim letzten Masters des Jahres in Paris und etwas überraschend ist Julien Benneteau noch dabei. Mit einer Wildcard ins Turnier gestartet setzte er sich unter anderem gegen Jo-Wilfried Tsonga und Davif Goffin durch und trifft jetzt auf die Nummer drei der Setzliste Marin Cilic.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen beim Paris Masters zur Viertelfinalpartie zwischen Julien Benneteau und Marin Cilic.
Spieler:
R. Nadal [1]
F. Krajinovi. [Q]
J. Potro [13]
J. Isner [9]
4
7
4
6
6
6
J. Benneteau [W]
M. Cilic [3]
7
7
6
5
F. Verdasco
J. Sock [16]
7
2
3
6
6
6
F. Krajinovi. [Q]
J. Isner [9]
6
6
7
4
7
6
J. Benneteau [W]
J. Sock [16]
5
2
7
6
Weltrangliste
Spielerprofile
J. Benneteau
Ranking:
83
Geburtsd.:
20.12.1981
Größe:
1.85
Gewicht:
79
Bilanz:
13-13
Preisgeld:
USD 8.743.186
M. Cilic
Ranking:
5
Geburtsd.:
28.09.1988
Größe:
1.98
Gewicht:
89
Bilanz:
42-23
Preisgeld:
USD 20.320.276