Tennis

Paris Masters Saison 2017

Paris Masters - Viertelfinale

Palais Omnisports Paris, Frankreich30.10.2017 - 05.11.2017
F. Verdasco
Match beendet
 
J. Sock
[16]
F. Verdasco
J. Sock
 
1. Satz
2. Satz
3. Satz
77
2
3
63
6
6
Court Central | Viertelfinale
Spielzeit: 02:30 h
Letzte Aktualisierung: 05:51:54
Verdasco
Sock
Abschied
 
Damit verabschiede ich mich für heute von Ihnen und wünsche eine gute Nacht.
Fazit
 
Im Halbfinale geht es nun gegen den französischen Lokalmatadoren Julien Benneteau, der im vorangegangenen Spiel Marin Cilic geschlagen hatte. Natürlich gibt es auch dieses Match wieder bei uns im Liveticker. Seien Sie dabei.
7:6, 2:6, 3:6
Jetzt hat er es geschafft. Sock knallt eine weitere Vorhand ins Crossfeld, die für Verdasco unerreichbar ist. Sock steht im Halbfinale. Mit zunehmender Dauer im Match wurden seine Schläge immer genauer und wuchtiger. Verdasco hatte am Ende nichts entgegenzusetzen.
7:6, 2:6, 3:5
 
Servicewinner zum Matchball. Der bereits fünfte für den Amerikaner.
7:6, 2:6, 3:5
 
Verdasco kratzt am Break. Wieder scheitert Sock mit einer Challenge, nachdem eine Vorhand leicht im Seitenaus landet.
7:6, 2:6, 3:5
 
Socks Vorhand ist einen Millimeter zu lang und geht hinter die Grundlinie. Auf die Challenge verzichtet er. 15 beide.
7:6, 2:6, 3:5
 
Verdasco lebt noch und verkürzt auf 3:5. Trotzdem: Sock serviert zum Matchgewinn.
7:6, 2:6, 2:5
 
Darauf folgt das Ass zum Spielball. Kommt er doch noch einmal in den Kopf von Sock?
7:6, 2:6, 2:5
 
Auch den wehrt Verdasco ab. Endlich gewinnt er auch noch einmal eine lange Rallye mit einem Rückhandwinner.
7:6, 2:6, 2:5
 
Aber nach dem nächsten Vorhandfehler gibt es den vierten Matchball für Sock.
7:6, 2:6, 2:5
 
Und auch den dritten Matchball wehrt Verdasco ab. Eine fulminante Vorhand knallt direkt auf die Grundlinie - das sieht auch das Hawk-Eye so.
7:6, 2:6, 2:5
 
Zwei Matchbälle hatr Verdasco schon abgewehrt. Zwei Mal landet die Kugel von Sock im Aus. Eine Chance bleibt noch.
7:6, 2:6, 2:5
 
Nach Verdascos sechstem Doppelfehler hat Sock drei Matchbälle.
7:6, 2:6, 2:5
 
Der nächste Dampfhammer von Sock. Verdasco bringt ihn mit der Rückhand zwar über das Netz, jedoch auch ins Aus. Darauf folgt eine Rückhand, die im Netz landet. 0:30.
7:6, 2:6, 2:5
 
Wilde Rückhand von Verdasco. Am Netz erläuft er einen viel zu langen Stop von Sock und knallt die Filzkugel dann völlig unkontrolliert ins Seitenaus. 5:2 für Sock.
7:6, 2:6, 2:4
 
Der Aufschlag kommt bei Sock in diesem Satz sehr gut. Wenn der erste im Feld ist, macht der US-Amerikaner zu 91 Prozent den Punkt. 40:15.
7:6, 2:6, 2:4
 
Jetzt bricht es aus Verdasco heraus. Das nächste ganz sichere Aufschlagspiel zum 2:4. Ein lautes "Come on" schreit er in die Halle.
7:6, 2:6, 1:4
 
Wieder zu Null. Momentan sind die Aufschlagspiele deutlich. Für Verdasco geht es jetzt in die entscheidende Phase.
7:6, 2:6, 1:3
 
Sock hat jetzt scharf gestellt. Jede Vorhand sitzt. Verdasco ist völlig bedient. 30:0.
7:6, 2:6, 1:3
 
Auch Verdasco holt sich sein Aufschlagspiel zu Null. Damit verkürzt er auf 1:3.
7:6, 2:6, 0:3
 
Zwei Mal legt Verdasco seine ganze Wut in seine Vorhand, zwei Mal macht er damit den Punkt. 30:0.
7:6, 2:6, 0:3
 
Zu Null holt sich Sock das 3:0 und Verdasco ruft den Doc. Das gibt eine Medical Timeout für den Spanier. Hoffentlich kann er noch bis zum Schluss spielen.
7:6, 2:6, 0:2
 
Jetzt passt alles bei Sock. Der nächste starke Vorhandwinner von Sock die Linie herunter. 30:0.
7:6, 2:6, 0:2
 
Doppelfehler Nummer fünf von Verdasco bedeutet das Break für Sock. 2:0 für den Amerikaner.
7:6, 2:6, 0:1
 
Sock packt jetzt seine hammerharte Vorhand immer häufiger aus. Und auch die Rückhand funktioniert inwischen. Drei Breakbälle.
7:6, 2:6, 0:1
 
Was für ein Zauberschlag von Sock, der einen tiefen Dropshot am Netz mit einem ganz starken Winkel über die Netzkannte befördert. 1:0.
7:6, 2:6, 0:0
 
Und jetzt gibt es sogar den Breakball für Verdasco, den Sock aber abwehren kann. Einstand.
7:6, 2:6, 0:0
 
Und es geht genauso eng weiter wie im gesamten Spiel. 30 beide.
7:6, 2:6, 0:0
 
Auf geht's in Satz drei. Sock hat den ersten Service.
7:6, 2:6
Das ist der Satzausgleich. Ein Überkopfball mit der Rückhand von Verdasco ist zu lang. Wir gehen in den entscheidenden Dritten Satz in dieser aufregenden Nightsession von Paris.
7:6, 2:5
 
Drei Satzbälle für Sock, nachdem Verdascos Vorhand deutlich hinter der Grundlinie einschlägt.
7:6, 2:5
 
Noch zwei Punkte ist Sock vom Satzausgleich entfernt. 0:30 aus Sicht Verdascos.
7:6, 2:5
 
Zwei Mal Serve-And-Volley zum 5:2 für Sock. Es riecht gewaltig nach einem dritten Satz.
7:6, 2:4
 
Es ist noch nicht vorbei. Sock bleibt mit der Vorhand im Netz hängen. 30 beide.
7:6, 2:4
 
Verdasco bleibt im Satz. Mit einer klasse Vorhand inside-out verkürzt er auf 2:4.
7:6, 1:4
 
Drei Spielbälle vergibt Verdasco. Einstand. Sock hat den längeren Atem in diesem Satz.
7:6, 1:4
 
Verdasco stellt mit einem Servicewinner auf 30:0. Abgeschenkt wird noch gar nichts, es ist ja weiterhin nur ein Break.
7:6, 1:4
 
Acht Doppelfehler, aber eben auch acht Asse. Sein letztes besorgt das 4:1. Es sieht weiter alles nach einem entscheidenden Dritten aus.
7:6, 1:3
 
Doppelfehler Nummer acht von Sock. Der US-Amerikaner kann sich ein leichtes Schmunzeln nicht verkneifen. 30 beide.
7:6, 1:3
 
Und der kommt nun auch. Drei Mal in Folge, jedoch zwei Mal mit Netzberührung. Mit dem siebten Ass dreht er das Spiel noch zu seinen Gunsten - 1:3.
7:6, 0:3
 
Es läuft nicht mehr bei Verdasco. Schnell steht es wieder 0:30. Der Spanier braucht seinen ersten Aufschlag.
7:6, 0:3
 
Mit dem siebten Ass stellt Sock auf 3:0 im zweiten Satz. Das könnte noch eine lange Nacht werden.
7:6, 0:2
 
Sock nimmt mehr und mehr an Fahrt auf und zeigt sein komplettes Repertoire. Stopp, Volley, Winkel. Alles zu sehen. 40:15.
7:6, 0:2
 
Jetzt hat er es. Verdasco ins Netz, Break vor für Sock. 2:0 für den US-Amerikaner.
7:6, 0:1
 
Fünfter Breakball für Sock, nachdem Verdascos Vorhand drei Meter im Aus landet. Vorteil Sock.
7:6, 0:1
 
Aber Verdasco rettet sich mit einem unfassbaren Winkel in den Einstand. Einfach ist es gegen diesen spanischen Kämpfer nie.
7:6, 0:1
 
Nächster Fehler von Verdasco, der eine Vorhand völlig unnötig ins Netz donnert. Zwei Breakbälle für Sock beim Stand von 15:40.
7:6, 0:1
 
Und Verdasco unterlaufen gleich zwei leichte Rückhandfehler. 0:30.
7:6, 0:1
 
Sock geht in Führung. Nach einem souveränen Aufschlagspiel stellt er auf 1:0.
7:6, 0:0
 
Sock beginnt im zweiten Durchgang mit dem ersten Service. Zwei Servicewinner und eine gute Vorhand stellen schnell auf 40:15. Aber Verdasco ist zäh und kämpft um jeden Ball.
7:6
Verdasco nutzt direkt den Ersten. Sock schlägt eine Vorhand ins Netz und geht kopfschüttelnd zur Bank. Der Satz ist schnell zusammengefasst: Sock macht zu viele Fehler. Sieben Doppelfehler sprechen eine deutliche Sprache.
6:6
 
Was für ein Ass von Verdasco. Irgendwie verspringt der Ball im T-Feld und Sock schlägt ein Luftloch. Satzbälle für den Spanier.
6:6
 
Doppelfehler Nummer sieben von Sock. 4:2 für Verdasco.
6:6
 
Das erste Minibreak gelingt Verdasco - durch den sechsten Doppelfehler von Sock. Allerdings gibt er den Vorteil gleich wieder mit seinem zwölften Unforced Error ab.
6:6
 
Es gibt den Tiebreak. Sock scheitert nach seinem ersten Aufschlag mit der Challenge und muss über den zweiten gehen. Am Ende der Rally streut er dann einen ansatzlosen Stop kurz hinter das Netz ein, den Verdasco zwar erläuft, aber nicht zurück über das Netz bringt.
6:5
 
Spielball Nummer vier in diesem Spiel. Vorausgegangen war das vierte Ass. Aber auch den lässt Sock liegen, der völlig entnervt zu seiner Box schaut.
6:5
 
Einstand. Sock versiebt mal wieder einen Spielball und haut mit der Vorhand ins Netz.
6:5
 
Das Feld ist offen, Verdasco geht volles Risiko mit der Vorhand. Zu lang. 15:30. Es folgt das zweite Ass von Sock zum 30 beide.
6:5
 
Und der fünfte Doppelfehler gleich hinterher. 0:30.
6:5
 
Wieder startet Sock mit 0:15. Eine leichte Vorhand verzieht er völlig. Aus.
6:5
 
Und das vierte Ass direkt hinterher. Verdasco schon mal sicher im Tiebreak.
5:5
 
Mit dem Ass zum Spielball. 40:30 Verdasco.
5:5
 
Aber auch Verdasco hat ordentlich Wumms im Arm. Mit Zug spielt er eine Vorhand die Linie hinunter zum 30:15.
5:5
 
Ganz stark gespielt von Jack Sock, der nach einem Angriffsball von Verdasco aus vollem Lauf mit einer Vorhand longline antwortet. Verdasco nickt anerkennend. 5:5.
5:4
 
Abgewehrt. Ein super erster Aufschlag ist die Grundlage für einen Punkt via Schmetterball am Netz. Einstand.
5:4
 
Satzball Verdasco. Zwei Vorhandfehler in Folge vom US-Amerikaner, der sich darüber lautstark aufregt. 40:30 aus Sicht des Spaniers.
5:4
 
Sock serviert gegen den Satzverlust und startet mit seinem vierten Doppelfehler. Dann allerdings treibt er seinen Gegner mit einer Vorhand inside-out weit aus dem Feld und stellt auf 15:15.
5:4
 
Souverän gibt es bislang nicht. Verdasco muss wieder hart arbeiten für seinen nächsten Spielgewinn. Mit dem Rückhandwinner stellt er auf 5:4.
4:4
 
Der nächste Rahmentreffer von Sock zum 30:15 für Verdasco, der beim Stand von 15:0 bereits seine zweite Challenge verloren hatte.
4:4
 
Verdasco schlägt eine Rückhand longline knapp ins Seitenaus, profitiert dann aber von dem nächsten Fehler seines Gegenübers - 15 beide.
4:4
 
Und er nutzt gleich den ersten. Verdasco steht beim Return schlecht zum Ball und setzt ihn ins Netz.
4:3
 
Sock hat jetzt deutlich mehr Sicherheit in seinem Aufschlag - und auch das nötige Glück. Eine Challenge von Verdasco zeigt, wie knapp der Ball noch die Linie gestreichelt hat. Der Zoom der Kamera reicht dafür kaum aus. 40:15 - zwei Spielbälle für Sock.
4:3
 
Zwei gute Kickaufschläge von Verdasco erzwingen zwei Fehler von Sock. 4:3 für den Spanier. Der erste Satz geht in die entscheidende Phase.
3:3
 
War der wirklich Aus? Das fragt sich auch Sock nach seiner Vorhand, nimmt aber keine Challenge. Somit 30:0 für Verdasco, der daraufhin seinen ersten Doppelfehler produziert.
3:3
 
Eng war es wieder, aber auch erfolgreich. Verdasco erläuft einen kurzen Ball am Netz und will ihn mit der Rückhand ins Crossfeld spielen. Dabei bleibt er am Netz hängen. Sock stellt auf 3:3.
3:2
 
Wieder lässt Sock einen Spielball liegen. Seine Rückhand cross ist deutlich zu lang.
3:2
 
Aber Verdasco ist ein Kämpfer und schafft es erneut in den Einstand.
3:2
 
Das sieht schon deutlich flüssiger aus bei Sock. Drei Mal kommt der erste Aufschlag ins Feld, drei Mal gibt es den Punkt. 40:15.
3:2
 
Zwei Breakbälle wehrt Verdasco ab, beim dritten passiert es dann aber. Sock verkürzt auf 2:3 und bringt den Satz wieder in die Reihe.
3:1
 
Sock hat drei Breakbälle. So langsam findet der US-Amerikaner ins Match.
3:1
 
Jetzt ist auch Verdasco unter Druck. Zu wenig Geschwindigkeit legt der Spanier in seinen Aufschlag, sodass Sock mit dem Returnwinner auf 0:30 aus Sicht des Spaniers stellen kann.
3:1
 
Puh, das war ein hartes Stück Arbeit. Nach fünf Mal Einstand schnappt sich Sock sein erstes Game und stellt auf 1:3. Verdasco ist wieder an der Reihe.
3:0
 
Sock braucht seinen Ersten. Über den zweiten macht er bisher 0 Prozent der Punkte (bei sechs Versuchen).
3:0
 
Auch den nächsten Spielball lässt Sock liegen. Zum dritten Mal Einstand. Sock hat auch etwas mit den Nerven zu kämpfen. Verdasco ist der ruhigere Mann.
3:0
 
Verdasco rettet sich in den Einstand. Sock lässt dort erst zwei Spielbälle liegen und wehrt dann einen Breakball ab. Wieder 40 beide.
3:0
 
Dann serviert der leichte Favorit drei Mal ordentlich und stellt auf 40:30.
3:0
 
Wieder steht es 0:30. Socks erster Aufschlag kommt einfach nicht und Verdasco attackiert den zweiten gandenlos. Bereits drei Doppelfehler beim US-Amerikaner.
3:0
 
Ganz souveräne Vorstellung bisher vom erfahrenen Spanier. Kommt der erste Aufschlag, macht er zu 75 Prozent auch den Punkt. Und der Erste kommt zu 62 Prozent. 3:0 Verdasco.
2:0
 
Verdadco lässt bei eigenem Aufschlag nichts anbrennen. 40:0.
2:0
 
Und Verdasco holt sich direkt im ersten Versuch das Break. Sock sucht noch nach der Länge in seinen Schlägen. Der Spanier findet schneller ins Match.
1:0
 
Dennoch: beim Stand von 30:40 gibt es den ersten Breakball für für Verdasco.
1:0
 
Doch wenn der Erste kommt, dann läuft auch das Spiel von Sock. 30 beide.
1:0
 
Das läuft weniger flüssig an. 0:30.
1:0
 
Verdasco geht in Führung. Das erste Aufschlagspiel lässt bereits ein enges Match erahnen. Sock nun mit seinem ersten Service.
0:0
 
Aber auch Sock ist von Beginn an gut im Match und returniert gut. Zwei Punkte in Folge und es geht das erste Mal über Einstand.
0:0
 
Das sieht bisher sicher aus. Verdasco mit guten ersten Aufschlägen und dem schnellen 40:15.
0:0
 
Los geht's. Verdasco beginnt nach gewonnenem Münzwurf mit dem ersten Service.
Procedere
 
Die Spieler befinden sich bereits auf dem Court und stehen für das obligatorische Foto am Netz bereit. In Kürze folgt der Münzwurf und dann geht es in die fünfminütige Einschlagphase.
Head2Head
 
Kommen wir zum direkten Vergleich beider Spieler. Einen Vergleich gab es bislang. Sock gewann diesen knapp in Stockholm 2015 in drei Sätzen. Auch heute wird ein ähnlich enges Match wie vor zwei Jahren erwartet. Die Halle ist nach dem sensationellen Sieg von Julien Benneteau gegen Marin Cilic natürlich noch prall gefüllt.
Sock Karriere
 
Zwei seiner drei Karriere-Titel (Delray Beach und Auckland) gelangen ihm in dieser Saison. Zuvor war er nur in Houston 2015 erfolgreich. Seine Karriere als Profi auf der ATP-Tour begann er 2011. Seitdem weist er eine Bilanz von 146 Siegen zu 101 Niederlagen auf. 38 dieser Siege feierte er bei Masters Turnieren - heute soll ein weiterer folgen.
Sock 2017
 
Kommen wir zu Jack Sock, der in diesem Jahr solides Tennis auf allen Belägen zeigt. Bei den Grand-Slams wollte es noch nicht so gut klappen, nur drei Spiele gewann er bei den vier höchstwertigen Turnieren im Kalender (2 bei den Australien Open, 1 in Wimbledon), doch in der Vorbereitung auf Paris gelangen ihm zwei Viertelfinalteilnahmen in Stockholm und Basel. Nun soll es zum Saisonabschluss noch eine Runde weiter gehen - mindestens. Es ist nach der Aufgabe von Rafa Nadal und den überraschenden Niederlagen von Del Potro und Cilic sogar der ganz große Coup drin.
Verdasco Karriere
 
In seiner Karriere kann Verdasco sieben Titel auf der ATP-Tour vorweisen. Größter Erfolg war sicherlich der Sieg bei seinem HeimMasters in Barcelona 2010. Sein letzter Titel ist erst ein Jahr her. In Bukarest war er 2016 erfolgreich. Seine Win-Loss-Bilanz liegt mit 484 Siegen und 360 Niederlagen deutlich im positiven Bereich.
Verdasco 2017
 
33 Jahre ist Verdasco mittlerweile alt. Sein Jahr verlief etwas schleppend. Zu Beginn mit ordentlichen Resultaten wie dem Finale beim 500er-Turnier in Dubai und der dritten Runde bei Roland Garros, in letzter Zeit jedoch mit weniger Erfolgserlebnissen. Immerhin konnte er in der Vorbereitung auf das Masters in Paris in Stockholm bis ins Halbfinale vordringen, wo er an Juan-Martin del Potro scheiterte. Der Argentinier wird den Spanier nach seiner Niederlage heute Nachmittag gegen John Isner in Paris nicht erneut ärgern.
Paris
 
Das letzte Viertelfinale beim letzten Masters des Jahres in Paris. Fernando Verdasco trifft auf Jack Sock. Ein Favorit ist kaum auszumachen, schaut man auf die Weltrangliste, so hätte Sock leicht die Nase vorn. Der US-Amerikaner ist die Nummer 22 der Rangliste, Verdasco rangiert auf dem 39. Platz.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen beim Paris Masters zur Viertelfinalpartie zwischen Fernando Verdasco und und Jack Sock.
Spieler:
R. Nadal [1]
F. Krajinovi. [Q]
J. Potro [13]
J. Isner [9]
4
7
4
6
6
6
J. Benneteau [W]
M. Cilic [3]
7
7
6
5
F. Verdasco
J. Sock [16]
7
2
3
6
6
6
F. Krajinovi. [Q]
J. Isner [9]
6
6
7
4
7
6
J. Benneteau [W]
J. Sock [16]
5
2
7
6
Weltrangliste
Spielerprofile
F. Verdasco
Ranking:
39
Geburtsd.:
15.11.1983
Größe:
1.85
Gewicht:
87
Bilanz:
29-25
Preisgeld:
USD 14.356.970
J. Sock
Ranking:
9
Geburtsd.:
24.09.1992
Größe:
1.91
Gewicht:
84
Bilanz:
37-20
Preisgeld:
USD 7.288.779