MotoGP

Niederlande Rennen Saison 2019

MotoGP Live-Ticker

2019 GP Niederlande MotoGP Qualifikation 1
Fahrer
Startpos.
Hersteller
Zeit
Ausfall i.R.
Grund
Alex Rins
Suzuki
1:32.710 
 
 
Pol Espargaro
KTM
+ 00.460 
 
 
Francesco Bagnaia
Ducati
+ 00.511 
 
 
Valentino Rossi
Yamaha
+ 00.756 
 
 
Aleix Espargaro
Aprilia
+ 00.837 
 
 
Karel Abraham
Ducati
+ 00.873 
 
 
Miguel Oliveira
KTM
+ 00.996 
 
 
Johann Zarco
KTM
+ 01.066 
 
 
Hafizh Syahrin
KTM
+ 01.159 
 
 
10 
Andrea Iannone
Aprilia
+ 01.250 
 
 
11 
Tito Rabat
Ducati
+ 01.870 
 
 
 
Letzte Aktualisierung: 21:31:56
Bis gleich
Damit soll es das schon vom ersten Qualifying der MotoGP im niederländischen Assen gewesen sein. Wir machen aber natürlich umgehend weiter mit Q2. Also bis gleich!
Fazit
Für den drittplatzierten Francesco Bagnaia bleibt somit nur Position 13 in der morgigen Startaufstellung - direkt vor Valentino Rossi und Aleix Espargaro.
Ende Q1
Wie erwartet, bleibt Alex Rins ungefährdet und gewinnt das Q1 deutlich vor Pol Espargaro. Diese beiden nehmen also die Hintertür und dürfen nun gleich in Q2 noch einmal ran.
15/15 Min.
Pol Espargaro dreht eine starke Runde, schiebt sich im letzten Moment an Position zwei. Doch auch dem Katalanen fehlt fast eine halbe Sekunde zur Spitze. Valentino Rossi verbessert sich zwar minimal, kommt aber nicht über Platz vier hinaus.
15/15 Min.
Es kommt auf den letzten Schuss an, denn soeben läuft die Zeit ab. Die angefangenen Runden dürfen zu Ende gefahren werden. Was geht da noch?
13/15 Min.
In Kurve 5 rutscht Johan Zarco das Motorrad weg. Der Franzose legt sich auf den Asphalt. Für ihn dürfte das Qualifying wohl zu Ende sein, auch wenn er sich aufrafft und weiter fährt.
13/15 Min.
Jetzt fährt Tito Rabat seine erste Zeit, kommt damit aber nicht über den elften und letzten Platz hinaus. Francesco Bagnaia vermag sich zunächst nicht zu verbessern.
11/15 Min.
Nun machen sich die Fahrer wieder auf den Weg. Als einer der Letzten fährt Valentino Rossi los. Dann rollt auch Karel Abraham an. Damit befinden sich alle Maschinen auf der Strecke.
9/15 Min.
Zwischen Rossi und dem zweiten Rang von Francesco Bagnaia tummeln sich noch Aleix Espargaro und Miguel Oliveira. Diese Jungs also rechnen sich ganz sicher auch noch etwas aus. Alex Rins allerdings scheint ungefährdet. Zu groß ist dessen Vorsprung.
7/15 Min.
Nach und nach begeben sich die Piloten an die Box, um nochmals neue Reifen aufziehen zu lassen für den gleich anstehenden zweiten und entscheidenden Schuss.
6/15 Min.
Valentino Rossi fährt der Musik zunächst hinterher. Der Rekordweltmeister wird lediglich als Fünfter geführt. Mehr als eine Sekunde fehlt ihm zur Spitze - ein knappe halbe zu Platz zwei.
5/15 Min.
Rins hängt gleich eine Runde dran und ist nochmals schneller. Das schaut nach einer souveränen Vorstellung des Katalanen aus. Wenig später schiebt sich Francesco Bagnaia an Position zwei, hat aber mehr als eine halbe Sekunde Rückstand.
4/15 Min.
Sofort setzt Alex Rins ein Zeichen und dreht im ersten Versuch umgehend eine schnelle Runde. Daran beißt sich die Konkurrenz fürs Erste die Zähne aus. Miguel Oliveira fehlen auf Platz zwei mehr als sechseinhalb Zehntel.
3/15 Min.
Dann beginnt die Zeitenjagd, erste Maschinen bewegen sich über Start und Ziel, gehen eine erste schnelle Runde an.
1/15 Min.
Es ist heiß in Assen. Bei Temperaturen von mehr als 30 Grad brennt die Sonne vom blauen Himmel und heizt den Asphalt auf 46 Grad auf.
Start Q1
Jetzt heulen die Motoren auf, die Uhr läuft los. Die Strecke ist frei gegeben, sofort machen sich die ersten Fahrer auf den Weg.
FT4
Im gerade zu Ende gegangenen vierte freien Training bestätigte Fabio Quartararo seine glänzende Form, hatte erneut die Nase vorn - diesmal vor Maverick Vinales und Alex Rins. Der letztgenannte Katalane gilt daher als heißester Anwärter auf einen der ersten beiden Plätze in Q1, die doch noch zur Teilnahme am Kampf um die Pole berechtigen.
Q1
Einige namhafte Piloten müssen den Umweg über Q2 gehen. Der aktuelle WM-Dritte Alex Rins war lediglich Elfter, Valentino Rossi gar nur Vierzehnter. Diese beiden gehören zum elf Starter umfassenden Feld des nun gleich anstehenden ersten 15-minütigen Qualifyings.
FT
Nach drei freien Trainings waren die zehn Fahrer gefunden, die es direkt in Q2 geschafft haben. Als Schnellster des Wochenendes erwies sich dabei bisher Fabio Quartararo. In zwei Sessions hatte der Franzose die Nase vorn - und auch in der kombinierten Wertung aller Rundenzeiten. In der zweiten Sitzung drehte Maverick Vinales die beste Runde, reihte sich in der Summe als Dritter hinter Danilo Petrucci ein.
Bradl
Zwischenzeitlich gab es Mutmaßungen, Stefan Bradl würde kurzfristig für Lorenzo einspringen. Dazu aber kommt es nicht, doch schon für das Sachsenring-Wochenende steigen die Chancen des deutschen Honda-Testfahrers auf einen Einsatz im Werksteam. In Brünn sollte Bradl das Rennen fürs Testteam bestreiten. Sofern Lorenzo jedoch länger ausfällt, winkt dem Zahlinger eventuell auch dort eine Repsol-Honda-Werksmaschine.
Lorenzo
Auf einen der 22 Stammpiloten müssen wir an diesem Wochenende verzichten. Jorge Lorenzo, der ohnehin in diesem Jahr bislang eine unglückliche Figur abgibt, stürzte im ersten Training schwer und erlitt eine Brustwirbelverletzung. Nach eingehenden Untersuchungen wurde dem Mallorquiner keine Starterlaubnis erteilt. Unter Umständen droht dem fünffachen Weltmeister (dreimal MotoGP) sogar eine längere Pause.
Rückblick
Ein gewisser Angel Nieto hat in Assen auf unterschiedlich motorisierten Maschinen (50 bzw. 125 Kubikzentimeter) insgesamt unerreichte 15 Rennsiege gefeiert. Auf MotoGP-Ebene ist Valentina Rossi der Rekordhalter - mit acht Erfolgen. Darüber hinaus siegte der Italiener je einmal bei den 125- bzw. 250ern. Vor zwölf Monaten hatte Marc Marquez die Nase vorn, feierte seinen zweiten Assen-Sieg in der Königsklasse und den fünften insgesamt.
Assen
Traditionell gehört Assen seit 1955 in jedem Jahr zum Grand-Prix-Kalender. Zur Saison 2006 wurde das Layout der Strecke letztmals verändert. Eine Runde misst seither gut viereinhalb Kilometer. Gefahren wird im Uhrzeigersinn. Es sind sechs Links- und zwölf Rechtskurven zu bewältigen. Die längste Gerade ist mit 487 Metern vergleichsweise kurz.
MotoGP
Auf seiner Tour durch Europa macht der Tross der Motorradweltmeisterschaft an diesem Wochenende in den Niederlanden Station. Bevor morgen das achte Rennen der MotoGP-Saison ansteht, streben die Piloten auf dem TT Circuit Assen heute nach den besten Rundenzeiten.
Willkommen
Herzlich willkommen zum Großen Preis der Niederlande in der Klasse MotoGP. Heute sind wir bei der 1. Qualifikation live dabei.
Platz
Name
Punkte
1
Marc Marquez
230
2
Andrea Dovizioso
172
3
Danilo Petrucci
136
4
Alex Rins
124
5
Valentino Rossi
103
6
Maverick Vinales
102
7
Fabio Quartararo
92
8
Jack Miller
86
9
Cal Crutchlow
78
10
Takaaki Nakagami
62
11
Pol Espargaro
61
12
Franco Morbidelli
58
13
Joan Mir
39
14
Aleix Espargaro
33
15
Miguel Oliveira
26
16
Francesco Bagnaia
24
17
Johann Zarco
22
18
Andrea Iannone
21
19
Jorge Lorenzo
19
20
Stefan Bradl
16
21
Tito Rabat
14
22
Michele Pirro
9
23
Karel Abraham
4
24
Sylvain Guintoli
3
25
Hafizh Syahrin
3
Platz
Fahrer
Zeit
1
Andrea Dovizioso
39:34.771
2
Marc Marquez
+ 00.213
3
Fabio Quartararo
+ 06.117
4
Valentino Rossi
+ 07.719
5
Maverick Vinales
+ 08.674
6
Alex Rins
+ 08.695
7
Francesco Bagnaia
+ 16.021
8
Miguel Oliveira
+ 16.206
10
Franco Morbidelli
+ 17.350
11
Takaaki Nakagami
+ 20.510
12
Johann Zarco
+ 22.273
9
Danilo Petrucci
+ 25.503
13
Stefan Bradl
+ 31.962
14
Aleix Espargaro
+ 34.741
15
Karel Abraham
+ 48.109
16
Andrea Iannone
1 Runde
 
Tito Rabat
DNF
 
Jack Miller
DNF
 
Hafizh Syahrin
DNF
 
Cal Crutchlow
DNF
 
Pol Espargaro
DNF