Formel 1

Grand Prix von Japan Saison 2017

Formel 1 Live-Ticker

Japan, Suzuka06.10.2017 03:00 - 04:30
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Vettel
5
Ferrari
1:29.166 
 
Hamilton
44
Mercedes
+ 00.211 
 
Ricciardo
3
Red Bull
+ 00.375 
 
Räikkönen
7
Ferrari
+ 00.472 
 
Bottas
77
Mercedes
+ 00.985 
 
Verstappen
33
Red Bull
+ 01.596 
 
Ocon
31
Force India
+ 01.733 
 
Hülkenberg
27
Renault
+ 01.808 
 
Grosjean
8
Haas F1
+ 01.866 
 
10 
Vandoorne
2
McLaren
+ 02.036 
 
11 
Magnussen
20
Haas F1
+ 02.050 
 
12 
Alonso
14
McLaren
+ 02.069 
 
13 
Perez
11
Force India
+ 02.364 
 
14 
Stroll
18
Williams
+ 02.436 
 
15 
Palmer
30
Renault
+ 02.591 
 
16 
Massa
19
Williams
+ 02.746 
 
17 
Sainz
55
Toro Rosso
+ 03.086 
 
18 
Gasly
10
Toro Rosso
+ 03.335 
 
19 
Wehrlein
94
Sauber
+ 03.731 
 
20 
Ericsson
9
Sauber
+ 04.231 
 
ENDE
Letzte Aktualisierung: 13:44:38
Ende
Die zweite Runde ab 8:00 Uhr wird aber wohl zumindest unter nassen Bedingungen beginnen. Was die Teams nicht abhalten wird, zu testen und zu fahren, sie kennen ja die Prognose für Quali und Rennen. Also wieder einschalten, für knapp zweieinhalb Stunden können Sie sich jetzt aber noch einmal hinlegen. Ich bedanke mich ganz herzlich für Ihre Mitarbeit in dieser letzten groben Nachtschicht der Formel-1-Saison. Bis gleich!
Fazit
Vettel meldet sich mit P1 zurück, unser Eindruck, er und Hamilton sind in Suzuka praktisch gleichauf, das wird ein ganz heißes Duell um die Pole morgen. Wettertechnisch Suzuka eine Wundertüte, das gilt für das gesamte Wochenende.
Ende FT1
Und jetzt ist auch schon offiziell Schluss.
89/90 Min.
Zurück zum Tagesgeschehen, doch noch ein paar Regentropfen, alle schon wieder in der Box.
86/90 Min.
Apropos Hülkenberg und Perez, sind beide ewig (und gleichlang) dabei, werden oft gelobt und haben beide noch nie ein Rennen gewonnen. Und ich glaube mittlerweile auch, dass beide nie ein großes Cockpit bekommen, eher geht es bei einem Ocon schneller als erwartet.
85/90 Min.
Esteban Ocon beeindruckt wieder mit P7 vor Hülkenberg. Klar, Perez hat immer noch deutlich mehr Zähler auf dem Konto, aber der Franzose jetzt neunmal in Folge und insgesamt in 14 der 15 Rennen gepunktet. Nächstes Jahr wird das ein richtig heißes Duell, Perez wird ja auch diesmal wieder nicht zu Ferrari befördert, dieses Schicksal teilt er mit Hülkenberg.
82/90 Min.
Aber klar, warum nicht gleich auch noch ein wenig Longruns mit den Supersoft. Wer weiß schon, was am Nachmittag ist.
80/90 Min.
Noch zehn Minuten sind auf der Uhr. Wenn es jetzt noch zu regnen beginnt, dann ist das schlichtweg egal, denn alle Fahrer haben längst genug Runden gedreht. Der verunfallte Sainz ausgenommen.
77/90 Min.
Wobei Räikkönen nur eine Zehntel auf Ricciardo fehlt, das wollen wir nicht unterschlagen. Im Rennen ist Bottas freilich für sein Team wesentlich nützlicher, bei seinem prominenteren Landsmann ist es schon das Höchste der Gefühle, wenn er Vettel nicht im Weg steht.
76/90 Min.
Vettel, Hamilton und Ricciardo innerhalb einer halben Sekunde an der Spitze, wir haben auch in Suzuka wieder ein Vier-Pferde-und-zwei-Finnen-Rennen.
74/90 Min.
Kommt aber nix, Toro Rosso der große Verlierer in FT1, alles sieht danach aus. Renault muss Rang 6 in der Teamwertung noch nicht aufgeben.
73/90 Min.
Was macht unser Rookie Pierre Gasly? Nur die Sauber liegen hinter ihm, da muss jetzt langsam was kommen.
72/90 Min.
Schlusssektor nicht perfekt, reicht trotzdem! 1:29,2 sind somit aber noch nicht der Weisheit letzter Schluss.
70/90 Min.
Vettel greift an, Bestzeit in Sektor 1!
67/90 Min.
Das Warten ist vorbei und es hat sich gelohnt. Weder Grün und noch trocken.
61/90 Min.
Noch ist es trocken, die Strecke zudem gleich wieder sauber. Apropos Sauber, die sind wie gewohnt Stockletzter.
57/90 Min.
Wenn es jetzt in der Rotphase auch noch zu regnen beginnt, dann wird die letzte halbe Stunde eher eine erneute Einschlafhilfe.
53/90 Min.
Wichtiger, Carlos Sainz ist OK und entschuldigt sich per Funk auch schon beim Team. Schade um all die neuen Teile, bei +20 in der Startaufstellung wird es also nicht bleiben, aber das ist dann ja auch schon egal.
52/90 Min.
Und der Einschlag war heftig. Sofort Rot, der Toro Rosso ist ziemlich demoliert. In der Haarnadel zu weit nach außen, dann direkt der Dreher in die Mauer.
51/90 Min.
Crash von Sainz!
50/90 Min.
Wie sieht die Wetterprognose für das gesamte Wochenende aus. Morgen wie gesagt besonders hohe Regenwahrscheinlichkeit. Für das Rennen am Sonntag liegt die Quote derzeit bei 40 Proozent, sprich, die Meteorologen halten sich alle Optionen offen.
49/90 Min.
Die Wolken über Suzuka werden immer dunkler. Aber es wurden ja bereits reichlich Runden gebolzt, das schreckt jetzt nicht mehr wirklich.
46/90 Min.
Der Haas mit Magnussen ist endlich fahrtüchtig. Und mit 1:31,6 auch durchaus schnell unterwegs.
44/90 Min.
Räikkönen immerhin jetzt auch unter 1:30, das hat die andere finnische Nummer 2 noch nicht geschafft.
41/90 Min.
Apropos Top 6, die wird einmal mehr umgekrempelt. Hamilton 1:29,4, Vettel ebenso, aber mit ein paar Hundertstel gegen sich.
38/90 Min.
Hülkenberg mit der ersten Zeit unter 1:31 außerhalb der Top 6. Und Verstappen in der beliebten Spoon-Kurve neben der Strecke.
36/90 Min.
Und hier werden eventuell auch bald Umbaumaßnahmen fällig. Magnussens Haas liegt mit technischen Problemen in der Box vor Anker.
32/90 Min.
Apropos Quali, die wird für Sainz im Toro Rosso eher wenig prickelnd. Reichlich neue Teile wurden verbaut, in diesem Stadium der Saison natürlich unerlaubterweise, dementsprechend geht es 20 Startplätze nach hinten.
30/90 Min.
Gerade ein wenig nachgeblättert in den Geschichtsbüchern der Formel 1, das ist so nicht richtig. Lange ist es her, aber auch in der Quali 2006 gab es Zeiten unter 1:30. Den absoluten Rekord hält immer noch Michael Schumacher mit exakt 1:28,954. Ritze ich mir mal in die Schreibtischplatte ein, damit ich es morgen parat habe.
29/90 Min.
Die erste Formel-1-Runde in Suzuka unter 1:30 geht allerdings an Daniel Ricciardo im Red Bull. Wir gratulieren ganz herzlich zu diesen 1:29,5.
28/90 Min.
1:31,6, das gibt eine glatte Eins!
27/90 Min.
Alonso fehlt noch, wir drehen eine Runde mit ihm. Und schreiben ihm die 1:31,8 von Ocon und die 1:32,1 von Vandoorne ins Pflichtenheft.
25/90 Min.
Was tut sich außerhalb der Top 6? Das alte Duell, Hülkenberg gegen Force India. Vandoorne deutet allerdings an, dass sein Team beim Heimspiel hier auch mitmischen will.
23/90 Min.
Bottas, zuvor auf der schnellen Runde noch mit zwei Reifen die Wiese umgepflügt, nähert sich der Vorgabe des Teamkollegens mit 1:30,2.
19/90 Min.
Gegenmaßnahme von Vettel, mit 1:30,6 ist er jetzt zumindest in Schlagdistanz. Aber zuhauen muss er halt auch.
17/90 Min.
Vettel (1:31,5) und Räikkönen (1:31,9) sind davon etliche Hausnummern entfernt. Bahnt sich da schon die Krönungsmesse für Sonntag an?
15/90 Min.
So lange will Hamilton aber nicht warten, zudem könnte es ja dann regnen. 1:30 glatt, das ist zumindest für ein erstes freies Training schon gewaltig.
13/90 Min.
Bottas senkt die Messlatte gewaltig! 1:30,5 zieren die Spitze des Tableaus. Und was folgern wir daraus? Erstmals in der Geschichte des Suzuka Sakitto werden wir wohl spätestens morgen in der Quali eine Rundenzeit unter 1:30 erleben.
12/90 Min.
Mehr und mehr Zeiten trudeln ein, auch Installationsrunden haben alle längst gedreht.
9/90 Min.
Der verbessert sich umgehend auf 1:31,1. Das ist die Formel 1 2017, im Vorjahr lag Rosbergs Bestzeit am Ende von FT1 bei 1:32,4.
7/90 Min.
Und bleibt bei 1:31,6 stehen. Er reiht sich also wie gewohnt brav hinter dem Chef ein.
6/90 Min.
Bottas rollte eine Runde länger ein, jetzt läuft die Stoppuhr auch bei ihm.
5/90 Min.
Und direkt auch gleich erste Zeiten! Hamilton mit 1:31,5, Ricciardo 1:32,4.
2/90 Min.
Ansonsten ist - wegen der Regengefahr in FT2 - nur das Stammpersonal aktiv. Gleich ordentlich Betrieb auf der Strecke!
1/90 Min.
Zweite Chance an diesem Wochenende für Pierre Gasly, um Kwjat das zweite Toro-Rosso-Cockpit streitig zu machen. Der Auftakt in Sepang war OK, für eine dauerhafte Lösung müssen jetzt aber Punkte her.
Start FT1
Der Worte sind genug gewechselt, lasst Motoren sprechen!
Wetter
Und der Blick nach oben darf auch nicht fehlen. Viele Wolken, aber kein Regen, das soll sich aber am Nachmittag ändern. Nein, nicht die Sonne wird erwartet, sondern konstante Niederschläge. Umso motivierter werden die Teams gleich die erste Sitzung angehen.
Reifen
Noch schnell der Blick auf die Reifenbestellzettel der Teams, denn der lohnt sich. Wie in Malaysia hat der Pirelli-Sommelier Medium, Soft und Supersoft vorselektiert, am beliebtesten ist natürlich die weichste Mischung. McLaren-Honda gönnt sich davon beim Heimrennen gleich zehn Sätze, Red Bull geht mit neun auch in die Vollen. Konservativer sind Hamilton und Vettel unterwegs, zu siebenmal Supersoft gesellen sich hier auch fünfmal Soft.
WM-Stand
Aber bei 34 Punkten Vorsprung von Hamilton braucht es ohnehin aus Ferrari- bzw. Vettel-Sicht Ausfälle des großen Rivalen. Dumm nur, dass eher die Roten etliche technische Probleme verzeichnen, der Hamiltonsche Silberpfeil mag der Konkurrenz nicht mehr so überlegen sein, wie in den Jahren zuvor, dafür ist die Zuverlässigkeit absolut beeindruckend.
Suzuka
Das Ferrari-Debakel von Kuala Lumpur ist gefühlt erst ein paar Stunden alt, aber schon gibt es eine Chance zur Revanche auf dem Suzuka International Racing Course. Zwar nur in Schumachers Zeiten eine Strecke, die Ferrari Erfolge bescherte, aber zumindest Vettel hat für Red Bull etliche Male gewonnen.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Suzuka beim 1. Training zum Großen Preis von Japan.
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Grand Prix von Japan