Formel 1

Grand Prix von Brasilien Saison 2017

Formel 1 Live-Ticker

Brasilien, Sao Paulo10.11.2017 13:00 - 14:30
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Hamilton
44
Mercedes
1:09.202 
 
Bottas
77
Mercedes
+ 00.127 
 
Räikkönen
7
Ferrari
+ 00.542 
 
Verstappen
33
Red Bull
+ 00.548 
 
Ricciardo
3
Red Bull
+ 00.626 
 
Vettel
5
Ferrari
+ 00.782 
 
Massa
19
Williams
+ 00.900 
 
Vandoorne
2
McLaren
+ 01.200 
 
Ocon
31
Force India
+ 01.252 
 
10 
Alonso
14
McLaren
+ 01.274 
 
11 
Stroll
18
Williams
+ 01.430 
 
12 
Grosjean
8
Haas F1
+ 01.986 
 
13 
Magnussen
20
Haas F1
+ 02.261 
 
14 
Sainz
55
Renault
+ 02.265 
 
15 
Hülkenberg
27
Renault
+ 02.406 
 
16 
Leclerc
1
Sauber
+ 02.600 
 
17 
Ericsson
9
Sauber
+ 02.696 
 
18 
Gasly
10
Toro Rosso
+ 04.832 
 
19 
Hartley
28
Toro Rosso
 
 
ENDE
Letzte Aktualisierung: 04:38:28
Ende
Mal sehen, was die zweite Runde bring. Um 17:00 Uhr deutscher Zeit sind wir wieder auf Sendung, bis gleich!
Fazit
Mercedes klar Herr im brasilianischen Haus, das sieht schwer danach aus, als würden sich Ferrari und Red Bull nur um den noch freien dritten Platz auf dem Podium streiten.
Ende FT1
Und bevor noch was passiert, machen wir jetzt besser Schluss!
89/90 Min.
Verstappen hat nicht gelogen in Sachen Grip. Die Reifen sind am Ende ihres Lebenszyklus angekommen, ein glücklicherweise folgenloser Abflug resultiert daraus.
86/90 Min.
Das überrascht uns nicht wirklich, auch bei den Longruns hat Mercedes wieder 0,5 bis 1,0 Sekunden Vorsprung auf die Herausforderer. Alles angerichtet für den vierten Sieg in Folge.
82/90 Min.
Verstappen bleibt auf der Strecke, beklagt aber im Boxenfunk den fehlenden Grip. Kein Problem, in FT1 wird halt experimentiert.
81/90 Min.
Auch die Longruns schützen nicht vor Fahrfehlern, erst verpasst Massa eine Kurve, dann Sainz. Ist aber nichts passiert.
78/90 Min.
Wo Licht ist, da ist auch Schatten. Und in diesem stehen die beiden Renault, Hülkenberg P15, Sainz P16, das wird anspruchsvoll mit Q3 morgen.
76/90 Min.
Vorne wird sich wohl nichts mehr tun, gießen wir also die Top 8 schon mal in Zahlen: Hamilton 1:09,2 - Bottas 1:09,3 - Räikkönen 1:09,7 - Verstappen 1:098 - Ricciardo 1:09,8 - Vettel 1:09,9 - Massa 1:10,1 - Vandoorne 1:10,4.
75/90 Min.
Wie Ihnen sicherlich schon aufgefallen ist, die Meldung, dass Giovinazzi den Haas von Magnussen testen darf, hat sich als Ente herausgestellt, bei den US-Amerikanern sind die Stammfahrer im Einsatz.
74/90 Min.
Ansonsten fällt uns nur noch Massa mit P7 positiv auf. Aber der ist natürlich hier in Interlagos von der ersten Minute an höchstmotiviert.
71/90 Min.
Beide McLaren mal wieder in den Top 10, Vandoorne ist derzeit Achter, Alonso Zehnter. Und an diesem Wochenende drohen derzeit noch nicht einmal Gridstrafen.
69/90 Min.
Russell will diesen Eindruck umgehend korrigieren, er verbessert sich mit 1:11 glatt auf P12, das ist sehr in Ordung für ein Debüt.
65/90 Min.
Wenig erbauliches von der Testfahrerszene, Leclerc zwei Zehntel langsamer als Ericsson, Russell im Force India von Perez fehlt fast eine Sekunde auf Ocon.
61/90 Min.
Hülkenberg kam ihm in die Quere, aber nicht dramatisch, das wird wohl kein Fall für die Rennjury.
60/90 Min.
Hamilton mit einem kleinen Ausflug ins Grüne. Kann er sich erlauben.
57/90 Min.
Weitere Zeiten unter 1:10 gehen auf die Kappen von Räikkönen und Verstappen. Aber diese sind nicht auf Mercedes-Niveau.
54/90 Min.
Er hat es einfach drauf! Lewis Hamilton antwortet einmal mehr wie aus der Pistole geschossen mt 1:09,2.
52/90 Min.
Immerhin! Vettel als dritter Fahrer jetzt auch unter 1:10.
51/90 Min.
Bottas kann Hamilton erneut Kontra geben. Mit 1:09,3 hat er jetzt wieder die Nase vorne.
50/90 Min.
Für Toro Rosso sieht es hingegen böse aus. Nicht nur Hartley trägt Freizeitkleidung, mittlerweile auch Pierre Gasly nach kümmerlichen fünf Runden und einer Zeit von über 1:14.
48/90 Min.
Der Schwede beginnt seinen Arbeitatag mit 1:13,5.
45/90 Min.
Ericsson legt dafür jetzt als erster Fahrer wieder los.
41/90 Min.
Ohne Zeit blieben bisher Ericsson und Alonso. Hartley wird auch keine mehr liefern können, sein Toro Rosso ist schon in der Reparatur.
40/90 Min.
Jetzt werden die Testreifen an Pirelli retourniert. Und diese Runde ging ganz klar an Silber.
37/90 Min.
Und knallt jetzt prompt eine 1:09,4 raus.
36/90 Min.
Den dritten Sektor hat Bottas im Griff, jetzt eine Verbesserung auf 1:09,7. Aber auch Hamilton holt wieder Schwung.
35/90 Min.
Was der Konkurrenz zu denken geben sollte, das sind bisher nur Soft-Zeiten von Mercedes mit dem Bonusreifen von Pirelli. Was da dann erst mit Supersoft drin ist?
32/90 Min.
Massa bei seinem zweiten Abschied in der Heimat indes vorbei an Vettel und Red Bull. Nicht aussagekräftig, aber seine Fans auf den Tribünen sind begeistert.
29/90 Min.
Der Finne sucht die schnelle Antwort, aber nur in Sektor 3 ist er schneller.
27/90 Min.
Bottas 1:09,9. Und Hamilton Augenblicke später 1:09,7 mit dreimal Violett. Mercedes-Time!
26/90 Min.
Kurz flackert Gelb auf. Ein folgenloser Dreher von Vettel in Kurve 9 ist der Grund.
25/90 Min.
Hamilton nicht, zumindest in diesem Versuch. Ihm fehlen sieben Hundertstel auf den Teamkollegen.
24/90 Min.
Vettel ist mittlerweile bis auf zwei Zehntel an der Bottas-Vorgabe dran. Wer knackt erstmals die 1:10?
21/90 Min.
Die Strecke ist wieder frei. Und Hartley hat ohnehin schon eine Gridstrafe gebucht, da kann der Motor also bedenkenlos ein weiteres Mal getauscht werden.
19/90 Min.
Safety Car, aber nur virtuell.
18/90 Min.
Ja, das ist ein Motorschaden der kapitaleren Sorte. Da kann er sich auch nicht mehr zurück an die Box schleppen und muss auf freier Strecke einparken.
17/90 Min.
Der Toro Rosso von Hartley hat gröbere Probleme!
14/90 Min.
Bottas arbeitet an der 1:10er-Schallmauer. Nur mehr eine Zehntel fehlt.
14/90 Min.
Der Rundenrekord stammt übrigens aus 2004. 1:11,473 lieferte ein gewisser Juan Pablo Montoya seinerzeit ab. Dieser wird 2017 pulverisiert werden, nicht nur im freien Training.
12/90 Min.
Die erste Wortmeldung für Mercedes liefert Bottas ab. Und zwar mit 1:10,8.
9/90 Min.
Wir erwartet eine sehr aktive erste Sitzung. Denn am Nachmittag droht Regen, der Rennsonntag soll hingegen konstant sonnig und trocken bleiben. Für die Quali morgen ist das Regenrisiko am größten.
7/90 Min.
Sehr fleißig, der schnelle Niederländer. Er verbessert sich direkt auf 1:11,5. Und jetzt wird auch schon Mercedes aktiv.
5/90 Min.
Gleich ordentlich Betrieb. Und Verstappen schreibt sogar gleich an, nämlich eine 1:12,3.
1/90 Min.
Testfahrer sind im Einsatz. Leclerc im Sauber von Wehrlein, Giovinazzi darf bei Haas für Kevin Magnussen ran. Und ganz neu ist George Russell im Force India von Sergio Perez.
Start FT1
Und Grün!
Wetter
Tolles Wetter heute, aber das wird nicht das gesamte Wochenenede so bleiben.
Reifen
Zu den Reifen, in Interlagos gab es noch nie Ultrasoft und auch diesmal nicht. Im Angebot sind Medium, Soft und Supersoft, es wird Sie nicht überraschend, dass Supersoft mit Abstand am meisten bestellt wurde. Von Williams gar zehnmal, von Ferrari und Verstappen neunmal, von Mercedes und Ricciardo achtmal.
Fahrerkarussell
Viele Cockpits sind schon vergeben, nur Williams, Sauber und Toro Rosso haben die Cockpits für 2018 noch nicht fix vergeben. Massa wird diesmal definitiv aufhören, das zweite Williams-Cockpit ist der Hauptgewinn in der Verlosung, Stroll hat seines dem Vernehmen nach sicher.
Interlagos
Vorletztes Rennen der Saison, das Autodromo Jose Carlos Pace hat schon viel erlebt, diesmal geht alles etwas gemütlicher zu, denn fast alle Messen sind gelesen. Hamilton hat hier übrigens im Vorjahr zum ersten Mal gewonnen, ein Sieg mit bitterem Beigeschmack, denn für Rosberg war auch schon Platz 2 Gold wert.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Sao Paulo beim 1. Training zum Großen Preis von Brasilien.
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Grand Prix von Brasilien