DTM

Hockenheim 2 Rennen 2 Saison 2017

DTM Live-Ticker

Hockenheim 2
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
Stopps 
Wittmann
3
BMW
56:47.699 
Rast
2
Audi
56:50.842 
Rockenfeller
7
Audi
56:53.979 
Paffett
9
Mercedes
57:03.543 
Green
15
Audi
57:05.534 
Martin
6
BMW
57:07.071 
Farfus
8
BMW
57:08.085 
Ekström
14
Audi
57:08.928 
Mortara
13
Mercedes
57:10.601 
10 
Auer
4
Mercedes
57:16.959 
11 
Müller
11
Audi
57:18.127 
12 
Glock
10
BMW
57:20.973 
13 
Engel
16
Mercedes
57:29.043 
14 
Spengler
12
BMW
57:29.290 
15 
Duval
17
Audi
57:30.671 
16 
di Resta
18
Mercedes
58:23.469 
DNF 
Wickens
5
Mercedes
DNF 
DNF 
Blomqvist
1
BMW
DNF 
 
Letzte Aktualisierung: 14:59:27
Ende
Das war eine Saison mit reichlich Höhepunkten, ein großes Schlussfazit sparen wir uns. Mario Balda bedankt sich für Ihr Interesse an unseren Livetickern, wir lesen uns hoffentlich in 2018 wieder.
Fazit
Ganz große Gefühle bei Rookie Rene Rast und natürlich auch in der Box von Team Rosberg. Aber erinnern wir uns an die Disqualifikation von Wittmann in Zandfoort, die ihm 25 Punkte kostete! Letztlich wird Rene Rast also mit 179 Zählern Meister, so knapp vor Ekström (176), Green (173), Rockenfeller (167) und Wittmann (160).
ZIEL
Marco Wittmann gewinnt vor Rene Rast und Mike Rockenfeller. Rast ist Champion, denn Green landet auf P5 und Ekström auf P8. Hat der Green sogar noch den Maxime Martin in den letzten Kurven einkassiert, reicht trotzdem nicht.
Letzte Runde
Ekström ist an Mortara endlich vorbei. Aber ihn rettet nur mehr ein Crash zwischen zwei Fahrern vor ihm.
55/55 Min.
Letzte Minute, aber nicht letzte Runde. Green überholt Farfus unfallfrei.
54/55 Min.
Ekström hängt immer noch hinter Mortara. Green greift Farfus an, wehe, das gibt einen Unfall, dann braucht er sich in der Rosberg-Box nicht mehr blicken lassen.
53/55 Min.
Marco Wittmann wird ungefährdet gewinnen, neben ihm auf dem Podium sollten sich Rast und Rockenfeller einfinden. Aber was passiert dahinter?
52/55 Min.
Ekström damit Neunter, er braucht P6.
51/55 Min.
Green vorbei an Mortara. Das wird wohl auch Ekström gelingen. Spengler endlich an die Box.
50/55 Min.
Fünf Minuten plus eine Runde! Rene Rast hat nun alle Trümpfe in der Hand. P2 ist nicht in Gefahr, Probleme können ihm nur mehr Unfälle hinter ihm bereiten, die Ekström noch nach vorne spülen.
48/55 Min.
Rechnen wir Spengler raus, dann ist Ekström jetzt Zehnter. Müller ist aber schon hinter ihm, er muss sich jetzt alles selbst erarbeiten.
47/55 Min.
Hui, Rast fährt Spengler in die Seite. Im zweiten Versuch dann ein sauberes Überholmanöver.
46/55 Min.
Spengler war immer noch nicht an der Box, schirmt jetzt aber Wittmanns Führung gegen Rast ab.
45/55 Min.
Mühsam ernährt sich der Rockenfeller. Er ist an Martin vorbei, aber auf Rene Rast fehlen jetzt deutlich mehr Sekunden und Meter im Vergleich zu den Runden vor dem Boxenstopp.
43/55 Min.
Das vereinfacht die Aufgabe für Ekström jetzt etwas, Wickens und Blomqvist nach dem vom Kanadier eindeutig verschuldeten Crash beide raus!
42/55 Min.
Bei Platz 2 von Rast bräuchte er deren mindestens acht und somit Platz 6.
41/55 Min.
Geht wohl ohne Safety Car. Damit sieht die Sache für Team Rosberg sehr gut aus. Green auf der Strecke vor Ekström, wie soll der Schwede noch die nötigen Punkte holen?
40/55 Min.
Karbon von Blomqvist liegt rum, Green und Ekström kommen sofort rein, es droht Safety Car.
39/55 Min.
Crash! Wickens gegen Blomqvist, Schrott liegt auf der Strecke.
38/55 Min.
Bereinigt um die offenen Stopps natürlich. Auf der Strecke führt Green vor Ekström. Großes Pech für Rockenfeller, er landet im dicht gedrängten Feld derjeniger, die noch nicht an der Box waren.
37/55 Min.
Beide Stopps problemlos, aber Wittmann geht in Führung.
36/55 Min.
Aber jetzt geht es los! Rast und Rockenfeller in derselben Runde zum Reifenwechsel!
35/55 Min.
Weiter keine Boxenstoppaktivität bei Audi, Mortara im Mercedes kommt rein.
33/55 Min.
Green überholt Ekström, zur Erinnerung, das ist der Teamkollege von Rast. Zwar wollte er heute selbst zur Krönungsmesse antreten, aber das geht ja sowieso nur, wenn er vor dem Schweden ankommt.
32/55 Min.
Rene Rast würde allerdings auch Platz 2 reichen, sodenn Ekström punktelos bleibt oder nur einen Kleingewinn mitnimmt.
30/55 Min.
Wann stoppt Audi? Wittmann ist jetzt doch deutlich schneller.
28/55 Min.
Rockenfeller weiter über vier Sekunden hinter Rast. Ekström und Green mittlerweile zwar Fünfter und Sechster, aber sie werden nach ihren Stopps wieder aus den Top 10 fallen.
26/55 Min.
Rast 1:33,4, aber Wittmann ist mit den frischen Reifen mit 1:33,1 natürlich noch schneller. Das wird auch ein interessantes Fernduell. Der Unterschied zwischen 25 statt 18 Punkte für P1 und 2 ist gewaltig,
24/55 Min.
Jetzt muss Rene Rast alles rausholen und Topzeiten bolzen. Dann hat er fast schon mehr als eine Hand an der Trophäe.
23/55 Min.
Blomqvist wehrt den ersten Angriff ab. Aber biegt jetzt in die Box ab!
22/55 Min.
Blomqvist ist jetzt deutlich langsamer als zu Beginn. Rast muss angreifen.
21/55 Min.
Wittmann und Auer wechseln die Reifen, das sind jetzt entscheidende Runden für Rene Rast! Für Rockenfeller natürlich ebenso.
20/55 Min.
Erstes Erfolgserlebnis für Ekström, vor der Parabolica bremst er Spengler aus.
19/55 Min.
Ein selbiges liefern sich auch Glock und Paffett um P7. Der Brite kann brutal, aber erfolgreich kontern.
18/55 Min.
Vor den beiden geht es auch zur Sache. Mortara kassiert Spengler in einem netten Rad-an-Rad-Duell.
16/55 Min.
Green jetzt hinter Ekström, aber das ist nur ein Duell um Rang 13.
15/55 Min.
DRS hilft beiden Audis! Rast schnappt sich Auer und Rockenfeller Augenblicke später an gleicher Stelle Wickens.
14/55 Min.
Rockenfeller muss auch an Wickens vorbei, ihm hilft ja nur ein Sieg. Und der Kanadier ist deutlich langsamer als die vier Autos an der Spitze.
12/55 Min.
Abt holt Müller zum Stopp rein, da hat man sich bestimmt etwas überlegt.
10/55 Min.
Ekström kommt nicht an Mortara vorbei, auf einen Undercut hat er aber heute wohl keine Lust. Einen Trumpf hat er noch, das ist Teamkollege Müller, der ihm einen Platz kampflos übergeben kann. Das alleine reicht aber nicht für die Top 10.
9/55 Min.
Rene Rast muss ein herunterhängendes Kabel aus dem Cockpit entfernen, was für ein kurioses Bild. Könnte sich um die Reste der Startabbruchlampe handeln.
8/55 Min.
Rast holt sich P4 von Wickens zurück. Und damit hat er jetzt wieder den Titel aber nur virtuell: 173:172 heißt es jetzt zu seinen Gunsten.
7/55 Min.
Die Reifenwechsel eröffnet Paul di Resta.
6/55 Min.
Tom Blomqvist haut ab wie Green gestern! Der hatte eine richtig grausige Saison, bestes Ergebnis war Rang 6 am Norisring.
5/55 Min.
Green und Ekström kamen sich beim Start in die Quere, für beide ging das nicht gut aus.
4/55 Min.
Green überholt mit Dival den Vorletzten. Erste Hochrechnung, beim aktuellen Stand würde Ekström den Titel einen Punkt vor Rast gewinnen.
3/55 Min.
Nach einer Runde führt Blomqvist vor Wittmann und Auer. Rast ist Fünfter vor Rockenfeller, Ekström (15.) und Green (20.) fernab der Punkte.
2/55 Min.
Auch Wickens überholt Rast. Green ist Letzter!
1/55 Min.
Blomqvist ungefährdet, Rast fällt hinter Auer und Wittmann zurück.
Start
Grün! Rast kommt nicht gut weg.
Warm-Up
Es wird aufgewärmt, stehen geblieben ist schon mal keiner.
Teamkollegen
Es sind zwar alles Audis, die hier um die Krone kämpfen, aber eben auch drei unterschiedliche Teams. Ekström hat den Vorteil, dass er mit Müller im Team Abt einen bewiesenermaßen guten Helfer hat, Rockenfeller kann bei Phoenix von Duval eigentlich nichts erwarten. Und bei Team Rosberg kämpfen ja sowohl Green als auch Rockenfeller um die Krone, strategische Optionen gibt es somit also erst ganz zum Schluss.
Rast
Rene Rast hat gestern nicht wirklich überzeugt, er wurde mehr überholt, als dass er sich selbst in Szene setzen konnte. Wichtig wäre für ihn also, dass er Außenseiter und Polesitzer Blomqvist schnellstmöglich überholt und sich dann so absetzt wie gestern Jamie Green.
Reifen
Gestern hat Rockenfeller mit der richtigen Strategie und frischeren Reifen zum Rennende noch reihenweise die Konkurrenz überholt. Strategisch hat sich ein Undercut überhaupt nicht ausgezahlt, das bekam Ekström deutlich zu spüren.
Strafen
Eigentlich hast Rast sogar die besten Karten, denn Startplatz 2 gibt ihm alle Optionen. Ekström und Green wurden nach Vergehen gestern im Rennen mit Verwarnungen belegt, davon haben sie aber in dieser Saison schon zu viele gesammelt. Ekström verliert fünf Plätze in der Startaufstellung, Green gar zehn. Und so stehen die beiden sogar fast nebeneinander auf P14 und P15. Und starten eben weitab der Punkte.
Fahrerwertung
Der Tagessieg ist dabei nur ganz am Rande ein Thema, vier Fahrer können die Gesamtwertung noch gewinnen, Mattias Ekström hat seine fast perfekte Ausgangslage nach Spielberg fast schon komplett verspielt. Nur mehr neun Punkte Vorsprung auf Green, auch die elf auf Rast und die 20 auf Rockenfeller sind trügerisch.
Hockenheim
Alles ist angerichtet für eine Stunde Motorsportdrama der Sonderklasse. Am altehrwürdigen Hockenheimring begann die Saison vor etlichen Monaten, hier endet sie auch. Aber wie endet sie?
vor Beginn
Herzlich willkommen zum DTM-Wochenende auf dem Hockenheimring, heute findet das zweite Rennen statt.
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Platz
Name / Team
Punkte
1
Rene Rast
179
2
Mattias Ekström
176
3
Jamie Green
173
4
Mike Rockenfeller
167
5
Marco Wittmann
160
6
Lucas Auer
136
7
Timo Glock
133
8
Maxime Martin
132
9
Robert Wickens
119
10
Gary Paffett
102
11
Paul di Resta
99
12
Nico Müller
81
12
Bruno Spengler
75
14
Edoardo Mortara
61
15
Maro Engel
51
16
Augusto Farfus
35
17
Tom Blomqvist
25
18
Loic Duval
22
1
Blomqvist
BMW
4
Auer
Mercedes
7
Rockenfeller
Audi
10
Glock
BMW
13
Mortara
Mercedes
16
Engel
Mercedes
2
Rast
Audi
5
Wickens
Mercedes
8
Farfus
BMW
11
Müller
Audi
14
Ekström
Audi
17
Duval
Audi
3
Wittmann
BMW
6
Martin
BMW
9
Paffett
Mercedes
12
Spengler
BMW
15
Green
Audi
18
di Resta
Mercedes