Golf

Masters 2019

Masters 2019

Augusta National Golf Club, Georgia, (USA)14.04.2019
Pos.
Name
Nationalität
Score
Hole
Today
1.
Tiger Woods
USA
-13
F
-2
T2.
Brooks Koepka
USA
-12
F
-2
T2.
Dustin Johnson
USA
-12
F
-4
T2.
Xander Schauffele
USA
-12
F
-4
T5.
Francesco Molinari
ITA
-11
F
+2
T5.
Jason Day
AUS
-11
F
-4
T5.
Tony Finau
USA
-11
F
E
T5.
Webb Simpson
USA
-11
F
-2
T9.
Rickie Fowler
USA
-10
F
-3
T9.
Patrick Cantlay
USA
-10
F
-4
T9.
Jon Rahm
ESP
-10
F
-4
T12.
Ian Poulter
ENG
-8
F
+1
T12.
Matt Kuchar
USA
-8
F
E
T12.
Justin Harding
RSA
-8
F
E
T12.
Justin Thomas
USA
-8
F
-2
T12.
Bubba Watson
USA
-8
F
-3
T18.
Phil Mickelson
USA
-6
F
E
T51.
Martin Kaymer
GER
+1
F
-2
T62.
Bernhard Langer
GER
+6
F
+8
Letzte Aktualisierung: 14:17:16
Ende 
 
Es folgen jetzt nicht die US Open, die werden im Juni in Florida ausgespielt. Sondern die ab dieser Saison in den Mai vorgezogene PGA Championship. Dieses Jahr in New York, im Bethpage State Park auf Long Island ab dem 16. Mai. Sebastian Hahn, Olaf Edig und meine Wenigkeit, Mario Balda, hoffen, Sie dann wieder bei uns im Liveticker begrüßen zu dürfen. Vielen Dank für Ihr geneigtes Mitlesen an diesen vier Tagen von Augusta und bis bald.
Fazit 
 
Wie konnte das passieren? Ganz einfach, Woods war absolut grundsolide unterwegs. Und Molinari hat den Sieg mit zwei Wasserschäden samt doppelten Bogeys auf den letzten Neun weggeworfen. Und mit einer 74 am Schlusstag kann man Augusta eben nicht gewinnen. Koepka hat auch auf Loch 12 wasserbedingt zwei Schläge verloren, aber dank des Eagles danach konnte er die Spannung bis zum Schluss hochhalten. Für Martin Kaymer wurde es letztlich nach einer 71er-Schlussrunde T51, bei Bernhard Langer ging heute gar nichts mehr, der Altmeister fiel zurück bis auf T62..
Geschichtsbuch 
 
Tiger Woods gewinnt zum fünften Mal das Masters und ein Major elf Jahre nach seinem letzten Triumph bei den US Open 2008. Gratulant Bernhard Langer hat sein schickes Grünes schon angezogen, es passt immer noch perfekt. Bei Woods wird das nicht anders sein, seines wurde ja auch erst vor 22 Jahren angefertigt.
Woods, Loch 18 
 
So schön kann Bogey sein! Tiger Woods gewinnt das Masters 2019 einen Schlag vor Koepka, Schauffele und Dustin Johnson. Und zum erster Mal ein Major, bei dem er vor dem Schlusstag nicht geführt hat, unglaubliches Detail!
Woods, Loch 18 
 
Die braucht er beide, aber jetzt fehlen nur mehr 30 Zentimeter. Der Ball schrammte noch einmal die Kante entlang. Mal stelle sich vor, Koepka hätte vorhin das Birdie gemacht.
Woods, Loch 18 
 
Das Grün ist jetzt erreicht, zwei Schläge hat er jetzt für noch nicht einmal vier Meter.
Woods, Loch 18 
 
Hoppla, deutlich zu kurz, da war wohl etwas Nervosität dabei. Aber auch das ist noch kein Drama, Bogey wäre ja erlaubt.
Woods, Loch 18 
 
Tiger muss nur das Grün treffen, dann kann er sich sogar einen Dreiputter erlauben.
Simpson, Loch 18 
 
Flightpartner Webb Simpson schafft das Abschlussbirdie. Womit er sich von T8 noch auf T5 verbessert.
Koepka, Loch 18 
 
Nein, Koepka schiebt ihn aus zweieinhalb Metern doch deutlich links vorbei. Eigentlich sein schwächster Putt heute.
Woods, Loch 18 
 
Kein unwichtiger Abschlag. Woods trifft den äußersten rechten Rand des Fairways. Jetzt der Birdieputt von Koepka!
Koepka, Loch 18 
 
Da ist die sehr gute Birdiechance, die wir für Spannung bis zum letzten Schlag der Masters 2019 sehen wollen!
Molinari, Loch 17 
 
Birdie für Molinari, das wird gleich ein paar US-Dollar mehr geben, aber eben kein Sakko.
Woods, Loch 17 
 
Der Birdieputt geht daneben, Koepka hat also weiter eine Fußspitze in der Tür.
Schauffele, Loch 18 
 
Auch ein letzter Bunkerbesuch hindert Xander Schauffele nicht am Par. Damit ist er mindestens Dritter, er schaut jetzt genauso gespannt auf Woods und Koepka wie wir.
Koepka, Loch 18 
 
Koepkas letzter Abschlag lässt diese Option weiter offen.
Woods, Loch 17 
 
Sogar die Birdiechance für Woods. Ähnliche Ausgangslage wie bei Koepka, der natürlich immer noch auf die 18 spekuliert. Er Birdie, Tiger Bogey, Stechen.
Schauffele, Loch 17 
 
Schauffele hat jeden Bunker auf der 17 mitgenommen, er kommt aber wenigstens mit Par durch. Und wenn er T2 hält, dann gibt es natürlich auch für ihn eine Preisgeldlawine bisher ungekannten Ausmaßes.
Koepka, Loch 17 
 
Klar links vorbei, kein Birdie für Koepka und das Pendel schlägt immer mehr in Richtung Woods.
Woods, Loch 17 
 
Koepka trabt in Richtung Grün, will ihm Tiger die Kugel in den Rücken dreschen? 1A Teeshot, das ist wohl die halbe Miete.
Koepka, Loch 17 
 
Schauen wir zu Koepka. Der holt sich die Birdiechance tatsächlich. Sind aber knapp vier Meter.
Woods, Loch 16 
 
Molinari zehn Zentimeter zu kurz für ein Birdie, die Luft ist raus. Woods tippt seines natürlich rein.
Schauffele, Loch 17 
 
Schauffele in den ersten Fairwaybunker, das wird nix mehr.
Koepka, Loch 17 
 
Auch Koepka schlägt am vorletzten Loch gut ab. Er muss jetzt auch zwingend Birdie spielen.
Woods, Loch 16 
 
Ich glaube aber eher der US-Golfer. Woods schrammt auf eben diesem Par 3 mit dem Eisen 8 um 15 Zentimeter am Ass vorbei. Hat aber somit natürlich ein weiteres Birdie fix gebucht.
Koepka, Loch 16 
 
Vielleicht Koepka, der nach einem schwachen Birdieputt auf dem letzten Par 3 noch das Par sichert?
D.Johnson, Loch 18 
 
Noch eine prima Birdiechance für DJ, aber die lässt er liegen. Damit lege ich mich fest, er wird nicht gewinnen. Aber ein Landsmann!
Molinari, Loch 15 
 
Bogeyputt fällt auch nicht, Molinari ist aber sowas von aus der Verlosung! Und Woods führt ungeteilt.
Woods, Loch 15 
 
Etwas zu weit nach rechts geputtet, aber die Länge stimmt genau. Woods hat das Birdie sicher.
Molinari, Loch 15 
 
Ist das auch für Molinari noch drin? Nach dem schwachen Drive ist das Grün auch nach Schlag 2 noch ordentlich weit weg. Und auf diesem ist er immer noch nicht, der rollt schon wieder ins Wasser.
Woods, Loch 15 
 
Woods mit Schlag 2 auf dem Grün, Eagle sehe ich keinen, Birdie wohl.
Schauffele, Loch 16 
 
Mit ein wenig Bauchschmerzen nach schwachem Birdieputt das Par für Schauffele.
Koepka, Loch 15 
 
Mann, Mann, Mann, Koepka Birdie, damit auch -12. Aber Woods und Molinari hinter ihm gehen doch auch nicht ohne Schlaggewinn von diesem Par 5, oder?
D. Johnson, Loch 17 
 
DJ ist plötzlich auch wieder da! Nach seinem Bogey zu Beginn reichlich Par, jetzt aber vier Birdies auf den letzten fünf Löchern. Damit geht es jetzt auch mit -12 auf Holly. Ja, das ist T1!
Woods, Loch 15 
 
Jetzt das Par 5, welches sicherlich eine kleine Vorentscheidung bringen kann. Woods stellt die Uhren vom Tee auf Schlaggewinn. Molinari zwei Meter weiter nach rechts, da ist kein Fairway mehr.
Molinari, Loch 14 
 
Nein, da stimmt die Linie gar nicht, nur Par.
Woods, Loch 14 
 
Woods setzt den Birdieputt rechts vorbei, Spielball Molinari!
Schauffele, Loch 15 
 
Schauffele wie zu erwarten war nur mit Par auf der letzten ganz langen Bahn.
Day, Loch 18 
 
Day macht es besser als Watson, er holt ein Abschlussbirdie auf Holly und darf nun mit -11 warten, was die Konkurrenz aufführt.
Woods, Loch 14 
 
Crunchtime! Woods und Molinari komplett deckungsgleich auf der 14 auch nach zwei Schlägen. Beide mit Birdiechancen aus rund fünf Metern.
Watson, Loch 18 
 
Bogey für Bubba zum Abschluss, damit muss er nicht auf die anderen warten, er kann nicht mehr gewinnen.
Schauffele, Loch 15 
 
Dann aber verfehlt er das Grün, Par ist gut machbar, mehr nicht.
Schauffele, Loch 15 
 
Diesmal keine Eaglechance für Schauffele auf dem letzten Par 5. Im Wald hilft nur ein Zwischenschalg zurück auf das Fairway. Der ist aber prima.
Molinari, Loch 14 
 
Woods legt einen prima Abschlag vor, Molinari legt mindestens genauso gut nach.
Fowler, Loch 15 
 
Drei Birdies am Stück für Fowler, das kommt wohl zu spät. Aber er ist wieder bis auf zwei Schläge dran.
Cantlay, Loch 16 
 
Cantlay zeigt Nerven und schießt aus eineinhalb Metern den Parputt vorbei.
Woods, Loch 13 
 
Woods auch mit einem ordentlichen Eagle-Putt, sicheres Birdie also auch.
Molinari, Loch 13 
 
Eagleputt von Molinari, ganz unmachbar ist er nicht. Aber auch nicht optimal gespielt, für Birdie sollte es dennoch reichen.
Schauffele, Loch 14 
 
Die Außenseiter drehen jetzt komplett durch. Auch Xander Schauffele schon wieder mit Birdie, schon sein drittes auf dem zweiten Neun. Damit auch er bei -12 wie Cantlay.
Finau, Loch 13 
 
Bei Tony Finau ist der Faden gerissen, auch das Par 5 wird er kaum für einen Schlaggewinn nutzen können.
Koepka, Loch 13 
 
Koepka fabriziert den Eagle und ist auch wieder bei -11 mit Molinari und Woods, es spitzt sich zu.
Cantlay, Loch 15 
 
Kurviger Birdieputt von Patrick Cantlay, das ist - Surprise, Surprise - die alleinige Führung!
Molinari, Loch 13 
 
Guter Abschlag von Molinari, jetzt auf dem Par 5 muss er sich rehabilitieren.
Leaderboard 
 
Sieben Mann liegen nur durch einen Schlag getrennt: Molinari, Woods und Schauffele (-11) sowie Day Watson, Rahm, Cantlay (-10). Nicht unspannend!
Woods, Loch 12 
 
Woods holt sich das Par souverän, Finau kassiert wie Molinari Bogey doppelt.
Molinari, Loch 12 
 
So ist es, Molinari kassiert das doppelte Bogey!
Schauffele, Loch 13 
 
Schauffele hat sein Birdie und ist geteilter Zweiter mit Woods. Oder gleich Erster?
Finau, Loch 12 
 
Finau hält die Chance am Leben, mit einem einfachen Bogey das Drama zu überstehen. Molinari auch.
Schauffele, Loch 13 
 
Alle die Golfer mit -10 hat Molinari wieder ins Spiel gebracht. Und Schauffele nutzt die Gunst der Stunde, das sollte doch ein Birdie auf dem Par 5 werden, denn er darf sogar zum Eagle putten.
Finau, Loch 12 
 
Bei Finau sieht der Abschlag komisch verhalten aus. Und der ist auch zu kurz, er säuft genauso ab wie Koepka, Fowler und Molinari.
Woods, Loch 12 
 
Woods macht es besser, ein Birdie spielt er zwar so nicht, aber er hat den Ball auf dem Grün und Par vor Augen.
Molinari, Loch 12 
 
Zu kurz, der Ball rollt zurück ins Wasser. Jetzt hat Molinari ein Problem. Ein riesiges!
Koepka, Loch 12 
 
Und was kommt jetzt? Koepka gibt uns mit einem doppelten Bogey einen Vorgeschmack, auch Poulter verliert zwei Schläge. Und damit sind diese beiden Herren wohl aus der Verlosung.
Woods, Loch 11 
 
Alle Par, so wie geplant.
Watson, Loch 15 
 
Birdie, Birdie, Eagle, mit dieser irren Serie taucht jetzt plötzlich auch Bubba Watson bei -10 auf T4 auf!
Molinari, Loch 11 
 
Wohohoho, Molinari lässt die Fahne stecken, er muss von der Grünkante putten. Aber er liest den Knick nach links fast perfekt, da fehlen nur wenige Zentimeter zum Birdie.
Poulter, Loch 12 
 
Amen Corner mal wieder! Wasserschaden bei Koepka, Flightpartner Poulter nässt sich auch ein.
Molinari, Loch 11 
 
Sehr anspruchsvoller Schlag, Molinari schafft es auf das Grün. Finau auch, aber er ist weit weiter von der Stange weg. Auch Woods findet den Weg aus dem Wald, sieht nach dreimal Par aus.
Woods, Loch 11 
 
Woods noch weiter nach rechts, die Spielbarkeit lässt sich daher spontan nicht beurteilen, da die Zuschauer die genaue Lage verdecken. Finau nach links, das ist besser, auch wenn das Fairway einen Meter daneben liegt.
Molinari, Loch 11 
 
Auch einige Verfolger wie Poulter und Cantlay lassen gerade Federn, Molinari setzt den Abschlag rechts neben das Fairway. Spielbar.
Finau, Loch 10 
 
Finau schiebt einen Ein-Meter-Bergabputt links vorbei, das Loch ist pures Gold für Par-Maschine Molinari.
Woods, Loch 10 
 
Molinari mit einem Schlag, der ihn dem Sakko ein schönes Stück näher bringt. Perfekt, Par ist sicher. Woods muss für dieses ganz lang putten von der Grünkante, der Versuch fällt zehn Zentimeter zu kurz aus.
Kaymer, Loch 2 
 
Wenn hier nur die Par-5-Löcher gespielt würden, dann würde Kaymer definitiv um den Sieg mitspielen. Drittes Par 5 heute, drittes Birdie, damit erstmals wieder in den Top 50.
Finau, Loch 10 
 
Finau holzt bei der Annäherung wieder einen Baum ab, wie liegt der Ball diesmal? Auch Molinari ganz weit nach links. Woods muss querspielen, jetzt droht allen plötzlich ein Bogey.
Molinari, Loch 10 
 
Wieder ein guter Abschlag von Molinari, Tiger verpasst das Fairway knapp rechts.
Schauffele, Loch 11 
 
Wir haben grad einige gute Putts gesehen, aber der von Schauffele ist unschlagbar. So lang, so kurvig, trotzdem ein Birdie. Willkommen auf T5 bei Poulter und Cantlay.
Molinari, Loch 9 
 
Kein guter Birdieputt von Molinari, er lässt über einen Meter übrig. Doppelter Weg für Finau, beide schaffen das Par wie Woods.
Finau, Loch 9 
 
Brauchbare Befreiung von Finau, den Parputt kann er machen. Woods hatte Glück, der Ball liegt doch nicht im Bunker. Aber dennoch weit von der Fahne weg, was ihn gar nicht schockt. Aus 15 Metern fast direkt an den Stock, das Par muss er nur noch reintippen.
Koepka, Loch 10 
 
Koepka auf der Zehn auch im Bunker, interessante Phase grad.
Molinari, Loch 9 
 
Vorteil Molinari, der auf Nummer Sicher und den Bunkern aus dem Weg geht. So ist das zwar keine echte Birdiechance, aber er kann die anderen jetzt vom Grün aus mit dem sicheren Par vor Augen bewundern.
Finau, Loch 9 
 
Er kann! Aber dann ist der Grünbunker im Weg. Und der Weg zum Par somit weit. Aber da schießt auch Woods vom Fairway aus optimaler Position rein!
Finau, Loch 9 
 
Caroline Cherry heißt die Bahn, aber wo liegt die Kirsche von Finau? 30 Zentimeter neben einem Baum, aber da steht auch noch einer. Kann er mittendurch schießen?
Finau, Loch 9 
 
Hoppla, der Abschlag ins Gehölz von Finau wirft Fragen auf.
Cantlay, Loch 11 
 
Cantlay auch wieder mit Birdie, das waren auch drei bis vier Meter. Schon das fünfte für ihn heute, damit auch er jetzt bei -10 wie Poulter.
Woods, Loch 8 
 
Finau hat nach ansehnlichem Eagleversuch das Birdie sicher. Molinari hat die schlechteste Ausgangslage, aber holt sich das Birdie! Woods unter Druck, aber er versenkt auch gut zwei Metern auch für zwei Schlaggewinne am Stück.
Poulter, Loch 9 
 
So ein schöner und kurviger Langputt von Poulter, das wäre ein Birdie wert gewesen. Ein halber Meter fehlt, aber Koepka spielt das im Anschluss noch besser. Da fehlen gar nur ein paar Zentimeter!
Molinari, Loch 8 
 
Stopp, das ist ja ein Par 5! Finau also sogar mit der Eaglechance und die beiden anderen noch mit den Birdieoptionen.
Koepka, Loch 9 
 
Auch für Koepka und Poulter ist das Birdie auf der Neun weit weg, sie dürfen gleich über fast das ganze Grün putten. Und das ist nahezu fußballfeldgroß.
Finau, Loch 8 
 
Nur Finau mit zwei brauchbaren Schlägen, somit nur für ihn die Birdiechance und das sichere Par.
Molinari, Loch 8 
 
Die Abwehrschlacht des Italieners geht weiter, diesmal nimmt er den Fairwaybunker mit. Zumindest die Befreiung gelingt so, dass er weiter Optionen hat. Tiger muss auch aus dem Semi-Rough schlagen. Interessant, er macht das mit einem 5er Holz. Der Ball springt deutlich über das Grün, das ist aber auf dieser Bahn immer noch besser als zu kurz.
Mickelson, Loch 10 
 
Um Himmels Willen, was macht Lefty denn da zum Auftakt der zweiten Neun? Erst verirrt er sich im Wald, das kostet gleich zwei Zwischenschläge. Dann auch noch ein Zweiputter, macht in Summe ein Doppelbogey.
Woods, Loch 7 
 
Finau fehlen links fünf Zentimeter zum Birdie, Molinari kann diesmal das Bogey erwartungsgemäß nicht abwenden, ganz zum Schluss darf Woods seinen kinderleichten Birdieputt reinwuchten und ist damit der große Gewinner auf diesem Par 4.
Langer, Loch 18 
 
Bernhard Langer ist jetzt ziemlich am Ende, Bogey auf der 17, doppeltes auf der 18.
Molinari, Loch 7 
 
Molinari muss über den Grünbunker chippen, das macht er eh wieder stark. Aber der Parputt ist jetzt noch einen Meter länger als eben.
Woods, Loch 7 
 
Noch bessere Annäherung als eben, den Birdieputt kann Woods jetzt nicht mehr vorbeischieben.
Finau, Loch 7 
 
Finau und Tiger setzen Molinari mit besseren Teeshots gleich wieder unter Druck.
Poulter, Loch 7 
 
Poulter schiebt aber ein Loch weiter den Birdieputt rein, damit haben wir jetzt vier Zweite drei Schläge hinter Molinari.
Molinari, Loch 6 
 
Woods macht das Birdie nicht, Finau hatte ohnehin keine realistische Chance. Und was macht Molinari, der holt sich aus knapp zwei Metern wieder das Par.
Molinari, Loch 6  
 
Molinari überlegt ewig, wie er das lösen soll. Und das lohnt sich, ein Schlag, den niemand gerne spielen will. Denn es geht auf ein Plateau und er muss den Ball hoppeln lassen. Viel besser geht das nicht, Par wird dennoch nicht leicht, aber das kennt er ja schon.
Woods, Loch 6 
 
Woods hingegen holt sich eine richtig gute Birdiechance.
Molinari, Loch 6  
 
Nun das Par 3. Molinari beginnt und schlägt viel zu weit. Wäre hinter dem Grün keine Zuschauertribüne, dann wäre der Weg dreimal so weit.
Finau, Loch 5 
 
Denn bei Finau ging es sowieso nur mehr um die Verhinderung des doppelten Bogeys. Das gelingt zwar, aber wie Woods muss er nun bereits drei Schläge aufholen.
Molinari, Loch 5 
 
Molinari macht wie immer heute Par, mehr braucht er derzeit auch nicht.
Woods, Loch 5 
 
Bigey, Bogey, Bogey, Bogey, die Bilanz von Woods auf Loch 5 bei den Masters 2019 liest sich nicht wie eine Bestellung eines Sakkos in Grün.
Koepka, Loch 6 
 
Gleiche Ausgangslage wie eben, diesmal rettet Freund Koepka das Par aber nicht ein zweites Mal.
Woods, Loch 5 
 
Woods auf dem Grün, das ist aber kein Birdieputt, er muss eher das Par absichern. Geht total schief, der Ball rollt eine Grat entlang weit weg von der Fahne. Letzllich ist er wohl genauso weit weg wie vor dem Schlag, das sieht man eher selten bei Pros.
Rahm, Loch 8 
 
Jon Rahm geht mit einem Eagle auf der Acht auf -8, damit bleibt auch er im Rennen.
Molinari, Loch 5 
 
Deutlich das Fairway verpasst, zieht der Italiener wieder den Kopf aus der Schlinge? Ja, der Befreiungsschlag geht bis zur Greenkante, da kann er das Par holen.
Koepka, Loch 5 
 
Koepka zittert den Parputt aus knapp zwei Meter rein, das war ganz wichtig für ihn.
Langer, Loch 15 
 
Langer schwächelt wie Kaymer, er radiert seine beiden Birdies jetzt mit einem doppelten Bogey aus.
Woods, Loch 4 
 
Jetzt auch erstmals Troubles für Woods! Das Bogey kann er nicht abwenden aus knapp drei Metern, Molinari spielt sein viertes Par und liegt wieder mit zwei Schlägen voran.
Simpson, Loch 5 
 
Webb Simpson spielt ein Par nach dem anderen. Ist jetzt aber trotzdem ungeteilter Fünfter, da Schauffele den optimalen Beginn mit dem zweiten Bogey auf Fünf gänzlich zu den Akten gelegt hat.
Kaymer, Loch 14 
 
Das ist leider typisch Kaymer derzeit, auf das Birdie folgt sofort der Schlagverlust.
Kuchar, Loch 4 
 
Matt Kuchar wirft das Birdie von der Zwei wieder weg, damit wird die Spitzengruppe doch deutlich eingedampft aktuell.
Woods, Loch 3 
 
Woods holt das Birdie, Molinari lässt es liegen, Finau rettet das Par. Die Sache nimmt Fahrt auf!
Langer, Loch 14 
 
Er sollte weiter den Spuren von Langer folgen, denn der legt ihm ein Loch weiter gleich das nächste Birdie vor!
Kaymer, Loch 13 
 
Martin Kaymer hat eindeutig eine Lieblingsbahn in Augusta. Das ist das erste Par 5 auf den zweiten Neun, jeden Tag hat er hier Birdie gespielt, so auch heute.
Finau, Loch 3 
 
Nein, ganz im Gegenteil. Er schlägt über das Grün, jetzt haben plötzlich Molinari und Woods die deutlich besseren Karten.
Finau, Loch 3 
 
Irrsinnig weiter Abschlag von Finau, macht er diesmal etwas aus der exzellenten Ausgangslage?
Woods, Loch 2 
 
Woods schafft das Par und kann sich darüber doppelt freuen. Denn Molinari und Koepka schaffen auch nicht mehr.
Langer, Loch 13 
 
Apropos Par 5, ein erstes Birdie von Langer auf der 13, das ist immer eine Meldung wert.
Woods, Loch 2 
 
Bleiben wir auf Pink Dogwood. Woods braucht tatsächlich den Querschlag vom Wald auf das Fairway zurück. Molinari setzt seinen Zweiten viel zu weit nach links, nur Finau bringt sich in Birdie-Position. Pflichtbirdie, so muss man das sagen, die kleine Eagle-Chance ist hingegen eher unrealistisch.
Poulter, Loch 2 
 
Und Poulter kassiert ein Bogey, dieses Par 5 ist heute insgesamt deutlich anspruchsvoller als in den Tagen zuvor. Koepka lässt sich davon aber nicht beeindrucken, im gelingt das Einlochen in vier Schlägen.
Schauffele, Loch 2 
 
Schauffele vom Flight davor schafft Back-to-back-Birdies. Damit meldet er sich erfolgreich in der T4-Gruppe an.
Finau, Loch 2 
 
Finau erwischt den Drive auf dem Par 5 ideal, Molinari wird auch nicht unzufrieden sein. Woods allerdings links im Wald, der WInkel zum Grün passt da gar nicht.
D. Johnson, Loch 3 
 
Fowler locker zum Par, Oosthuizen folgt ihm. Aber DJ scheitert an einer Aufgabe vergleichbar zu der des Italieners eben. Und so eng wie alles beisammen liegt, da schmerzt dieses Bogey gewaltig.
Molinari, Loch 1 
 
Woods und Finau easy zum Par, Molinari muss aus vier Metern viel, viel mehr arbeiten. Aber er bewältigt die erste große Herausforderung dieses Tages erfolgreich. Es wird nicht die letzte gewesen gewesen sein.
D. Johnson, Loch 3 
 
DJ macht mit jedem Abschlag ordentlich Meter. Aber er schießt ins Rough, da bleiben Fowler und Oosthuizen etliche Meter weiter hinten, aber mittig auf dem Fairway, tiefenentspannt.
Flight Nummer 1 
 
Alle unterwegs, jetzt also auch Woods, Finau und Molinari. Alle Abschläge deutlich nach links, alle befreien sich gut. Aber Birdies drängen sich nicht auf.
Fowler, Loch 2 
 
Keiner macht was aus dem Par 5! Fowler kann damit bestens leben, er setzte nämlich Schlag 2 in den Bunker. Oosthuizen spielt eine schwache Annäherung und DJ puttet mäßig.
Simpson, Loch 1 
 
Webb Simpson freut sich über Par nach einem sehr holprigen Auftakt, Koepka und Poulter ärgern sich über vergebene Birdiechancen.
Kaymer, Loch 10 
 
Kaymer wie Langer auch mit Par auf der Zehn, so viel Zeit ist jetzt noch.
Kuchar, Loch 1 
 
Matt Kuchar ist im Flight mit Schauffele und Harding das heißeste Eisen. Aber er beginnt nur mit Par, die beiden anderen holen einen Schlag auf und grüßen jetzt auch von T6.
Spieth, Loch 4 
 
Auch Jordan Spieth darf man keinesfalls abschreiben. Der bringt sich nämlich mit drei Birdies auf den ersten vier Bahnen in Erinnerung. Und ist damit auch wieder in den Top 15.
Langer, Loch 10 
 
Langer beginnt die zweiten Neun, die seine ersten sind, mit einem Par. Leider werden wir heute nicht sehr viel Zeit für ihn und Landsmann Kaymer haben.
Oosthuizen, Loch 1 
 
Kommando zurück, Oosthuizen liegt ja noch näher dran und schlägt daher ganz zuletzt. Auch drin, dieses Birdie zum Auftakt bringt ihm -9 wie Simpson und Poulter.
Fowler, Loch 1 
 
Nur Rickie Fowler versenkt und holt damit die beiden Kollegen auf T7 ein!
D. Jonson, Loch 1 
 
Fowler, DJ und Oosthuizen, das ist ein eindeutiger Superflight. Wer verzeichnet den besten Start? DJ schlägt perfekt ab, Birdiechancen haben dann aber alle drei nach durchwegs prima Eisenschwingern.
Day, Loch 2 
 
Auch Longhitter Day kommt mit zwei Schlägen nicht auf das Grün, aber die Fahne steckt ohnehin so weit hinten, da ist es egal, ob Schlag 3 ein Chip oder ein Putt ist. Der Chip bereitet jedenfalls das Birdie optimal vor, -7 und auch T12 ist der Lohn.
Mickelson, Loch 1 
 
Fehlstart von Lefty! Teeshot rechts in den Wald, den kann er nur mit einem Zwischenschlag kompensieren. Der Parputt wird dann viel zu lang, das geht sich deutlich nicht aus.
Day, Loch 2 
 
Wer Ambitionen hat, für den ist das Par 5 Pink Dogwood fast ein Pflichtbirdie. Der Australier hat das bisher zweimal geschafft, der weite Drive schön mittig macht Hoffnungen auf eine Fortsetzung.
Wetter 
 
Das Wetter ist noch sehr angenehm, entscheidenden Einfluss wird es ohnehin keinen nehmen. Es sind ja beim angesprochenen Massengolfevent heute alle möglichen Gewinner praktisch zeitgleich unterwegs. Den Vorteil einer frühen Startzeit gibt es heute nicht, diesen gab es diesmal überhaupt im ganzen Turnier nicht.
Day, Loch 1 
 
Wir beginnen den Tag mit Jason Day. Und einem soliden Par auf Tea Olive. Keine echte Birdiechance, aber auch keine Bogeygefahr, das ist nicht untypisch für die erste Bahn.
Die Deutschen 
 
Kaymer und Langer haben den Cut geschafft, mehr ist leider nicht drin, nachdem gestern auch dem Altmeister auf den zweiten Neun etliche Missgeschicke unterliefen. Also einfach das Turnier ordentlich zu Ende spielen, für Kaymer ist es ja vorerst das letzte Masters, seine Spielberechtigung in Augusta endet heute nach etlichen durchwachsenen Jahren.
Die Favoriten 
 
Hierzu ist eigentlich alles gesagt. Molinari (-13) geht mit zwei Schlägen Vorsprung auf Woods und Finau auf die Reise, die US-Experten setzen aber vor allem auf Brooks Koepka (-10), der in diesen Tagen wohl am spektakulärsten golft, Eagle und Doppelbogey inklusive. Aber die Top 15 nach drei Tagen sind mit so vielen großen Namen gespickt, eine Prognose ist hier eher müßig.
Tee Times 
 
Hier das Basiswissen: Langer und Kaymer starten ab 14:47 und 15:58 Uhr auf die zweiten Neun. Schon ein paar Minuten vorher beginnen mit Mickelson und Day die Top 15, sprich, die Golfer, die noch berechtigte Hoffnungen auf den ganz großen Wurf haben. Und statt um 20:00 Uhr unserer Zeit begrüßen wir Topfavorit Francesco Molinari bereits um 15:20 Uhr in der Tee Box von Tea Olive.
Massengolf 
 
Dieser beinhaltet Dreier-Flights und das in Augusta höchst unübliche Spiel gleichzeitig auf den ersten und den zweiten Neun. Die Nachzügler wie Kaymer und Langer gehen also von der Zehn auf die Reise, zeitgleich schlagen die Sieganwärter regulär von der Eins ab, das tun die Flights aber im strammen 11-Minuten-Takt. Wir werden unser Bestes geben, um für Sie den Überblick zu behalten, vergnügungssteuerpflichtig wird das aber nicht.
Zeitplanänderung 
 
Wir hatten uns das heute so wunderbar vorgestellt. Erst gehen wir mit Kaymer und Langer am Nachmittag auf die Runde und werden nicht durch den Kampf um den Sieg gestört. Der sollte punktgenau gegen 19 Uhr beginnen, aber da hat uns die Wetterprognose gewaltig einen Strich durch die Rechnung gemacht. Zwischen 14 und 17 Uhr Ortszeit soll es nämlich Starkregen und Gewitter geben, daher haben die Veranstalter einen Plan ausgetüftelt, um die Sache schon vorher komplett über die Bühne zu bringen.
Finaltag 
 
Finaltag in Augusta! Und fast das halbe Feld träumt noch davon, am Abend ein grünes Sakko tragen zu dürfen. An erster Stelle natürlich Open-Champion Francesco Molinari, der in drei Tagen exakt ein Bogey spielte. Seine ersten Verfolger sind die vier US-Amerikaner Finau, Woods, Koepka und Simpson, auch Ian Poulter hat nachts sicherlich davon geträumt, jetzt endlich doch sein erstes Major zu gewinnen.
vor Beginn 
 
Herzlich willkommen zur 4. Runde des Masters in Augusta.
Pos.
Name
Punkte
1.
J. Rose
9.55
2.
D. Johnson
9.41
3.
R. McIlroy
8.47
4.
B. Koepka
8.32
5.
J. Thomas
8.14
6.
B. DeChambeau
7.24
7.
F. Molinari
7.11
8.
J. Rahm
5.93
9.
R. Fowler
5.92
10.
X. Schauffele
5.82
11.
P. Casey
5.58
12.
T. Woods
5.30
13.
T. Fleetwood
5.04
14.
J. Day
4.98
15.
T. Finau
4.85
16.
M. Kuchar
4.74
17.
B. Watson
4.54
18.
P. Reed
4.35
19.
L. Oosthuizen
4.25
20.
M. Leishman
4.23
Name
GER Martin Kaymer
Geburtsdatum
28.12.1984
Geburtsort
Düsseldorf
Nationalität
GER
Weltranglistenpos.
190
Majortitel
PGA Championship (2010), US Open (2014)
Turniersiege
23