Golf

Masters

Masters

Augusta National Golf Club, Georgia, (USA)08.04.2018
Pos.
Name
Nationalität
Score
Hole
Today
1.
Patrick Reed
USA
-15
F
-1
2.
Rickie Fowler
USA
-14
F
-5
3.
Jordan Spieth
USA
-13
F
-8
4.
Jon Rahm
ESP
-11
F
-3
T5.
Rory McIlroy
NIR
-9
F
+2
T5.
Bubba Watson
USA
-9
F
-3
T5.
Henrik Stenson
SWE
-9
F
-2
T9.
Dustin Johnson
USA
-7
F
-3
T12.
Justin Rose
ENG
-6
F
-3
18.
Justin Thomas
USA
-4
F
+1
T20.
Jason Day
AUS
-2
F
-1
T24.
Bernd Wiesberger
AUT
-1
F
E
T33.
Tiger Woods
USA
+1
F
-3
T35.
Phil Mickelson
USA
+2
F
-5
T38.
Bernhard Langer
GER
+3
F
E
48.
Martin Kaymer
GER
+6
F
+1
Letzte Aktualisierung: 17:38:02
Abschied 
 
Das war's - das Masters 2018 ist Geschichte! Drei Majors liegen im Turnierjahr noch vor den Spielern und selbstverständlich allen anderen Golf-Enthusiasten. Aber man kann sich durchaus schon auf die Neuauflage in 2019 freuen. Das Turnier von Augusta bleibt eben etwas ganz Besonderes. Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit und eine angenehme Nacht!
Siegerehrung  
 
Wie es beim Masters üblich ist, überreicht der Vorjahressieger die Trophäe an den neuen Champion. In diesem Fall hilft Sergio Garcia Patrick Reed ins Grüne Jacket. Für Reed noch mal umso mehr ein besonderer Moment - spielte er doch einst für die Augusta University.
Fazit 
 
Die Angriffe von McIlroy, Spieth und zum Schluss noch Fowler blieben ohne Wirkung - Patrick Reed war in dieser Woche einfach nicht zu schlagen. Für Rory McIlroy bleibt die bittere Erkenntnis, dass die Jagd nach dem Karriere-Grand-Slam weitergeht. Aber der Finaltag hielt noch ganz andere Geschichten bereit: Charley Hoffmanns Hole-in-one an erster Stelle zu nennen. Webb Simpsons back-to-back Eagles auf den Löchern 7 und 8. Paul Casey, mit seinem sagenhaften Auftritt in der Amen Corner - vier unter Par auf den Bahnen 11, 12 und 13. Das alles wird seinen Weg finden, in die ohnehin schon prall gefüllten Geschichtsbücher des Masters.
Masters Champion 
 
Er ist vielleicht nicht der beliebteste Spieler auf der Tour und vielleicht ist der Jubel nicht ganz so ekstatisch, wie bei den Erfolgen eines Sergio Garcia oder Jordan Spieth - doch Patrick Reed hat sich diesen Titel über vier Runde absolut verdient. Die Ausnahmesituation des Gejagten an einem Finaltag hat er hervorragend gemeistert und seinen Score zusammengehalten. Damit kann er sich zu Recht das begehrte Grüne Jacket überstreifen.
Reed Loch 18 
 
Patrick Reed ist der Masters Champion 2018! Der Putt aus etwas mehr als einem Meter ist nur noch Formsache und dann fällt die ganze Anspannung von Reed ab. Er feiert den ersten Majorsieg seiner Karriere!
Reed Loch 18 
 
Der Bidieputt gerät etwas zu weit, aber gut einem Meter zum Titel bleibt - das sollte es doch sein!
McIlroy Loch 18 
 
Rory McIlroy überlässt Reed die Bühne und puttet zur 74. Am Ende hat es wieder nicht gereicht für den Karriere-Grand-Slam und McIlroy beendet das Turnier bei neun unter Par.
Reed Loch 18 
 
Und der zweite Ball geht satt ins Grün! Etwas zittrig scheint das Handgelenk doch gewesen zu sein, denn Reed braucht einen glücklichen Bounce. Die Kugel landet aber schließlich acht Meter oberhalb der Fahne.
Reed Loch 18 
 
Bühne frei für den Führenden: Reed bringt seinen letzten Abschlag aufs Fairway - der perfekte Drive auf dem Weg zum Green Jacket.
Rahm Loch 18 
 
Auch Jon Rahm bringt seine Runde ins Clubhaus. Drei unter Par am letzten Tag - das ist gleichbedeutend mit einem Score von -11 auf 72 Löchern. Platz vier für den Spanier in seinem zweiten Masters.
Fowler Loch 18 
 
Rickie Fowler bringt das Birdie auf Holly unter und setzt sich auf Position zwei. Als neuer Führender im Clubhaus muss er abwarten, was Reed auf dem letzten Loch abliefert.
Reed Loch 17 
 
Vorher gibt es aber auf Nandina großer Kino zu sehen: Patrick Reed hat einen Putt von 27 Metern quer über das Grün. Der Führende schickt die Kugel doch tatsächlich schnurstracks in Richtung des Lochs und der Putt läuft mit Berührung über die Öffnung hinüber. Ein irrer Versuch von Reed, der sich in der Folge das Par sichert. Das sind die Schläge, die ein Turnier sichern.
Fowler Loch 18 
 
Rickie Fowler haut auf der 18 noch einmal einen raus - Birdiechance zum Abschluss.
Stenson Loch 18 
 
Henrik Stenson hat zum Abschluss seiner Runde noch einmal eine gute Chance auf das Birdie. Auf dem Schlussloch Holly sind Schlaggewinne nicht vorprogrammiert, aber aus etwas mehr als einem Meter ist das für den Schweden kein großes Problem. Schöner Abschluss für seinen Finaltag - Stenson landet unter dem Strich bei -9.
Watson Loch 18 
 
Bubba Watson ist ebenfalls im Clubhaus. Der zweimalige Champion von Augusta ging an seinem letzten Tag noch einmal unter die 70 - das ist aller Ehren wert und wird mit einem Platz unter den besten zehn belohnt - sein bestes Augusta-Ergebnis, wenn man von den beiden Titeln mal absieht.
Reed Loch 15 
 
Patrick Reed mit dem Par. Das ist noch nicht die Entscheidung, aber Reed hat Luft zum Atmen und kann sich Stand jetzt sogar noch einen Ausrutscher erlauben.
Spieth Loch 18 
 
Eine hervorragende Runde - doch was ist sie wert? Jordan Spieth legt den Parputt auf dem Schlussloch vorbei und am Ende ist es eine 64 zum Abschluss des Masters. Mit 13 unter Par ist er der neue Führende im Clubhaus - aber bleibt es dabei?
Rose Loch 18 
 
Justin Rose ist inzwischen im Clubhaus. Solide Schlussrunde des Olympiasiegers, der zum Abschluss des Turniers noch einmal in die 60er geht. Bei insgesamt -6 schließt er sein Masters 2018.
Fowler Loch 15 
 
Rickie Fowler hingegen schnappt sich auf der 15 das Birdie und ist noch nicht abgeschrieben.
Rahm Loch 15 
 
Auch Jon Rahm verabschiedet sich aus dem Kampf um die Spitze. Auf der 15 muss er das Bogey hinnehmen und fällt vier Schläge hinter Reed zurück.
Spieth Loch 18 
 
Auf der letzten Bahn bekommt Jordan Spieth dann wiederum Probleme. Der Drive gerät ihm viel zu kurz und landet schon nach 161 Metern. Ein herber Rückschlag im Kampf um den Titel.
Reed Loch 14 
 
Patrick Reed mit der prompten Antwort im Fernduell mit Spieth: an der 14 stopft er das Birdie und übernimmt erneut die alleinige Führung - die Vorentscheidung?
Day Loch 18 
 
Auch Jason Day beendet seine Runde. Der Australier verabschiedet sich mit einer 71er Runde aus dem Turnier und erlebte einen eher unaufgeregten Masters Finaltag.
Reed Loch 13 
 
Patrick Reed verlegt den Birdieputt auf der 13! Damit liegt er gemeinsam mit Spieth in geteilter Führung.
Wiesberger Loch 18 
 
Bernd Wiesberger bringt seine Runde mit Even Par ins Clubhaus - schöner Abschluss für den Österreicher, der ein ansprechendes Turnier abgeliefert hat.
Spieth Loch 16 
 
Jordan Spieth spielt eine unfassbare Schlussrunde und hat an der 16 mehr als zehn Meter zum Birdie. Doch das juckt den Texaner nicht - rein in den Cup und damit liegt er in geteilter Führung!
Reed Loch 13 
 
Aber auch Reed hat Probleme mit der 13: seine Annäherung landet in der Welle vor dem Grün und wandert nur mit viel Glück nicht ins Wasser. Das wird ein kniffliger Weg ins Grün.
McIlroy Loch 13 
 
"Rors" will Azalea attackieren und legt alles in seinen Abschlag. Doch beim Nordiren geht nicht mehr viel zusammen. Der Drive dreht in Richtung Pinien nach rechts weg. Ein Schlaggewinn wird dadurch nicht einfacher.
Fowler Loch 15 
 
Auch Rickie Fowler pirscht sich an: Birdie auf der 15 - damit geht er auf 12 unter Par und sitzt Spieth im Nacken.
Spieth Loch 15 
 
Jordan Spieth bläst zur Attacke! Auf der 15 legt er seinen Eagleputt auf einen Meter an die Fahne. Das Birdie ist fast nur Formsache und er klettert auf 13 unter Par.
Reed Loch 12 
 
Doch Reed direkt mit der Antwort: auf der Golden Bell hat er fast sieben Meter zum Birdie. Kein Problem - schon ist er wieder bei -14.
Reed Loch 11 
 
Reed macht die Tür auf: Bogey auf der 11 und auf einmal ist der Abstand auf einen Schlag geschmolzen. Währenddessen fällt Rory McIlroy weiter zurück - auch er kassiert das Bogey auf der 11.
Finau Loch 18 
 
Ein Spieler verdient besonderen Respekt: Tony Finau! Beim Par-3-Wettbewerb kugelt er sich den Knöchel aus, drückt sich das Gelenk eigenhändig wieder grade und teet einen Tag später zum Turnier auf. Am Finaltag zeigt er eine Runde von sechs unter Par und spielt auf der Back Nine sechs Birdies in Folge! Bei -7 beendet er das Turnier.
Watson Loch 13 
 
Lange nichts von Bubba Watson gesehen. Auf der Azalea hat er eine nette Aufgabe zum Eagle vor sich. Aus fast sechs Metern versenkt er die Kugel im Cup - schönes Ding. Damit geht es auf insgesamt acht unter.
Rahm Loch 11 
 
Jon Rahm ist bereits auf dem Grün des White Dogwood. Seinen Putt zum Birdie fehlen vielleicht zwei Umdrehungen der Kugel - aber er lässt ihn zu kurz. Mit dem Par geht es weiter zur Golden Bell.
Reed Loch 10 
 
Auf Camellia geben sich weder Reed noch McIlroy ein Blöße. Beide schnappen sich das Par und biegen inzwischen in die Amen Corner ein.
Wiesberger Loch 13 
 
Gute Nachrichten von Bernd Wiesberger. Der Österreicher spielt sich für den Tag zurück auf Even Par und schnuppert wieder an den Platzierungen der besten 20.
Spieth Loch 13 
 
Spieth mit der Riesenchance auf das Eagle. Auf Azalea liegt der Sieger von 2015 knapp vier Meter vom Loch entfernt. Der Putt wandert aber auf eine völlig falschen Linie und bleibt links vom Loch. Das Birdie steckt er sich dennoch ein und geht auf 12 unter Par.
Hoffmann Loch 16 
 
Die Sensation an Bahn 16 - Charley Hoffmann packt das Ass aus! Der US-Amerikaner spielt die Fahne direkt an und geht volles Risiko. Links vom Loch kommt der Ball auf und fällt nach kurzem Run über die Kante in den Becher. Ein einmalige Moment in jeder Profikarriere!
Reed Loch 9 
 
Reed hält sich hingegen stabil und bleibt bei Even Par. Auch für ihn gibt es das Par an Carolina Cherry, aber er hat vier Schläge Vorsprung auf seinen Flightpartner. Allerdings bekommt er Druck von einem Mann, der drei Bahnen vor ihm spielt - Jordan Spieth.
McIlroy Loch 9 
 
Bei Rory McIlroy läuft der Putter am heutigen Tag noch nicht heiß. Auf der 9 liegt er erneut aussichtsreich zum Birdie - bleibt aber nur beim Par.
Spieth Loch 12 
 
Jordan Spieth ist neuer Top-Verfolger! Das Masters nimmt jetzt aber richtig Fahrt auf. Jordan Spieth locht den Putt aus neun Metern zum Birdie und ist nun alleiniger Zweiter. Kann er Reed wirklich noch gefährlich werden?
Fowler Loch 9 
 
Die Verfolgergruppe vergrößert sich: Rickie Fowler biegt mit einem Birdie aus der Front Nine und macht sich auf den Rückweg zum Clubhaus. Damit geht er ebenfalls auf 10 unter.
Spieth Loch 12 
 
Jordan Spieth an der Golden Bell. Mit dem Par 3 in der Amen Corner hat der 24-Jährige ja eine eigene Geschichte. Am Finaltag des Masters 2016 gab er an dieser Bahn seine Führung her und ermöglichte Danny Willett das Grüne Jacket. Dieses Mal sitz der Ball oberhalb der Fahne - solider Schlag.
McIlroy Loch 8 
 
Der nächste Schlagverlust für Rory McIlroy auf Yellow Jasmin. Damit fällt der Nordire auf -10 zurück und es bildet sich eine Verfolgergruppe aus Spieth, Rahm und McIlroy.
Casey Loch 18 
 
Schade! Selbstverständlich spielt Paul Casey mit einer 65 eine sensationelle Runde für einen Finaltag in Augusta, aber bei dem Verlauf sind die Bogeys auf der 17 und der 18 doch durchaus bedauerlich. Bei einer 61er Runde hätte er den alleinigen Rekord für den Platz bei den Masters erreicht.
Wiesberger Loch 12 
 
Bernd Wiesberger hat an der Bahn 12 zu kämpfen. Der Österreicher verliert an der Golden Bell einen Schlag und verliert den Anschluss zu den Top Twenty.
Kaymer Loch 18 
 
Martin Kaymer ist nach der Runde weniger glücklich als Tiger Woods: "Ich bin froh, dass ich die nächsten zwölf Monate nicht wiederkommen muss." Seinen Frieden mit Augusta hat er scheinbar noch nicht gefunden. Aufgrund seines Sieges bei der US Open 2014 ist er zumindest schon für das nächste Jahr qualifiziert.
McIlroy Loch 7 
 
McIlroy mit Problemen auf Pampas: rechts neben dem Fairway kommt ihm eine Pinie in die Quere. Der Nordire muss den Schläger ganz kurz greifen, kann nicht voll ausholen. Dennoch schafft er es, die Kugel bis kurz vor das Grün zu bringen.
Woods Loch 18 
 
Im Clubhaus steht Tiger Woods Rede und Antwort. "Ich habe es einfach vermisst, das Masters zu spielen", so der viermalige Champion. Mit einem Lächeln auf den Lippen kann er den Blick nach vorne richten.
Rahm Loch 7 
 
Auch Jon Rahm hält sich im Rennen. Der Spanier hat sich vom Rückschlag auf der vierten Bahn erholt und bringt das nächste Birdie auf die Scorekarte. Zwei unter für den Tag bedeuten einen Gesamtscore von -10.
Spieth Loch 9 
 
Wahnsinn - Jordan Spieth! Der Kurzspielvirtuose holt sich das nächste Birdie und biegt bei -5 für den Tag auf die Back Nine ein. Es sind nur noch drei Schläge zur Spitze!
McIlroy Loch 6 
 
Die Spitze rückt wieder etwas näher zusammen: Rory McIlroy holt sich das Par an der 6, währenddessen reicht es bei Reed nur fürs Bogey.
Spieth Loch 8 
 
Jordan Spieth zeigt eine herausragende Abschlussrunde bisher. Auf der Front Nine gelingen dem Champion von 2015 bereits vier Birdies. Wird er Reed und McIlroy noch einmal gefährlich?
McIlroy Loch 5 
 
Zurück zur Spitze: McIlroy mit Problemen auf Magnolia. Nach einer zu kurzen Annäherung liegt der Nordire eigentlich aussichtsreich für das Par. Sind das die Nerven? Denn McIlroy schiebt diesen vermeintlich einfachen Putt rechts vorbei und nimmt das Bogey mit.
Casey Loch 16 
 
Noch einmal zu Paul Casey: der Engländer rettet an der 16 das Par aus dem Bunker. Noch zwei Bahnen zu gehen und für den Fall, dass ihm zwei Schlaggewinne gelingen, gibt es einen neuen Platzrekord!
Stenson Loch 6 
 
Nach seinem Birdiestart spielte Henrik Stenson eher unauffällig - auf der 6 kassiert er allerdings ein Bogey und fällt direkt eine Position zurück.
Casey Loch 14 
 
Paul Casey macht mit seiner Wahnsinnsrunde weiter. Der Engländer legt nach seinem Eagle auf der 13 direkt ein weiteres Birdie nach. Damit sind es sechs Birdies, ein Eagle - bogeyfrei.
Reed Loch 4 
 
Reed holt sich das Par, doch McIlroy macht einen Schlag gut. Das Birdie auf Loch 4 ist sicherlich keine Selbstverständlichkeit.
McIlroy Loch 4 
 
Es geht weiter Schlag auf Schlag zwischen den beiden Führenden: McIlroy bringt seinen Abschlag auf der Bahn 4 in Birdieposition. Reed bleibt vorne am Grün hängen.
Langer Loch 18 
 
Bernhard Langer beendet seine Finalrunde und man kann vor dem zweifachen Masterschampion nur den Hut ziehen. Erneut ein beeindruckendes Turnier und eine passende Finalrunde von Even Par.
Reed Loch 3 
 
Die Antwort von Reed auf Flowering Peach: er spürt den Atem von McIlroy im Nacken und locht zum Birdie aus dem Vorgrün - McIlroy währenddessen nur mit dem Bogey. Damit steht alles wieder wie zu Beginn der Runde.
Casey Loch 13 
 
Nicht nur an der Spitze wird Spitzengolf gespielt - Paul Casey rollt das Feld von hinten auf! Sieben unter Par für den Tag und durch die Amen Corner ging es mit Birdie, Birdie, Eagle - Respekt!
Woods Loch 18 
 
Tiger Woods hat auf der 18 sogar noch die Chance auf das Birdie. Den Putt will er in die Welle legen und verschätzt sich. Damit lässt er sich einen langen Parputt. Zum Abschluss wird es aber das Bogey - dennoch ein starker Finaltag für Tiger Woods. Bei +1 beendet er das Turnier.
McIlroy Loch 2 
 
Was macht McIlroy? Er verschiebt die Riesenchance auf die geteilte Führung. Das Eagle lässt er liegen, doch mit dem Birdie setzt er Reed weiter unter Druck.
Reed Loch 2 
 
Drei Meter zum Birdie sind zu viel - Reed muss sich mit dem Par zufrieden geben.
Reed Loch 2 
 
Reed unter Zugzwang und er liegt im Bunker vor dem Grün des Pink Dogwood. Aber auf das Wedge ist verlass und er holt sich die Birdiechance.
McIlroy Loch 2 
 
Meine Damen und Herren - wir haben ein Finale! Rory McIlroy nagelt den zweiten Ball auf Pink Dogwood direkt neben die Fahne. Das ist noch etwas mehr als ein Meter zum Eagle! Damit dürfte der Vorsprung von Patrick Reed weiter schmilzen.
Rahm Loch 2 
 
Jon Rahm bringt sich in Stellung. Der Spanier hat auf Pink Dogwood die Chance auf das Eagle und bleibt nur knapp unter dem Loch. Das Birdie ist ihm jedoch sicher und damit geht es auf -9 im Gesamtscore.
Woods Loch 17 
 
Tiger Woods wird selbstverständlich nicht aus den Augen gelassen. Und der vierfache Masterssieger beißt bis zum Ende der Runde. Nandina überwindet er in drei Schlägen - gleichbedeutend mit einem Birdie. Damit liegt Woods nach 71 Löchern auf Even Par.
Reed Loch 1 
 
Der Fokus für den Rest des Abends wird auf der Spitze des Feldes liegen. In erster Linie auf Patrick Reed - und der startet direkt mit einem Bogey auf die Runde.
Kaymer Loch 18 
 
Martin Kaymer ist im Clubhaus - allerdings nicht ohne sich auf den letzten beiden Bahnen noch jeweils ein Bogey abzuholen. Damit beendet er die Finalrunde +1. Eine Even-Par-Runde wäre ein versöhnlicher Abschluss gewesen, es bleibt die Bilanz, dass er über die Woche nicht unter Platzvorgabe kam.
McIlroy Loch 1 
 
Auch für Rory McIlroy sieht der Start nicht viel besser aus. Der Nordire hätte direkt Druck auf Reed ausüben können, stattdessen geht der Ball rechts vom Fairway in die Pinien.
Reed Loch 1 
 
Der erste Abschlag des Führenden: Patrick Reed geht ans Tee und der Drive gefällt ihm gar nicht. Links geht es in die Bäume.
Watson Loch 1 
 
Den Start hatte er sich sicher anders vorgestellt: Bubba Watson puttet auf der 2 zum Eagle aus dem Fringe und der Ball bricht nicht nur zur Seite weg, er findet sogar den Weg in den Bunker. Putter wieder ins Bag und das Sand Wedge gezückt - so kann's gehen.
Woods Loch 15 
 
Tiger Woods mit seinem ersten Eagle an diesem Wochenende. Aus etwa neun Metern locht er den Putt und bringt seinen Score auf insgesamt +1 für das Turnier.
Überblick 
 
Die Akteure legen am Finaltag noch einmal alles in die Waagschale: Justin Rose legt bereits zwei Birdies auf den ersten vier Bahnen auf. Henrik Stenson startet mit Birdie auf der 1 und auch Dustin Johnson ist mit Birdie auf der zweiten Spielbahn gut in den Tag gekommen.
Spieth Loch 2 
 
Jordan Spieth mit einem richtig starken Start. Der Masters Champion von 2015 legt auf der zweiten Bahn direkt ein Birdie nach. Da hat jemand aber noch richtig was vor heute.
Wiesberger Loch 4 
 
Den Vorteil von Flowering Peach verliert Bernd Wiesberger nur eine Bahn später wieder. Flowering Crab Apple kostet den Österreicher einen Schlag.
Spieth Loch 1 
 
Der Augusta National füllt sich immer mehr und so langsam kommen auch die erweiterten Favoriten auf den Platz. Jordan Spieth startet direkt mal mit einem Birdie auf die Runde.
Wiesberger Loch 3 
 
Bernd Wiesberger hingegen holt sich einen Schlag zurück. Der Österreicher schnappt sich das Birdie auf Flowering Peach.
Langer Loch 12 
 
Die Amen Corner bringt schlechte Neuigkeiten von Bernhard Langer - das zweite Bogey in Folge wandert auf die Scorekarte. Damit fällt Langer auf Even Par für den Tag zurück.
Woods Loch 13 
 
Tiger Woods erarbeitet sich eine gute Eaglechance auf Azalea legt den Ball aber links vorbei. Das Birdie ist Formsache und damit geht er wieder zurück auf -1 für den Tag.
Simpson Loch 10 
 
Noch mal zu Webb Simpson. Wie erwähnt lässt er die Löcher 7 und 8 mit Eagle Eagle hinter sich - ohne dabei auch nur den Putter aus dem Bag zu ziehen. Auf der 10 legt er sogar noch ein weiteres Birdie nach - das kann eine legendäre Runde werden!
Langer Loch 11 
 
Auch für Bernhard Langer geht es in die Amen Corner. Auf der 11 hat er einen langen Putt zum Par. Die Distanz stimmt, doch der Ball bricht nicht wie gewünscht weg. Damit muss Langer das Bogey hinnehmen.
Woods Loch 13 
 
Tiger Woods schreitet bisher tadellos durch die Amen Corner und auch der Abschlag auf Azalea sieht gut aus. Mit einem starken Drive kürzt er über die Bäume ab und das gibt ihm Chancen, das Par 5 zu attackieren.
Mickelson Loch 17 
 
Lefty biegt auf die Zielgerade ein und macht sich daran, seinen Score noch weiter zu verbessern. Birdie auf der 17 für Lefty nach einer Annäherung, die ihm nur noch eineinhalb Meter für den Putt lässt.
Wiesberger Loch 1 
 
Bernd Wiesberger ist auf die Runde gestartet und der Österreicher erwischt einen schwierigen Start. Der Abschlag geht rechts raus und in der Folge ist nicht mehr als das Bogey drin.
Simpson Loch 8 
 
Ein Blick auf Webb Simpson: der US-Amerikaner erwischt einen Sahnetag und spielt bisher eine bogeyfreie Runde. Doch damit nicht genug: nach einem Birdie auf der 2 lässt er zwei Eagles auf 7 und 8 folgen - sensationell!
Kaymer Loch 13 
 
Back to back Birdies für Martin Kaymer. Manchmal muss man auch einfach ein bisschen Glück haben. Kaymer legt seinen dritten Schlag nur etwas mehr als einen Meter an den Stock und versenkt den Putt. So kann es doch weitergehen!
Mickelson Loch 15 
 
Lefty dreht zum Ende seine Runde noch einmal auf: Eagle auf Firethorn - damit schiebt er sich auf -4 für den Tag.
Langer Loch 9 
 
Bernhard Langer dreht auf! Carolina Cherry hält das nächste Birdie für Mr. Consistency bereit. Gut fünf Meter hat er nach dem zweiten Schlag zum Loch, starker Putt vom 60-Jährigen.
Kaymer Loch 13 
 
Kaymer im Glück! Auf Azalea lässt er seine Annäherung mit dem Holz zu kurz und rollt den Hang wieder runter. Die Kugel kommt dem Wasser bedrohlich nahe, bleibt aber im Gras hängen.
Woods Loch 9 
 
Es ist ein auf und ab für Tiger - auf der 9 gibt es den nächsten Dreiputt und folglich einen Schlagverlust.
Kaymer Loch 12 
 
Starker Auftritt an der Golden Bell! Martin Kaymer setzt seinen Abschlag knapp drei Meter rechts neben die Fahne und lässt den Putter laufen - da ist das erste Birdie des Tages für den Deutschen!
Langer Loch 8 
 
Bernhard Langer spielt sich wieder unter Vorgabe für den Tag! Auf dem Par 5 an der 8 holt sich der Anhauser das Birdie und das obwohl er erst im dritten auf dem Grün landet.
Kaymer Loch 11 
 
Kaymer mit einem sehr guten Putt auf White Dogwood. Aus fast 17 Metern lässt er nur wenige Zentimeter zum Par. Und auch der Putt passt.
Woods Loch 8 
 
Es geht doch! Die Chance lässt sich Tiger dann nicht nehmen und verbessert sich auf -1 für den Tag.
Woods Loch 8 
 
Auf Yellow Jasmine hat Woods nur eineinhalb Meter zum Birdie. Mit Euphorie sollte man sich nach den letzten Putts zurückhalten, aber das ist zumindest eine hervorragende Chance.
Kaymer Loch 11 
 
Martin Kaymer in der Amen Corner. Der Abschlag auf der 11 gefällt ihm zunächst nicht. Leicht links raus zwar, aber alles in Ordnung - die Kugel ist gut spielbar.
Mickelson Loch 13 
 
Das war dann nur noch Formsache - Lefty holt sich einen Schlag zurück.
Mickelson Loch 13 
 
Mickelson mit dem nächsten Anlauf auf Bahn 13. Azalea hält für die Spieler meistens ein paar Chancen bereit und auch für Lefty liegt der Ball zum Eagleputt auf dem Grün. Gut dosiert gespielt, es bleibt ein Meter zum Birdie.
Langer Loch 7 
 
Auch Bernhard Langer hat auf Pampas Probleme. Da versucht es der Anhauser mit Schmackes und drivt knapp 300 Yards. Doch das geht auf die Genauigkeit und die Kugel ist rechts im Wald.
Woods Loch 7 
 
Und dann der Dreiputt! Es ist doch zum Haareraufen - da lässt Tiger nach der erstklassigen Annäherung doch tatsächlich einen Schlag liegen.
Mickelson Loch 12 
 
Mickelson hat auf Golden Bell dann doch noch etwa sechs Meter bergab zum Loch. Doch der Kurzspielvirtuose mit einem perfekt dosierten Putt - leider um knapp fünf Zentimeter zu weit links angesetzt.
Woods Loch 7 
 
Wahnsinn Tiger! Nachdem er den Drive erneut deutlich nach rechts zieht folgt die Annäherung aus dem höheren Gras. Der 14-malige Majorsieger bringt den Ball tatsächlich aufs Grün und nimmt die richtige Welle mit - das ist wieder eine Birdiechance.
Langer Loch 6 
 
Sehr gut, Mr. Consistency! Bernhard Langer holt sich auf Juniper einen Schlag zurück. Knapp fünf Meter zum Birdie und diesmal ist auf den Putter verlass.
Mickelson Loch 12 
 
Nach dem Par auf White Dogwood legt Mickelson die Kugel auf Golden Bell oberhalb des Lochs ab. Das könnte zum Birdie reichen.
Langer Loch 5 
 
Birdie knapp verpasst! Nach einer sensationellen Annäherung liegt Bernhard Langer auf Magnolia sechs Meter von der Fahne. Um wenige Zentimeter verpasst er aber den Schlaggewinn. Das Paar sollte er sicher haben.
Mickelson Loch 11 
 
Da fängt das Beten an! Lefty lässt mit einem Dreiputt den ersten Schlag in der Amen Corner liegen.
Woods Loch 6 
 
Starker Putt! Tiger Woods hält seinen Score und spielt ein erfolgreiches Up and Down.
Mickelson Loch 11 
 
Phil Mickelson ist inzwischen in die Amen Corner eingebogen. Auf White Dogwood erreicht er das Grün in Regulation.
Woods Loch 6 
 
Wieder Probleme bei Tiger Woods. Auf Juniper geht ihm die Kugel deutlich rechts raus und er benötigt einen kreativen Pitch aufs Grün. Vor den Füßen der Patrons bringt er die Kugel allerdings zweieinhalb Meter an die Fahne - das Par ist drin.
Langer Loch 4 
 
Jetzt hat es auch Bernhard Langer erwischt. Der Routinier muss auf Flowering Crab Apple einen Dreiputt hinnehmen und kassiert das erste Bogey.
Kaymer Loch 6 
 
Martin Kaymer hat auf Pampas wieder zu kämpfen. Nach der Annäherung in den Bunker findet er mit dem Dritten jedoch gut zur Fahne und hat gute Chancen auf das Par.
Woods Loch 4 
 
Nach dem fast Ass hat Tiger noch fast drei Meter zum Birdie - diesmal passt der Putt aber. Selbstbewusst hält er auf das Loch zu und stopft das Birdie!
Mickelson Loch 8 
 
Yellow Jasmin sollte eigentlich Chance eröffnen auf ein Birdie - für Phil Mickelson gerät das Par 5 jedoch zur Problemquelle. Lefty muss ein Bogey hinnehmen und verliert wieder ein paar Positionen im Leaderboard.
Kaymer Loch 6 
 
Der Ball von Kaymer lag auf Bahn 6 wohl doch zumindest im zweiten Cut und so gelingt ihm die Rettung des Pars.
Woods Loch 4 
 
Wenig später wird es kurz ganz laut um den Publikumsliebling: Tiger greift auf Flowering Crab Apple zum Eisen und bringt den Ball auf den Weg in Richtung Fahne. Der Ball landet auf dem Grün und hält mit einem kurzen Run grade auf das Loch zu. Die weiße Kugel rollt über den Becher - doch das Ass bleibt Woods verweigert.
Woods Loch 3 
 
Auch bei Tiger Woods gibt es einen Rückschlag. Auf Flowering Peach muss er sogar das Bogey hinnehmen.
Langer Loch 2 
 
Bitter! Langer schiebt den Putt am Loch vorbei - es wird "nur" das Par.
Langer Loch 2 
 
Besser sieht es da bei Bernhard Langer aus. Der Anhauser legt seine Annäherung auf Pink Dogwood vor dem rechten Grünbunker ab und platziert mit dem Dritten den Ball etwas mehr als einen Meter von der Fahne entfernt. Eine ausgezeichnete Birdiechance!
Kaymer Loch 6 
 
Kaymer verfehlt auf Juniper das Grün auf der rechten Seite. Das Par ist also erneut in Gefahr.
Woods Loch 2 
 
Diesmal lässt sich Woods die Chance nicht nehmen - kurzer Putt und Tiger geht auf -1 für den Tag.
Kaymer Loch 4 
 
Nicht ganz so erfreulich geht es bei Martin Kaymer weiter. Auf der vier reicht es für den Mettmanner nur zum Bogey. Damit fällt Kaymer auf T46.
Woods Loch 2 
 
Tiger Woods mit dem nächsten Sahneschlag auf das Grün. Zwar findet er sich mit seiner Annäherung auf Pink Dogwood im Grünbunker wieder, versenkt den Schlag aus dem Sand aber um weniger Zentimeter nicht im Loch - das sollte doch das erste Birdie sein!
Langer Loch 1 
 
Bernhard Langer greift ins Geschehen ein. Der Routinier gibt auch in diesem Jahr ein absolut respektables Bild ab. Mit seinen inzwischen 60 Jahren schafft er es in Augusta immer noch, mit der Weltspitze Schritt zu halten. Auf Tea Olive beginnt er seine Runde mit dem Par.
Mickelson Loch 6 
 
Mickelson nach seiner Birdieserie mit drei Pars. Auf dem Par 3 Juniper setzt er die Kugel mit dem Ersten zwar ganz vorne auf das Grün, dann aber zwei Putts und das Par ist gesichert.
Kaymer Loch 3 
 
Martin Kaymer hält seinen Score zusammen, auch auf Flowering Peach sind es zwei Putts nach dem nächsten GIR.
Woods Loch 1 
 
Schade! Tiger findet nicht die richtige Linie und der Ball lipt ihm aus. Nur das Par auf Bahn eins - da war mehr drin.
Kaymer Loch 3 
 
Kaymer findet das zweite Grün in Regulation, das sind aber noch zehn Meter für den Birdieputt. So einer darf auch gerne mal fallen, das würde dem 33-Jährigen Momentum verleihen.
Woods Loch 1 
 
Und Woods legt nach: wahnsinnige Annäherung, etwa eineinhalb Meter an die Fahne. Das riecht direkt nach Birdie!
Woods Loch 1 
 
Tiger Woods greift ins Geschehen ein und setzt seinen Drive Mitte Fairway. Die Patrons freut's!
Kaymer Loch 2 
 
Martin Kaymer mit Schwierigkeiten: auf Pink Dogwood landet der Deutsche links im Bunker, der das Grün verteidigt. Ganz schwierige Lage und dennoch rettet der zweifache Majorsieger das Par.
Mickelson Loch 4 
 
Phil Mickelson mit dem dritten Birdie in Folge! Sein Abschlag auf dem Par 3 Flowering Crab Apple lässt ihm einen Birdie-Putt von satten sechs Metern. Stört Lefty nicht - der nächste Putt wandert in den Becher!
Kaymer Loch 1 
 
Souveränes Par für Martin Kaymer auf Tea Olive, dem ersten Loch des Kurses. Auch der Abschlag auf der 2 sieht gut aus - satt auf das Fairway gesetzt.
Mickelson Loch 3 
 
Lefty startet richtig heiß in die vierte Runde. Pink Dogwood und Flowering Peach lässt Phil Mickelson mit Birdie hinter sich und spielt sich auf +5 runter - so kann es weitergehen für den beliebten Linkshänder!
Kaymer Loch 1 
 
Aber genug geredet, auf geht es in die finale Runde! Martin Kaymer mit einem soliden Abschlag und das erste Grün in Regulation ist auch erreicht.
Pin Positionen 
 
Die Pin Positionen sind am Finaltag richtig giftig gesetzt. Vor allem an den Par-3-Löchern haben die Spieler kaum Grün zum arbeiten. Bislang gab es noch kein Ass beim Masters 2018 - ob sich das trotz der haarigen Fahnenpositionen noch ändert?
Bedingungen 
 
Gestern wurde es kurz etwas nass in Auguste. Für heute sind die Bedingungen trocken und auch der Wind hält sich zurück. Die Grüns dürften also wieder etwas schneller sein als gestern.
Tiger Woods 
 
Tiger Woods liegt vier über Par vor seiner Finalrunde. Der vierfache Champion von Augusta schlägt sich aktuell auf der Range ein und dürfte entschlossen sein, auf den letzten 18 Löchern seinen Score noch einmal deutlich zu drücken. Schafft er es noch unter die Even-Par-Marke?
Bernd Wiesberger 
 
Wohin geht die Reise für Bernd Wiesberger? Der Österreicher spielt um eine Platzierung in den Top Ten. Das wäre sein bestes Abschneiden beim Turnier in Augusta. Allerdings muss er sich da auch noch einmal richtig strecken - Platz zehn ist vier Schläge weg.
Kaymer und Langer 
 
Für Martin Kaymer und Bernhard Langer liegt der Sieg in weiter Ferne. Die Deutschen können befreit aufspielen und die Abschlussrunde beim wohl wichtigsten Turnier im Golfsport genießen. Bernhard Langer könnte dabei wiederholt besser abschneiden, als der 27 Jahre jüngere Kaymer.
Henrik Stenson 
 
Auch der Iceman ist noch in der Verlosung. Der Champion Golfer of the Year aus 2016 braucht aber nicht nur eine starke Schlussrunde, sonder ist auch auf Schützenhilfe von den Spielern vor ihm angewiesen.
Patrick Reed  
 
Mit einem Score von -14 geht der US-Amerikaner auf die Runde und ist ergo Top-Favorit auf den Titel. Doch der Druck eines möglichen Masters-Gewinns hat auch schon anderen Spielern die Nerven gekostet. Kann Reed einen Meltdown vermeiden?
Patrick Reed 
 
Die Scores am Moving Day waren aufgrund des Wetters richtig tief. Die Greens waren nicht ganz so schnell wie an den Vortagen, das kam auch Patrick Reed zugute, der gleich zwei Eagle einstreuen konnte.
Rory McIlroy 
 
Rory McIlroy giert nach dem Karriere-Grand-Slam. Dafür fehlt dem Nordiren noch der Titel in Augusta. Mit seiner 65 am Moving Day brachte er sich in Stellung und wird die Fährte von Patrick Reed aufnehmen.
Finaltag 
 
Finaltag in Augusta! Es sieht nach einem Zweikampf zwischen Patrick Reed und Rory McIlroy aus - eine Wiederauflage der legendären Ryder-Cup-Begegnung von Hazeltine. Damals entschied Reed das Duell für sich und auch heute hat er mit drei Schlägen Vorsprung die besseren Aussichten auf das Grüne Jacket.
vor Beginn 
 
Herzlich willkommen zur 4. und entscheidenden Runde des Masters in Augusta.
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Pos.
Name
Punkte
1.
D. Johnson
9.846
2.
J. Thomas
9.460
3.
J. Spieth
8.769
4.
Jon Rahm
8.730
5.
J. Rose
7.536
6.
R. Fowler
7.288
7.
R. McIlroy
6.734
8.
H. Matsuyama
6.640
9.
B. Koepka
5.731
10.
Sergio Garcia
5.624
11.
P. Reed
5.530
12.
T. Fleetwood
5.471
13.
J. Day
5.441
14.
H. Stenson
5.404
15.
P. Casey
5.339
16.
M. Leishman
4.954
17.
A. Noren
4.779
18.
B. Watson
4.609
19.
T. Hatton
4.485
20.
P. Mickelson
4.474
21.
M. Kuchar
4.180
22.
P. Perez
4.079
23.
B. Harman
3.911
25.
Rafa Cabrera Bello
3.843
26.
C. Hoffman
3.478
+ 16
Branden Grace
von 40 auf 24
- 38
Rafa Cabrera Bello
von auf 38
Name
GER Martin Kaymer
Geburtsdatum
28.12.1984
Geburtsort
Düsseldorf
Nationalität
GER
Weltranglistenpos.
90
Majortitel
PGA Championship (2010), US Open (2014)
Turniersiege
23