Golf

British Open 2018

British Open 2018

Carnoustie Golf Links, Angus, Schottland19.07.2018
Pos.
Name
Nationalität
Score
Hole
Today
1.
Kevin Kisner
USA
-5
F
-5
T2.
Zander Lombard
RSA
-4
F
-4
T2.
Erik van Rooyen
RSA
-4
F
-4
T2.
Tony Finau
USA
-4
F
-4
T5.
Brandon Stone
RSA
-3
F
-3
T5.
Ryan Moore
USA
-3
F
-3
T5.
Brendan Steele
USA
-3
F
-3
T8.
Justin Thomas
USA
-2
F
-2
T8.
Danny Willett
ENG
-2
F
-3
T8.
Rory McIlroy
NIR
-2
F
-2
T8.
Matthew Southgate
ENG
-2
F
-2
T8.
Jon Rahm
ESP
-2
F
-2
T18.
Thomas Pieters
BEL
-1
F
-1
T18.
Henrik Stenson
SWE
-1
F
-1
T18.
Rickie Fowler
USA
-1
F
-1
T32.
Martin Kaymer
GER
E
F
E
T32.
Tiger Woods
USA
E
F
E
T32.
Andy Sullivan
ENG
E
F
E
T50.
Jordan Spieth
USA
+1
F
+1
T50.
Justin Rose
ENG
+1
F
+1
T72.
Bernhard Langer
GER
+2
F
+2
T72.
Phil Mickelson
USA
+2
F
+2
T110.
Sergio Garcia
ESP
+4
F
+4
T129.
Dustin Johnson
USA
+5
F
+5
Letzte Aktualisierung: 07:41:15
Ende 
 
Morgen ab 9:00 Uhr freut sich Kollege Oliver Stein auf Ihren Besuch im Liveticker, der frühe Vogel fängt beispielsweise die Herren Henrik Stenson oder Rory McIlroy. Viel Spaß beim Geschacher um den Cut, wir lesen uns dann am Sonntag wieder.
Fazit 
 
Und damit sind alle 156 Golfer im Clubhaus, das wurd auch Zeit. Ein Fazit muss nicht gezogen werden, denn gefühlt seit 12 Uhr mittag führt Kevin Kisner vor Erik van Rooyen. Zum Südafrikaner auf T2 gesellten sich noch sein Landsmann Zander Lombard und Tony Finau. Die ganz großen Namen sind in Lauerstellung oder fast schon weg vom Fenster.
Jones, Loch 18 
 
Und diese Herausforderung hat es in sich, das brauche ich nicht noch einmal betonen. Matt Jones bestätigt dies mit einem doppelten Bogey, damit stehen für ihn 75 Schläge zu Buche.
Jones, Loch 18 
 
Macht es Landsmann Matt Jones besser? Der zwar auch mit Bogey auf der 17, aber noch einer +2 vor der letzten Herausforderung.
Rumford, Loch 18 
 
Rumford verschlechtert seine Ausgangslage allerdings mit drei Bogeys auf den bösen Drei allerdings gewaltig. Bleibt doch nur eine 74er-Runde für ihn.
Rumford, Loch 18 
 
Aus Rausschmeißer hat man in Carnoustie zwei Australier engagiert. Erst Brett Rumford, der in Sachen Cut auch noch einen Fuß in die Tür stellen will.
Zanotti, Loch 18 
 
Und er kommt mit Par über die letzte Klippe und bleibt somit auf dieser Position. Damit lebt die Chance, auch den Cut zu überstehen, auf alle Fälle.
Zanotti, Loch 18 
 
Noch drei Flights. Im drittletzten lohnt der Blick auf Fabrizio Zanotti aus Paraguay. Mit +1 rangiert man derzeit auf T50.
Ancer, Loch 18 
 
Aber dann doch das so oft heute zu sehende Bogey zum Schluss. Damit Even Par auch für ihn, Woods und Kaymer rücken einen Platz vor und teilen sich mit dem Mexikaner Rang 32.
Ancer, Loch 17 
 
Die Chance lebt weiter, Par auch auf der schweren 17. Das bedeutet aktuell T18!
Ancer, Loch 16 
 
Gibt es noch irgendeinen, der die Chance auf die 32. Runde unter Par heute hat? Tatsache, der Mexikaner Abraham Ancer hält zwei Löcher vor Schluss bei -1.
Woods, Loch 18 
 
Macht er auch. Eine Runde mit Even Par für Tiger Woods. Was für Kaymer recht ist, muss für ihn billig sein.
Woods, Loch 18 
 
Mit Recht. Aber das Par muss er aus 40 Zentimetern holen.
Woods, Loch 18 
 
Mit Rückenwind ist die Länge ordentlich, aber deutlich zu weit nach rechts. Birdie würde ich hier nahezu ausschließen.
Garcia, Loch 18 
 
Garcia schafft sogar noch ein Birdie. Dumm nur, dass er schon nach 17 Löchern bei +5 lag.
Woods, Loch 18 
 
Wirklich ein sehr schmales Fairway. Woods aber findet dieses, obwohl er mit dem Abschlag gar nicht zufrieden war direkt nach dem Hit.
Woods, Loch 17 
 
Alles wie erwartet, Woods mit einem weiteren Par.
Poulter, Loch 18 
 
Ein Birdie und ein paar Bogeys, das war auch nicht der Tag von Ian Poulter.
Koepka, Loch 18 
 
Nein, niemand muss von welchem Glauben auch immer abfallen. Koepkas Birdieputt ist aber ein richtig guter, das hätte er sogar verdient gehabt. Wie auch immer, +1 war noch erfolgreiche Schadensbegrenzung.
Woods, Loch 17 
 
Wieder OK, kleine Birdiechance, keine Bogeygefahr.
Koepka, Loch 18 
 
Kleine Birdiechance für Koepka an gleicher Stelle nach einem guten Zweiten. Wenn er wirklich nach seinem Chaosgolf auf den ersten Neun noch mit Par für den Tag ins Clubhaus marschiert, dann ...
Watson, Loch 18 
 
Alles, was Sie heute über Bubba Watson wissen müssen, ist dass er mit dem Par auf der 18 eine +4 verbrochen hat.
Woods, Loch 17 
 
Das macht Woods aber gut. Keine Gefahr eines Wasserschadens, allerdings waren die Abschläge heute weniger sein Problem.
Woods, Loch 17 
 
Nicht, dass die 17 viel einfacher wäre, auch hier wurden heute eimerweise Bogeys kassiert.
An, Loch 18 
 
Der Koreaner An, für den ich nach der 17 noch lobende Worte gefunden habe, hat beispieleweise seine Open 2018 mit einem dreifachen Bogey gleich noch komplett verwüstet.
Woods, Loch 16 
 
Die aber tadellos erledigt wird. Par auf der 16, das ist heute aller Ehren wert. 2007 war die 18 aber noch schwerer, heute nehmen sich beide Löcher nicht viel.
Woods, Loch 16 
 
Schlag 2 ist gut, Par aber noch ein Stückchen Arbeit.
Koepka, Loch 17 
 
Koepka ein Loch weiter wieder mit Bogey, ganz abschreiben dürfen wir ihn mit +1 keinesfalls.
Woods, Loch 16 
 
Und jetzt wartet das heute schwerste Loch auf Woods. Ein Par 3, das nur zu gerne die Bälle vom Grün wirft. Auch den des Tigers, aber die Lage ist zumindest in Sachen Par so schlecht nicht.
Woods, Loch 15 
 
Die Berg- und Talfahrt geht weiter. Bogey Nummer 3 und nur mehr Par für den Tag.
Koepka, Loch 16 
 
Das habe ich mir vorhin gedacht, wird nix mehr mit dem Par. Aber denken und schreiben sind zwei Paar Schuh, dieses Bogey gehört Koepka alleine.
Woods, Loch 15 
 
Gut befreit und fast noch einen anderen Ball vom Grün geschossen, Woods bietet heute wirklich beste Unterhaltung in jeglicher Hinsicht.
Woods, Loch 15 
 
Mist! Den ersten Bunker passiert Woods Abschlag noch, aber im zweiten bleibt der Ball wieder ganz blöd liegen.
Koepka, Loch 16 
 
Das wird sicher kein Birdie für Koepka, der Abschlag bleibt viel zu kurz.
Woods, Loch 14 
 
Woods rettet das Par, enttäuschend nach Schlag 1, tolle Sache nach Schlag 2.
Knox, Loch 14 
 
Der dritte Golfer in diesem Flight, das ist Russell Knox. Und der holt wirklich Eagle und verbessert sich auf +1.
Matsuyama, Loch 14 
 
Matsuyama darf sich an einem Eagle-Putt versuchen. Aber heute ist nicht sein Tag für solche Galamanöver.
Woods, Loch 14 
 
Ballert sich Woods mit dem Zweiten auf das Grün? Die Höhe ist enorm, aber es reicht nicht, der Grünbunker schlägt gnadenlos zu. Klassisches Spiegelei.
Reavie, Loch 18 
 
Doch noch eine weitere 69er-Runde! Chez Reavie überrascht uns und sich gleichermaßen. So viele US-amerikanische Flaggen in den Top 20.
Woods, Loch 14 
 
Wer auf einem Par 5 so abschlägt, der hat definitiv auch Aussichten auf ein Bogey oder sogar mehr.
Koepka, Loch 14 
 
Koepka nach seinem Debakel zum Ende der ersten Neun jetzt im totalen Krawallmodus mit vier Birdies auf den Löchern 10 bis 14.
Smith, Loch 12 
 
Jordan Smith liegt gut bei -1, aber jetzt hätte er fast das ganz große Ding gedreht. Schlag 2 fällt runter wie ein Stein und bleibt ein paar Zentimeter neben dem Loch liegen.
Woods, Loch 13 
 
Jetzt schwächelt Woods! Den Parputt aus weniger als einem Meter darf er nicht an der Kante kreiseln lassen. Ein Dreiputter wirft ihn somit auf -1 zurück.
Day, Loch 18 
 
Ach ja, Jason Day gibt es ja auch noch! Der hat sich in den letzten Monaten aber wirklich aus dem Fokus gespielt, eine 71er-Runde wie Kaymer ist da durchaus ordentlich.
Woods, Loch 12 
 
Drei weitere Birdies und Woods geht auf die Eins. Aber diesmal ist nur Par drin, der Ball geht über das Grün.
Molinari, Loch 18 
 
Flightpartner Molinari nimmt eine 70 mit in das restliche Turnier. Kann man sich auch nicht beschweren in Rom und Mailand.
Thomas, Loch 18 
 
Und wie nah am Birdie, da fehlen keine zwei Zentimeter links vom Loch. Par und die nächste 69.
Thomas, Loch 18 
 
Thomas ähnlich wie Steele vorhin. Mit Schlag 2 auf das Grün, aber nicht in Birdienähe.
Woods, Loch 11 
 
Gut zehn Meter für ein Birdie nach dem Bogey. Knick nach rechts, perfekt gelesen. Willkommen zurück auf -2, Tiger Woods!
Thomas, Loch 18 
 
Abschlag gut und der Ball rollt ewig weiter. Das vereinfacht die Sache gewaltig.
Thomas, Loch 17 
 
Dies wäre auch für Justin Thomas noch drin, denn er holt das Par auf der 17.
Steele, Loch 18 
 
Fehlen aus über zehn Metern aber nur zehn Zentimeter zum Birdie. Herzlichen Glückwunsch zu einer unerwarteten 68, Brendan Steele.
Steele, Loch 18 
 
Da kann man nicht meckern. Mit Schlag 2 auf das Grün, an ein Birdie glaube ich zwar nicht, aber Bogey droht erst recht keines.
Woods, Loch 11 
 
Woods schlägt ab. Diesmal tadellos, sprich schön mittig auf das Fairway.
Woods, Loch 10 
 
Erstmals seit viel Jahren beginnt Woods ein Major mit einem positiven Ergebnis auf den ersten neun Löchern. Jetzt allerdings das erste Bogey und der Rückschritt auf -1.
D. Johnson, Loch 18 
 
Was treibt DJ da auf der 18, leider steigt die Regie erst bei seinem sechsten Schlag ein! Der geht auch nicht rein, dreifaches Bogey und somit eine 76er-Runde für den Favoriten der Buchmacher. Den ehemaligen Favoriten.
Steele, Loch 17 
 
Noch ein US-Amerikaner, der sich vorne reindrängelt. Feiner Birdieputt auf der 17 aus gut vier Metern, das bringt ihm auch die -3, die Thomas eben wieder verloren hat.
Thomas, Loch 16 
 
Huch, das war ja schon der Parputt. Und der fällt nicht!
Thomas, Loch 16 
 
Kleine Birdiechance für Justin Thomas. Er kann theoretisch immer noch in Führung gehen nach Tag 1.
Woods, Loch 9 
 
Schwieriges Par für Woods, aber er tütet es ein. Und hat seinerseits die -2 schon nach den ersten Neun.
McIlroy, Loch 18 
 
Wir können es an den Fahnenstöcken bestens beobachten, jetzt ist deutlich mehr Wind als am Vormittag. Rory kann das jetzt egal sein, er ist durch, sein Birdieputt schrammt hauchdünn an der Kante vorbei. Also auch eine 69 für ihn. Passt scho.
McIlroy, Loch 18 
 
Letzter Abschlag heute für Rory, warum nicht mal ein wenig Ballglück. Der Ball springt links im Rough wieder zurück auf das Fairway.
Garcia, Loch 9 
 
Aber nur, damit er dann den einfachen Parputt links vorbei schiebt.
Garcia, Loch 9 
 
Sergio Garcia hält zwar bei +1, befreit sich aber grenzgenial aus dem Bunker.
Thomas, Loch 15 
 
Wieder das Par gerettet, solche Aktionen sind natürlich nicht minder wertvoll als die diversen Birdies zu Beginn.
Stenson, Loch 18 
 
Landsmann Noren heute viel öfter im Bild als der große Henrik Stenson. Aber der hat seine Sache mit einer 70er-Runde gar nicht schlecht gemacht. Der letzte Putt zum Par war zudem kein einfacher.
D. Johnson, Loch 16 
 
Das Birdie eben war für DJ kein Sturmsignal zur Aufholjagd, Bogey auf der 16, er ist wieder im Langer- und Mickelson-Land.
Thomas, Loch 15 
 
Aber das geht längst nicht mehr so locker wie auf den ersten Neun. Wieder ein Abschlag voll nach links weg ins Rough. Mit einem Eisen!
Thomas, Loch 14 
 
Thomas kommt auf der 14 auch ungeschoren davon. Das geht auf einem Par 5 freilich einfacher.
McIlroy, Loch 16 
 
Wow, McIlroy organisiert nach zwei schlechten Schlägen auf einem Par 3 noch das Par. Sie können sich vorstellen, wie gut der finale Putt hierzu war.
Matsuyama, Loch 7 
 
Die japanischen Kollegen haben das wohl cleverer gemacht als wir. Und die Produzenten des TV-Signals mit ein paar Paletten Haggis bestochen. Ihr Liebling Matsuyama ist nämlich dauernd im Bild, dies obwohl er reichlich viel vergeigt und auf T91 weit hinter der Musik unterwegs ist.
Thomas, Loch 14 
 
Hui, auch Justin Thomas spielt deutlich über das Grün. Jetzt droht auch ihm Ungemach.
McIlroy, Loch 16 
 
Der bleibt hängen, Par wird ganz schwer.
Koepka, Loch 8 
 
Korrektur, da habe ich mich doch verzählt beim US-Open-Sieger. Doch das zweifache Bogey, nicht das einfache.
McIlroy, Loch 16 
 
So viele Abschläge hoppeln auf diesem Par 3 über das Grün und bleiben erst ganz spät liegen. Auch der von Rory, viel Spaß bei der Parrettung.
Moore, Loch 18 
 
Par zum Abschluss von Ryan Moore. Er war leider fast nie im Bild, aber ist mit einer 68er-Runde blendend in diese Open gestartet.
Koepka, Loch 8 
 
Koepka nächtigt nicht im Bunker, sondern geht mit einem einfachen Bogey raus. Immerhin.
Koepka, Loch 8 
 
Wie blöd kann ein Ball im Bunker liegen? Koepka muss knieend schlagen, trotzdem oder deswegen geht der Ball nicht über die Kante.
Woods, Loch 6 
 
Woods trotz Besuchs im Grünbunker mit der prima Birdiechance. Vorbei!
D. Johnson, Loch 14 
 
Jawohl, der passt. Bei +1 sieht die Welt gleich wieder etwas freundlicher aus.
D. Johnson, Loch 14 
 
Nach dem Eagle-Putt fehlt DJ jetzt nur mehr ein knapper Meter zum ersten Birdie, das muss doch klappen.
Thomas, Loch 12 
 
Keiner kommt ohne Bogey durch, auch Justin Thomas nicht.
Woods, Loch 6 
 
Woods schwächelt mit dem Eisen ein wenig, zu seinem Glück ist das ein Par 5, da ist noch nicht alle Hoffnung verloren.
An, Loch 18 
 
Apropos Memorial, das hat Sportkamerad An im Stechen gegen DeChambeau verloren. Heute passt die Auftaktrunde schon mal mit -1 bisher.
DeChambeau, Loch 6 
 
Mal wieder ein Eagle auf Loch 6, Memorial-Champ Bryson DeChambeau ist der glückliche Gewinner.
McIlroy, Loch 15 
 
McIlroy mit der Sicherheitsvariante, sprich dem Eisen vom Tee. Aber trotzdem voll ins Rough, das hätte er auch einfacher haben können.
McIlroy, Loch 14 
 
So ein Par 5 ist natürlich genau richtig für Rory, wenn denn der Abschlag stimmt. Tut er, auch der Eagle-Putt ist gar nicht weit weg. Und Birdie sicher.
Moore, Loch 17 
 
Moore mit Par auf der bösen 17, er bleibt auch voll auf Kurs. Aber nicht mehr für P1, hier kann momentan nur Thomas seinen Landsmann Kisner noch gefährden.
Koepka, Loch 6 
 
Koepka nach seinem doppelten Bogey eben mit der sofortigen Chance zur Wiedergutmachung auf dem Par 5. Der Ball schrammt die Netzkante entlang fällt aber nicht. Bitter, bitter.
Stenson, Loch 15 
 
Erfolgserlebnis für Henrik Stenson, es fällt mal ein langer Birdieputt. Und mit -1 ist alles noch drin nach Tag 1.
D. Johnson, Loch 12 
 
DJ kassiert das zweite Bogey auf der 12. Das ist bisher überhaupt nicht der Tag des Lieblings der Buchmacher.
Thomas, Loch 11 
 
Viertes Birdie auf der 11 für Justin Thomas, dazu immer noch die weiße Weste. Nur mehr ein Schlag fehlt zur Spitze.
Moore, Loch 16 
 
Fernab der TV-Kameras ein Birdie von Moore auf dem Par 3. Damit T5 für den US-Amerikaner.
Woods, Loch 4 
 
Birdie Nummer 2 für Tiger, so wie angekündigt.
Koepka, Loch 5 
 
So, jetzt ist er wieder auf der Alm mit der Fahne. Wird ein Bogey, aber wohl nichts schlimmeres.
Letzter Flight 
 
Die letzten drei Golfer gehen auf die Runde, somit werden wir zirka bis halb Zehn unserer Zeit gefordert sein.
Koepka, Loch 5 
 
Es war ein Areal oberhalb des Grüns. Da kann er zwar den Putter verwenden, aber der Ball rollt viel zu weit den Berg runter.
Woods, Loch 4 
 
Woods mit der nächsten Chance auf ein Birdie. Und das ist keine Chance, das ist Pflicht, so nah wie er die Kugel an den Stock geprügelt hat.
Koepka, Loch 5 
 
Interessante Gegend, in der Kopeka mit Schlag 2 hinspielt. Sieht aus wie das Grün, ist es aber nicht.
Moore, Loch 15 
 
Par auch für Moore auf der 15, ich hoffe, dass wir ihn jetzt auf den spannendsten Löchern etwas öfter sehen.
D. Johnson, Loch 11 
 
DJ immer noch ohne Birdie, aber er ist jetzt schon mehrfach nahe dran gewesen.
Woods, Loch 3 
 
Woods mit der dritten Birdiechance. Zwar deutlich links vorbei, aber der Auftakt ist durchaus vielversprechend für den Ex-Champion.
McIlroy, Loch 12 
 
Langer Abschlag von McIlroy nach rechts. Dorthin, wo die Bunker lauern. Aber das fliegt seine Kugel drüber, Glück gehabt.
Fleetwood, Loch 13 
 
Lange nichts gehört von Tommy Fleetwood. Der schreibt etliche Par an, diese Birdiechance aus zwei Metern lässt er aber auch nicht liegen und geht somit auf -1.
Moore, Loch 14 
 
Moore kommt über das zweite Par 5 nur mit Par, aber ich habe es ja schon mehrfach erwähnt, das ist keinesfalls eine einfache Bahn.
Thomas, Loch 9 
 
Justin Thomas gibt mit drei Birdies auf den ersten Neun eine Bewerbung ab. Da bleiben wir dran.
Lombard, Loch 18 
 
Immerhin wird uns der Birdieputt jetzt nachgereicht. Der war etwas zu kurz, Par dann kein Problem. Kevin Kisners Führung bleibt eine ungeteilte und so wirklich ist auch keiner in Sicht, der eine 65 oder 66 schaffen könnte.
Lombard, Loch 18 
 
Leider beweist die Bildregie wenig Fachkenntnis und geht weiter nur nach Namen und nicht nach Leistung. Aber dafür habe ich ja einen Ergebnismonitor linker Hand. Und diesem ist zu entnehmen, dass der junge Südafrikaner Par gespielt hat.
Woods, Loch 1 
 
Woods beginnt mit Birdie, Lombard auf der 18 würde mich aber mehr interessieren.
Finau, Loch 18 
 
Finau ist schon durch. Er schafft dieses Birdie und liegt somit mit 67 Schlägen auf T2. Acht Birdies, das ist wohl nicht zu toppen.
Lombard, Loch 17 
 
Wieder Par! Die 18 ist zwar auch schwer, spuckt aber eher eine finale Birdiechance aus. Und mit solche einer könnte Zander Lombard sogar in Führung gehen.
Garcia, Loch 1 
 
Sergio Garcia kratzt mit Müh und Not noch das Bogey zusammen. Dafür ist schon ein ziemlich langer Putt notwendig, denn Schlag 2 ging total daneben.
McIlroy, Loch 9 
 
McIlroy findet den Weg aus dem Wald zum Par.
D. Johnson, Loch 8 
 
Ausgerechnet auf Loch 8 der erste Schlagverlust für DJ. Das Par 3 ist zwar nicht besonders anspruchsvoll, aber wenn der Abschlag schon nicht stimmt, dann wird die Sache anspruchsvoll.
McIlroy, Loch 9 
 
Nein, der Ball liegt noch gut. Und auch die Lösung des Problems ist eine sehr gutes, nichts passiert.
McIlroy, Loch 9 
 
Rory schaut dem Abschlag auf der Neun sehr unzufrieden hinterher. Und der zieht auch so weit nach links, der könnte sogar out of bounds sein.
Lombard, Loch 16 
 
Zander Lombard übersteht das knifflige letzte Par 3 ungefährdet ohne Schlagverlust. Die nun folgende Bahn ist aber noch schwerer.
Garcia, Loch 1 
 
Nehmen wir doch den ersten Abschlag von Sergio Garcia mit. Der gelingt prompt tadellos.
D. Johnson, Loch 7 
 
Das nennt man wohl einen sehr soliden Beginn. Dustin Johnson mit sieben Pars, darauf kann der Topfavorit aufbauen.
Fowler, Loch 18 
 
Flightkollege Rickie Fowler auch, denn er schafft noch ein Birdie und verkürzt somit auf -1.
Rahm, Loch 18 
 
Fünf Meter bergab, das ist knifflig. Aber gut gelöst, da fehlen nur Zentimeter. Also eine 69, der Spanier ist voll dabei.
Rahm, Loch 18 
 
Die -2 wird er sich nicht mehr nehmen lassen. Aber das ist sogar noch eine kleine Birdiechance!
Rahm, Loch 17 
 
Rahm holt sich noch das Par auf der 17, demnach ist für ihn jetzt mit einem guten Abschluss ein fast tadelloser erster Tag drin.
Rose, Loch 18 
 
Und so schnell geht es! Rose jetzt doch noch mit einem Birdie und plötzlich auch der 72 für den Tag. Gefühlt war er immer meilenweit hinter Spieth zurück.
Spieth, Loch 18 
 
Auch der letzte Parputt ist Spieth nicht vergönnt. 72 für den Tag nach einer grässlichen zweiten Neun.
Stenson, Loch 8 
 
Diese Fehler! Jetzt ein sehr kurzer Parputt von Stenson, der vorbeischrammt.
Spieth, Loch 18 
 
Spieth nach dem kostenpflichten Drop nun bei Schlag 3, der muss an die Fahne, sonst wieder Bogey. Gut diesmal, aber Par wird ganz schwer.
Lombard, Loch 14 
 
Zander Lombard hingegen nähert sich mit Birdie auf der 14 wieder der Führung.
Spieth, Loch 18 
 
Auch wenn ihre Leistungen es eigentlich nicht rechtfertigen, bringen wir halt Spieth und Rose noch ins Clubhaus. Spieth wird sich da aber die Schuhe ausziehen müssen, denn die werden nach dem Abschlag ins Wasser jetzt nass.
Finau, Loch 15 
 
Finau mit drei Birdies in Serie, da ist das Bogey auf der 12 schon wieder vergessen.
Rose, Loch 17 
 
Gleich hat es Justin Rose überstanden. Sein kurzes Spiel läuft weiter nicht, er lässt die x-te Birdiechance liegen. Nur die eine auf Loch 5 konnte er nutzen. Spieth ist mit Par glücklicher, denn er hat mit dem zweiten Schlag gepatzt.
Aphibarnrat, Loch 17 
 
Läuft gar nicht für Kiradech Aphibarnrat auf der 17, mit dem dritten Schlag ist er noch ewig weit vom Grün weg. Aber das Ding fliegt zu einem gefühlten Ass nach einmal aufspringen in den Kessel. Was für ein Birdie!
Langer, Loch 18 
 
Drei Bogeys, ein Birdie, damit für Bernhard Langer eine 73er-Runde. Beide müssen sich morgen verbessern, sonst wird das nichts mit dem Cut.
Spieth, Loch 17 
 
Keine Lust mehr auf Risiko bei Jordan Spieth, er schlägt mit dem Eisen statt dem Driver ab. Dafür mittig auf das Fairway.
Stenson, Loch 6 
 
Stenson vielleicht mit diesem Eagleputt? Nein, aber so knapp daneben, dass er das Birdie nur mehr reinstippen muss.
McIlroy, Loch 5 
 
McIlroy schiebt einen einfachen Parputt daneben, irgendwie will sich keiner für höhere Aufgaben bewerben.
Rose, Loch 16 
 
Rose zwar mit Par, das hilft ihm aber bei +2 nur wenig.
Spieth, Loch 16 
 
Dreieinhalb Meter für das Par, aber jetzt ist einfach der Wurm drin beim Titelverteidiger. Von -3 auf Even binnen Minuten.
Langer, Loch 17 
 
Die letzten Löcher werden für Langer genauso teuer wie für Kaymer. Zwei Bogeys auf der 16 und 17.
Moore, Loch 7 
 
Kaum werden wir auf Ryan Moore aufmerksam, schon schiebt er einen Parputt vorbei. Lassen wir ihn also besser wieder in Ruhe.
Spieth, Loch 16 
 
Spieth schlägt extrem weit nach rechts, da muss jetzt bei der Annäherung aus dem Rough Gala her, sonst ist der nächste Schlagverlust garantiert.
Rose, Loch 16 
 
Nun das Par 3, bei dem eigentlich schon nach dem Abschlag die Messe gelesen ist. Rose zu kurz, Birdie nein, Par ja.
Moore, Loch 6 
 
Da ist wieder einer am randalieren. Ryan Moore mit vier Birdies auf den ersten sechs Löchern.
Rose, Loch 15 
 
Rose mit Par, langsam gehen ihm die Löcher aus. Für heute zumindest.
Spieth, Loch 15 
 
Es wird das befürchtete Doppel-Bogey für Spieth.
Langer, Loch 16 
 
Jetzt hat es auch Bernhard Langer auf den zweiten Neun erwischt, Bogey auf der 16.
Fleetwood, Loch 5 
 
Einfaches Bogey für Fleetwood auf der Fünf, der Putt hierfür war auch schwer genug.
Spieth, Loch 15 
 
Jetzt ist er immerhin auf dem Grün, riecht aber schwer nach einem doppelten Bogey.
Spieth, Loch 15 
 
Sensationelle Superzeitlupe. Der Schlag war weniger sensationell, Spieth muss quer spielen und landet im Rough.
Spieth, Loch 15 
 
Grausiger Lie für Spieth, dazu noch nah an der Kante, schlechter kann ein Ball im Bunker nicht liegen.
Rahm, Loch 14 
 
Rahm hat das, was man auf einem Par 5 haben will. Eine Eaglechance, die zwar nicht genutzt werden kann, Par ist aber mehr nur Formsache.
Spieth, Loch 15 
 
Spieth im Bunker und das Grün ist noch weit. Erhöhte Bogeygefahr.
Fowler, Loch 14 
 
Auch Fowler wird die 14 nicht mit einem Birdie verpassen. Aber mit zwei Schlägen übrig sollte von der Grünkante noch Par eingesackt werden.
McIlroy, Loch 3 
 
Von den Spätstartern gibt es erst ein Birdie zu vermelden, das gelang eben Rory auf der Drei.
Rose, Loch 15 
 
Rose mal mit dem weit besseren Abschlag im Vergleich zu Spieth.
Spieth, Loch 14 
 
Par 5 ist nicht automatisch Birdie, Spieth bleibt bei Par, für Rose wird es das doppelte Bogey.
Rose, Loch 14 
 
Oh ja, der Bogey-Putt ist dann auch ewig lang und nicht einmal nah dran.
Rose, Loch 14 
 
Justin Rose bleibt an der Bunkerkante hängen, das dürfte teuer werden.
Langer, Loch 15 
 
Die Hoffnung, dass Bernhard Langer ein einziges Mal im Bild ist, die habe ich mittlerweile aufgegeben. Ist ja auch nichts besonderes, wenn ein Ü60-Golfer auch nach Loch 15 weiter mit Par notiert, schon klar.
Lombard, Loch 10 
 
Nun erwischt es auch Zander Lombard mit einem ersten Bogey. Van Rooyen wieder ungeteilter Zweiter.
Spieth, Loch 14 
 
Spieth schießt an den Abschlag der 15. Das ist nicht gut, wenn man noch die Bahn vorher fertigspielen muss.
Stone, Loch 18 
 
Stone at home. Wieder Par, er bleibt bei -3 für den Tag und mit einer 68er-Runde war bei einem Major noch nie einer unglücklich. Auch wenn zum finalen Birdie nur Zentimeter fehlten.
Rose, Loch 14 
 
Auch Rose nimmt nur ein Eisen. Sein Ball findet Sand, der Lie ist aber kein schlechter.
Spieth, Loch 14 
 
Dieses nehmen jetzt auch Spieth und Rose in Angriff. Der US-Amerikaner entgeht dem Fairwaybunker knapp.
Langer, Loch 14  
 
Das zweite Par 5 des Tages absolviert Bernhard Langer mit Par.
Stone, Loch 17 
 
Par für Brandon Stone, wenn er jetzt auch noch die 18 übersteht, dann wäre er mit einer -3 im Clubhaus. Die Südafrikaner zeigen hier gewaltig auf.
Rose, Loch 13 
 
Sie wollen einfach nicht fallen, die Birdieputts von Rose. Diesmal überschätzt er den Knick, somit auch für ihn Par vorprogrammiert.
Spieth, Loch 13 
 
Prima gelöst, das wird Par.
Spieth, Loch 13 
 
Abschlag in den Grünbunker, Spieth muss um Par kämpfen.
D. Johnson, Loch 1 
 
Nach Stenson und McIlroy ist jetzt auch der Weltranglistenerste unterwegs. Wir bleiben aber erst einmal überwiegend auf den zweiten Neun.
Spieth, Loch 12 
 
Par für Spieth, damit muss sich auch Rose begnügen.
Lombard, Loch 8 
 
Birdie Nummer 4 für den jungen Südafrikaner Zander Lombard. Damit liegt er gemeinsam mit Landsmann Van Rooyen auf dem zweiten Rang.
Fowler, Loch 11 
 
Reicht nicht ganz! Der Parputt ist ein paar Zentimeter zu kurz, er fällt zurück auf Even.
Rose, Loch 12 
 
Schön über die Bunker auf das Grün, sind aber doch über drei Meter für das erhoffte Birdie.
Rose, Loch 12 
 
Kommt heute noch die Attacke von Justin Rose? Er schlägt zwar nur mit dem Eisen ab, trifft das Fairway aber präzise. Könnte was gehen.
Langer, Loch 13 
 
Bernhard Langer, die Par-Maschine. Auch auf diesem Par 3 geht nichts schief.
Spieth, Loch 11 
 
Jordan Spieth spielt heute sehr aggressiv. Aber auch erfolgreich, drittes Birdie und T3.
Mickelson, Loch 18 
 
Knapp am finalen Birdie vorbei. Mickelson kann mit +2 natürlich überhaupt nicht zufrieden sein.
An, Loch 2 
 
Unser Freund aus Korea, der uns an den letzten beiden Tagen der US Open so enttäuscht hat, beginnt heute einmal mehr bärenstark. Birdie, Birdie, mal sehen, wie die kommenden 70 Löcher gelingen.
Rahm, Loch 10 
 
Kein guter Chip, höchste Bogeygefahr für Jon Rahm.
Spieth, Loch 11 
 
Spieth überrascht mit dem Driver auf der Elf. Über den Bunker, aber ganz optimal liegt der Ball nicht.
Kisner, Loch 18 
 
Und Kisner? Der zimmert mit ein wenig zittern seinen Parputt rein und darf jetzt über die erste 66 des Tages jubeln. Gar nicht sicher, dass das noch einer toppen kann. Gar nicht sicher!
Pieters, Loch 18 
 
Tom Pieters bringt die -2 nicht nach Hause, doch noch ein Bogey zum Abschluss.
Kisner, Loch 18 
 
Kisner nimmt den letzten Grünbunker des Tages noch mit, hat aber noch zwei Schläge für Par. Schaun mer mal.
Rose, Loch 10 
 
Rose unglücklich mit seinem Schlag aus dem Rough. Klar, das Grün verfehlt er deutlich, aber das hätte noch deutlich schlimmer kommen können.
Cantley, Loch 18 
 
Patrick Cantley kommt mit -3 auf die 18 und geht mit -1 ins Clubhaus. Und nimmt dementsprechend ein richtig ungutes Gefühl mit in dieses.
Langer, Loch 11 
 
Par für Langer, sie wissen schon ...
Mickelson, Loch 16 
 
Hoppla, das war nicht so geplant. Lefty arbeitet sich zurück auf Even, dann aber Doppel-Bogey auf der 16.
Spieth, Loch 9 
 
Diesen Birdieputt lässt Spieth liegen, aber -2 auf den ersten Neun ist sehr OK für den Titelverteidiger.
Kisner, Loch 17 
 
Und Kisner geht tatsächlich doch noch mit Par von der 17, klasse gemacht aus acht Metern!
Simpson, Loch 14 
 
Webb Simpson bisher sehr unauffällig, noch kein Birdie, aber schon ein Bogey, dementsprechend oft Par. Jetzt aber fällt ein Eagleputt, komplett über das Grün ist der Ball gerollt!
Kisner, Loch 17 
 
Dann nimmt Kisner auch noch den Bunker mit, so wird der Parputt ein ziemlich langer.
Langer, Loch 10 
 
Und wieder Par für Langer. Den Satz kennen Sie schon.
Kisner, Loch 17 
 
Jetzt hat auch Kevin Kisner gut zu tun mit einem Abschlag rechts in Rough.
Spieth, Loch 9 
 
Zur Belohnung nehmen wir direkt auch seinen nächsten Abschlag mit. Und der klappt diesmal super, der Ball rollt fast schon in Grünnähe.
Spieth, Loch 8 
 
Das Par, das sich wie Birdie anfühlt.
Kisner, Loch 16 
 
Die 16 schafft Kisner schon mal mit Par, das war nach dem Abschlag auch das Maximum.
Spieth, Loch 8 
 
Hui! Spieth nimmt zwei Meter vor dem Grün schon den Putter. Und umkurvt den Bunker, der geht voll in Richtung Stock. Ein absolut geniales Par liegt abholbereit.
Langer, Loch 9 
 
Chapeau! Bernhard Langer egalisiert mit seinem ersten Birdie das Bogey zuvor und beendet die ersten Neun somit mit Par.
Fowler, Loch 7 
 
Perfekter Abschlag, Annäherung trotzdem ins hohe Gras neben dem Grün. Somit Birdie ausgeschlossen, Bogeygefahr gegeben.
Kisner, Loch 15 
 
Was macht den Sportkamerad Kisner da? Drei Birdies hintereinander auf 13 bis 15. Wenn er jetzt auch die abschließenden Schwierigkeiten ohne Schlagverlust bewältigt, dann übernimmt er die Führung von Van Rooyen.
Spieth, Loch 7 
 
Spieth holt sich das Par. Rose nicht, der geht aus zweieinhalb Metern deutlich rechts vorbei.
Rose, Loch 7 
 
Rose und Spieth beide auf Bogey-Kurs? Letzteres nach zwei Schlägen nicht, er befreit sich gut aus dem Fairway-Bunker.
Pieters, Loch 15 
 
Viertes Birdie vom Belgier, jetzt sogar zwei am Stück. Wäre da nur nicht dieser ärgerliche Aussetzer auf der Drei gewesen.
Spieth, Loch 7 
 
Spieth beim Abschlag mit dem langen Eisen. Der rollt auf dem knochentrockenen Untergrund ewig weit. Eigentlich gut, aber nicht, wenn dann noch ein Bunker im Weg ist.
Fowler, Loch 6 
 
Fowler wie Rose zuvor mit dem zweiten Schlag in den Grünbunker. Kein Grund, nicht doch noch Birdie zu spielen.
Langer, Loch 8 
 
Kein erstes Birdie, aber Par Nummer 7 für Bernhard Langer kurz vor Halbzeit.
Spieth, Loch 6 
 
Der kurvige Parputt fällt! Rose hingegen vergibt die Birdiechance aus einem knappen Meter und kann nicht zum Flightpartner aufschließen.
Rose, Loch 6 
 
Rose holt sich aus dem Grünbunker die Birdiechance, Spieth hat einen brutal schweren Parputt vor dem Schläger.
Langer, Loch 7 
 
Nach dem Bogey wieder Par für Bernhard Langer, kann er auf dem folgenden Par 3 angreifen?
Willett, Loch 18 
 
Parputt vorbei, auch Willett wird zum Ende der Runde zur Kasse gebeten. Nach Back-to-back-Bogeys auf 17 und 18 doch nur eine 69 wie Landsmann Southgate.
Spieth, Loch 6 
 
Spieth kann auf dem Par 5 nicht an Birdie denken, er hat gut zu tun, das Par zu organisieren. Mittlerweile ist er nach Schlag 3 zwar auf Fahnenhöhe, aber nicht auf dem Grün, sondern im Rough daneben.
Willett, Loch 18 
 
Jetzt auch noch den Bunker. Aber gut rausgespielt, Par ist weiter drin.
Willett, Loch 18 
 
Willett droht mit einem Abschlag ins hohe Gras auf der 18 weiteres Ungemach.
Spieth, Loch 6 
 
Spieth hingegen trifft vom Tee den zweiten Fairwaybunker.
Rose, Loch 6 
 
Justin Rose gibt der lange Abschlag hingegen alle Möglichkeiten.
Langer, Loch 6 
 
Die langen Par-5-Löcher sind nicht Bernhard Langers große Stärke, leider ein erstes Bogey jetzt.
Rose, Loch 5 
 
Erste Birdiechance, gleich genutzt! Und somit die erfolgte Anmeldung für höhere Ansprüche.
Van Rooyen, Loch 18 
 
Und was macht unser Leader zum Abschluss seiner Schicht? Er kommt auch nicht unfallfrei durch, Bogey in letzter Sekunde und somit geht eine 67er-Runde in die Geschichtsbücher ein.
Willett, Loch 17 
 
Ja, ja, Loch 17, da kann auch Martin Kaymer ein Lied von singen. Bogey für Danny Willett, er fällt auf -2 zurück.
Rose, Loch 5 
 
Diesmal klappt alles bei Justin Rose, erste echte Birdiechance!
Kaymer, Clubhaus 
 
Wir haben eine erste Stimme von Martin Kaymer zu seiner Runde: Gut gespielt, aber einige Löcher liefen nicht gut. Es war ein mentaler Kampf, der Platz schuldet mir morgen ein paar Birdies. Aus den guten Drives zu wenig gemacht, das kann man so unterschreiben.
Rahm, Loch 4 
 
Rahm aus dem Rough auf das Grün. Birdie ist weit, aber das hätte auch weit schlimmer kommen können.
Spieth, Loch 4 
 
Jordan Spieth hingegen schreibt schon das zweite Birdie an, Auftakt nach Maß!
Rose, Loch 4 
 
Knapp, aber drin. Erfolgreiche Rettung des Pars von Justin Rose. Das war noch keine Bahn ohne Troubles, aber es ist noch nichts passiert.
Van Rooyen, Loch 17 
 
Der Führende mit Par, damit hat er die letzte große Klippe umschifft.
Chappell, Loch 14 
 
Kevin Chappell hingegen puttet aus über 20 Metern zum Eagle!
Rahm, Loch 3 
 
Kein Eagle, aber aus 15 Zentimetern nimmt Jon Rahm natürlich ein Birdie mit.
Langer, Loch 5  
 
Bernhard Langer bleibt seiner Linie treu und nimmt das nächste Par mit.
Fowler, Loch 3 
 
Was ist denn das für eine ewige und kurvenreiche Berg- und Talfahrt? Unglaubliches Birdie von Rickie Fowler!
Van Rooyen, Loch 17 
 
Van Rooyens Abschlag auf der 17 ist sehr gelungen, aber es macht es ja nicht ohne Birdiechance.
Rahm, Loch 3 
 
Hoho, Eagle-Chance auf einem Par 4! Was für ein Abschlag von Jon Rahm, er ignoriert das Risiko des Wasserhindernisses vor dem Grün einfach. Und das mit Recht.
Kaymer, Loch 18 
 
Apropos Even, Martin Kaymer spielt Par auf der 18 und damit auch Par am ersten Tag. Eine 71er-Runde also, dies gelang auch dem Flightparter Sullivan. Speziell für den Deutschen war mit seinen vier Birdies schon mehr drin. Egal, ordentlicher Auftakt.
Pieters, Loch 10 
 
Auf der Zehn kompensiert nun auch Tom Pieters das doppelte Bogey von Loch 3 und reiht sich bei der ganz großen Gruppe auf Even ein.
Rose, Loch 3 
 
Wieder keine Birdiechance für Rose, aber auch keine Bogeygefahr.
Langer, Loch 4 
 
Und wieder Par.
Willett, Loch 14 
 
Danny Willett hingegen geht vom Par 5 ohne Birdie vom Grün.
Van Rooyen, Loch 15 
 
Van Rooyen hat die Grüns heute aber sowas von unter Kontrolle. Wieder eine schöne Birdiechance, die wird auch wieder mal genutzt. Somit -5 für den Tag und wieder die ungeteilte Führung.
Kaymer, Loch 17 
 
Indes wirft Martin Kaymer die gute Ausgangslage wieder weg und spielt sein zweites Bogey in Folge auf der vorletzten Bahn.
Spieth, Loch 2 
 
Spieth nutzt die glückliche Fügung und nimmt das Birdie mit.
Southgate, Loch 14 
 
Matthew Southgate hat heute schon drei Bogeys fabriziert. Aber auch auf dem zweiten Par 5 schreibt er wieder einen Eagle an, unglaublich!
Rose, Loch 2 
 
Rose hat diese nicht, aber der Ball bleibt hinten auf dem Grün liegen und sollte Par ermöglichen.
Spieth, Loch 2 
 
Spieth und Rose beide links im durchaus hohen Rough. Spieth befreit sich mit Glück perfekt, der Ball springt auf und voll nach rechts auf das Grün. Birdiechance!
Langer, Loch 3 
 
Kein Respekt vor dem Alter, diese britische Bildregie. Bernhard Langer noch keine Sekunde zu sehen, aber auch auf diesem Par 4 wieder mit Par.
Van Rooyen, Loch 14 
 
Van Rooyen kann nicht kontern. Der Eagleputt ist gut, der Birdieputt nicht, somit nur Par.
Willett, Loch 13 
 
Unglaublich, wie Willett heute puttet. Auch diesen Birdieputt versenkt er, es ist bereits der fünfte heute.
Kaymer, Loch 16 
 
Sehr schade! Kein guter Abschlag auf dem Par 3 namens Barry Burn. Und dann auch das Bogey nach den zwei Birdies. Aus zwei Metern zehn Zentimeter rechts vorbei, das geht besser.
Spieth, Loch 1 
 
Spieth mit einem ganz langen Birdieputt, ich dachte hierbei eher an Bogeygefahr. Aber er schrammt sogar die Lochkante entlang und sollte Par sicher haben. Gilt auch für Rose, der aus kürzerer Distanz knapp links vorbei zielt.
Langer, Loch 2 
 
Bernhard Langer mit einem zweiten Par, keine Beschwerden unsererseits.
Kaymer, Loch 15 
 
Immerhin wird der Birdieputt jetzt nachgereicht. Und das war ein Monster, knapp zehn Meter waren zu bewältigen.
Kaymer, Loch 15 
 
Leider, leider! Denn Martin Kaymer legt gleich noch ein Birdie nach und liegt jetzt schon auf T3.
Rose, Loch 1 
 
Jetzt beginnt der Flight mit Justin Rose und Jordan Spieth. Das bedeutet natürlich auch, dass wir Kaymer nicht mehr sonderlich oft im Bild haben werden.
Van Rooyen, Loch 13 
 
Kein Loch ohne Birdiechance. Diese ist nicht so gut, lang, aber wenigstens bergauf. Fast tadellos, aber eben kein Birdie.
Langer, Loch 1 
 
Bernhard Langer ist unterwegs! Und beginnt mit Par.
Kaymer, Loch 14 
 
Super gespielt aus dem Bunker, das wird aus eineinhalb Metern doch noch das Birdie!
Mickelson, Loch 6 
 
Kein Birdie, aber auch kein Schlagverlust, das entspricht der Ausgangslage nach Schlag 2.
Kaymer, Loch 14 
 
Holt er sich die Eagle-Chance aus 170 Metern? Nein, der Ball landet im Grünbunker, aber scheint wenigstens gut spielbar zu sein.
Kaymer, Loch 14 
 
Par 5, wieder der Abschlag nach rechts. Aber das Rough ist an dieser Stelle total vertrocknet, da kann Kaymer fast wie vom Fairway weiterspielen.
Mickelson, Loch 6 
 
Thema Schlagverbesserung stellen wir erst einmal zurück. Denn Mickelson muss den Ball im Rough erst einmal suchen. Allerdings ist das Grün nicht weit, mit einem guten Lie könnte noch was gehen.
Sullivan, Loch 13 
 
Rechtsknick ignoriert, Bogey für Sullivan damit fix. Kaymer liest den Bergaufputt auch nicht korrekt, aber für ihn gibt das noch Par.
Van Rooyen, Loch 11 
 
Der Südafrikaner hat wirklich fast jedes Mal eine gute Birdiechance. Und diese nutzt er, -4 lautet sein Gruß von der Spitze jetzt.
Mickelson, Loch 6 
 
Lefty mit Bogey nach dem Bunker, aber jetzt auf diesem Par 5 sollte wieder eine Verbesserung drin sein. Der Abschlag passt schon mal.
Kaymer, Loch 13 
 
Kaymer trifft das Grün mittig. Die Fahne steckt allerdings ganz hinten links, das wird auch eher kein Birdie. Aber halt auch kein Bogey.
Sullivan, Loch 13 
 
Par 3, 160 Meter. Wie es nicht geht, das zeigt Sullivan. Aus diesem Bunker wird das Par ganz schwer.
Kaymer, Loch 12 
 
Wie eben. Ein paar Zentimeter fehlen zum dritten Birdie, aber das ist absolut solide, was uns Martin Kaymer bisher zeigt.
Van Rooyen, Loch 10 
 
Das war eine sehr gute Birdiechance! Aber Zentimeter rechts vorbei.
Kaymer, Loch 12 
 
150 Meter zum Stock, Kaymer nur mit dem Wedge. Springt trotzdem an der Fahne vorbei, kleine Birdiechance bleibt.
Mickelson, Loch 5 
 
Eben das erste Birdie für Mickelson, aber jetzt eine schwierige Position im Fairway-Bunker. Hier muss er wegen der hohen Kante das Wedge nehmen. Und kommt somit nicht auf das Grün, aber nah genug ran, um auf Par-Kurs zu bleiben.
Kaymer, Loch 12 
 
Kein perfekter Abschlag, aber das lassen wir links noch als Fairway durchgehen.
Kaymer, Loch 11 
 
Par für Kaymer, so wie geplant. Sullivan deckungsgleich.
Kaymer, Loch 11 
 
Meine Herren! Wieder eine schwache Annäherung von Kaymer nach gutem Abschlag. Aber viel Glück, der Ball bleibt auf dem Grün liegen und fällt nicht für einen ganz bösen Lie über die Bunkerkante.
Van Rooyen, Loch 9 
 
Nicht unbedingt eine Birdieposition auf dem Grün für Van Rooyen, aber ein erstes Bogey ist auch nicht in Sicht.
Kaymer, Loch 10 
 
Sind eher vier Meter als drei. Break nach rechts, etwas mehr als Kaymer einkalkuliert hat. Pars für ihn und Sullivan.
Willett, Loch 6 
 
Hoppla! Danny Willett, den ich nach seinem Auftaktbogey gleich wieder abgeschrieben habe, ballert drei Birdies ins Serie rein.
Kaymer, Loch 10 
 
Na ja, Birdiechance ist da, aber die sollte eigentlich deutlich einfacher werden. Aus 93 Metern drei Meter zu kurz mit dem Eisen.
Kaymer, Loch 10 
 
Was für ein Abschlag von Kaymer. Mittig auf das Fairway und unglaubliche 342 Meter weit. Daraus muss er jetzt was machen.
Van Rooyen, Loch 8 
 
Der Birdieputt ist zu lang, aber ein weiteres Par liegt abholbereit für unseren Führenden.
Mickelson, Loch 3 
 
Lefty nimmt sich viel Zeit für Schlag 2 auf der Drei. Aber trotzdem zu kurz, der Backspin tut sein übriges. Birdie wird das keines, aber den Zweiputter für Par zum Dritten sollte er schon hinbekommen.
Kaymer, Loch 9 
 
Zehn Zentimeter fehlen zum Par, zwei Birdies, zwei Bogeys, das ist Kaymers ausgeglichene Bilanz für die ersten Neun.
Pieters, Loch 3 
 
Oh weh, doppeltes Bogey für den Belgier. Über das Birdie zum Auftakt spricht da niemand mehr.
Van Rooyen, Loch 7 
 
Drei Birdies schon, noch kein Bogey, der Südafrikaner Erik van Rooyen ist bisher der Mann dieses Vormittags.
Kaymer, Loch 9 
 
So wie Par für Kaymer auf der Neun. Aus dem Bunker kann er das Grün nicht angreifen und muss einen Zwischenschlag einlegen. Mit Schlag 3 ist er dann zumindest in Puttposition, aber das sind schon vier Meter, die noch fehlen.
Pieters, Loch 3 
 
Tom Pieters ist seit einiger Zeit auf der Drei aktiv, kein gutes Zeichen. Aber der Schlag über das Grün landete sogar out of bounds, Strafschlag, selbst Bogey ist da jetzt schon ein Kunststück.
Kaymer, Loch 9 
 
Zum Ende der ersten Neun nimmt Martin Kaymer noch den Fairwaybunker mit. Spannende Herausforderung jetzt.
Mickelson, Loch 2 
 
Solider Birdieputt von Lefty auf Loch 2, einen Tick zu kurz, aber ein weiteres Par ist sicher.
Kaymer, Loch 8 
 
Schade, der fällt diesmal nicht, Kaymer muss sich mit Par begnügen. Zweites Bogey hintereinander für Sullivan.
Southgate, Loch 6 
 
Erster Eagle des Tages! Natürlich auch auf der Sechs, damit macht Matthew Soughate aus knapp zehn Metern das Bogey auf Loch 2 vergessen.
Kaymer, Loch 8 
 
Wunderbarer Abschlag, feine Birdiechance! Sullivan viel zu weit nach rechts, der Weg zu Par ist ein sehr weiter.
Sullivan, Loch 7 
 
Nein, Sullivan schießt den Parputt vorbei und fällt zu Kaymer auf -1 zurück.
Kaymer, Loch 7 
 
Gar nicht schlecht, der über zehn Meter lange Birdieputt. Par ist sicher, aber das sollte auch Sullivan retten nach einem prima Chip.
Pieters, Loch 1 
 
Tom Pieters ist ein weiterer Spieler, der uns interessiert. Der Belgier eröffnet die Runde mit Birdie.
Kaymer, Loch 7 
 
Auch Kaymers zweiter Schlag rollt auf dem superschnellen Grün viel zu weit. Aber Par ist für ihn weiter drin, ein konservativer Zweiputter reicht.
Kaymer, Loch 7 
 
Sullivan mit Problemen auf der Sieben, aus dem Rough über das Grün geschossen und das ordentlich weit. Kaymer mit Glück beim Abschlag, der Ball hüpft zwischen den drei Fairwaybunkern durch.
Kaymer, Loch 6 
 
Nach dem total misslungenen Schlag 2 noch das Birdie für Kaymer! Klar, Hogans Alley ist eines der einfachsten Löcher hier, aber das war jetzt schon sehr genial. Was auch dadurch bestätigt wird, dass Sullivan trotz weit besserer Ausgangslage nur mit Par aussteigt.
Kaymer, Loch 6 
 
Der Lie ist nicht ganz so katastrophal, wie es das hohe Gras erwarten ließ. Und wieder eine Rettung der Sonderklasse, dieser Chip and Roll lässt nur einen knappen Meter zum Ziel übrig.
Kaymer, Loch 6 
 
Kaymer wieder zu weit nach rechts mit Schlag 2 auf dem ersten Par 5. Wieder ein ganz schwerer Schlag auf das Grün. Den Sullivan nicht spielen muss, perfekt gemacht und jetzt sogar eine große Chance auf eine weitere Schlagverbesserung.
Verbrannte Erde  
 
Auch in Schottland klagt die Landwirtschaft über viel zu wenig Niederschläge. Und so sieht der Platz abseits der Fairways und Grüns auch aus, alles braun.
Kaymer, Loch 5 
 
Kaymer liegt auch auf dieser Linie, natürlich ist seine Wegstrecke etwas kürzer. Bergab, kurvig, aber gemeistert, klasse! Sullivan setzt den Rückputt auch ins Loch, beide Par.
Sullivan, Loch 5 
 
Sullivan hat jetzt aber auch keinen Kindergeburtstag. Der lange Birdieputt bergab wird auf Risiko gespielt und rollt deutlich am Loch vorbei.
Kaymer, Loch 5 
 
Unglaublich, er hat da wirklich den mit Abstand schwersten Quadratmeter Land gefunden. Löst das aber exzellent, wäre so verdient, wenn der gut zwei Meter lange Parputt jetzt auch fällt.
Kaymer, Loch 5 
 
Ein 250-Meter-plus-Abschlagmonster bringt Sullivan auch auf dem nächsten Par 4 wieder in Birdieposition. Kaymer auch schön auf dem Fairway, aber er muss 25 Meter mehr bewältigen. Die Länge ist nicht das Problem, er schießt rechts neben das Grün, da ist leider totale Wildnis angesagt. Das wird ein extrem schwerer Rettungsversuch in Sachen Par.
Kaymer, Loch 4 
 
Hillocks ist ganz ähnlich zu spielen, auch ein Rechtsknick, Fahnenposition ganz hinten im rechten Eck des Grüns, gleich ein Bunker daneben. Und diesmal kommt Kaymer nicht unfallfrei durch, ein Schlag zu viel, wir stellen die Uhr zurück auf Par. Ganz anders Sullivan, der legt ein Birdie nach und führt jetzt mit -2 alleine.
Sullivan, Loch 3 
 
Kollege Andy Sullivan macht bisher aber auch nichts falsch, Par und -1 für den Tag auch für ihn.
Kaymer, Loch 3 
 
Kaymer bleibt auf Kurs, Par auf Jockie´s Burn, das Par 4 mit dem fiesen Rechtsknick und den fiesen Bunkern. Bei den US Open hätte man gesagt, einen nimmt er sicher mit, aber weiter hat er alle Fairways und Grüns unter Kontrolle.
Willett, Loch 1 
 
So gute Bedingungen mit komplett ohne Wind. Da muss man was draus machen, aber das gilt wohl einmal mehr nicht für Danny Willett. Der trifft seit seinem Master-Sieg 2016 kaum mehr einen Ball, gleich wieder Bogey zum Auftakt.
Kaymer, Loch 2 
 
Cool, Kaymer zieht nach! Auf Gully, auch ein Par 4, aber mit 421 Metern deutlich länger, landet sein Ball schon nach drei Schlägen in der Kanalisation.
Sullivan, Loch 1 
 
Flightpartner Andy Sullivan hat gleich einmal ein Birdie vorgelegt. Eiskalt versenkt aus gut vier Metern. Und das bei bereits 16 Grad, würde man um 7 Uhr Ortszeit so weit im Norden gar nicht erwarten.
Kaymer, Loch 1 
 
Bei sehr freundlichen Bedingungen hat frühmorgens Kaymer den Arbeitstag begonnen. Mit einem Par auf Loch 1, dem recht friedlichen Par 4, das diesmal 362 Meter lang ist.
Zeitplan 
 
Kaymer gleich im ersten Flight, das kommt uns natürlich sehr zupass. Er ist mit Andy Sullivan unterwegs, auf den haben wir naheliegenderweise auch ein Auge. Ebenso auf Phil Mickelson ab zirka 9 Uhr, Bernhard Langer ab 10:35 Uhr. Auch am Vormittag gehen Justin Rose, Rickie Fowler und Jon Rahm auf die Runde. Eine bunte Mischung auch am Nachmittag, Tiger Woods bittet dann in einem der letzten Flights ab 16:21 Uhr zum Kehraus. Wir tickern durch, ohne Pause!
Favoriten 
 
Bernd Wiesberger hat nach seiner Handgelenks-OP die Saison vorzeitig beenden müssen, wir freuen uns auf sein Comeback in 2019. Die Buchmacher sehen auch diesmal wieder Dustin Johnson als Topfavorit an, aber nicht so klar wie zuletzt bei den US Open, die er auch nicht gewinnen konnte. Ansonsten sind die bekannten Namen von Rose, Fowler, McIlroy, Rahm und Spieth zu lesen. Und der von Tommy Fleetwood, vor allem, weil er den Platzrekord mit einer 63er-Runde hält und diese erst im Vorjahr aufstellte.
Martin Kaymer 
 
Selbige gewann Martin Kaymer in 2010, in diesem Jahr erzielte er mit T7 auch sein bestes Open-Resultat. Das war aber auf dem Old Course von Saint Andrews, einem diesem nicht gänzlichen unähnlichen Platz. Nach zwei sehr schwachen Jahren braucht Kaymer dringend ein Erfolgerlebnis, seine Spielberechtigung verdankt er nur mehr seinem US-Open-Sieg 2014, auf die aktuelle Weltrangliste blickt er derzeit nur ungern.
Bernhard Langer 
 
Bernhard Langer war in 1975 beim Sieg von Tom Watson in Carnoustie nicht dabei, er debütierte bei den Open ein Jahr später. 1999 landete er auf T18, 2007 spielte er nicht. Dafür gewann er die Senior Version der Open 2010 an gleicher Stelle, Langer und etliche weitere Golfer kennen diesen Kurs auch sehr gut von der beliebten Alfred Dunhill Links Championship.
Historie 
 
Und damit sind wir auch schon bei den früheren Austragungen. Wie gehen nicht gleich bis 1931 zurück, es reichen die letzten beiden Turniere. 1999 gewann Lokalmatador Paul Lawrie sein einziges Major im Stechen gegen Justin Leonard und Jean van de Velde. Und in 2007 war das große Jahr des Iren Padraig Harrington, der seinen Open-Titel ein Jahr später sogar verteidigen konnte. Auch hier gab es ein Stechen, Sergio Garcia verlor dieses einmal mehr, aber mittlerweile hat ja auch er endlich seinen so lange schon verdienten Major-Sieg.
Carnoustie 
 
Austragungsort ist mit Carnoustie ein klassischer Links-Kurs an der schottischen Ostküste im Council Angus. Der Golfclub wurde im Jahre 1842 gegründet, das heutige Layout entspricht immer noch dem von 1926, aber vor den Open 1999 wurde etliches adaptiert.
The Open 
 
Die 147. Austragung der Mutter aller Klassiker steht an, die Open brauchen daher eigentlich auch kein British vorangestellt, das brauchen nur alle anderen offenen Meisterschaften, egal in welcher Sportart und in welchem Land.
vor Beginn 
 
Herzlich willkommen zur 1. Runde der British Open.
Pos.
Name
Punkte
1.
D. Johnson
10.297
2.
B. Koepka
10.070
3.
J. Thomas
9.525
4.
J. Rose
8.728
5.
Jon Rahm
7.719
6.
F. Molinari
7.501
7.
R. McIlroy
7.022
8.
J. Spieth
6.777
9.
R. Fowler
6.599
10.
J. Day
6.359
11.
T. Fleetwood
5.998
12.
P. Reed
5.285
13.
A. Noren
5.251
14.
B. Watson
5.223
15.
P. Casey
4.991
16.
W. Simpson
4.618
17.
X. Schauffele
4.408
18.
M. Leishman
4.398
19.
H. Stenson
4.395
20.
H. Matsuyama
4.389
21.
B. DeChambeau
4.105
22.
P. Mickelson
4.021
23.
T. Hatton
3.980
24.
P. Cantlay
3.942
25.
Sergio Garcia
3.909
Name
GER Martin Kaymer
Geburtsdatum
28.12.1984
Geburtsort
Düsseldorf
Nationalität
GER
Weltranglistenpos.
130
Majortitel
PGA Championship (2010), US Open (2014)
Turniersiege
23