Fussball \ WM 2018-Qualifikation

Konferenz, Saison 2018

FUSSBALL Liveticker

05.10. Ende
ARM
1:6
POL
(1:3)
05.10. Ende
AZE
1:2
CZE
(0:1)
05.10. Ende
SMR
0:8
NOR
(0:4)
05.10. Ende
ENG
1:0
SLO
(0:0)
05.10. Ende
SCO
1:0
SVK
(0:0)
05.10. Ende
MLT
1:1
LTA
(1:0)
05.10. Ende
NIR
1:3
GER
(0:2)
05.10. Ende
ROU
3:1
KAZ
(2:0)
05.10. Ende
MNE
0:1
DEN
(0:1)
06.10. Ende
GEO
0:1
WAL
(0:0)
06.10. Ende
ESP
3:0
ALB
(3:0)
06.10. Ende
ITA
1:1
MKD
(1:0)
06.10. Ende
LIE
0:1
ISR
(0:1)
06.10. Ende
CRO
1:1
FIN
(0:0)
06.10. Ende
TUR
0:3
ISL
(0:2)
06.10. Ende
AUT
3:2
SRB
(1:1)
06.10. Ende
IRL
2:0
MDA
(2:0)
06.10. Ende
KVX
0:2
UKR
(0:0)
07.10. Ende
SWE
8:0
LUX
(3:0)
07.10. Ende
FRE
0:0
LAT
(0:0)
07.10. Ende
BIH
3:4
BEL
(2:1)
07.10. Ende
GIB
0:6
EST
(0:3)
07.10. Ende
CYP
1:2
GRE
(1:2)
07.10. Ende
AND
0:2
POR
(0:0)
07.10. Ende
BUL
0:1
FRA
(0:1)
07.10. Ende
BLR
1:3
NED
(0:1)
07.10. Ende
SUI
5:2
HUN
(3:0)
9. Spieltag - Konferenz
Letzte Aktualisierung: 07:09:56
Ende
 
Damit verabschiede ich mich aus der Konferenz, morgen sind wir mir den nächsten Partien ab 18 Uhr wieder für Sie da. Einen schönen Abend noch!
Fazit Gruppe C
 
Auch Serbien muss sich am letzten Spieltag nochmal strecken, kann aber sicher mit Platz 2 planen. Wales ist allerdings bis auf einen Punkt herangerückt, ein Unentschieden reicht Serbien am letzten Spieltag also nicht zwingend für den Gruppensieg. Irland und Wales duellieren sich mindestens um Platz 2.
Fazit Gruppe G
 
Spanien dagegen löst durch das Unentschieden der Italiener vorzeitig das WM-Ticket, die Italiener gehen in die Play-offs. Israel kann am letzten Spieltag noch an Albanien im Kampf um Platz 3 vorbeiziehen.
Fazit Gruppe I
 
Die letzten Minuten stellen in Gruppe I nochmal alles auf den Kopf! Kroatien verliert durch den Last-Minute-Gegentreffer die Tabellenführung an Island, das nun sicher mit dem zweiten Platz planen kann. Kroatien dagegen duelliert sich mit der Ukraine nur noch um Platz 2, wenn die Isländer am letzten Spieltag gewinnen sollten.
Abpfiff
90
Dann ist Feierabend! Die Freitagskonferenz der WM-Qualifikation ist beendet!
Kroatien - Finnland
90
Drei Minuten der Nachspielzeit in Rijeka sind um, 120 Sekunden bleiben den Gastgebern noch für den Siegtreffer. Alle anderen Partien sind beendet!
Italien - Mazedonien
90
Gatcan holt sich derweil in Dublin noch den Platzverweis ab, nachdem er gegen Christie den Kopfstoß auspackt. Absolut korrekte Entscheidung der Unparteiischen.
Kroatien - Finnland
90
Toooooooor! Kroatien - FINNLAND 1:1 - Torschütze: Pyri Soiri - Und jetzt ist Kroatien geschockt! Moisander schlägt einen langen Ball von halblinks einfach mal an den langen Pfosten, wo Soiri auftaucht und die Kugel volley mit Wucht halbhoch links in die Maschen drischt. Plötzlich schwimmen die Kroaten!
Kosovo - Ukraine
87
Tooooor! Kosovo - UKRAINE 0:2 - Torschütze: Andriy Yarmolenko - Die Ukraine macht den Deckel drauf! Konoplyanka bringt eine Flanke von rechts in den Fünfer, wo Stepanenko mit der Brust vor die Füße von Yarmolenko abtropfen lässt. Der Dortmunder knallt die Kugel aus kurzer Distanz zur Entscheidung in die Maschen.
Österreich - Serbien
89
Tooooor! ÖSTERREICH - Serbien 3:2 - Torschütze: Louis Schaub - Da wirst du doch bekloppt: Bauer mit dem Einwurf in den Lauf von Schaub. Der stellt sich den Gegenspieler am rechten Flügel parat und schnibbelt das Leder in den Sechzehner auf Arnautovic. Bei der Flanke auf den langen Pfosten gezogen, ist keiner mehr dran und so fällt die Kugel am langen Eck in die Maschen.
Kroatien - Finnland
87
Kroatien muss nicht mehr wirklich zittern, die Gastgeber spielen die Uhr locker herunter. Alle schauen bereits auf den letzten Spieltag gegen die Ukraine.
Kosovo - Ukraine
86
Der Kosovo hat in der Schlussphase nochmal Blut geleckt und arbeitet am Ausgleich. Ein Treffer durch die Gastgeber und die Ukraine wäre ausgeknockt.
Italien - Mazedonien
85
Italien gerät dagegen in der Schlussphase noch weiter unter Druck von Mazedonien, die Squadra Azzurra liefert heute eine ganz schwache Leistung ab. Eine Niederlage wäre nicht unverdient.
Irland - Moldawien
84
Für Irland ist der Treffer durchaus bitter, eine direkte Qualifikation der Iren am letzten Spieltag wird so unwahrscheinlicher. An dem souveränen Sieg gegen Moldawien ändert dies aber nichts mehr.
Österreich - Serbien
83
Tooooor! Österreich - SERBIEN 2:2 - Torschütze: Nemanja Matic - Serbien mit dem Brustlöser! Nach einem Eckball von rechts bekommen die Österreicher den Ball nicht weg, Matic hat zentral am Fünfer plötzlich die Riesenchance und schiebt flach zum Ausgleich ein.
Spanien - Albanien
81
Spanien dürfte das Ergebnis aus Turin freuen, auch der Weltmeister von 2010 hat seit Beginn der der zweiten Halbzeit in den Trainingsspiel-Modus geschaltet und macht nur noch wenig.
Kosovo - Ukraine
80
Auch bei der Ukraine dürfte zehn Minuten vor Schluss nichts mehr anbrennen. Alles läuft auf den Showdown am letzten Spieltag gegen Kroatien hinaus.
Kroatien - Finnland
79
Die Finnen haben offensiv dagegen nichts mehr zu bieten, Kroatien wird wohl mit einem Sieg ins letzte Duell mit der Ukraine gehen.
Türkei - Island
78
Island hat dagegen bereits seit zehn Minuten auf Sparflamme gestellt und schont schon die Kräfte für den letzten Spieltag. Die Türkei dagegen wirft nochmal alles nach vorne.
Italien - Mazedonien
77
Toooooor! Italien - MAZEDONIEN 1:1 - Torschütze: Aleksandar Trajkovski - Die Italiener bekommen die Quittung für eine ganz schwache Leistung! Pandev steckt aus dem Zentrum heraus rechts in den Sechzehner auf den eingewechselten Trajkovski durch, der aus acht Metern rechter Position die Kugel flach ins lange Eck hämmert. Damit wäre Spanien direkt qualifiziert!
Österreich - Serbien
76
Tooooor! ÖSTERREICH - Serbien 2:1 - Torschütze: Marko Arnautovic - Ausgerechnet der Mann mit serbischen Wurzeln schockt die Serben! Schaub setzt sich im Mittelfeld überragend durch und bedient dann Burgstaller rechts im Sechzehner, der an den langen Pfosten zu Arnautovic querlegt. Der Stürmer schiebt aus acht Metern flach ein. Schock für den Spitzenreiter!
Kosovo - Ukraine
74
Konoplyanka! Der Ukrainer knallt einen Freistoß aus 25 Metern in Richtung rechtes Lattenkreuz, Ujkani verhindert den Einschlag aber auf Kosten einer Ecke.
Spanien - Albanien
73
Die Albanier haben in der Schlussphase durchaus ihre Chancen, der eingewechselte Latifi zieht vom Elfmeterpunkt aus der Drehung ab, jagt die Kugel aber knapp über den Kasten von De Gea.
Zwischenfazit
71
Blicken wir 20 Minuten vor Schluss nochmal auf die Ausgangslage in den einzelnen Gruppen: In Gruppe G ist alles klar, Spanien wird vor Italien das WM-Ticket lösen. In Gruppe C verkürzen Wales und Irland den Abstand auf Serbien auf zwei respektive drei Punkte, der Spitzenreiter ist aufgrund des direkten Duelles der Verfolger am letzten Spieltag aber mindestens Zweiter. In Gruppe I ist weiter alles offen: Island und Kroatien marschieren im Gleichschritt an der Spitze, die Ukrainer kann am letzten Spieltag mit einem Sieg ebenfalls noch an beiden vorbeiziehen. Die Türkei wäre, Stand jetzt, dagegen definitiv raus.
Liechtenstein - Israel
70
Schauen wir nochmal in Vaduz vorbei, wo die Israelis ihren knappen Vorsprung sicher verwalten. Viel passiert hier aber nicht mehr, also ab in die Schlussphasen der anderen Stadien!
Türkei - Island
68
Die Türken bäumen sich dagegen nochmal gegen die Isländer auf, auch wenn ein Comeback sehr unwahrscheinlich erscheint. Für die Gäste ist das Torverhältnis wichtig: Im Moment ist das der punktgleichen Kroaten um drei Treffer besser, ein deutlicher Sieg zum Abschluss gegen den Kosovo könnte den Gruppensieg also auch über diesen Weg bringen.
Italien - Mazedonien
67
Wenig los weiter in Turin: Italien hat nicht mehr wirklich den Elan, offensiv noch etwas zu machen, während Mazedonien es schlicht und einfach nicht kann.
Irland - Moldawien
65
Mitte des zweiten Durchgangs verwalten die Iren ihren Vorsprung nur noch. Die Boys in Green müssen darauf hoffen, dass Serbien in Österreich noch weiter Punkte liegen lässt.
Österreich - Serbien
63
Netter Versuch von Grillitsch: Von der rechten Sechzehnerkante nagelt er die Kugel aus dem Stand auf den kurzen Giebel. Stojkovic ist aber auf dem Posten.
Kosovo - Ukraine
60
Toooooor! Kosovo - UKRAINE 0:1 - Torschütze: Leart Paqarada (Eigentor) - Und auch die Ukraine zieht nach! Rotan bedient Konoplyanka per Steilpass links im Strafraum, von wo aus der Schalker eine flache Hereingabe in den Fünfer sendet. Paqarada rutscht unglücklich in den Schuss und bugsiert das Spielgerät ins eigene Tor.
Spanien - Albanien
61
Die Spanier sind weiterhin die klar bessere Mannschaft vor heimischer Kulisse und dominieren die Partie gegen Albanien. Im Moment geben sich die Gastgeber aber damit zufrieden und verwalten nur noch den Vorsprung.
Österreich - Serbien
60
Schnell gekontert von Österreich: Kainz wird im Mittelfeld geschickt und macht Meter. Dann kommt der Pass im richtigen Moment in den Sechzehner. Arnautovic erläuft sich die Kugel und probiert es mit links. Stojkovic ist allerdings schon weit aus dem Kasten heraus und macht den Winkel sehr eng. Am Ende bleibt der serbische Keeper unüberwunden.
Kosovo - Ukraine
59
Die Ukrainer bräuchten jetzt einen Treffer, um sich nicht ebenfalls aus der WM-Qualifikation zu verabschieden. Beim aktuellen Stand wäre das Duell am letzten Spieltag gegen die Kroaten zumindest für die heutigen Gäste bedeutungslos.
Kroatien - Finnland
57
Toooor! KROATIEN - Finnland 1:0 - Torschütze: Mario Mandzukic - Kroatien geht wieder an die Spitze! Finnland hat offensiv seine beste Phase im Spiel, durch einen Konter hat Perisic dann aber an der linken Fünferkante viel Platz und sucht per flacher Hereingabe Mandzukic im Zentrum. Moisander kann die Kugel nur abfälschen, aber nicht verhindern, dass Mandzukic die Kugel aus kurzer Distanz über die Linie drückt.
Kroatien - Finnland
55
Modric! Bei seinem 100. Länderspiel zieht der Mittelfeld-Stratege einfach mal aus 20 Metern ab, setzt seinen Versuch aus leicht linker Position aber gut einen Meter über die Latte.
Kosovo - Ukraine
53
Der Regen macht den Ukrainern weiterhin zu schaffen und unterbricht immer wieder den Spielfluss. Auch die Gäste hätten heute die riesige Chance, sich mit einem Führungstreffer nach vorne zu befördern.
Kroatien - Finnland
52
Die Kroaten dagegen könnten am letzten Spieltag ebenfalls noch zittern, geht es im direkten Duell gegen die Ukraine doch dann um alles oder nichts. Die Türken wäre dagegen, aufgrund dieses direkten Duells, raus aus der Verlosung
Italien - Mazedonien
51
Italien verteidigt den Vorsprung dagegen souverän gegen Mazedonien und verwehrt Spanien damit zumindest offiziell noch die direkte Qualifikation, die Spanier müssten am letzten Spieltag aber schon deutlich patzen, um noch den Platz an der Spitze der Gruppe G zu verlieren.
Türkei - Island
49
Toooooor! Türkei - ISLAND 0:3 - Torschütze: Kari Arnason - Jetzt wird es ganz bitter für die Türkei! Nach einer Ecke von rechts köpft Gudmundsson die Kugel am langen Pfosten wieder zurück ins Zentrum, wo sich Arnason von allen Gegenspielern löst und das Spielgerät aus kurzer Distanz über die Linie bugsiert.
Spanien - Albanien
49
Auch Spanien verwaltet den eigenen Vorsprung sicher, Albanien dagegen hofft zumindest noch auf einen Ehrentreffer.
Türkei - Island
48
Auch in der Türkei rollt der Ball wieder. Die Gastgeber kommen forsch aus der Kabine, sollten sich aber nicht ein drittes Mal auskontern lassen.
Irland - Moldawien
47
Die Iren sind am schnellsten wieder auf dem Rasen und drücken Moldawien schon wieder in die eigene Hälfte. Scheint so, als würden die Boys in Green den Deckel drauf machen wollen.
Anpfiff 2. Halbzeit
46
Weiter geht's! Der Ball in der Konferenz rollt wieder!
Zwischenfazit
 
Der große Gewinner der ersten Halbzeit ist Island, die Nordeuopäer springen aktuell an die Spitze der Gruppe I und profitieren von den schwachen Offensiven von Kroatien und der Ukraine. Spanien und Italien marschieren im Gleichschritt, während Irland den Abstand auf die Serben im Moment verkürzt. Dreht Österreich die Partie, könnte es dort nochmal ganz eng werden.
Abpfiff 1. Halbzeit
45
Dann ist Pause in der Konferenz!
Spanien - Albanien
44
In Alicante stellt sich derweil alles auf die Halbzeit ein. Die Spanier scheinen mit dem 3:0 erstmal ganz zufrieden zu sein.
Kosovo - Ukraine
42
Die Ukraine bietet auch kurz vor Ende des ersten Durchgangs Einbahnstraßenfußball, die Gastgeber wehren sich aber mit einer guten Defensivleistung weiter gegen den ersten Gegentreffer. Noch ist die Ukraine nur in Lauerstellung.
Türkei - Island
41
Nochmal schnell zurück in die Türkei, wo die Gastgeber völlig von der Rolle sind und im Spielaufbau viel zu oft die Kugel verlieren. Die Gastgeber werden heute vom EM-Viertelfinalisten vorgeführt.
Italien - Mazedonien
40
Tooooor! ITALIEN - Mazedonien 1:0 - Torschütze: Giorgio Chiellini - Ausgerechnet der Abwehrchef durchbricht den mazedonischen Beton! Gagliardini schickt Immobile mit einem Steilpass schön rechts in den Sechzehner, von wo aus der Ex-Dortmunder Chiellini im Zentrum bedient. Der Juventus-Akteur schiebt aus fünf Metern lässig ein.
Türkei - Island
39
Toooooor! Türkei - ISLAND 0:2 - Torschütze: Birkir Bjarnason - Die Gäste schocken die Türken erneut! Bödvarsson stochert die Kugel zentral vor dem Strafraum an Topal vorbei nach links zum einlaufenden Bjarnason, der sich gegen Ayhan durchsetzt und aus acht Metern leicht linker Position abzieht. Der Ball schlägt oben links ein, die Gastgeber sind geschockt!
Kroatien - Finnland
39
Auch wenn Kroatien offensiv noch ein paar Probleme hat, defensiv müssen sie sich keine Sorgen machen. Denn Finnland ist offensiv erschreckend harmlos.
Österreich - Serbien
38
Serbien zeigt sich nach langer Schaffenspause wieder vor dem Kasten von Linder. Die Freistoßflanke wird in den Sechzehner gechippt, wo Ivanovic einläuft. Der wuchtige Verteidiger nickt das Leder in Richtung des Kastens - die Kugel küsst die Oberkante der Latte.
Italien - Mazedonien
37
Die Italiener haben weiter große Probleme in der Offensive und bieten in Turin Magerkost, die den Zuschauern bisher überhaupt nicht gefällt.
Spanien - Albanien
36
Auch Spanien hat den Fuß ein wenig vom Gas genommen, die Gastgeber kontrollieren die Begegnung in Alicante und dürfen sich über ihr Ticket für Russland freuen.
Irland - Moldawien
35
In Dublin ist die Luft ein wenig raus aus der Partie, die Boys in Green haben das Tempo ein wenig rausgenommen und beschränken sich darauf, schnell umzuschalten.
Kroatien - Finnland
34
Kroatien wäre dadurch im Moment Zweiter mit zwei Punkten Rückstand, die Ukraine läge zwei weitere Punkte dahinter auf Rang 3. Für die Türken würde es am letzten Spieltag dagegen sehr eng.
Österreich - Serbien
33
Serbien dagegen muss sich ein wenig sorgen, rücken die Waliser durch das aktuelle Ergebnis doch auf zwei und die Iren auf drei Zähler heran. Die gute Nachricht für die Gäste: Beide Mannschaften nehmen sich zum Qualifikationsabschluss im direkten Duell die Punkte weg, Serbien ist also sicher Zweiter.
Türkei - Island
32
Toooooor! Türkei - ISLAND 0:1 - Torschütze: Johann Gudmundsson - Und jetzt jubeln die Gäste! Bödvarsson spielt eine scharfe, flache Hereingabe von links an den langen Pfosten, wo Gudmundsson in den Schuss rutscht und ihn mit links oben links in die Maschen löffelt. Die Isländer sind damit Tabellenführer!
Kosovo - Ukraine
31
Die Ukrainer sind gegen den Kosovo derweil drückend überlegen und arbeiten am Führungstreffer, auch hier hält der Beton des Underdogs aber.
Italien - Mazedonien
30
Wenig los dagegen weiter bei der Squadra Azzurra: Mazedonien mauert, den Gastgebern fällt wenig ein. Bisher nur Schonkost in Italien. Schnell weiter!
Kroatien - Finnland
29
PERISIC! Modric flankt die Kugel von rechts an den Elfmeterpunkt, wo Perisic zum Fallrückzieher ansetzt und das Spielgerät Zentimeter am linken Lattenkreuz vorbeisetzt.
Türkei - Island
28
In der Türkei egalisieren sich beide Mannschaften dagegen mehr und mehr, es ist ein Kampfspiel. Beiden Teams ist die Nervosität ein wenig anzumerken.
Spanien - Albanien
27
Toooooor! SPANIEN - Albanien 3:0 - Torschütze: Thiago Alcantara - Die Spanier vermöbeln Albanien! David Silva flankt die Kugel rechts von der Grundlinie ein wenig weg vom Tor an den kurzen Pfosten, wo Thiago herangerauscht kommt und mit Wucht unten links einköpft.
Österreich - Serbien
25
Tooooor! ÖSTERREICH - Serbien 1:1 - Torschütze: Guido Burgstaller - Die Konkurrenz wittert ihre Chance! Danso spielt einen perfekten langen Ball aus der eigenen Hälfte in den Lauf von Burgstaller, der von rechts in den Strafraum zieht und ins lange Eck aus elf Metern netzt. Erster Treffer im ÖFB-Dress für den Schalker!
Spanien - Albanien
24
Tooooor! SPANIEN - Albanien 2:0 - Torschütze: Isco - Und Spanien macht es deutlicher! Iniesta spielt einen überragenden Steilpass rechts in den Strafraum auf Isco, der die Kugel aus neun Metern und spitzem Winkel oben links unter die Latte knallt. Was ein Treffer!
Zwischenfazit
22
Schauen wir Mitte der ersten Halbzeit kurz auf die Konstellationen in den acht Stadien: Während in der Gruppe I noch nichts passiert ist, wäre Spanien im Moment vor Italien durch. Albanien dagegen muss seine WM-Hoffnungen begraben. Serbien darf sich im Gegenzug über das WM-Ticket freuen, während Irland und Wales im Gleichschritt dahinter auf das Endspiel am letzten Spieltag zu marschieren.
Liechtenstein - Israel
21
Tooooor! Liechtenstein - ISRAEL 0:1 - Torschütze: Eytan Tibi - Auch Israel löst seine Pflichtaufgabe! Nach einer Ecke von links lässt Jehle einen Hemed-Kopfball nur prallen, am linken Pfosten ist Tibi zur Stelle und schiebt zur Führung ins lange Eck ein.
Kroatien - Finnland
20
Kroatien hat vor heimischer Kulisse dagegen deutlich mehr vom Spiel, noch verteidigt Finnland aber sehr tief und lässt keine Chancen durch die Gastgeber zu. In der Gruppe I ist es weiterhin sehr offen.
Irland - Moldawien
19
Tooooor! IRLAND - Moldawien 2:0 - Torschütze: Daryl Murphy - Murphy hält Irland im Rennen! Ward hat auf der linken Seite unfassbar viel Platz und bedient Murphy per Flanke am langen Pfosten, von wo aus der Stürmer per Kopf die Kugel im linken unteren Eck platziert. Doppelpack!
Italien - Mazedonien
17
Wenig Neues dagegen in Italien: Die Gastgeber machen ordentlich Druck und haben deutlich mehr vom Spiel, Mazedonien stellt sich aber hinten rein und verhindert so die ersten Großchancen.
Spanien - Albanien
16
Tooooor! SPANIEN - Albanien 1:0 - Torschütze: Rodrigo - Spanien löst das WM-Ticket! Isco chippt die Kugel zentral vor dem Sechzehner überragend auf die Höhe des rechten Pfostens zu Rodrigo, der aus acht Metern volley ins lange Eck einnetzt. Verdiente Führung für die Gastgeber!
Türkei - Island
14
Die Isländer haben in Eskisehir derweil die Kontrolle übernommen und spielen nun mutig nach vorne. Die Türken sind ein wenig beeindruckt.
Spanien - Albanien
13
Rodrigo! Isco flankt die Kugel von rechts halbhoch ins Zentrum, wo sich Rodrigo gegen Ajeti durchsetzt, die Direktabnahme aber knapp am linken Pfosten vorbeisetzt.
Kosovo - Ukraine
12
Bei strömendem Regen haben die Ukrainer Probleme, ihr Offensivspiel in der Anfangsphase aufzuziehen. Noch ist in der Gruppe I aber nichts passiert.
Österreich - Serbien
11
Toooor! Österreich - SERBIEN 0:1 - Torschütze: Luka Milivojevic - Ist das bitter: Serbien taucht das erste Mal halbwegs gefährlich in der Hälfte der Hausherren auf und schon klingelt es. Der Angriff läuft eigentlich über die linke Seite. Die Flanke in den Strafraum ist kaum gefährlich, wird allerdings zu zentral abgewehrt. Aus 18 Metern fasst sich Milivojevic ein Herz und zieht direkt ab. Die Kugel schlägt flach rechts neben Linder im Tor ein - keine Chance für den Keeper.
Kroatien - Finnland
10
Vrsaljko! Pivaric spielt eine flache Hereingabe von links an den langen Pfosten, wo sein Außenverteidiger-Kollege aus acht Metern und spitzem Winkel flach abzieht, die Kugel aber knapp am linken Pfosten vorbeisetzt.
Liechtenstein - Israel
9
Liechtenstein stellt sich dagegen hinten rein, Israel gibt im unbedeutenden Duell in Vaduz von Beginn an den Ton an.
Österreich - Serbien
8
Arnautovic mit einem feinen No-Look-Pass auf Kainz. Der Ex-Bremer legt die Kugel aus der Mitte nach links in den Sechzehner, wo der aktuelle Bremer einläuft. Kainz steht in spitzem Winkel vor Stojkovic und probiert es mit einem flachen Abschluss - Stojkovic ist mit der Fußabwehr zur Stelle.
Kroatien - Finnland
7
Auch die Kroaten sind vor heimischer Kulisse in Rijeka tonangebend, Finnland dagegen verteidigt zunächst solide und lässt wenig Szenen im eigenen Strafraum zu.
Italien - Mazedonien
6
Auch Italien beginnt vor heimischer Kulisse energisch, die Squadra Azzurra will früh die Partie in eine Richtung lenken. Wer weiß, ob Spanien heute nicht doch mal patzt.
Türkei - Island
5
Sigurdsson! Der Freistoß-Spezialist von Everton bekommt einen Abpraller 18 Meter vor dem gegnerischen Tor serviert und zieht volley ab, Babacan lenkt die Kugel aber gerade so noch über die Latte.
Spanien - Albanien
4
Ähnlich aggressiver Beginn der Spanier in Alicante, Albanien wird bereits in den eigenen Strafraum gedrückt - und Gerard Pique für seine Aussagen im Bezug des Unabhängigkeitsreferendums in Katalonien sowohl ausgepfiffen als auch bejubelt.
Türkei - Island
3
Die Türken übernehmen vor heimischer Kulisse der weil die Spielkontrolle und drücken Island zunächst in die eigene Hälfte. Noch müssen sich die Gäste finden und wirken ein wenig beeindruckt.
Irland - Moldawien
2
Tooooor! IRLAND - Moldawien 1:0 - Torschütze: Daryl Murphy - Blitzstart in Dublin! Nach einem Einwurf von der linken Seite passen die Moldawier nicht auf, Murphy gelangt am kurzen Pfosten an den Ball und schiebt die Kugel ins lange Eck. Was ein Beginn für die Boys in Green, die damit mit Wales Schritt halten.
Anpfiff
1
Los geht's! Der Ball in den Spätspielen rollt!
vor Beginn
 
Damit verabschiede ich mich aus Tiflis, um 20:45 Uhr sind wir dann mit den übrigen acht Partien des Tages wieder für Sie da. Bis gleich!
Fazit
 
Die Waliser gehen damit mit einer exzellenten Ausgangsposition in den letzten Spieltag, die Ergebnisse der Konkurrenz werden zeigen, ob es noch um Platz 1 oder 2 geht. Ansonsten zeigte die Mannschaft von Chris Coleman fußballerische Magerkost und erarbeitete sich gegen disziplinierte, aber ideenlose Georgier drei Punkte.
Georgien - Wales
90
Dann ist Feierabend! Wales schlägt Georgien mit 1:0 und rückt damit auf einen Punkt an Serbien heran!
Georgien - Wales
90
Auch die Waliser wechseln nochmal: Torschütze Lawrence geht, Youngster Woodburn kommt.
Georgien - Wales
89
Letzter Wechsel bei den Gastgebern: Gvilia verlässt den Rasen für Khocholava.
Georgien - Wales
87
Der Sieg der Waliser zerstört zugleich den österreichischen WM-Traum. Platz 2 wäre für die ÖFB-Auswahl damit unerreichbar.
Georgien - Wales
85
Robson-Kanu macht vorne immer wichtige Bälle fest, Wales spielt nur noch auf Zeit und will den Auswärtssieg retten.
Georgien - Wales
83
Die Gäste konzentrieren sich jetzt auf das Verwalten des Vorsprungs, Merebashvilis Chance hat die Waliser merklich beeindruckt.
Georgien - Wales
81
Wales wechselt ein weiteres Mal: Ledley verlässt den Rasen für Edwards.
Georgien - Wales
80
Hennessey verhindert den Ausgleich! Der eben eingewechselte Shkirtladze leitet exzellent aus dem Zentrum links in den Sechzehner auf Merebashvili weiter, der aus acht Metern und spitzem Winkel das kurze Eck anvisiert. Hennessey ist zur Stelle und verhindert den Einschlag.
Georgien - Wales
78
Die Schlussphase in Tiflis läuft. Sehen wir noch den Ausgleich oder macht Wales einen großen Schritt in Richtung WM-Qualifikation?
Georgien - Wales
76
Doppelwechsel bei Georgien: Kvekveskiri verlässt den Rasen für Jigauri und Shkirtladze kommt für Kvilitaia in die Partie.
Georgien - Wales
74
Wales wechselt zum ersten Mal: Robson-Kanu ersetzt Vokes in der Sturmspitze.
Georgien - Wales
73
Den Gastgebern fehlt in der anbrechenden Schlussphase auch die Kondition, um die letzten Schritte im Spielaufbau zu machen. Der Sieg der Gäste wirkt im Moment ungefährdet.
Georgien - Wales
71
Vokes! Davies bringt eine schöne Hereingabe von links an den kurzen Pfosten, wo Vokes die Flanke per Kopf knapp am kurzen Pfosten vorbeisetzt.
Georgien - Wales
69
Wales setzt kurz vor der Schlussphase immer wieder Nadelstiche im Umschaltspiel und steht defensiv gleichzeitig souverän. Georgien findet keine kreativen Mittel im Spielaufbau.
Georgien - Wales
67
Davies verpasst die Entscheidung! Mit einem schönen Doppelpass mit Ramsey kombiniert sich der Außenverteidiger über links nach vorne und wird dann von Ramsey per Hacke links im Strafraum bedient. Davies zieht volley ab, Kashia wirft sich aber in den Schuss aus neun Metern und verhindert Schlimmeres.
Georgien - Wales
65
Mitte des zweiten Durchgangs ist die Partie wieder erschreckend zäh, auch weil die Georgier den Spielaufbau übernehmen müssen und daran bis dato grandios scheitern.
Georgien - Wales
63
Die Gäste spielen zeitgleich ein gefährliches Spiel: Georgien wirkt offensiv zwar harmlos, ein Lucky Punch der Gastgeber könnte Wales aber das WM-Ticket kosten.
Georgien - Wales
61
Nach knapp einer Stunde ist die Führung für die Waliser völlig verdient, zeitgleich wird die Coleman-Elf mit so einer Leistung im nächsten Duell gegen Irland nicht gewinnen.
Georgien - Wales
59
Die Gäste überlassen Georgien jetzt den Spielaufbau und fokussieren sich auf das eigene Umschaltspiel, wohlwissend, dass die Gastgeber damit ein wenig überfordert sind.
Georgien - Wales
57
Wales dagegen bricht im Umschaltspiel immer wieder über die Außenbahnen durch, ein weiterer Treffer würde die Partie wohl entscheiden.
Georgien - Wales
55
Georgiens Taktik ist jetzt natürlich über den Haufen geworfen, die Gastgeber wirken im Spielaufbau überfordert. Scheint so, als wäre die Mannschaft von Vladimir Weiss nicht auf einen Rückstand vorbereitet gewesen.
Georgien - Wales
53
Lawrence! Der Mittelfeldspieler zieht diesmal von links ins Zentrum und zieht aus 18 Metern leicht linker Position ab, sein halbhoher Schuss fliegt aber knapp am langen Pfosten vorbei.
Georgien - Wales
51
Die Gäste rücken damit bis auf einen Punkt an Serbien heran und setzen sich gleich um vier Punkte von Irland ab. Patzen die Boys in Green heute, wäre Wales sicher in den Entscheidungsspielen.
Georgien - Wales
49
Toooooor! Georgien - WALES 0:1 - Torschütze: Tom Lawrence - Lawrence bricht den Bann! Ramsey steckt aus dem Mittelfeld heraus zentral vor den Strafraum auf Lawrence durch, der aus leicht rechter Position und 18 Metern aus der Drehung abzieht und die Kugel oben links in die Maschen setzt. Es ist der erste Länderspieltreffer für den Mann von Derby County!
Georgien - Wales
48
King sieht, dass Loria ein wenig zu weit vor seinem Kasten steht und lupft die Kugel vom rechten Strafraumeck in Richtung langes Eck, der georgische Keeper passt aber auf und fischt die Kugel sicher aus der Luft.
Georgien - Wales
46
Weiter geht's! Beide Mannschaften verzichten zur Pause auf Wechsel!
Zwischenfazit
 
Es ist bisher ein zäher Kick in Georgien. Wales investiert mehr in die Offensive, beißt sich aber ohne Superstar Bale an dem georgischen Beton die Zähne aus. Vokes und Lawrence hatten noch die besten Gelegenheiten, die Gäste in Führung zu schießen.
Georgien - Wales
45
Dann ist Pause! Wales und Georgien gehen mit einem 0:0 in die Kabine!
Georgien - Wales
45
Die Nachspielzeit im ersten Durchgang läuft, zwei Minuten gibt es obendrauf.
Georgien - Wales
44
Die Halbzeit rückt näher, beide Teams scheinen sich auf ein 0:0 nach 45 Minuten geeinigt zu haben.
Georgien - Wales
42
Lawrence ist wieder dabei, jetzt muss allerdings Kvilitaia behandelt werden, nachdem er einen Freistoß an den Kopf bekommen hat.
Georgien - Wales
40
Kurz vor der Pause nochmal eine Verletzungsunterbrechung, nachdem Lawrence mit Kverkvella zusammengeprallt war. Der Waliser muss zunächst an der Seitenlinie behandelt werden.
Georgien - Wales
38
Die letzten Minuten vor der Pause laufen, so langsam finden die Gäste einen Weg in der Offensive. Ein Unentschieden wäre auch fatal für die eigenen WM-Chancen.
Georgien - Wales
36
Wales wird stärker! Ramsey bedient per Steilpass Vokes zentral an der Strafraumkante, der Stürmer legt sofort auf Höhe des linken Pfostens zu Lawrence ab, der aus 18 Metern direkt abzieht. Die Kugel geht Zentimeter über das linke Lattenkreuz.
Georgien - Wales
34
Gvilla bekommt mal einen langen Ball aus der georgischen Hälfte zentral an der Strafraumkante serviert, scheitert aber an der Verarbeitung und verpasst so die erste Großchance für die Gastgeber.
Georgien - Wales
32
Knapp 15 Minuten noch bis zur Pause: Die Georgier haben ihre Offensivbemühungen wieder weitestgehend zurückgefahren und konzentrieren sich jetzt wieder aufs Verteidigen.
Georgien - Wales
30
VOKES! Ramsey setzt sich nach einem langen Ball von Williams aus der eigenen Hälfte auf der rechten Seite durch und bedient Vokes dann flach im Zentrum, der Stürmer setzt seinen Flachschuss aus sechs Metern aber knapp am langen Pfosten vorbei.
Georgien - Wales
28
Ramsey und Vokes lassen sich immer wieder weit ins Mittelfeld zurückfallen, um die Offensive ein wenig anzukurbeln - fehlen dann aber in den entscheidenden Momenten im Strafraum.
Georgien - Wales
26
Die Waliser pressen im 4-4-1-1 jetzt aggressiv bei gegnerischem Ballbesitz, während die Georgier weiterhin in der eigenen Hälfte warten. Bisher bewegen sich beide Teams auf Augenhöhe, noch steht es 0:0 in Tiflis.
Georgien - Wales
24
Auch die Gastgeber zeigen jetzt zarte Ansätze von Offensivfußball und reagieren auf die anfängliche Passivität der Waliser. Torchancen sind weiterhin kaum vorhanden, immerhin ist die Partie aber etwas ansehnlicher geworden.
Georgien - Wales
22
Mitte des ersten Durchgangs werden die Gäste langsam stärker und trauen sich im Angriff mehr zu. Sehen wir im Verlauf des ersten Durchgangs noch den ersten Treffer?
Georgien - Wales
20
Loria muss zum ersten Mal eingreifen! Allen chippt die Kugel nach einem Ballgewinn im Mittelfeld rechts in den Sechzehner auf King, der Volley aus acht Metern rechter Position abzieht. Loria boxt den Aufsetzer aus dem oberen linken Eck und verhindert so den Einschlag.
Georgien - Wales
18
Allen bricht mal auf der linken Seite durch und bringt eine Flanke scharf in den Sechzehner, findet dort aber erneut keinen Ableger.
Georgien - Wales
16
Nach einer Viertelstunde dominieren immer noch die Gäste, haben aber merklich Respekt vor dem Umschaltspiel der Georgier. Chancen bleiben weiterhin Mangelware.
Georgien - Wales
14
Die Gastgeber sorgen für ein wenig offensive Entlastung und holen immerhin mal zwei Eckbälle heraus, die aber schnell wieder bei den Walisern landen.
Georgien - Wales
12
Für die Gäste von Trainer Chris Coleman zeichnet sich eine ganz schwierige Partie ab: Offensiv wirken die Waliser ideenlos, Heilsbringer Bale kann aufgrund einer Oberschenkelverletzung nicht mitwirken. Vielleicht reißt ja erneut Ben Woodburn, gegen Österreich noch Matchwinner, die Gäste aus der Lethargie. Er sitzt allerdings zunächst nur auf der Bank.
Georgien - Wales
10
Die Gastgeber interessieren sich auch nicht wirklich fürs Pressing und nehmen ihre Gegenspieler erst ab der Mittellinie auf. Zum letzten Heimspiel der WM-Qualifikation soll nochmal ein Achtungserfolg her.
Georgien - Wales
8
Die walisische Innenverteidigung formiert sich auf Höhe der Mittellinie, während die Georgier immer mehr Stellung rund um den eigenen Sechzehner beziehen. Wenn überhaupt geht für die Gäste mal etwas mit schnellen Bällen über die Außenbahnen.
Georgien - Wales
6
Aufgrund der defensiven Grundausrichtung der Gastgeber kommt die Partie nicht wirklich in Schwung, auch wenn die Waliser die Partie in Sachen Ballbesitz dominieren. Es bleibt ein zäher Auftakt in Tiflis.
Georgien - Wales
4
Ramsey! Lawrence zieht von der linken Außenbahn schön nach innen und steckt dann steil auf Ramsey durch, der aus 16 Metern leicht rechter Position direkt abzieht. Die Kugel geht flach Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
Georgien - Wales
3
Die Waliser beginnen erwartungsgemäß forsch in der Offensive und setzen Georgien direkt über die Außenbahnen unter Druck. Noch hält der Beton der Weiss-Elf aber problemlos.
Anstoß
1
Los geht's! Der Ball in Tiflis rollt!
vor Beginn
 
Zunächst läuft wegen der Zeitverschiebung nur die Partie in Tiflis, um 20:45 Uhr geht es dann mit acht Partien parallel weiter.
Kosovo - Ukraine
 
Die Ukraine dagegen braucht dringend drei Punkte beim Tabellenletzten aus dem Kosovo. Je nach den Ergebnissen der Konkurrenz könnten die heutigen Gäste sogar an der Tabellenspitze springen, so eng geht es in der Gruppe I zu.
Türkei - Island
 
Direktes Duell dagegen in der Türkei: Verlieren die Gastgeber heute gegen den EM-Viertelfinalisten, könnte es schon vorbei sein mit dem WM-Traum, sofern auch die Ukraine gewinnt. Island dagegen könnte bei einem Erfolg und einer gleichzeitigen Niederlage der Kroaten das Tor zur WM-Qualifikation weit aufstoßen. Das Hinspiel in Reykjavik ging mit 2:0 an die Isländer.
Kroatien - Finnland
 
Richtig spannend wird es dagegen in Gruppe I: Tabellenführer Kroatien liegt nur zwei Punkte vor dem Viertplatzierten aus der Ukraine, Island liegt punktgleich mit den Kroaten auf Platz zwei. Ein Sieg gegen die bereits eliminierten Finnen ist eigentlich Pflicht, mit zwei Siegen in Folge sind die Gäste aber ein unangenehmer Gegner.
Liechtenstein - Israel
 
Im bedeutungslosen Duell zwischen Fußballzwerg Liechtenstein und Israel geht es dagegen nur noch um die Gruppenplatzierung, selbst das Zünglein an der Waage können die Gastgeber aber nicht mehr spielen. Sie sind bereits sicher Gruppenletzter, Italiens Ergebnisse gegen die Liechtensteiner werden also in der Tabelle der Gruppenzweiten herausgerechnet.
Italien - Mazedonien
 
Ähnlich wie die Spanier sind die Italiener klar gegen Mazedonien favorisiert und wollen mit einem Sieg Platz 2 endgültig klar machen. Schon jetzt sind es sechs Punkte Abstand auf die drittplatzierten Albanier, die nur noch theoretische Chancen auf die Play-offs haben.
Spanien - Albanien
 
In Alicante könnte dagegen sehr bald das nächste Endrunden-Ticket gelöst werden: Denn mit einem 17 Tore besseren Tordifferenz als Italien reicht den Spaniern eigentlich ein Sieg aus zwei Spielen zur direkten WM-Qualifikation, patzt die Squadra Azzurra, könnten die heutigen Gastgeber sogar schon früher jubeln.
Irland - Moldawien
 
Letzter Halt in der Gruppe D: Dublin. Die Iren kämpfen mit nur einem Punkt Rückstand auf Wales noch um den zweiten Gruppenplatz, ein Sieg gegen den krassen Außenseiter Moldawien ist Pflicht. Patzen die Iren heute, könnte das direkte Duell am letzten Spieltag gegen den Nachbarn aus dem Vereinigten Königreich bereits bedeutungslos sein.
Österreich - Serbien
 
Die ÖFB-Auswahl von Marcel Koller muss an den letzten beiden Spieltagen auf ganz viel Glück hoffen, beträgt der Rückstand auf Platz zwei im Moment fünf Punkte. Die Gäste aus Serbien brauchen dagegen einen Sieg, um sich vorzeitig für die WM zu qualifizieren. Verliert Wales im frühen Duell, sind die Gäste automatisch durch.
Georgien - Wales
 
Beginnen wir in der Gruppe D, die auch mit dem ersten Duell um 18 Uhr den Anfang macht. Wales reist nach Georgien, die Mannschaft um Superstar Gareth Bale schielt noch auf den ersten Platz, muss sich aber auch im Kampf um Platz 2 noch mühen. Ein Sieg, und die Waliser rücken bis auf einen Punkt an Spitzenreiter Serbien heran. Bei einem Punktverlust lauern dagegen noch Irland und Österreich.
vor Beginn
 
Die heiße Phase in der WM-Qualifikation steht an, in wenigen Tagen werden wir wissen, welche europäischen Teilnehmer die begehrten Tickets für die Endrunde in Russland gelöst haben. Auf geht's!
vor Beginn
 
Herzlich willkommen zur Konferenz der europäischen WM-Qualifikationsspiele.
A B C D E F G H I
Pos.
Team
SP
S
U
N
Diff.
Pkt
1
Deutschld.
10
10
0
0
43:4
30
2
Nordirland
10
6
1
3
17:6
19
3
Tschechien
10
4
3
3
17:10
15
4
Norwegen
10
4
1
5
17:16
13
5
Aserbaids.
10
3
1
6
10:19
10
6
San Marino
10
0
0
10
2:51
0
Gruppe C
Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D Gruppe E Gruppe F Gruppe G Gruppe H Gruppe I
05.10.
18:00
Aserbaids.
1:2
Tschechien
05.10.
20:45
San Marino
0:8
Norwegen
05.10.
20:45
Nordirland
Deutschld.
%COMMENTS%