Liveticker: Fußball WM 2018, Deutschland - Mexiko, 17.06.2018

5   :   0
0   :   1
0   :   1
3   :   3
2   :   1
1   :   1
0   :   1
2   :   0
0   :   1
0   :   1
1   :   1
1   :   0
3   :   0
1   :   2
1   :   2
1   :   2
Luzhniki Stadium
Deutschland
0:1
BEENDET
Mexiko
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Unter dem Strich kommt also heute ein weiterer Titelkandidat nur strauchelnd ins Turnier, bei der WM in Russland inzwischen ja nicht ganz unüblich. Da darf man jetzt schon gespannt sein, was gleich die Schweizer gegen die Brasilianer machen ... Dieses Spiel gibt es gleich bei uns im Liveticker. Von dieser Stelle verabschiede ich mich und wünsche noch einen schönen Abend.
Und Mexiko? Legte einen fast perfekten Auftritt hin. In der ersten Spielhälfte fand die deutsche Mannschaft keine Antwort auf das Umschaltspiel der Mexikaner, die deutsche Defensive war auf diese Spielweise nicht eingestellt. Immer wieder entblößte Mexiko die Seite mit Kimmich, der sehr offensiv spielte, aber keine Absicherung hatte. Viel zu häufig waren die Innenverteidiger gezwungen, mit viel Risiko in die Zweikämpfe zu gehen. Vor allem an der Balance wird Löw in den kommenden Tagen arbeiten müssen.
In der zweiten Hälfte, könnte man einwenden, zeigte Mexiko offensiv nicht mehr sonderlich viel. Aber ein Blick auf den Spielstand zeigt auch, dass sie das eigentlich auch gar nicht mussten. Das Spiel ging vor der Pause verloren. Deutschland spielte behäbig, mit wenig Tempo und war kaum in der Lage, die Abwehrketten zu überlaufen oder auszuspielen. Es fehlten Spieler, die für Überraschungsmomente sorgen konnten. Wie das dann aussehen könnte, wenn solche Spieler auf dem Spielfeld stehen , war ja spätestens mit der Einwechslung von Reus zu erkennen. So ein Dribbler wie Leroy Sané wäre auch  einer, der das vielleicht beisteuern könnte. Ups. Moment.
Torschüsse in der ersten Hälfte: 10:8 für Mexiko. Nach der zweiten Hälfte sieht das schon ganz anders aus: 26:13 für Deutschland. Bei den Mexikanern waren das die drei Konter, die sie in der zweiten Hälfte noch beitragen durften. Bei der DFB-Auswahl waren es hauptsächlich Distanzabschlüsse, was sich erst mit der Einwechslung von Gomez änderte, den man angesichts dieser Zahlen vielleicht doch etwas früher hätte bringen können. Immerhin hatte er drei Abschlüsse aus dem Strafraum, genau das, was der deutschen Mannschaft bis dahin fehlte.
Der Weltmeister verliert das Auftaktspiel gegen Mexiko 0:1. Man mag es durchaus eine Überraschung nennen. Aber der Sieg der Mexikaner geht völlig in Ordnung.
präsentiert von