Liveticker: Fußball Frauen WM, USA - Niederlande, 07.07.2019

2   :   0
USA
vs
NED
Groupama Stadium
USA
2:0
BEENDET
Niederlande
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Während die USA jetzt gleich den WM-Pokal in Empfang nehmen und dann in eine sehr lange Partynacht starten, um ihren WM-Titel ausgiebig zu feiern, verabschieden wir uns aus Lyon und von dieser WM. Vielen Dank, dass Sie auch beim Finale mit dabei waren. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntagabend. Au revoir!
Der Goldene Schuh geht übrigens an Megan Rapinoe. Mit ihrem Tor zum 1:0 hat sie bei der Trefferanzahl mit Alex Morgan gleichgezogen. Allerdings hat Rapinoe mehr Torvorlagen gegeben und somit mehr Scorerpunkte gesammelt.
Natürlich ist die Enttäuschung bei den niederländischen Spielerinnen und Fans groß. Wer im Finale steht, möchte den Pokal auch gewinnen. Aber spätestens morgen wird bei den "Oranjeleeuwinnen" hoffentlich der Stolz über das Erreichte überwiegen. Denn auch wenn der Druck im eigenen Land im Vorfeld der WM riesig war und viele vom WM-Titel sprachen, so ist das Finale ein glänzender Erfolg. Dies wird dem Aufschwung im Frauenfußball in unserem Nachbarland weiteren Auftrieb verleihen.
Die US-Amerikanerinnen verteidigen damit nicht nur erfolgreich ihren WM-Titel von 2015, sondern bauen mit dem vierten WM-Triumph insgesamt ihren Status als Rekordweltmeister weiter aus. Dieser WM-Sieg ist auch absolut verdient. Nicht nur heute, sondern über das gesamte Turnier gesehen, waren sie die beste Mannschaft.
Der alte Weltmeister ist auch der neue Weltmeister! Die USA werden ihrer Favoritenrolle im Finale gerecht und besiegen die Niederlande mit 2:0. Die Tore erzielten Megan Rapinoe per Foulelfmeter in der 61. Minute und Lavelle mit einem Distanzschuss in der 69. Minute. Von Beginn an übernahmen der Top-Favorit die Spielkontrolle und drückte auf das niederländische Tor. Doch der Abwehrriegel des Europameisters hielt dem Druck lange stand. Erst in der 28. Minute gab es die erste große Chance durch Ertz. In der 38. und 41. Minute hatten die USA drei Chancen, zweimal durch Morgan und einmal durch Mewis. Zur Pause stand es jedoch 0:0. Die US-Amerikanerinnen machten auch in der zweiten Halbzeit einfach weiter. Rapinoe nutzte dann den fälligen Strafstoß nach einem Foul an Morgan zur Führung. Lavelle sorgte acht Minuten später für die Vorentscheidung. Und sie hätten sogar noch auf 3:0 oder 4:0 erhöhen können, doch immer wieder scheiterten sie an der glänzend parierenden van Veenendaal im niederländischen Kasten. Die besten niederländischen Chancen hatten Beerensteyn mit einem Distanzschuss in der 77. Minute und Spitse mit einem direkten Freistoß in der 82. Minute.