Liveticker: Fußball Europa League, Bayer Leverkusen - FK Krasnodar, 21.02.2019

1
X
2
2,85
3,40
2,35
1
X
2
2,85
3,40
2,35
1
X
2
2,85
3,40
2,35
1
X
2
2,85
3,40
2,35
1
X
2
2,85
3,40
2,35
1
X
2
2,85
3,40
2,35
1
X
2
2,85
3,40
2,35
1
X
2
2,85
3,40
2,35
1
X
2
2,85
3,40
2,35
1
X
2
2,85
3,40
2,35
1
X
2
2,85
3,40
2,35
1   :   1
1
X
2
2,85
3,40
2,35
1
X
2
2,85
3,40
2,35
1
X
2
2,85
3,40
2,35
1
X
2
2,85
3,40
2,35
BayArena
Bayer Leverkusen
1:1
BEENDET
FK Krasnodar
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Damit beenden wir die Berichterstattung von dieser Begegnung. Wir bedanken uns für das Interesse und wünschen noch einen schönen Rest-Abend sowie eine geruhsame Nacht!
FK Krasnodar steht im Achtelfinale der Europa League. Nach dem 0:0 im Hinspiel entschied beim heutigen 1:1 das Auswärtstor zugunsten der Russen, die diesen Erfolg einer taktisch reifen Leistung zu verdanken hatten. Die Gäste verteidigten sehr hoch, störten den Gegner immer wieder aggressiv und unterbanden erfolgreich den Spielfluss der Werkself. Zudem hielten die Männer von Murad Musaev ihr laufintensives Spiel trotz der Winterpause in Russland auch konditionell über die komplette Spielzeit durch. Mit ihrem Standardtor in der Schlussphase versetzten die Südrussen dem Kontrahenten den Todesstoß. Bayer war optisch überlegen, hätte sich heute insgesamt sicherlich das Weiterkommen verdient. Dafür aber wäre früher ein Tor nötig gewesen. Dahingehend jedoch boten sich nur wenige Chancen, die ungenutzt blieben. Die Rheinländer bekamen zu selten Zielstrebigkeit in ihre Aktionen. Und zum Ende lief ihnen nach dem Gegentreffer die Zeit davon. Zwar gelang eine umgehende Antwort, doch die reichte nicht. Leverkusen musste die Segel streichen und darf sich ab sofort ganz auf die Bundesliga konzentrieren.
90.+4. | Schluss in der BayArena. Aus und vorbei! Leverkusen verabschiedet sich aus der Europa League.
90.+3. | Wegen Haltens gegen Leon Bailey holt sich Dmitriy Stotskiy Gelb ab - seine zweite Verwarnung im laufenden Wettbewerb.
90.+1. | Natürlich wirft die Werkself alles nach vorn. Mehrfach brennt es ansatzweise im Strafraum. Doch ganz klar kommen die Leverkusner nicht zum Abschluss.
präsentiert von