Letzte Aktualisierung: 11:34:05
 
 
Damit ist die heutige Konferenz zum Spieltag in der 3. Liga beendet. Herzlichen Dank an alle Mitleser, ein schönes Wochenende noch und bis zum nächsten Mal.
 
 
Es war kein schönes Spiel, das ist den Karlsruhern am Ende aber egal, denn sie bleiben zum fünften Mal in Folge ohne Niederlage, dazu ist es der dritte Sieg hintereinander. Wenn es so weitergeht, könnte der KSC in einigen Wochen womöglich doch noch an den Aufstiegsplätzen anklopfen. Zwickau rutscht durch die Niederlage dagegen auf den 17. Platz und muss in den kommenden Wochen dringend punkten, sonst drohen die Abstiegsplätze.
KSC - Zwickau
93
Nach einem letzten Eckball für Zwickau ist Schluss! Der KSC holt einen knappen 1:0-Sieg.
KSC - Zwickau
90
Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.
KSC - Zwickau
88
Toni Wachsmuth zieht auf der rechten Zwickauer Defensivseite das Foul und sieht dafür Gelb. Einen Freistoß für den KSC aus aussichtsreicher Position gibt es noch dazu: Wanitzek will den Ball aufs kurze Eck schießen, scheitert aber an der Mauer.
KSC - Zwickau
84
Immerhin sorgen die Gäste mit einer Ecke für Gefahr im Ansatz: Der Ball prallt im Strafraum von einem Mann zum nächsten, aber kein Zwickauer kommt entscheidend zum Abschluss. Antonitsch leistet sich schließlich ein Foul.
KSC - Zwickau
81
Auch nach den Wechseln bekommen die Zwickauer keinen Schwung in ihre Offensivbemühungen. Der KSC steht tief und hat wenig Mühe, den Gegner vom Tor fernzuhalten.
KSC - Zwickau
77
Da ist mal ein gefährlicher Abschluss der Karlsruher: Canoglu zieht von rechts nach innen und zieht mit links ab, aber Brinkies hält.
KSC - Zwickau
75
Und damit zurück zur einzigen noch laufenden Partie in Karlsruhe. Die lässt sportlich nach wie vor zu wünschen übrig, also widmen wir uns den Wechseln: Beim KSC geht Anton Fink vom Platz, für ihn kommt Dominik Stroh-Engel.
 
 
Sechs von sieben Partien der Konferenz sind zu Ende, Zeit für einen kleinen Rückblick. Paderborn bleibt das tonangebende Team der Liga, beim eindrucksvollen 3:0-Sieg in Unterhaching überragt vor allem Marlon Ritter mit zwei Toren und einem spektakulären Assist. Im packenden Verfolgerduell behält Magdeburg in Köln knapp die Oberhand. Sonnenhof Großaspach hat mit dem Tabellenletzten Erfurt mehr Probleme als erwartet, gewinnt aber knapp mit 1:0. Die Partien in Jena und Lotte entscheiden sich erst in den Schlussminuten: Jena kommt zum späten Siegtreffer gegen Bremen II, Lotte gleicht erst in der 89. Minute durch ein Eigentor zum 2:2 gegen Meppen aus. Deutlicher geht es in Chemnitz zu, wo die Gäste aus Würzburg mit einem klaren 3:0-Erfolg den Befreiungsschlag schaffen.
Köln - Magdeburg
90
Das war's! Magdeburg entscheidet das Verfolgerduell mit 2:1 für sich, überholt Köln in der Tabelle und ist jetzt Tabellenzweiter.
Lotte - Meppen
90
Schlusspfiff in Lotte! Nach einer verrückten Schlussphase trennen sich die Sportfreunde und der SV Meppen mit 2:2.
Köln - Magdeburg
85
Und da ist beinahe die Entscheidung! Beck schlenzt aus halblinker Position die Kugel in Richtung Giebel, doch Kölns Keeper Boss ist zur Stelle und lenkt das Leder mit den Fingerspitzen an die Querlatte.
Köln - Magdeburg
83
Es bleibt eng und spannend in der Schlussphase, die Fortuna drängt auf den späten Ausgleich. Doch die Magdeburger machen es ganz gut: Statt sich in der eigenen Hälfte zu verstecken, versuchen auch die Gäste am Offensivspiel teilzunehmen, um so den Ball vom eigenen Tor fernzuhalten.
KSC - Zwickau
66
Zwickau kommt zu einer guten Umschaltmöglichkeit nach Wanitzeks Ballverlust, doch Zwickau bekommt einfach kein Tempo in sein Spiel.
Lotte - Meppen
89
Toooooooooooooor! SPORTFREUNDE LOTTE - SV Meppen 2:2 - Torschütze: Patrick Posipal (Eigentor). Der helle Wahnsinn! Der gerade eingewechselte Tankulic ist bei einer Freistoß-Flanke von rechts am zweiten Pfosten völlig blank und köpft den ebenfalls gerade erst eingewechselte Posipal aus kurzer Distanz so an, dass das Leder unhaltbar für Domaschke rechts im Eck landet - der Ausgleich!
Chemnitz - Würzburg
90
Würzburg gewinnt in Chemnitz mit 3:0.
Unterhaching - Paderborn
90
Das Spiel ist zu Ende! Tabellenführer Paderborn schlägt Unterhaching mit 3:0.
Sonnenhof - Erfurt
90
Auch in Sonnenhof Großaspach ist die Partie zu Ende, die SG schlägt Erfurt knapp mit 1:0.
Köln - Magdeburg
85
Fast das 3:1 für die Gäste: Beck schlenzt die Kugel aus halblinker Position in Richtung Giebel, doch Kölns Keeper Boss ist zur Stelle und lenkt das Leder mit den Fingerspitzen an die Querlatte. Starke Aktion von beiden Beteiligten.
Jena - Bremen
93
Schlusspfiff! Jena schlägt Bremen II mit 2:1.
Chemnitz - Würzburg
84
Tooooooor! Chemnitzer FC - WÜRZBURGER KICKERS 0:3 - Torschütze: Simon Skarlatidis. Die Kickers aus Würzburg machen den Sack zu: Skarlatidis marschiert mit Tempo auf den Strafraum zu. Der Mittelfeldspieler überbrückt die letzten Meter zum Sechzehner mit einem Pass auf Orhan Ademi, der mit der Hacke tropfen lässt. Skarlatidis ist zur Stelle und schlenzt das Leder aus 18 Metern halbrechter Position mit viel Gefühl in die lange Ecke.
KSC - Zwickau
60
Gute Chance zum 2:0! Nach einem Freistoß steht Schleusener völlig blank am linken Fünfereck, bekommt aber keinen Druck hinter seinen Kopfball und scheitert am Keeper.
Unterhaching - Paderborn
79
Nach dem schnellen Doppelschlag des SCP ist in dieser Partie eigentlich alles gegessen. Den Hachingern kann man zugute halten, dass sie sich gegen die Niederlage wehren und um Ergebniskosmetik bemüht sind.
Lotte - Meppen
80
Toooooooor! Sportfreunde Lotte - SV MEPPEN 1:2 - Torschütze: Marius Kleinsorge. Ist das bitter für die Gastgeber! Sie waren im zweiten Durchgang die klar spielbestimmende Mannschaft, müssen aber kurz vor Schluss das 1:2 hinnehmen. Kleinsorge treibt das Leder über links bis an den Strafraum, wird von Schulze nicht richtig attackiert und setzt seinen Flachschuss durch die Beine vom aushelfenden Rossmann mit rechts flach ins kurze Eck - da sieht auch Fernandez nicht gut aus!
Sonnenhof - Erfurt
80
Die Erfurter geben sich nicht auf und versuchen nochmal alles, um zum Ausgleich zu kommen. Es fehlt aber an der Zielgenauigkeit im letzten Drittel, die Gäste kommen zu selten zu Abschlüssen.
Jena - Bremen
86
Tooooooor! CARL ZEISS JENA - Werder Bremen II 2:1 - Torschütze: Rene Eckardt. In der Schlussphase fällt der umjubelte Führungstreffer für Jena! Cros läuft alleine auf der linken Seite nach vorne. Von der Grundlinie spielt er in den Fünfer. Dort kommt Eckardt vor dem Bremer Keeper an den Ball und schiebt aus kurzer Distanz ein.
Köln - Magdeburg
68
Nach dem Führungstreffer sind die Gäste aus dem Osten obenauf, der Fortuna gelingt im Moment sehr wenig.
Chemnitz - Würzburg
69
Chemnitz ist völlig von der Rolle, die Kickers verpassen den dritten Treffer. Ahlschwede marschiert mit Tempo die rechte Außenbahn entlang und in die Mitte. Trapp verschätzt sich im Zentrum und bringt den Ball nicht weg, doch am zweiten Pfosten rechnet Ademi nicht mehr damit, an die Kugel zu kommen und verpasst somit das sicher 3:0.
Jena - Bremen
77
Tooooooooor! Carl Zeiss Jena - WERDER BREMEN II 1:1 - Torschütze: Rafael Kazior. Der Joker besorgt den Ausgleich! Nach einem hohen Ball aus der Zentrale zieht Kazior aus 20 Metern ab. Ein Innenverteidiger begleitet den Routinier nur. Zentral oben schlägt es ein, der Keeper sieht dabei nicht allzu gut aus.
Unterhaching - Paderborn
70
Tooooooooor! SpVgg Unterhaching - SC PADERBORN 0:3 - Torschütze: Thomas Bertels. Mit einem Doppelschlag sorgt Paderborn für die Vorentscheidung. Der überragende Marlon Ritter leitet er den Ball spektakulär per Hacke über die Gegenspieler hinweg in den Sechzehner auf Bertels weiter. Der ist links am Fünfer frei durch und schiebt die Kugel flach an Müller vorbei in die lange Ecke.
Unterhaching - Paderborn
66
Tooooooooor! SpVgg Unterhaching - SC PADERBORN 0:2 - Torschütze: Marlon Ritter. Der Tabellenführer schlägt eiskalt zu! Boeder wird rechts freigespielt und schlägt einen schönen Flugball ins Zentrum. Dort scheinen die Herren um Welzmüller und Co. Marlon Ritter komplett vergessen zu haben. Der kommt im Fünfer frei zum Kopfball und muss dabei nicht mal hochspringen.
KSC - Zwickau
46
Die zweite Halbzeit in Karlsruhe läuft.
Unterhaching - Paderborn
63
Was für eine Chance für Haching! Bigalke schlenzt einen Freistoß aus etwa 22 Metern über die Mauer an den linken Pfosten. Im Nachsetzen springt Hain der Kugel entgegen. Quer in der Luft köpft er den Ball aus wenigen Metern rechts vorbei am leeren Tor.
Lotte - Meppen
56
Nach dem Ausgleich bleiben die Sportfreunde am Drücker und werden immer besser. Sie finden immer wieder den Weg bis in den Strafraum, wo die Gäste weiterhin große Probleme mit dem agilen Stürmer Al Ghaddioui haben.
Köln - Magdeburg
62
Tooooooor! Fortuna Köln - 1. FC MAGDEBURG 1:2 - Torschütze: Julius Düker. Die erneute Führung für die Gäste! Zunächst hält Keeper Boss gegen Niemeyer stark und wehrt die Kugel zur Seite ab. Beck kommt am linken Strafraumeck an die Kugel und flankt an den zweiten Pfosten, der vollkommen freistehende Düker hat wenig Mühe und köpft ein.
Unterhaching - Paderborn
59
Unterhaching versucht das Kommando zu übernehmen und hat auch mehr Spielanteile. Die Hausherren reiben sich jedoch an der Defensive der Gäste auf. So auch Soyak, der im Sechzehner in eine gute Schussposition kommt, von Dombrowka aber geblockt wird.
Jena - Bremen
67
Bremen greift an: Nach einer Flanke aus dem rechten Halbfeld kommt Eggestein links am Fünfer zum Kopfball. Koczor wehrt mit einer Hand ab, doch die Szene ist vorher abgepfiffen: Der Schiedsrichter entscheidet korrekterweise auf Abseits.
Köln - Magdeburg
52
Wenig los in Köln im zweiten Durchgang bisher. Scheu mit dem ersten Abschluss für die Fortuna - doch der Schuss des Kölners ist viel zu harmlos und landet sicher in den Armen von Keeper Glinker.
Chemnitz - Würzburg
57
Tooooooor! Chemnitzer FC - WÜRZBURGER KICKERS 0:2 - Torschütze: Sebastian Schuppan. Göbel bringt einen Freistoß in den Sechzehner, dort steht Sebastian Schuppan frei und muss nur noch den Kopf hinhalten. Aus fünf Metern markiert der Verteidiger mit seinem ersten Saisontor das 2:0.
Sonnenhof - Erfurt
64
Tooooooor! SG SONNENHOF GROßASPACH - RW Erfurt 1:0 - Torschütze: Yannick Thermann (Elfmeter). Yannick Thermann lässt sich die Chance nicht nehmen und verwandelt frech in der Mitte. Klewin springt nach rechts und wird verladen.
Sonnenhof - Erfurt
62
Elfmeter für Sonnenhof! Benamar kommt gegen Sohm im Strafraum zu spät und zieht ihm die Beine weg. Klare Angelegenheit, es gibt Strafstoß!
Lotte - Meppen
52
Toooooooor! SPORTFREUNDE LOTTE - SV Meppen 1:1 - Torschütze: Adam Straith. Der verdiente Ausgleich! Meppen bekommt eine Ecke von rechts nicht geklärt und aus dem Gedränge nagelt Straith den Ball etwa vom Elfmeterpunkt mit links unter die Latte - keine Chance für Domaschke!
KSC - Zwickau
45
Halbzeit in Karlsruhe.
Unterhaching - Paderborn
49
Starke Aktion von Michel: Mit dem Rücken zum Tor nimmt er die Kugel im Sechzehner an. Schnelle Drehung um Welzmüller herum und aus spitzem Winkel donnert Michel die Kugel mit links auf den Kasten. Die Unterkante der Latte klärt für den geschlagenen Müller - Glück für Haching!
KSC - Zwickau
44
Tooooooor! KARLSRUHER SC - FSV Zwickau 1:0 - Torschütze: Daniel Gordon. Nach einem Eckball geht der KSC kurz vor der Pause in Führung! Wanitzek bringt die Ecke zur Mitte, Gordon löst sich clever von seinem Gegenspieler und nickt aus sieben Metern unhaltbar in die linke Ecke ein.
Chemnitz - Würzburg
51
Tooooooor! Chemnitzer FC - WÜRZBURGER KICKERS 0:1 - Torschütze: Simon Skarlatidis. Müller nimmt Tempo auf und spielt halblinks Ademi an. Der nimmt zunächst wieder Tempo raus, spielt dann aber an der Strafraumkante quer auf Skarlatidis, der die Kugel annimmt und mit viel Gefühl aus 20 Metern zentraler Position links in die Maschen schießt. Toller Treffer!
KSC - Zwickau
44
Erste Großchance für den KSC: Canoglu dribbelt rechts bis zur Grundlinie und legt ab, Muslija scheitert aber am stark reagierenden Brinkies. Finks Nachschuss wird zur Ecke abgefälscht.
Jena - Bremen
50
Bremen kommt mit viel Druck aus der Kabine. Ein Ball von Manneh kommt genau auf den Keeper Koczor, der muss aber aufpassen, dass ihm das Leder nicht durch den Hosenträger rutscht.
KSC - Zwickau
31
Der KSC bleibt bemüht, aber harmlos. Die Hausherren haben mal ein wenig Platz, aber Schleuseners Flanke wird geblockt, dann dribbelt Bader die Kugel ins Aus.
Sonnenhof - Erfurt
46
Auch in Sonnenhof Großaspach rollt der Ball wieder, und die Gastgeber kommen gleich zu einer guten Chance: Nach einem Steilpass kann Röttger alleine auf das Tor von Klewan zulaufen. Der Stürmer versucht es mit einem Lupfer, der aber direkt in den Armen des Torwarts landet. Da war deutlich mehr drin.
Jena - Bremen
46
Die Frühstarter Jena und Bremen stehen bereits wieder auf dem Rasen, die zweite Halbzeit läuft.
KSC - Zwickau
27
Das Spiel ist unterbrochen, da Zwickaus Könnecke am Boden liegt und sich das Gesicht hält. Er war mit Gordon zusammengestoßen. Nach kurzer Behandlung kann er aber weiterspielen.
KSC - Zwickau
26
Die Partie im Wildpark ist ausgeglichen, auf die Highlights warten die Zuschauer noch. Torraumszenen sind weiterhin Mangelware, Zwickau ist aber gut im Spiel. Vom KSC muss mehr kommen.
KSC - Zwickau
24
So, jetzt ist in sechs von sieben Partien der Konferenz Halbzeit, nur in Karlsruhe geht es noch weiter. Zur Erinnerung: Die Partie wurde verschoben und eine halbe Stunde später angepfiffen.
Köln - Magdeburg
45
Kurz vor der Pause wird es nochmal spektakulär: Zingerle verlässt seinen Kasten und klärt gegen Bigalke per Kopf. Die Kugel wird zwar direkt von Hain aufgenommen, doch auch den packt sich Zingerle im Zweikampf - irre Szene!
Köln - Magdeburg
43
Tooooooor! FORTUNA KÖLN - 1. FC Magdeburg 1:1 - Torschütze: Daniel Keita-Ruel. Daniel Keita-Ruel übernimmt die Verantwortung, verlädt den Keeper und verwandelt den Strafstoß sicher im rechten unteren Eck. Alles wieder offen!
Lotte - Meppen
45
Toooooor! Sportfreunde Lotte - SV MEPPEN 0:1 - Torschütze: Marius Kleinsorge. Kurz vor der Pause gehen die Gäste in Führung! Nach einem weiten Ball von Domaschke hat Schulz gegen Kleinsorge gleich zwei Mal das Nachsehen. Erst darf Kleinsorge quasi ungestört annehmen, dann setzt er sich gegen den eigentlich besser postierten Schulze durch und trifft aus halblinker Position durch die Beine von Fernandez zum 0:1.
Köln - Magdeburg
42
Elfmeter für Köln! Hammann geht gegen Scheu viel zu ungestüm in den Zweikampf und trifft den Kölner klar am Knöchel. Richtige Entscheidung von Schiedsrichterin Steinhaus, für sein Einsteigen wird Hammann zudem mit Gelb bestraft.
Sonnenhof - Erfurt
45
Zwischen Sonnenhof Großaspach und Erfurt geht es torlos in die Pause.
Unterhaching - Paderborn
39
Die nächste Gelbe Karte sieht Marlon Ritter. Das Foul an Bigalke erlaubt dem Schiedsrichter keinen Spielraum, klare Sache.
Jena - Bremen
45
In Jena ist bereits Halbzeit, die Hausherren gehen mit einer 1:0-Führung in die Pause.
Lotte - Meppen
35
Dusel für den Aufsteiger! Der sehr agile Al Ghaddioui dribbelt sich durch die Mitte in den Sechzehner und fällt über das ausgestreckte Bein von Gebers. Schiri Lossius ist gut postiert und entscheidet auf Weiterspielen, die Zeitlupe gibt dem Referee da aber eher Unrecht.
Chemnitz - Würzburg
38
Nächster Hochkaräter für die Würzburger! Müller setzt im Zentrum Ademi in Szene, der das Leder gegen zwei Verteidiger im Strafraum behauptet. Der Pass geht nach rechts raus, die Hereingabe wird in die Füße von Wagner abgewehrt. Der fasst sich aus rund 25 Metern ein Herz und feuert aus halblinker Position. Kunz greift über und lenkt das Spielgerät mit einer sensationellen Parade noch über den Kasten.
Jena - Bremen
43
Im Gegensatz zur noch frischen Partie in Karlsruhe ist in Jena fast schon Halbzeit. Kurz vor der Pause haben die Gäste mal wieder eine Möglichkeit: Manneh hält links im Sechzehner drauf, Koczor wehrt nach vorne ab. Der Nachschuss von Käuper ist dann aber leichte Beute für Jenas Schlussmann.
KSC - Zwickau
12
Nach verhaltenem Auftakt auf beiden Seiten gehört der erste Abschluss den Gästen: Wagner wird zentral vor dem Strafraum nicht angegriffen, schießt aber mit links knapp rechts vorbei.
Chemnitz - Würzburg
35
Gute Chance für den CFC: Frahn wird mit einem hohen Ball auf die Reise geschickt und ist halbrechts durch. Der Angreifer könnte sofort frei abschließen, will das Leder aber erst unter Kontrolle bringen und bleibt dann mit seinem Schuss am zurückgeeilten Neumann hängen.
Sonnenhof - Erfurt
34
Aus dem Nichts die große Chance für die Gäste! Odak spielt rechts von der Mittellinie einfach einen langen Ball in Richtung Kammlott, der im Strafraum die Kugel annimmt und mit dem Außenrist auf die lange Ecke zielt. Zum Glück von Broll im Tor der Hausherren klatscht das Leder nur an den Pfosten!
Köln - Magdeburg
32
Magdeburg scheitert am Pfosten! Das wäre beinahe das 2:0 für die Gäste gewesen. Düker verlängert eine Freistoßflanke mit dem Kopf an den langen Pfosten. Kölns Schlussmann Boss verschätzt sich und hat Glück, dass die Kugel letztlich nur an den Außenpfosten und von dort im Toraus landet.
Lotte - Meppen
29
Die Gäste wollen mal schnell umschalten und geben den Ball rechts raus zu Wagner, der kurzerhand von Straith abgeräumt wird. Das gibt die erste Gelbe Karte der Partie - und die erste in der laufenden Saison für den Kanadier im Lotte-Trikot.
Jena - Bremen
37
Vollert muss im Laufduell gegen Günther-Schmidt im linken Halbfeld die Grätsche auspacken. Jenas Stürmer wäre sonst durch gewesen. Es ist die zweite Verwarnung für den Bremer in dieser Saison.
Köln - Magdeburg
25
Im Verfolgerduell bleibt Magdeburg obenauf und hat die nächste Gelegenheit: Beck kommt frei zum Kopfball, Keeper Boss ist aber zur Stelle und hat die Kugel im Nachfassen.
Unterhaching - Paderborn
27
Gelbe Karte gegen Krauße, der Finn Porath von den Beinen holt. Schiedsrichter Pascal Müller zückt die erste Gelbe Karte der Partie.
Lotte - Meppen
26
Lotte wird vor allem durch den Stürmer Al Ghaddioui gefährlich. Eben scheiterte er noch am Außennetz, jetzt hat er seine nächste Möglichkeit, doch sein Kopfball kommt zu zentral aufs Tor und ist kein Problem für Keeper Domaschke.
KSC - Zwickau
1
Wir begrüßen den Nachzügler der Konferenz: Das Spiel zwischen Karlsruhe und Zwickau wurde soeben angepfiffen.
Chemnitz - Würzburg
24
Im Chemnitz entwickelt sich ein munterer Schlagabtausch in diesen Minuten. Das Spiel ist temporeich und ausgeglichen, beide Mannschaften machen viel nach vorne und drängen auf den Führungstreffer.
Jena - Bremen
27
Der Bremer Niklas Schmidt fasst sich ein Herz und zieht aus 27 Metern zentraler Position ab. Der Ball rauscht knapp über die Latte, Keeper Koczor lässt die Hände weg und es geht mit Abstoß weiter.
Jena - Bremen
25
Bremen nimmt mal Tempo links an der Mittellinie auf. Ein Pass auf Schmidt in die Zentrale, der mit der schlauen Körpertäuschung gegen Gerlach. Doch der Jenaer stellt ihm das Bein, unterbricht den Angriff und hat Glück, dass er keine Gelbe Karte für das taktische Foul sieht.
Unterhaching - Paderborn
20
Die Gäste bleiben bestimmend. Der Ball wird nach links verlagert, dann kommt die Flanke. Bertels versucht es per Direktabnahme am Elfmeterpunkt, setzt die Kugel aber rechts neben den Kasten.
Sonnenhof - Erfurt
18
Die erste gute Chance der Partie: Nach einer Flanke aus dem rechten Halbfeld klärt Bergmann nur unzureichend auf den Elfmeterpunkt. Dort steht Gehring und zieht volley aufs Tor, doch Klewin ist hellwach und kann die Kugel zur Ecke parieren.
Lotte - Meppen
18
Gefährlicher Angriff der Gäste: Kleinsorge wird auf halbrechts steil geschickt, lässt Hohnstedt aussteigen und zieht mit links ab, sein Schuss wird aber geblockt. Da wäre ein Zuspiel in die Mitte womöglich die bessere Alternative gewesen.
Köln - Magdeburg
16
Tooooor! Fortuna Köln - 1. FC MAGDEBURG 0:1 - Torschütze: Michel Niemeyer. Magdeburg legt vor! Während Fortunas Kyere im Seitenaus behandelt wird, nutzt Michel Niemeyer den freien Raum in Kölns Viererkette eiskalt aus und vollstreckt ein tolles Zuspiel von Hammann frei vor Boss sicher im unteren Eck zur Führung.
Chemnitz - Würzburg
15
Wir bleiben kurz in Chemnitz, denn dort gibt es die zweite Gelbe Karte des Tages zu vermelden: Florian Hansch senst im Mittelfeld Wagner übel um und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.
Chemnitz - Würzburg
12
Großchance für die Kickers! Felix Müller wird auf der linken Seite in Szene gesetzt und bringt die Kugel scharf in die Mitte. Mast hält den Fuß am ersten Pfosten rein, bugsiert das Leder aber knapp über das Tor.
Unterhaching - Paderborn
11
Toooooooor! SpVgg Unterhaching - SC PADERBORN 0:1 - Torschütze: Marlon Ritter. Der Spitzenreiter geht in Führung! Welzmüller wehrt eine Flanke mit dem Kopf zentral vor den eigenen Sechzehner ab. Dort steht Marlon Ritter und lässt sich nicht lang bitten: mit rechts zieht er ab und schickt die Kugel links unten in die Ecke. Vom Innenpfosten springt das Leder unhaltbar für Müller in die Maschen.
Sonnenhof - Erfurt
14
Die Anfangsphase ist nicht gerade vielversprechend. Beide Mannschaften stehen vor den eigenen Strafräumen und im Mittelfeld kommt kein Spielrhythmus auf. Somit hat entweder Erfurt oder Großaspach den Ball und schiebt ihn sich in den eigenen Reihen hin und her.
Jena - Bremen
16
Toooooor! CARL ZEISS JENA - Werder Bremen II 1:0 - Torschütze: Dominik Bock. In Jena fällt der erste Treffer! Brügmann bekommt die Kugel an der rechten Seitenlinie und spielt in die Mitte auf Bock. Der hat Platz viel zu viel Platz vor dem Sechzehner und zieht aus 17 Metern mit rechts ab. Der Ball schlägt links unten rein.
Chemnitz - Würzburg
9
Beide Teams begannen in den ersten Minuten recht offensiv. Die Sachsen übernehmen aber so langsam die Kontrolle über die Partie. Aber die Gäste verteidigen bisher gut geordnet.
Köln - Magdeburg
9
Erste Verwarnung im Spiel für die Magdeburger: Rother geht viel zu ungestüm in den Zweikampf und kommt letztlich deutlich zu spät. Klare Sache, Gelb für den Übeltäter.
Unterhaching - Paderborn
5
Haching kommt zum ersten Abschluss: Hain kommt über die rechte Seite und zieht in die Mitte. Aus 20 Metern lässt er einen Linksschuss los, der allerdings zu zentral auf den Kasten von Zingerle kommt.
Köln - Magdeburg
5
Erste dicke Gelegenheit für die Gäste! Niemeyer dringt auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch und flankt von dort halbhoch in den Strafraum. Dort kommt Beck zwar als erster an den Ball, doch seine Direktabnahme aufs kurze Eck wird von Kölns Keeper Boss stark zum Eckball abgewehrt!
Lotte - Meppen
4
Unschöne Szene in Chemnitz: Nach gerade mal 20 gespielten Sekunden fällt Rossmann im Zweikampf mit Girth unglücklich auf den Rücken und muss im Nackenbereich behandelt werden. Der Innenverteidiger der Hausherren muss etwas länger behandelt werden, kann aber zum Glück weiterspielen.
Sonnenhof - Erfurt
6
Die Hausherren versuchen es über ihren schnellen Außenspieler Gyau mit einem langen Pass. Klewin passt aber auf und kommt vor Gyau an den Ball.
Köln - Magdeburg
3
Die Kölner übernehmen die Initiative und halten den Ball in den Anfangsminuten in ihren eigenen Reihen.
Jena - Bremen
7
Die erste Gelbe Karte gibt es für die Bremer: Eggersglüß bringt Suczus links am eigenen Sechzehner ziemlich rustikal zu Fall. Der anschließende Freistoß von Eckardt fliegt rechts am Kasten vorbei.
 
1
So, bis auf die verschobene Partie in Karlsruhe sind nun alle Partien der Konferenz angepfiffen. Dann mal los!
Jena - Bremen
4
Die Gäste kommen gleich in den Anfangsminuten zu drei Eckbällen in Folge, die bringen aber noch nichts ein.
Chemnitz - Würzburg
1
Auch in Chemnitz rollt nun der Ball. In den weiteren Partien verzögert sich der Anpfiff etwas.
Jena - Bremen
1
Mit dem Anpfiff in Jena ist die Konferenz eröffnet.
Lotte - Meppen
 
Der Aufsteiger aus Meppen spielt bislang eine tolle Saison, 24 Punkte reichen für einen starken achten Platz. Mit weiteren Siegen könnte man sogar an den Aufstiegsplätzen schnuppern. Die Sportfreunde werden etwas dagegen einzuwenden haben, nach dem hart erkämpften 3:2-Sieg in Erfurt wollen sie den Abstand auf die Abstiegsplätze, der derzeit nur drei Punkte beträgt, mit einem weiteren Dreier vergrößern.
Sonnenhof - Erfurt
 
Sonnenhof Großaspach fuhr zuletzt drei Siege in Folge ein, für den Tabellensiebten ist die Aufstiegsregion dadurch immerhin in Sichtweite. Ganz anders die Gäste aus Erfurt. In den letzten sieben Spielen gab es nur einen Punkt, mickrige zehn Zähler hat der Tabellenletzte erst gesammelt. Auch im Umfeld gibt es Probleme: Der ehemalige Präsident Rolf Rombach ist kürzlich zurückgetreten, der verschuldete Klub kann derzeit die Spielergehälter laut eigener Aussage "nicht wie gewohnt zahlen". Mal sehen, wie die Spieler das Chaos wegstecken.
KSC - Zwickau
 
In Karlsruhe wird es etwas später als vorgesehen losgehen. Aufgrund von technischen Störungen des Sonderzuges, der die Zwickauer Fans nach Karlsruhe bringen soll, geht es erst ab 14.30 Uhr los. Die Gäste befinden sich in gefährlicher Nähe zum Tabellenkeller, zuletzt setzte es zwei Niederlagen. Der KSC steht derzeit im Niemandsland der Tabelle, mit einem Sieg könnte der Tabellenneunte immerhin den Anschluss an die oberen Plätze halten.
Chemnitz - Würzburg
 
Nach sechs sieglosen Spielen in Folge gab es für Würzburg zuletzt endlich wieder ein Erfolgserlebnis: Gegen Halle wurde knapp mit 1:0 gewonnen. Trotzdem ist die bisherige Ausbeute katastrophal, der Absteiger steht auf dem vorletzten Platz. Doch auch Chemnitz hat nur zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze und braucht dringend einen Dreier.
Jena - Bremen
 
Ein kampfbetontes Spiel dürfte uns in Jena erwarten, denn für die Hausherren und für die junge Bremer Zweite geht es darum, sich von der Abstiegsregion zu entfernen. Jena hat nur zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze, Bremen II ist als Drittletzter auf jeden Punkt angewiesen. Mit vielen Toren ist nicht zu rechnen, denn beide Teams gehören zu den harmlosesten der Liga. Jena hat bislang erst 15 Treffer erzielt, Bremen nur 13.
Fortuna - Magdeburg
 
Ein interessantes Duell gibt es heute in Köln: Mit der Fortuna und Magdeburg treffen der Tabellenzweite und sein direkter Verfolger aufeinander. Wer verliert, droht Spitzenreiter Paderborn aus den Augen zu verlieren, der bereits jetzt sechs Punkte Vorsprung auf beide Teams hat. Die Form spricht gegen die Gäste, denn die haben in den letzten drei Spielen kein Tor erzielt und nur einen Punkt geholt.
Unterhaching - Paderborn
 
Der Tabellenführer Paderborn hat heute eine schwere Aufgabe vor der Brust. Unterhaching spielt bislang eine ganz starke Saison und steht nach sechs Siegen in sieben Spielen auf dem fünften Platz. Wenn er so weitermacht, gehört der Aufsteiger sogar zu den Aufstiegsaspiranten dieser Saison. Die Paderborner haben sechs Punkte Vorsprung auf ihre Verfolger und das mit Abstand beste Torverhältnis der Liga. Bis auf einen Ausrutscher in Jena (1:3) holten die Ostwestfalen zuletzt einen Sieg nach dem anderen. In Haching soll nun einer dazukommen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Konferenz des 16. Spieltages.
3. Liga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Paderborn
16
13
1
2
43:17
26
40
  2
Magdeburg
16
11
1
4
24:15
9
34
  3
Fort. Köln
16
9
4
3
27:15
12
31
  4
Wehen
16
9
3
4
31:11
20
30
  5
U'haching
16
9
1
6
28:24
4
28
  6
Großaspach
16
8
3
5
23:20
3
27
  7
Rostock
16
7
4
5
17:12
5
25
  8
Karlsruhe
16
7
4
5
18:17
1
25
  9
Meppen
16
7
4
5
22:22
0
25
  10
Halle
16
5
5
6
25:24
1
20
  11
Aalen
16
5
5
6
21:22
-1
20
  12
CZ Jena
16
5
4
7
17:22
-5
19
  13
Lotte
16
5
3
8
20:23
-3
18
  14
Chemnitz
16
4
4
8
21:27
-6
16
  15
Würzburg
16
4
4
8
18:28
-10
16
  16
Osnabrück
16
4
4
8
17:27
-10
16
  17
Zwickau
16
4
4
8
15:26
-11
16
  18
Münster
16
3
5
8
16:24
-8
14
  19
Bremen II
16
3
5
8
14:27
-13
14
  20
Erfurt
16
2
4
10
9:23
-14
10
Copyright © 2017 Perform Media Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten