Liveticker: Fußball , RB Leipzig - 1899 Hoffenheim, 31.10.2018

0   :   3
1   :   5
0   :   2
0   :   2
0   :   3
3   :   0
3:2 n.V.
1   :   2
2:4 i.E.
5:6 i.E.
1   :   5
3:2 n.V.
2   :   1
0   :   3
2   :   0
0   :   5
Red Bull Arena
RB Leipzig
2:0
BEENDET
1899 Hoffenheim
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Damit endet unsere Berichterstattung von der 2. Runde des DFB-Pokals. Wir danken für die Aufmerksamkeit und wünschen noch einen schönen Rest-Abend!
Hoffenheim ließ lediglich in der Anfangsviertelstunde erkennen, dass man unter Umständen einen aktiven Beitrag zum Spiel leisten möchte. Dieses Bemühen jedoch schlief alsbald ein. Über weite Strecken agierte der Gast zu zaghaft und viel zu abwartend. In Rückstand liegend, bekam die Mannschaft von Julian Nagelsmann den Schalter nicht mehr umgelegt. Überhaupt verzeichneten die Kraichgauer während des gesamten Spiels keine wirklich nennenswerte Torchance. Einen Treffer hatte sich die TSG damit auch wahrlich nicht verdient.
RB Leipzig steht zum zweiten Mal in seiner Vereinsgeschichte im Achtelfinale des DFB-Pokals. Die Sachsen feierten einen verdienten und völlig ungefährdeten 2:0-Erfolg gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Über weite Strecken waren die Rasenballer vor 21.042 Zuschauern in der Red Bull Arena die bessere Mannschaft. Zwar benötigten die Männer von Ralf Rangnick mehr als eine halbe Stunde, um herauszufinden, wo sich denn das gegnerische Tor befindet, doch nach dem einen Torschuss vor der Pause entwickelten die Hausherren nach Wiederbeginn mehr Zielstrebigkeit. Und mit dem eingewechselten Timo Werner war nun auch der Vollstecker gefunden. Bis weit in die Schlussphase blieben die Roten Bullen aktiv und ließen vor allem auch defensiv überhaupt nichts anbrennen.
90.+4. | Dann ist Feierabend in der Red Bull Arena!
90.+3. | Peter Gulacsi muss dann doch noch einmal parieren. Der Distanzschuss von Kerem Demirbay aus halblinker Position lenkt der RB-Keeper zur Ecke. Diese bleibt im Anschluss ohne Ertrag.
präsentiert von