Benito Villamarín
FC Barcelona
1:2
BEENDET
FC Valencia
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Das soll es dann also gewesen sein vom spanischen Pokal 2018/2019. Wir gratulieren den neuen "Campeones" der Copa del Rey, dem FC Valencia, und verabschieden uns. Vielen Dank für das Interesse in dieser Spielzeit und hoffentlich auf ein Neues im nächsten Jahr! Adios.
Für die Kastilier ist es nach dem Erreichen der Champions League das nächste (noch größere) Erfolgserlebnis und für den Verein der erste Titel seit elf Jahren. Entsprechend groß sind die Emotionen bei der Siegerehrung. Auf der anderen Seite gibt sich Barcelona als fairer Verlierer und gratuliert artig, wenn auch die Enttäuschung über die heutige Leistung allen Spielern ins Gesicht geschrieben steht. Während Valencia den perfekten Saisonabschluss feiert, geht man bei den Katalanen mit einem unguten Gefühl in die Sommerpause.
Ekstase pur beim Außenseiter, der sich wider aller Erwartungen durchgesetzt hat - und zwar verdientermaßen. Auch wenn sich Barca in der zweiten Hälfte formverbessert präsentierte und stärker wurde, hielt Valencia dem Druck stand. Die Blanquinegros verteidigten leidenschaftlicher und nutzten ihre wenigen Chancen - mit Ausnahme von Guedes am Ende - eiskalt. Der Titel geht in diesem Fall an das Team, das heute den größeren Willen und die größere Einsatzbereitschaft an den Tag gelegt hat.
90.+6. | Dann ist Schluss! Der FC Valencia bezwingt den FC Barcelona mit 2:1 und ist neuer spanischer Pokalsieger.
90.+5. | Während mehrere Spieler mit Krämpfen am Boden liegen, bekommt Barca noch einen Eckball. Cillessen ist mit vorne, doch sein Gegenüber Domenech kann die Kugel pflücken. Sein Abwurf findet erneut Guedes, der in die gegnerische Hälfte läuft und aufs leere Tor abschließen kann. Er schlenzt den Ball über Roberto - aber auch übers Tor. Die zweite Hundertprozentige, die der Portugiese liegen lässt.