Fussball \ Champions League

- , Saison 2017/2018

FUSSBALL Liveticker

Play-Offs - Konferenz
16.08. Ende
Olympiakos Piräus
HNK Rijeka
16.08. Ende
Celtic Glasgow
FC Astana
16.08. Ende
Hapoel Beer Sheva
NK Maribor
16.08. Ende
Medipol Basaksehir
FC Sevilla
16.08. Ende
SSC Neapel
OGC Nizza
Letzte Aktualisierung: 11:00:04
 
 
Das war unsere heutige Konferenz zu den Hinspielen in den Playoffs der Champions League. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Mitlesern und wünschen eine gute Nacht. Bis zum nächsten Mal!
 
 
Auch nach der Halbzeit blieb es also dabei, in allen fünf Begegnungen war eine Menge los, über zu wenig Tore konnten wir uns nicht beschweren. Gleich drei Partien endeten mit 2:1, was für das Rückspiel viel Spannung verspricht. Hapoel und Olympiakos werden den knappen Vorsprung auswärts verteidigen müssen, Sevilla holte das 2:1 bei Basaksehir und hat jetzt umso bessere Karten im Heimspiel. Einen Haken darf man getrost hinter das Duell zwischen Celtic und Astana setzen, nach der 0:5-Schlappe im Celtic Park wird für die Kasachen nicht mehr viel zu holen sein. Einen großen Schritt in Richtung Gruppenphase hat auch Neapel gemacht, wobei der 2:0-Heimsieg gegen Nizza noch höher hätte ausfallen können.
 
90+3
Damit geht die Konferenz zu Ende, alle fünf Partien sind abgepfiffen.
Piräus - Rijeka
90+3
Toooooooooooor! OLYMPIAKOS PIRÄUS - NK Rijeka 2:1 - Torschütze: Jacques-Alaixys Romao. Riesenjubel in Piräus! In der Nachspielzeit kommen die Gastgeber doch noch zum 2:1. Fortounis scheitert mit seinem Freistoß aus etwa 25 Metern noch am Keeper, doch Olympiakos bleibt am Ball. Von rechts kommt die Kugel zurück vors Tor, der mitaufgerückte Verteidiger hält den Kopf hin und bringt die Anhänger mit seinem Tor zum Jubeln.
Basaksehir - Sevilla
90+3
Das Spiel ist zu Ende, Sevilla schlägt Basaksehir mit 2:1.
Basaksehir - Sevilla
90+1
Die Großchance zum Ausgleich! Der wird Basaksehir wohl hinterhertrauern. Der eingewechselte Stefano Napoleoni kommt nach Flanke von rechts in der Mitte zum Kopfball, Rico lenkt die Kugel gerade noch über die Latte und rettet Sevilla damit wahrscheinlich den Sieg.
Celtic - Astana
90
Toooooooooor! CELTIC GLASGOW - FK Astana 5:0 - Torschütze: Igor Shitov. Bitter für Astana, die Kasachen kommen im Celtic Park böse unter die Räder. Griffith kommt halbrechts vor dem Sechzehner an den Ball und schlenzt ihn in Richtung Tor Sein Bewacher Shitov bekommt noch die Fußspitze an den Ball und fälscht ab, der Ball schlägt unhaltbar im linken Eck ein.
Neapel - Nizza
87
Neapels Piotr Zielinski zieht aus großer Distanz ab, das Leder geht knapp rechts vorbei. Vorbereitet wurde die Aktion von Jorginho.
Piräus - Rijeka
83
Auch in Piräus gibt es einen Platzverweis: Rijeka-Linksverteidiger Zhuta leistet sich ein Handspiel links vor dem Sechzehner und sieht die Gelbe Karte. Es ist seine zweite, deshalb muss er frühzeitig in die Kabine.
Basaksehir - Sevilla
84
Toooooooooor! Istanbul Basaksehir - FC SEVILLA 1:2 - Torschütze: Wissam Ben Yedder. Sevilla geht erneut in Führung und macht einen großen Schritt in Richtung Gruppenphase. Rückkehrer Jesus Navas bringt den Ball flach und scharf an den ersten Pfosten. Dort steht Stürmer Yedder frei und macht es ganz fein, mit der Hacke schiebt er die Kugel an Babacan vorbei ins Tor.
Neapel - Nizza
79
Mehrere Nizza-Akteure beschweren sich beim Schiedsrichter über die Rote Karte für Koziello. Auch der bereits verwarnte Stürmer Plea mischt munter mit, sieht dafür prompt die zweite Gelbe Karte und muss ebenfalls vom Feld.
Neapel - Nizza
79
Rote Karte! Nizza ist in Unterzahl. Vincent Koziello geht im Mittelfeld gegen Zielinski mit gestrecktem Bein in den Zweikampf, erwischt den Gegenspieler sehr unglücklich am Schienbein und sieht vom Unparteiischen für das Foul direkt Rot.
Hapoel - Maribor
79
Hapoel bleibt die gefährlichere Mannschaft: Ball pariert. Tomas Pekhart kommt zentral im Sechzehner zum Kopfball, scheitert aber an Handanovic.
Celtic - Astana
79
Tooooooor! CELTIC GLASGOW - FK Astana 4:0 - Torschütze: James Forrest. Celtic weiter in Torlaune! Erneut wird der Treffer stark von Griffiths vorbereitet. Rechts am Sechzehner hält er die Kugel und spielt genau im richtigen Moment auf den hinterlaufenden Forrest, der schiebt die Kugel überlegt und flach ins lange Eck.
Piräus - Rijeka
75
Marko Marin versucht es mit dem rechten Fuß aus der Distanz, der zentrale Ball wird aber vom Schlussmann abgewehrt. Das war die letzte Aktion von Marin, er wird kurz danach für Felipe Pardo ausgewechselt.
Basaksehir - Sevilla
74
In diesem Spiel scheint alles möglich, es bleibt nach wie vor ausgeglichen. In diesen Minuten sind wieder die Gäste am Drücker und sind die etwas aktivere Mannschaft.
Neapel - Nizza
70
Tooooooooooor! SSC NEAPEL - OGC Nizza 2:0 - Torschütze: Jorginho (Elfmeter). Cool gemacht! Jorginho läuft langsam an, verzögert den letzten Schritt und setzt den Ball dann flach in die linke Ecke.
Neapel - Nizza
69
Elfmeter für Neapel! Nach einem Doppelpass mit Insigne ist Mertens auf links wieder einmal auf und davon.Jallet will klären, kommt aber zu spät und mäht Mertens auf der Strafraumlinie um.
Piräus - Rijeka
66
Toooooooooor! OLYMPIAKOS PIRÄUS - HNK Rijeka 1:1 - Torschütze: Vadis Odjidja-Ofoe. Olympiakos ist zurück im Spiel! Der eben erst eingewechselte Fortounis findet sich perfekt ein und bereitet den Treffer vor. Er setzt sich auf rechts durch und legt flach in die Mitte, dort kommt Odjidja-Ofoe zum Abschluss und setzt die Kugel unhaltbar rechts unter die Latte.
Basaksehir - Sevilla
64
Toooooooooor! ISTANBUL BASAKSEHIR - FC Sevilla 1:1 - Torschütze: Eljero Elia. Basaksehir gleicht aus! Nach einem Ballverlust der Spanier geht es schnell, Tekdemir schickt den schnellen Elia steil auf die Reise. Der legt sich den Ball einmal vor, lässt Pareja stehen und trifft durch die Beine von Rico ins Netz.
Celtic - Astana
64
Celtic gibt weiter den Ton an, verpasst aber den vierten Treffer. Erneut geht es viel zu einfach, nach einem Steilpass läuft Leigh Griffiths über links alleine auf den Kasten zu. Er zieht mit Vollspann ab, jagt den Ball aber knapp links daneben.
Basaksehir - Sevilla
63
Großchance zum 1:1! Über halbrechts wird Tekdemir in den Sechzehner geschickt und legt flach in die Mitte. Am Elfmeterpunkt kommt Adebayor zum Schuss, doch Torwart Rico ist schnell unten und kann den Flachschuss parieren.
Celtic - Astana
60
Toooooooooor! CELTIC GLASGOW - FK Astana 3:0 - Torschütze: Scott Sinclair. Sinclair schnürt den Doppelpack! Celtic ist auf bestem Wege in die Königsklasse. Astana verliert vorne den Ball und hat dann hinten keine Ordnung. Celtic-Stürmer Griffiths läuft auf die Abwehr zu und spielt im perfektem Moment steil auf Sinclair, der kommt frei vor dem Keeper zum Abschluss und bleibt auch diesmal cool.
Hapoel - Maribor
59
Auch in Führung bleibt Hapoel die gefährlichere Mannschaft. John Ogu wird von Ghadir bedient und zieht mit links aus der Distanz ab, Keeper Handanovic reißt schnell die Hände hoch und verhindert Schlimmeres.
Neapel - Nizza
57
Bei Gegenstößen bleiben aber auch die Gäste immer wieder gefährlich. Stürmer Alassane Plea kommt gleich vor dem Sechzehner zum Schuss, der Ball wird leicht abgefälscht und rollt am linken Pfosten vorbei.
Neapel - Nizza
53
Neapel kommt immer wieder zum Abschluss. Diesmal zieht Insigne nach Vorarbeit von Hamsik im Sechzehner ab, scheitert mit dem zentralen Schuss aber am Keeper.
Piräus - Rijeka
51
Olympiakos will den Ausgleich und beginnt druckvoll wie schon in der ersten Hälfte. Marin täuscht vor dem Sechzehner den Schuss an und zieht an seinem Gegenspieler vorbei. Bevor er abziehen kann, wird er aber doch noch von einem Verteidiger gestoppt.
Basaksehir - Sevilla
51
Gefährlich! Es gibt Freistoß für Basaksehir aus guter Position, halbrechts und etwa 20 Meter vor dem Tor. Kapitän Emre Belözoglu läuft an und hebt den Ball über die Mauer, aber auch ganz knapp über die Latte.
Hapoel - Maribor
48
Gute Möglichkeit zum 3:1 für Hapoel: Maharan Radi fasst sich ein Herz und zieht aus der zweiten Reihe ab, Keeper Sluga wehrt auf der Linie ab.
Neapel - Nizza
47
Wie im ersten Durchgang will Neapel gleich die Initiative übernehmen. Jorginho bedient Angreifer Insigne mit einem Steilpass, der steht aber im Abseits und wird zurückgepfiffen.
Basaksehir - Sevilla
46
Weiter geht's! In Istanbul rollt der Ball als Erstes wieder.
 
 
So kann es ruhig weitergehen! Die Konferenz bietet heute Partien mit viel Tempo und Toren, keines der Spiele geht torlos in die Pause. Mit Celtic, Napoli und Sevilla werden drei Teams ihrer Favoritenrolle gerecht und gehen mit verdienter Führung in die Halbzeit. Hapoel wurde kurz von Maribor durch das frühe 0:1 geschockt, drehte die Partie aber bis zur Pause. Kalt erwischt wurde Olympiakos, das gegen Rijeka scheinbar alles im Griff hatte, kurz vor Ende der Hälfte aber das 0:1 hinnehmen musste. Wenn die Griechen nicht zum zweiten Mal hintereinander in den Playoffs scheitern wollen, sollte nach der Pause zumindest der Ausgleich her, ansonsten droht eine sehr schwierige Ausgangsstellung für das Rückspiel. Gleich geht es weiter!
 
45+2
Pause! Alle fünf Partien sind in der Halbzeit.
Hapoel - Maribor
45+1
Tooooooooor! HAPOEL BEER SHEVA - FK Maribor 2:1 - Torschütze: Shir Tzedek (Elfmeter). Souverän gemacht: Tzedek verlädt Keeper Handanovic, setzt den Ball hoch in die linke Ecke und bringt Hapoel in Führung.
Hapoel - Maribor
45+1
Elfmeter für Hapoel! Nach einem Foul von Blaz Vrhovec zeigt der Schiri auf den Punkt und dem Mittelfeldmann die Gelbe Karte.
Hapoel - Maribor
44
Hapoels Maharan Radi versucht es mit dem rechten Fuß aus der Distanz, doch der Ball geht knapp links vorbei. Vorbereitet wurde die Möglichkeit von Tony Nwakaeme.
Celtic - Astana
42
Tooooooooor! CELTIC GLASGOW - FK Astana 2:0 - Torschütze: Scott Sinclair. Celtic legt nach: Nach einem misslungenen Klärungsversuch von Astana in der eigenen Hälfte rollt der Ball genau in den Lauf von Celtic-Stürmer Sinclair. Der kommt frei in den Sechzehner, behält vor dem Keeper die Nerven und schiebt die Kugel flach links rein.
Piräus - Rijeka
41
Tooooooooor! Olympiakos Piräus - HNK RIJEKA 0:1 - Torschütze: Heber. Olympiakos macht das Spiel, Rijeka das Tor! Torschütze ist der Brasilianer Heber. Der macht es nicht etwa so, wie es sein Name vermuten lässt, sondern jagt die Kugel aus 18 Metern humorlos flach in die linke Ecke.
Basaksehir - Sevilla
40
Basaksehir schwimmt! Diesmal ist es Joaquin Correa, der über links ungestört in den Sechzehner dringen und abschließen kann, er scheitert aber am Keeper Babacan.
Neapel - Nizza
39
Mit einem seltenen Konter kommt Nizza zur ersten Großchance: Allan Saint-Maximin treibt bei einem Konter den Ball über das halbe Feld bis an den Sechzehner. Aus etwa 18 Metern zieht er ab, sein Schuss geht knapp links vorbei.
Basaksehir - Sevilla
37
Sevilla meldet sich in diesen Minuten zurück und wird wieder etwas offensiver. Stürmer Wissam Ben Yedder kommt halbrechts im Sechzehner frei zum Abschluss, setzt die Kugel aber einen halben Meter neben den linken Pfosten.
Piräus - Rijeka
37
Guillaume Gillet von Olympiakos Piräus sieht eine Gelbe Karte für überhartes Einsteigen.
Piräus - Rijeka
33
Ein alter Bekannter aus der Bundesliga kommt zu einer guten Möglichkeit für Piräus: Marko Marin, der hinter den Spitzen aufgelaufen ist, kommt aus halbrechter Position zum Abschluss, Torwart Sluga lenkt das Leder um den Pfosten.
Celtic - Astana
32
Toooooooooor! CELTIC GLASGOW - FK Astana 1:0 - Eigentor Evgeniy Postnikov. Jubel im Celtic Park! Spielmacher Tomas Rogic schnappt sich auf halbrechts die Kugel, tankt sich gegen mehrere Gegenspieler durch und kommt bis vor den Keeper. Aus spitzem Winkel überlupft er den Schlussmann und bringt den Ball in die Mitte, Verteidiger Postnikov bugsiert die Kugel beim Rettungsversuch mit der Fußspitze über die Linie.
Hapoel - Maribor
31
Guter Angriff der Gastgeber: Nach einem Steilpass auf der linken Seite ist Torschütze Nwakaeme durch und bringt den Ball flach in die Mitte, vor seinem Mitspieler fängt Keeper Handanovic die Hereingabe aber ab.
Neapel - Nizza
29
Auch in Neapel geht es in nur eine Richtung. Die Gastgeber haben nach dem 1:0 lange nicht genug und greifen unaufhörlich an, Nizza steht mit allen Feldspielern tief in der eigenen Hälfte.
Basaksehir - Sevilla
29
Gabriel Mercado vom FC Sevilla sieht eine Gelbe Karte für überhartes Einsteigen.
Basaksehir - Sevilla
27
Bei strömendem Regen haben die Türken jetzt mehr Ballbesitz und drücken auf den Ausgleich, Sevilla hat sich nach dem Führungstreffer zurückgezogen.
Hapoel - Maribor
24
Beide Teams waren jeweils mit ihrem ersten Torschuss erfolgreich und suchen auch weiterhin den Abschluss. Diesmal ist es John Ogu, der es für Hapoel aus der zweiten Reihe versucht, sein Schuss wird aber geblockt und kommt nicht bis zum Tor.
Celtic - Astana
22
Celtic gibt den Ton an, doch nach einem Ballgewinn kommen die Gäste zu einer Möglichkeit: Muzhikov fängt einen Ball vor dem Sechzehner ab, tanzt seinen Gegenspieler aus und zieht ab, Torwart Gordon hat mit dem Aufsetzer aber wenig Probleme.
Basaksehir - Sevilla
20
Gute Chance zum Ausgleich! Mossoro steckt links im Sechzehner durch auf den startenden Visca. Der zieht aus der Drehung ab, der Schuss rauscht am langen Pfosten vorbei.
Piräus - Rijeka
18
Rijeka-Verteidiger Josip Elez sieht nach einem Foulspiel die Gelbe Karte.
Piräus - Rijeka
17
Olympiakos macht in der Anfangsphase viel Druck, tut sich aber noch schwer, klare Chancen zu erspielen. Einen Abschluss gibt es zwar, doch Nabouhane setzt das Leder per Direktabnahme weit über den Kasten.
Basaksehir - Sevilla
16
Tooooooooor! Istanbul Basaksehir - FC SEVILLA 0:1 - Torschütze: Sergio Escudero. Auch in Istanbul gibt es einen frühen Treffer, die Gäste erzielen die Führung. Nach einem Steilpass von Correa kommt der Ex-Schalker Escudero links im Sechzehner an den Ball. Er zieht sofort flach ab, im langen Eck schlägt es ein.
Neapel - Nizza
13
Tooooooooor! SSC NEAPEL - OGC Nizza 1:0 - Torschütze: Dries Mertens. Es geht Schlag auf Schlag! Oder genauer Tor auf Tor. Diesmal ist es Neapel, das die Führung erzielt. Nach einem langen Ball auf halblinks ist Mertens durch, legt den Ball am herauslaufenden Torwart vorbei und muss nur noch einschieben.
Hapoel - Maribor
12
Tooooooooor! HAPOEL BEER SHEVA - NK Maribor 1:1 - Torschütze: Tony Nwakaeme. Das ging schnell! Nach nur eineinhalb Minuten gibt Hapoel die Antwort. Einen hohen Ball köpft ein Verteidiger aus der Gefahrenzone, doch links vor dem Sechzehner lauert Nwakaeme. Der nimmt den Ball direkt aus der Luft und erzielt ein absolutes Traumtor. Die Kugel fliegt direkt in den rechten Giebel, der Keeper kann nur hinterhersehen.
Hapoel - Maribor
10
Tooooooooor! Hapoel Beer Sheva - NK MARIBOR - 0:1 - Torschütze: Marcos Tavares. Maribor schockt die Gastgeber! Nach einem langen Ball reagiert Stürmer Tavares schneller und geschickter als seine zwei Bewacher, überläuft auch noch den Keeper und schiebt den Ball ins leere Tor.
Celtic - Astana
8
Erneut eine Riesenchance für Celtic! Leigh Griffiths kommt nach einer guten Flanke von Forrest frei zum Kopfball, setzt ihn aber ganz knapp links daneben.
Celtic - Astana
6
Erste Gelbe Karte: Evgeny Postnikov vom FC Astana wird nach einem Foulspiel verwarnt.
Hapoel - Maribor
6
Die Fans machen gute Stimmung auf den Rängen und feuern ihr Team lautstark an.Hapoel übernimmt auch gleich die Initiative und spielt nach vorne, wartet aber noch auf die erste Schusschance.
Celtic - Astana
4
Gefährlich! Celtic kommt zur ersten guten Chance: Nach einem Standard fällt die Kugel Scott Sinclair vor die Füße. Der zieht sofort ab, doch der Ball geht knapp am linken Torwinkel vorbei.
Neapel - Nizza
2
Der erste Abschluss gehört den Gastgebern: Kapitän Hamsik kommt vor dem Strafraum an einen Abpraller und zieht sofort ab, jagt die Kugel aber über das Gehäuse.
Neapel - Nizza
1
Los geht's! Mit dem Anpfiff in Neapel ist die Konferenz eröffnet.
 
 
Olympiakos will zuhause gegen den kroatischen Gegner Rijeka den Grundstein für die Rückkehr in die Königsklasse klarmachen. In der vergangenen Saison verpassten die Griechen zum ersten Mal seit 2010 die Qualifikation für die Gruppenphase, das soll diesmal dringend verhindert werden. Besonders im Blickpunkt steht heute das griechische Abwehrtalent Panagiotis Retsos. Scouts mehrerer internationaler Vereine, darunter Monaco, Lyon oder Basel, sollen sich angekündigt haben, um den 19-Jährigen unter die Lupe zu nehmen.
 
 
Mit Celtic Glasgow und FK Astana aus Kasachstan treffen zwei alte Bekannte aufeinander. Dieses Duell gab es bereits letztes Jahr in der dritten Runde der Champions-League-Qualifikation. Damals gab es ein Herzschlagfinale, erst durch einen Elfmeter in der letzten Minute des Rückspiels kam Celtic weiter. Nun bietet sich für Astana die Chance zur Revanche.
 
 
Der slowenische Vertreter Maribor schaffte es zuletzt 2014 in die Gruppenphase der Königsklasse. Wie damals trifft man heute auf einen israelischen Gegner, nämlich Hapoel. Die Gastgeber scheiterten letztes Jahr in den Playoffs und wagen nun einen weiteren Anlauf für die erste Teilnahme an der Champions League.
 
 
Neu mit dabei ist Istanbul Basaksehir, türkischer Vizemeister und Überraschungsklub der vergangenen Saison. Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, den etablierten Istanbuler Großclubs Konkurrenz zu machen, und dafür einige namhafte Transfers getätigt. Bekannte Namen wie Emmanuel Adebayor, Gael Clichy oder Eljero Elia spielen bei den Türken. Trotzdem dürfte der international erfahrenere FC Sevilla doch leicht favorisiert sein. Dieses Duell ging im Internet übrigens bereits recht unterhaltsam los. Denn auf dem Twitter-Account von Basaksehir wurde ein Foto gepostet, auf dem die zahlreichen Titel des FC Sevilla in der Europa League aufgelistet waren. Dazu die an den Gegner gerichtete Frage: „Wollt ihr die Europa League nicht nochmal gewinnen?“ Der hatte eine schnelle Antwort parat: „Danke, aber wir haben viele davon. Lieber ihr zum ersten Mal.“
 
 
Sehr ansprechend für den neutralen Beobachter dürfte das Duell zwischen Neapel und Nizza werden, hier treffen zwei technisch hochwertige Teams aufeinander. Die Partie ist allerdings nicht ohne Brisanz, denn bei einem Testspiel vor zwei Jahren kam es zu Ausschreitungen zwischen Fans beider Seiten. Sowohl im Hin- als auch im Rückspiel sind deshalb keine Gästefans zugelassen. Nizza ließ kürzlich mit dem Transfer von Wesley Sneijder aufhorchen, der holländische Spielmacher ist heute allerdings noch nicht mit dabei.
 
 
Weiter geht es heute mit den Hinspielen in den Playoffs für die Champions League. Die gestrigen Partien, darunter das Duell zwischen Hoffenheim und Liverpool, sorgten schon für gute Unterhaltung, auch heute dürfte es spannende Spiele geben. Für alle Beteiligten steht viel auf dem Spiel, schließlich bringt die Teilnahme an der Königsklasse nicht nur viel Renommee, sondern auch direkt einen zweistelligen Millionenbetrag in die Vereinskasse. Folgende Begegnungen hätten wir heute zu bieten: Neapel gegen Nizza, Istanbul Basaksehir trifft auf den FC Sevilla, Hapoel Beer-Sheva empfängt Maribor, Olympiakos spielt gegen Rijeka und Celtic Glasgow trifft zuhause auf den FC Astana.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen zur Konferenz der Hinspiele in der Qualifikation zur Champions League.
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Qualifikation